Secucell=DIN 18195 Teil 6

Diskutiere Secucell=DIN 18195 Teil 6 im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo, mit meinem BT war laut Werkvertrag eine schwarze Wanne gegen Lastfall II gem. DIN vereinbart. Bekommen habe ich eine Kellerabdichtung von...

  1. DA

    DA Gast

    Hallo,

    mit meinem BT war laut Werkvertrag eine schwarze Wanne gegen Lastfall II gem. DIN vereinbart. Bekommen habe ich eine Kellerabdichtung von Secucell (www.secucell.de).

    Dazu folgende Fragen:

    1) Lastfall II gibts ja nicht mehr. Soweit ich das auslege müßte eine Lastfall II Abdichtung eigentlich Teil 6 sein, oder?

    2) Ist die Abdichtung von Secucell eine Abdichtung gem. DIN 18195 teil 6? Ich denke nicht, da zwar die dicke der EPDM-Schicht OK ist, aber nicht der Aufbau davor/dahinter. Was sagen die Experten???
     
  2. MB

    MB Gast

    Da hatte ich mit Herrn Sagenschneider ein langes Gespräch. Genaugenommen entspricht der Aufbau NICHT der DIN 18195, teil 6, Abschnitt 8. Und zwar deshalb nicht, weil laut DIN die EPDM-Bahn mit 400 % Dehnung in zwei Lagen Rohfilzpappe mit 0% dehnung eingepackt werden müßte.
    Tschuldigung, aber was da in der DIN steht ist Schwachsinn! Vergleichbar mit einem Porsche 911 Carrera 4 auf Holzrädern.
    Vielleicht gibt es zu denken, daß ich noch keinen einzigen Schadenfall bei dem System hatte?
     
  3. DA

    DA Gast

    Sehr gut, daß wollte ich hören. So sehe ich das auch. Daß wir uns nicht falsch verstehen, Herr Sagenschneider und seine Firma sind die einzigen die in Zusammenhang mit diesem Bauträger stehen die eine vernünftige Arbeit geleistet haben. Jetzt geht es ja darum dem BT kostenmäßig und verhandlungstechnisch auf die Finger zu klopfen. Und vereinbart war halt eine Dichtung nach DIN und Secucell ist nicht gleich DIN. Problematisch ist noch die Einordnung von Lastfall II. Ist das nun noch Teil 4 oder schon 6?

    Im übrigen Faxe ich Ihnen mal meine Mängelliste zu. Dabei fehlt noch der Mangel, daß keine Mifa über den Fensterstürzen usw. ist. Auch wieder so ein Megading. Fällt Ihnen dabei was auf, was man besser formulieren sollte???
     
  4. MB

    MB Gast

    Poahh! ich hab die Mängelliste im Auto gelesen (Sämmy ist gefahren). Das bricht ja alle Rekorde!
    Lastfall II gibt es nicht mehr. Es gibt folgende Lastfälle:
    Nichtstauendes Sickerwasser
    Aufstauendes Sickerwasser
    Drückendes Wasser
    Drückendes Wasser liegt dann vor, wenn der höchste gemessene Grundwasserstand weniger als 30 cm unter OK Sohle steht.
     
Thema:

Secucell=DIN 18195 Teil 6

Die Seite wird geladen...

Secucell=DIN 18195 Teil 6 - Ähnliche Themen

  1. Wohnungseingangstüre ...und die DIN-Normen

    Wohnungseingangstüre ...und die DIN-Normen: Eine 4-Eigentümer-WEG möchte neue Wohnungseingangstüren beschliessen und dann einbauen. Der derzeitige Klärungsbedarf lautet: 1. Gilt für...
  2. Nicht DIN-Gerechte Treppe im Altbau

    Nicht DIN-Gerechte Treppe im Altbau: Hallo, ich möchte das Dachgeschoss ausbauen. Aktuell führt dort eine zu steile und zu schmale Treppe hoch. Ich möchte diese Treppe gegen eine neue...
  3. Lankabel ca. 20 Kabel ins Leerrohr, DIN-Norm? Wie durch Decke?

    Lankabel ca. 20 Kabel ins Leerrohr, DIN-Norm? Wie durch Decke?: Guten Tag zusammen. Ich plane einen 24 Port POE Switch in den Keller zu installieren. Vom Verteiler möchte ich dann entsprechend in alle anderen...
  4. Kellerdecke dämmen mit PUR/PIR-Hartschaum (DIN 13165 - WLG 030 < 80mm)

    Kellerdecke dämmen mit PUR/PIR-Hartschaum (DIN 13165 - WLG 030 < 80mm): Hallo liebe Bauexperten, folgender Aufbau soll bei der Decke von Keller zu EG umgesetzt werden: 1 Asphalt (DIN 12524), 3cm 2 Polystyrol PS...
  5. DIN 1986

    DIN 1986: gemäß DIN 1986 5.2.1 sind Sperrwasservorlagen gefordert bei Entwässerung aus Balkonen und Terrassen etc, werden diese innerhalb der Bebauung...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden