Schwarze Striemen an hausfasade

Diskutiere Schwarze Striemen an hausfasade im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Liebe Fachleute Ich habe mir eine Eigentumswohnung in einer grösseren Überbauung (54 Wohnungen) gekauft. Die gesamte Anlage besteht aus...

  1. sisifuss

    sisifuss

    Dabei seit:
    19. Februar 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Schweiz
    Liebe Fachleute

    Ich habe mir eine Eigentumswohnung in einer grösseren Überbauung (54 Wohnungen) gekauft. Die gesamte Anlage besteht aus hintereinander gestaffelten Blöcken mit je 12 Wohnungen. Ich wohne in der vordersten Reihe. Die Blöcke sind 3 stöckig.
    Der Bau wurde 2005 errichtet und 2006 fertig gestellt. Das alter des Baus ist also gut 5 Jahre. Mehr und mehr sind Streifen auf der Fassade sichtbar und ich kann mir nicht erklären woher die kommen (Heizung, Cheminee, Gummi ...). Hat einer von Euch Fachpersonen eine Idee wie ich da am besten vorgehe um Klarheit zu erhalten?

    Interessant ist, dass nur der vorderste Block diese Streifen zeigt. Die dahinter liegenden 3 Reihen sind sauber und schneeweiss. Ebenso die Rückseite dieses Blocks weist die Streifen nicht auf.

    Meine Fragen:

    1. Woher könnten diese Streifen herkommen.

    2. Wie würdet Ihr versuchen den Grund und Auslöser dafür zu finden?

    Ich danke jedem jetzt schon der sich die Zeit nimmt mir eine Antwort zu geben.

    Liebe Grüsse

    sisifuss
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. svjm

    svjm

    Dabei seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Ort:
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Wasserablaufspuren...

    ....auch wenn ich auf den Bildern nicht so vieles erkennen kann. Bei dem Dachüberstand aber, je nach Bewitterung, normal.

    svjm
     
  4. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Algenbildung auf dem WDVS, kommt fast überall vor.
     
  5. sisifuss

    sisifuss

    Dabei seit:
    19. Februar 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Schweiz
    Hallo svjm

    Ganz herzlichen Dank für Deine schnelle Antwort. Wieso meinst Du "bei diesem Dachüberstand" normal? Es stimmt schon, dass dies die Wetterseite ist. Aber woher denkst Du, dass der Schmutz kommt? Wenn ich nur wüsste wie ich grössere Bilder anfügen kann?

    Vielen Dank für Eure Hilfe
     
  6. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Jau... Ein Eimer Farbe hilft dagegen...
     
  7. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Lesen hilft!

    Manchmal muss man sich hier schon fragen, ob hier die Themen auch richtig u. vollständig gelesen werden, oder einfach nur überflogen und schon losgeschrieben wird!

    Wenn's nur an einem Block vorkommt, kann's ja wohl kaum...
    ...mit dem Dachüberstand zu tun haben...
    ...an der WDVS liegen...

    Ja klar, Farbe hilft. Alle 5 Jahre sollte man die Fassade schon streichen!:motz

    Jetzt dürft ihr wieder...
     
  8. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Doch...

    Schon oft gehabt... Wenn dann noch Abtropfstellen da sind wird es richtig hässlich...
     
  9. Lebski

    Lebski Gast

    Es kann am Dachüberstand liegen. Die Blöcke sind hintereinander, der vordere schirmt die dahinter ab. Deshalb zeigt nur der Vorne diese Auffälligkeiten.

    WDVS haben Algiziede drin, die sind auswaschbar. Schon möglich, dass dadurch eine Veralgung am vorderen Haus schneller als bei den hinteren passiert. Scheint auch bei der Wand ohne Überstand (mit Mauerkrone) noch extremer zu sein.
     
  10. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Algenbildung wird durch sehr viele Faktoren beeinflußt.
    Kann die Fassade schnell abtrocknen
    Sonneneinstrahlung
    Wind
    Bäume

    Mitunter sieht das vordere Haus schlimm aus, das Nachbarhaus dagegen erstrahlt noch in reinem Weiß. Ist normal. Wer sich für WDVS aus Styoropor entscheidet, muß eben mit Veralgung rechnen.
     
  11. sisifuss

    sisifuss

    Dabei seit:
    19. Februar 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Schweiz
    He -> Ihr seid super

    Danke!

    Ganz toll wie Ihr Eure Meinungen mitteilt.

    Ich kann nicht ganz verstehen, dass noch niemand Heizung oder Cheminee angesprochen hat. Glaubt Ihr nicht dass dies auch einen Zusammenhang haben könnte?

    Die Fassade ist sehr exponiert. Es ist die Wetterseite und es regnet immer voll daran. Ebenso die Sonne scheint von 11h00 bis sie unter geht voll an diese Wand.

    Ich habe da noch ein anderes Bild angefügt. Vielleicht seht Ihr da noch etwas mehr.

    Interessieren würde mich ob das etwas mit verstecktem Mangel zu tun haben könnte?

    Weiterhin lieben Dank für Eure Beiträge!

    Sisifuss
     
  12. #11 Hundertwasser, 19. Februar 2012
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Beim ersten Absatz stehe ich noch voll hinter deiner Meinung, würde den jedoch ergänzen "Fassade wird ständig beregnet". Der zweite Absatz ist insofern richtig das jede Fassade veralgen kann. Das hat mit dem Dämmstoff nur ganz wenig bis gar nichts zu tun (oder glaubst du im vorliegenden Fall ist nur die von Algen befallene Fläche mit EPS gedämmt und der Rest nicht?)

    Bei der hier gezeigten Fassade kann es durchaus sein, das aufgrund der baulichen Situation zu einer ständigen Befeuchtung des vorgesetzten Baukörpers kommt. Das würde ein Algenwachstum nur an diesem Fassadenteil natürlich beschleunigen. Immer vorausgesetzt, es handelt sich hier um Algenbewuchs, wovon ich aber ausgehe.

    Analyse: An der befallenen Fläche mal etwas Chlorreiniger aufsprühen und zwei Tage warten. Die betroffenen Fläche sollte im trockenen zustand jetzt hellgrau sein wenn es sich um Algenbewuchs handelt.

    Abhilfe: Blechüberstand vergrößern (hilft auch gegen Verschmutzungen)
    Fassade desinfizieren und Fassadenfarbe mit gekapselten Fungiziden streichen. Dabei Umweltschutzauflagen beachten.
     
  13. #12 Hundertwasser, 19. Februar 2012
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Ergänzung:

    Auf dem ganz rechten Bild sieht man sehr schön, das trotz der gleichen Ausrichtung der Fassade die Oberfläche in den durch Dachüberstand geschützten Fassadenteilen keinen Befall hat.
     
  14. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Einspruch!
    Befall ist ebenso vorhanden. Nur nicht ganz so intensiv.
    (Sehe ich, obwohl ich die Sehhilfe zu Hause selten trage...;))
     
  15. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    @Hundertwasser:
    Die Wahl des Dämmstoffs hat durchaus Einfluß auf die Veralgung der Oberfläche. Bei Verwendung von sorptionsfähigen Dämmstoffen, wie z.B. Holzweichfaser, ist das Risiko schon deutlich geringer. Es sind andere Oberflächentemperaturen etc vorhanden
     
  16. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    vielleicht ist veralgung und feuchtigkeit das thema?
    die verstärkt über dem fenster (feuchtwarme luft von innen) auftretende schlierenbildung
    könnte darauf hinweisen.

    welchen einfluss soll ein kamin haben? russ? hmm ..
     
  17. #16 Hundertwasser, 19. Februar 2012
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Hmm, gibt vielleicht mein Monitor nicht her, ich sehe nix.

    Die Sache schreit nach einer Nahaufnahme der betroffenen Flächen. Bitte einen Meterstab oder ein Lineal ins Bild halten.
     
  18. svjm

    svjm

    Dabei seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Ort:
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Hallo,

    naja, es ist kein Dachüberstand vorhanden und mit der Bewitterung war ja auch nicht so am Thema vorbei, wie ein Kollege hier meinte beitragen zu müssen.

    Ob es Schmutz, Veralgung o.ä. ist, dazu sind ja schon ein paar Worte geschrieben worden. Und auf einer horizontalen Attikaabdeckung kann sich auch ganz ordinärer Schmutz ansammeln.

    Wer mit offenen (und nicht mal geschulten) Augen durchs Land geht, wird das Bild regelmäßig finden, an der Wetterseite.

    Für regelmäßige Bonn-Besucher kann ich die Museumsmeile und drumherum entstandene Neubauten als Referenzen empfehlen. Ganz besonders der berühmte, ehemalige "Schwimmkörper" in Rheinufernähe...

    Ein Gruß
    svjm
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 schwarzmeier, 20. Februar 2012
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    Ich würde da selber gar nichts tun und bei der Hausverwaltung Meldung machen .
    ......
     
  21. sisifuss

    sisifuss

    Dabei seit:
    19. Februar 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Schweiz
    Wie am besten das Problem beheben?

    Liebe Fachleute

    Ganz herzlichen Dank für all die guten Hinweise. Ich bin selber eher erstaunt, dass es sich hier um Algenbildung handeln könnte. Aber dies ist absolut nicht von der Hand zu weisen! Denn eine Fassade (links vom Haus) ist richtig gehend schmutzig (so leicht bräunlich/grünlich). Also würde dies für diesen Algenbefall sprechen.

    Die Fragen wären jetzt nur:
    1. Wie behebt man dieses Problem am Besten so, dass es möglichst dauerhaft hält und keinen Befall mehr geben könnte? Oder ist das gar nicht möglich?
    2. Wie entwickeln sich diese Algen, wenn man nichts macht? Wird dann die Fassade immer dunkler und "schmutziger"?
    3. Wer ist für ein solches Problem der richtige Ansprechpartner? Ist das ein Maler oder ein Bauingenieur oder eine andere Art von Fachmann?

    Wiederum ganz herzlichen Dank für Eure Hilfe.

    Sisifuss
     
Thema:

Schwarze Striemen an hausfasade

Die Seite wird geladen...

Schwarze Striemen an hausfasade - Ähnliche Themen

  1. Versiegelung von schwarzem Kleber (Bitumen- / Teerhaltig)

    Versiegelung von schwarzem Kleber (Bitumen- / Teerhaltig): Hallo, ich bin gerade dabei eine Wohnung zu Sanieren (BJ Ende 60er) und nun im Gang und in der Küche unter dem Teppich auf schwarzen Kleber...
  2. Was sind das für schwarze Flecken an unserer Holzfassade

    Was sind das für schwarze Flecken an unserer Holzfassade: Hallo, weiß jmd. was das sein kann? An unserer roten Holzfassade vsind auf der Ostseite schwarze Punkte teilweise Schlieren. Danke.
  3. Schwarze Flecke bzw. Punkte auf YTONG-Steinen

    Schwarze Flecke bzw. Punkte auf YTONG-Steinen: Hallo Wir haben im August angefangen ein EFH zu bauen. Leider hat der Rohbau im Oktober etwas Regen abbekommen. Ende Oktober kam denn der...
  4. Schwarze Flecken im Keller, Fachwerkhaus

    Schwarze Flecken im Keller, Fachwerkhaus: Hallo, ich bin neu hier im Forum. Ich habe folgende Probleme. Wir haben ein Haus übernommen. Es handelt sich hierbei um ein Fachwerkhaus,...
  5. Dachdämmung - Glaswolle mit schwarzen Stellen

    Dachdämmung - Glaswolle mit schwarzen Stellen: Hallo zusammen, wir haben vor kurzem unser Haus, Bj. 82 bezogen und haben innen sehr viel neu gemacht. Im 1.OG haben wir auch die Holzdecken...