Sicherheitsleistung erst ab Gewährleistung

Diskutiere Sicherheitsleistung erst ab Gewährleistung im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, wir haben in unserem (GÜ-)Vertrag folgendes vereinbart: 13. Sicherheitsleistung - wird vereinbart für Vertragserfüllung - wird...

  1. SirSydom

    SirSydom

    Dabei seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Hallo,

    wir haben in unserem (GÜ-)Vertrag folgendes vereinbart:

    Es handelt sich um einen Mustervertrag der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz. BGB, nix VOB.

    Gestern kam nach Fertigstellung der Bodenplatte die erste Abschlagsrechnung (i.H.v. 6,6% der Bausumme).

    Ich bin bisher davon ausgegangen wir bekommen vorher noch eine Bürgschaftsurkunde, denn es war besprochen, dass es eine Bürgschaft auf erstes Anfordern einer Versicherung wird, die mir aber entfallen ist.

    Daher habe ich den GÜ um die Bürgschaftsurkunde gebeten. Als Antwort bekam ich, dass die Bürgschaft für die Sicherstellung der Gewährleistungsansprüche da sein und mit der Schlussrate übergeben wird.

    Da unser Zahlungsplan wohl relativ fair ist, habe ich keine Angst vor großen Überzahlungen. Aber im Worst-Case, heißt z.B. Insolvenz + kapitale Mängel könnte man doch wohl mit einem dicken Minus rausgehen.

    Wir haben uns dann ein wenig eingelesen und sind auf §632a BGB gestoßen:
    Soll/darf ich jetzt 5% der Bausumme zusätzlich einbehalten, also einfach mit der ersten Abschlagszahlung verrechnen?
    Über sowas haben wir mit dem GÜ nie gesprochen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. SirSydom

    SirSydom

    Dabei seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Ich stelle die Frage mal anders:

    GÜs: wie handhabt ihr das mit euren Kunden?

    Bauherren mit GÜ: wie lief das bei euch ab??
     
  4. Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    5% Gewährleistungsbürgschaft / Urkunde zur Übergabe. Kein Einbehalt vorher, Standard Vertrag von Haus&Grund.
     
  5. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Der BU/GÜ ist, wenn er Abschlagszahlungen fordert- gem. § 632a BGB verpflichtet, vor der 1. Teilrate Sicherheit in Höhe von 5% " für die rechtzeitige Herstellung des Werkes ohne wesentliche Mängel" zu stellen. (Auch wenn diese Sicherheitsleistung im Vertrag gar nicht erwähnt ist)

    Das hat mit der vereinbarten Gewährleistungsbürgschaft nichts zu tun.

    Fordere den GÜ also auf, diese Sicherheit unverzüglich zu stellen, und kündige an, bei Nichtvorlage die 5% von der 6,6%-Rate bis zur Sicherheitengestellung einzubehalten.

    So würde ich das machen. Keine Rechtsberatung, Anwalt frage.

    Kannst auch mal die Suchfunktion nutzen, Thema wurde hier schon mehrfach abgehandelt.
     
  6. rose24

    rose24

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wasserburg am Inn
    Es gibt ein Urteil, dass wenn die Sicherheitsleistung von 5% nicht gestellt wird, der Ratenzahlungsplan nichtig ist.
    Muss mal sehen, ob ich es finden kann. Müsste von 2012 sein.

    Edit:
    hab's gefunden: BGH 7. Zivilsenat, Urteil vom 08.11.2012 - VII ZR 191/12 (mir liegt dazu ein Aufsatz eines Juristen vor, der auch aussagt, dass das Urteil für Bauverträge und Bauträgerverträge gleichermaßen gilt).
     
  7. stockstadt

    stockstadt

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst.
    Ort:
    Stockstadt
    In meinem Bauträgervertrag war aufgeführt, dass der BT aufgrund gesetzlich Vorgaben von der 1. Rate 5% Sicherheitsleistung von der Vertragsumme weniger in Rechnung stellt.

    So war das dann auch ...

    Für GÜ/GU Verträge gilt das wohl auch
     
  8. #7 Ralf Wortmann, 7. November 2015
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    Ja, Baufuchs hat Recht. Ihr könnt jetzt 5% der Bausumme einbehalten. Ihr solltet dies jedoch zugleich dem GÜ mitteilen, um Irritationen und Bauverzug zu vermeiden. Ich mache es mir mal einfach und verweise auf einen Mustertext auf meiner Homepage:
    http://www.baurechtstipps.de/_subseite.php?content=117

    Die zusätzlich vertraglich vereinbarte Gewährleistungsbürgschaft gibt es erst später, im Zeitpunkt der Abnahme. Sie gilt für die Dauer der 5-jährigen Gewährleistungszeit. Komisch, dass hier nicht gleich mit vereinbart wurde, wer, bzw. was für eine Institution sich dafür verbürgen soll. Der zitierte Text ist insgesamt etwas fragwürdig, sodass ich mich frage, ob er tatsächlich unverändert in dieser Form von einer Handwerkskammer empfohlen wurde. Bist du da sicher?

    Exkurs:
    Das von Rose zitierte BGH-Urteil ist richtig und wichtig. Dort vertritt der BGH die Auffassung, dass der Ratenzahlungsplan insgesamt unwirksam ist (sodass der GÜ nur „normale“ gesetzliche Abschlagszahlungen nach dem Wertzuwachs auf der Baustelle fordern kann), weil die Nichterwähnung des gesetzlichen Sicherheitseinbehalts nach § 632 a Abs. III BGB den Verbraucher davon abhalten könnte, diese Sicherheitsleistung geltend zu machen.

    Hier haben wir in eurem Vertrag jedoch einen leicht abgewandelten Fall, weil bei euch zumindest erwähnt ist „Sicherheitsleistung wird vereinbart für Vertragserfüllung“. Ich würde sagen, dass das zwar mehr als knapp formuliert, aber wohl im Ergebnis wohl gerade noch ausreichend sein dürfte.

    Es kann aber durchaus andere Gründe geben, dass der Ratenzahlungsplan trotzdem unwirksam ist, z.B. weil er zu kopflastig ist. Das könnte dann Anlass zu Nachverhandlungen sein.
     
  9. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    nach genauerem Lesen:
    Offenbar hat der GÜ seinen eigenen Vertragstext nicht verstanden.

    Es sind 2 Sicherheitsleistungen vereinbart.

    1. die wg. Vertragserfüllung (das ist die nach 632a BGB)
    2.) Gewährleistungsbürgschaft

    Das macht die Sache doch einfacher. Sicherheit für Vertragserfüllung ist vereinbart, also soll der GÜ die jetzt stellen...
     
  10. rose24

    rose24

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wasserburg am Inn
    Ja richtig - so kann man das verstehen und so sollte man es dann auch einfordern.
     
  11. #10 Ralf Wortmann, 7. November 2015
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    Die vertragliche Regelung der Erfüllungssicherheitsleistung ist zu unbestimmt und intransparent. Es fehlt das wichtigste, nämlich die Bezeichnung der Höhe der Sicherheitsleistung.

    Deshalb, eurer gegenteiligen Meinung zum Trotz, sollte sich der TE auf die gesetzliche Regelung § 632 a Abs. 3 BGB berufen.

    Das Ganze ist ja keine große Sache. Da muss man nicht lange drüber diskutieren. Er hat der gesetzlichen Anspruch und kann ihn einfordern.
     
  12. SirSydom

    SirSydom

    Dabei seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Danke erstmal für eure Antworten.
    So so siehts aus:

    Sicherheitsleistung.jpg

    Zahlungsplan:
    Zahlunsplan.jpg
     
  13. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Wenn ich in der Fußnote lese, dass der Vertrageentwurf aus dem Jahr 2008 (!sic) ist, schwant mir nicht nur dort so einiges. Also bitte mal den vollständigen Vertrag von jemandem anschauen lassen, der sich qualifiziert dazu äußern kann.
     
  14. #13 Ralf Wortmann, 7. November 2015
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    Aus dem Text aus Beitrag #11 ergibt sich für die Vertragserfüllungssicherheitsleistung nach § 632a Abs. III BGB nichts anderes.

    Es bleibt daher bei meiner Empfehlung zur Vorgehensweise aus Beitrag #7.
     
  15. kike

    kike

    Dabei seit:
    5. Dezember 2010
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Hessen
    Nur noch 1% nach Schlußrechnung & Abnahme (also 99% vorher)?

    Wie (und wann) wäre denn der Übergang von der Vertragserfüllungsicherheit (nach 632a BGB) zur Gewährleistungsbürgschaft/Sicherheit bei dem Zahlungsplan?
     
  16. #15 Ralf Wortmann, 7. November 2015
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    Sofern vertraglich nichts anderes vereinbart: Rückgabe der Vertragserfüllungsicherheit (nach 632a BGB) nach Abnahme, Zug-um-Zug gegen Aushändigung der Gewährleistungsbürgschaft.
     
  17. SirSydom

    SirSydom

    Dabei seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Danke euch allen!
     
  18. SirSydom

    SirSydom

    Dabei seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    könnte man aus der ersten Klausel auch ableiten, dass der AG dem AN ebenfalls eine Sicherheit für die Vertragserfüllung stellen muss?

    Ich bekomme jetzt eine Bürgschaft, der GÜ hätte jetzt aber auch gerne eine von uns (was ich grundsätzlich auch nachvollziehen kann, manche verlangen dass ja sogar in der kompletten Höhe)
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. stockstadt

    stockstadt

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst.
    Ort:
    Stockstadt
    Hallo,

    du meinst vielleicht eine Finanzierungszusage oder Nachweis der Bonität

    Eine Bürgschaft hat den Sinn, dass man diese auch "ziehen" kann .... willst du, dass der GÜ bei Streitigkeiten einfach die (deine) Bürgschaft einsetzt???
    Das entbehrt jeder Grundlage

    LG
     
  21. #19 Ralf Wortmann, 9. November 2015
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    Nein kann man meines Erachtens nicht. Dafür ist die Klausel viel zu unbestimmt. Es ist weder angegeben, wer wem überhaupt eine solche Vertragserfüllungssicherheit zu stellen hat, noch in welcher Höhe.
     
Thema:

Sicherheitsleistung erst ab Gewährleistung

Die Seite wird geladen...

Sicherheitsleistung erst ab Gewährleistung - Ähnliche Themen

  1. Was beinhaltet die 5-jährige Gewährleistung

    Was beinhaltet die 5-jährige Gewährleistung: Hi, kann mir hier einer im Forum sagen "Was beinhaltet die 5-jährige Gewährleistung " mein Fensterbauer / Schreiner will es mir nicht sagen -auf...
  2. Aluminium-Revisionsklappe färbt ab

    Aluminium-Revisionsklappe färbt ab: Hallo, wir sanieren unser Badezimmer. In dem Zuge mussten wir einen neue Revisionsklappe vor den Schacht mit dem Absperrhahn einbauen. Da wir ein...
  3. 5 Jahre Gewährleistung läuft ab, was könnten typische Mängel sein?

    5 Jahre Gewährleistung läuft ab, was könnten typische Mängel sein?: Hallo, die Zeit rennt so schnell vorbei, bald nun laufen bei uns die 5 Jahre Gewährleistung nach dem Neubau ab. Alles in Allem waren die letzten...
  4. Silikatfarbe blättert vom Rauputz ab

    Silikatfarbe blättert vom Rauputz ab: Hallo, wir haben uns vor 1 1/2 Jahren ein Haus gekauft und den Innenflur mit Silikatfarbe gestrichen. Alle Wände sind mit Rauputz versehen, der...
  5. Tiefengrund zwischen erstem und zweiten Spachtelgang

    Tiefengrund zwischen erstem und zweiten Spachtelgang: Hallo, ich hab lange via Google gesucht um auf die obige Frage eine Antwort zu finden. Leider ohne Erfolg. Daher bleibt mir keine andere Wahl als...