Setzrisse. Was ist zu akzeptieren und was nicht?

Diskutiere Setzrisse. Was ist zu akzeptieren und was nicht? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Guten Abend zusammen, in meinem Haus (seit Ende Dezember 2006) bewohnt haben sich in den letzten Tagen extrem viele Setzrisse gebildet. Das...

  1. OWLer

    OWLer

    Dabei seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Abteilungsleiter
    Ort:
    Paderborn
    Guten Abend zusammen,

    in meinem Haus (seit Ende Dezember 2006) bewohnt haben sich in den letzten Tagen extrem viele Setzrisse gebildet. Das diese nicht ausbleiben ist ja bekannt.

    An einigen Stellen sind diese Risse aber deutlich größer als ein Haarriss (siehe Foto). Mit meinem GÜ habe ich heute kurz telefoniert und der will sich das im Laufe der Woche mal ansehen. Hauptsächlich haben sich die Risse an Übergängen zwischen Beton und dem Mauerwerk gebildet.

    Welche Größe ist zu akzeptieren und welche nicht?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Kommt

    ja auch drauf an ob diese zu verhindern gewesen wären?

    Und dafür wäre wiederum interessant welche Ursache diese haben...
     
  4. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    das sind keine setzrisse, sondern schwindrisse.
    beton verkürzt sich - dauert noch ne weile.
    das hört irgendwann auf.
    derartige risse können dann endsaniert werden.

    ich wunder mich nicht mehr, warum da kein gitternetz eingeputz wurde ..
     
  5. #4 VolkerKugel (†), 7. Mai 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Schuld ist ...

    ... der Verputzer. Auch wenn´s nicht ausgeschrieben war, hätte er hier nicht einfach "durch"putzen dürfen -> siehe mls, gesetzt hat sich hier nix :konfusius .
     
  6. OWLer

    OWLer

    Dabei seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Abteilungsleiter
    Ort:
    Paderborn
    Heisst das, dass hier ein Mangel vor liegt? Einige Risse sind aber mitten im Mauerwerk zu finden sprich kein Sturz o. ä. in der Nähe.

    Diese Risse sind nur im OG zu finden. Im EG ist kein einziger Riss zu finden.
     
  7. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    und

    nur in nichttragenden Wänden ... oder???
     
  8. #7 Carden. Mark, 7. Mai 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Eure Annahmen in Ehren, wahrscheinlich habt Ihr ja auch Recht, aber dem Putzer jetzt schon die Schuld zusprechen, anhand von einem Foto und dann noch auszusagen, dass er kein Gittex eingeputzt hat, geht doch ein weinig weit - oder?
    Vieleicht sind die baudynamischen Prozeße einfach größer, als der Putzer erwartet hat. Vieleicht ist sogar eine Gewebe eingearbeitet worden. Vieleicht liegt es (Ausnahgmsweise) sogar dort, wo es hingehört. Dann wäre doch die FRage zu stellen, wer hat geplant, was wurde geplant, wer und was wurde beauftragt, was hat ev. der Putzer gefragt, welche Antworten hat er erhalten.

    Nur eins kann aus der Entfernung als sicher angenommen werden, Setzrisse sind das nicht.
     
  9. #8 Carden. Mark, 7. Mai 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    naja, ein Sturz sollte dort schon liegen.
    Ist immerhin ein Pfeiler über zwei Öffnungen -oder?
    Was für Stürze liegen dort?
    Wurden diese einzeln über die Öffnungen gelegt? - oder als zweifeldträger?
     
  10. #9 Carden. Mark, 7. Mai 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    DEine Vermutung könnte Richtig sein Robby, für meinem Geschmackt ein wenig Hoch (Deckendurchbiegung) aber der schwächste Punkt. In Verbindung mit mein v.g. Antwort würde es dann noch besser passen (zweifeldträger)
     
  11. OWLer

    OWLer

    Dabei seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Abteilungsleiter
    Ort:
    Paderborn
    Gitter sind definitiv nicht eingearbeitet worden.

    Die Wand wo dieser Riss aufgetaucht ist, bildet die Mittelachse vom Haus (zwischen den beiden Giebeln). Die Wand ist nicht tragend. Die Planung ist durch mein GÜ vorgenommen worden und der hat die Putzarbeiten an ein Subunternehmen weitergegeben. Welche Areiten ausgeschreiben worden sind kann ich nicht beantworten. Wichtig ist jetzt für mich zu wissen ob hier ein Mangel vorliegt oder ob diese Risse zu akzeptieren sind.
     
  12. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "hmmm"

    die Zimmer auf den Bilder sind doch Schlafzimmer ??? ... und
    die Schlafzimmer befinden sich für gewöhnlich im 1ten. Stock ...
    und drunter iss hier sicher noch ein Erdgeschoss (!) ... das heisst
    die Wände stehn auf der EG-Decke rum und die iss vielleicht
    abisserle schlank ... Deckendurchbiegung L300 das Maß aller Dinge ...
    "NUR" wenn´s sich wirklich die L300 durchbiegt dann sieht´s so
    aus wie jetzt auf den Bildern aussieht (!)
    .
    und jetzt die Masterfrage:
    .
    gab´s nen Tragwerksplaner samt Bewehrungspläne und Bewehrungsabnahme ???
     
  13. #12 Carden. Mark, 7. Mai 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ich geben den Putzer jedenfalls nicht die Schuld.
    Schon garnicht aus der Entfernung.
    Aber soviel dazu: Was war vereinbart`? Risse?
     
  14. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    von Gittex (Gewebe etc.) iss nix zu halten ... bis die greifen iss
    der Riss schon da (!) ... wenn ich mir die Grundlagen so durchlese
    (Gu + Planung etc.) ... zieh ich gleich meine Frage nach dem Tragwerksplaner
    zurück (!)
    .
     
  15. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    lasst doch dem Putzer am Leben (!) ... der Riss geht doch voll
    durch die 11fünfer (!) ... der putzt die Oberfläche und näht ned
    das Tragwerk zusammen (!)
    .
     
  16. OWLer

    OWLer

    Dabei seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Abteilungsleiter
    Ort:
    Paderborn
    @Josef

    Jetzt versteh ich nur noch Bahnhof. Eine Statik ist wohl erstellt worden. Aber ob ein Tragwerkplan vor Ort war kann ich nicht beantworten. Wie kann ich den erkennen ob ein Tragwerkplaner vor Ort gewesen ist?
     
  17. #16 Carden. Mark, 7. Mai 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Warum sollte der Putzer auch Gewebe einbauen, wenn kein Materialwechsel vorliegt.
    Ich tippe, wie vor beschrieben auch als Deckendurchbiegung.
     
  18. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    ganz einfach stell mal den Grundriss EG + OG ein ... und markier
    im OG die Risse im Grundriss ... jede Wette ich bin auf der richtigen Spur :)
    .
     
  19. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ich denke

    Vier alle :-)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    das mit dem L300 von Josef wäre ein grund, ich denke oben drüber ist die kehlbalkenlage(!?) die das 11,5er mauerwerk in bewegung bringt!?:eek:
    Fotos von andere rissen wären auch interessant.
     
  22. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    .
    das genügt eigentlich ... wenn Tragwerksplaner dann sollte der
    Ihrer ansicht nach vom GU gestellt werden (worden sein) ...
    und damit iss man auf gedeih und verderb schon mal dem GU
    ausgeliefert (!) ... der GU hat nen Festpreis also braucht er ne
    Statik samt Ausführungsmaßnahmen für kleines Geld um den Profit
    hoch zu halten ... ein Tragwerksplaner wird von Ihnen beauftragt
    der rechnet und berechnet nach besten Wisssen und Gewissen
    in IHREM Auftrag ... und hier trennt sich halt die Spreu vom Weizen (!)
    .
     
Thema:

Setzrisse. Was ist zu akzeptieren und was nicht?

Die Seite wird geladen...

Setzrisse. Was ist zu akzeptieren und was nicht? - Ähnliche Themen

  1. Setzrisse Mauer und Estrich nach Anbau

    Setzrisse Mauer und Estrich nach Anbau: Ich schildere die folgende Situation: Bestand ca. 12 Jahre altes Reihenendhaus bis vor 2 Jahren ohne Setzrisse. Vor zwei Jahren ist eine neue...
  2. Muss man eine solche Ausführung akzeptieren

    Muss man eine solche Ausführung akzeptieren: Liebe alle, die Treppe wurde bei unserem Haus mit Natursteinen gemacht. Ziel war so wenig Fugen wie möglich (Vorschlag...
  3. Setzrisse

    Setzrisse: Hallo! Ich habe heute bei meinem Haus, Bj 1964, 4-geschoßig im 1. Geschoß, Eckzimmer mehere Setzrisse entdeckt. Zur Veranschaulichung habe ich...
  4. Setzrisse in der Decke [Neubau]

    Setzrisse in der Decke [Neubau]: Hallo zusammen, wir sind im August 2014 in unsere neue Maisonette Wohnung gezogen. Die Decken haben wir teilweise im DG abhängen lassen,...