Servus aus dem Allgäu

Diskutiere Servus aus dem Allgäu im Übungsraum Forum im Bereich Sonstiges; Servus, ich bin der Simon und seit längerem stiller Mitleser. Wir (meine Frau und ich) haben einen alten Bauernhof (ca. 1900 gebaut) gekauft und...

  1. #1 Pinzman, 20.01.2023
    Pinzman

    Pinzman

    Dabei seit:
    20.01.2023
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    2
    Servus,

    ich bin der Simon und seit längerem stiller Mitleser.
    Wir (meine Frau und ich) haben einen alten Bauernhof (ca. 1900 gebaut) gekauft und machen dort eine Kernsanierung in Eigenregie. Also Elektrik, Heizung, neuer Bodenaufbau, Fenster, Dämmung etc...

    Im Juli haben wir gestartet und meine bisherigen Erfahrungen beim Heimwerken haben sich auf Kleinigkeiten beschränkt. Und das Wissen vom Oldies restaurieren hilft da auch eher bedingt.
    Zum Glück hab ich nur eine linke Hand... und nicht zwei. ;)

    Einen sehr netten Statiker haben wir bereits und ein paar Gewerke haben wir zum Glück in der Familie, wodurch wir insbesondere bei der Planung von Heizung, Elektrik und Dämmung gute Unterstützung haben.

    Viele Grüße
    Simon
     
  2. Tilo

    Tilo

    Dabei seit:
    15.10.2022
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    530
    Beruf:
    Dipl.- Bauingenieur
    Ort:
    Dresden
    Hallo Simon
    Na dann viel Glück und nicht die Lust verlieren, damit dein Vorhaben auch mal fertig sein wird .
     
  3. #3 Hercule, 21.01.2023
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    3.463
    Zustimmungen:
    799
    Respekt. Ich drück die Daumen.
    Tip: österreichische Sanierungsdoku "Hinterholz 8" ansehen :)
     
  4. #4 Pinzman, 23.01.2023
    Pinzman

    Pinzman

    Dabei seit:
    20.01.2023
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    2
    Servus,

    danke euch!
    Bis alles fertig sein soll haben wir zum Glück ca. 8 Jahre angepeilt... ich denke der Zeitrahmen ist realistisch. :D

    Bisher haben wir den gesamten Putz entfernt, die Decken sind leer, Fundamente und Wände geprüft.
    Wenn das Wetter wärmer wird gehts bereits auf den Estrich zu. Dazu fehlen mir noch Rohrgräben und der Sockel für die Heizung will auch noch betoniert werden... Unter 0 Grad ist das aber nicht der Hit.

    Viele Grüße
    Simon
     
  5. #5 Pinzman, 02.01.2024
    Pinzman

    Pinzman

    Dabei seit:
    20.01.2023
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    2
    Servus,

    fast ein Jahr später und es läuft nach wie vor!
    Jedes Wochenende und jeder freie Tag wird auf der Baustelle verbracht, Freunde, Familie und Nachbarn (die inzwischen auch zu guten Freunden geworden sind) helfen tatkräftig mit - da haben wir schon Glück. Wir sind (natürlich) ein bisschen hinter dem Zeitplan aber da wir das größtenteils zu Zweit machen und nicht vom Fach sind haben wir eine gute Lernkurve aber auch ein bisschen mehr Aufwand. Das ist zum Glück nichts, was uns frustriert oder von unserem Ziel abbringt - dem Einzug ins selbstsanierte Eigenheim - der inzwischen in greifbare Nähe rückt. :)

    Bisher haben wir einiges in Eigenleistung geschafft:
    - Fundamente
    - neue Abwasserleitungen und Anschluss derselben
    - neue Frischwasserleitung verlegt (angeschlossen wurde das ausserhalb des Hauses natürlich durch einen Fachbetrieb)
    - Sauberkeitsschicht
    - neue Wasserleitungen (Mepla) verlegt und abgedrückt
    - eine Menge Trockenbau (Wände und Decken)
    - Kalkzementleichtputz für Feuchträume/Bereiche
    - Lehmputz in den anderen Bereichen
    - Bau des Hackschnitzelbunkers
    - Bau des Außenkamins (Edelstahl isoliert)
    - Heizung & Pufferspeicher eingebaut (mit Hilfe des Onkels, der zum Glück Heizungsbauer ist und des Cousins, der Elektriker ist)
    - Inbetriebnahme der Heizung (natürlich auch mit fachkundiger familiärer Unterstützung, ohne die das so nicht möglich wäre)
    - Abnahme der Heizung durch den Kaminkehrer
    - Verlegen des Stromzählers & Einbau eines neuen Zählerschranks (auch durch den Elektriker)
    - komplette Elektrikverlegung für neue Steckdosen, Lichter etc.
    - Schleifen der Deckenbalken
    - Einbau der neuen Lampen
    - Einbau der neuen Fenster und Türen (hier mit Hilfe des Cousins, der Schreiner ist :) )

    Jetzt steht zeitnah die Einblasdämmung an und dann geht es direkt weiter mit dem Estrich.
    Bis dahin machen wir uns schonmal an den Oberputz und andere vorbereitende Maßnahmen.

    Natürlich gabs auch ein paar Zwischenaktionen, zu viele um sie zu zählen. ;)
    - Aufräumen
    - Müll weg fahren
    - Garteln
    - Grillen
    - Balken im Fachwerk tauschen
    - Aufräumen
    - Schnee räumen
    - Aufräumen
    - Putzschienen setzen
    - neue Türschwellen betonieren
    - Aufräumen

    Viele Grüße und ein gutes Neues
    Simon
     
    Hercule gefällt das.
  6. #6 Pinzman, 22.01.2024
    Pinzman

    Pinzman

    Dabei seit:
    20.01.2023
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    2
    Servus,

    und wieder ein Update, jetzt läuft nicht nur die Heizung sondern auch die Regelungstechnik.
    Verbaut haben wir einen Guntamatic Hackschnitzelkesel und den Ratiotherm Oskar als Schichtspeicher mit einem 2. Speicher (ohne Schichteinsatz) als Auslagerungsspeicher.
    Jetzt gehts bereits ans Verlegen der Fußbodenheizung und Dämmung und dann machen wir den Estrich - es wird. :)

    Viele Grüße
     
    Hercule gefällt das.
Thema:

Servus aus dem Allgäu

Die Seite wird geladen...

Servus aus dem Allgäu - Ähnliche Themen

  1. Servus von einem der neuen

    Servus von einem der neuen: Hallo Forum, bin seit heute auch angemeldeter user und möchte mich kurz vorstellen.:winken Seit ca. 1 Jahr bin ich als Mitleser schon dabei;...
  2. Servus, mich gibt es noch!

    Servus, mich gibt es noch!: Servus, ich möchte Euch allen hier erst einmal ein schönes neues und erfogreiches, gesundes Jahr 2008 wünschen. Die letzten Monate hatte ich...
  3. Servus Leute!

    Servus Leute!: Bin gespannt, ob mir hier jemand meine Frage beantworten kann: was versteht man unter Stahltüren, die dicht, vollwandig und selbstschließend...