Sichtbare Holzbalkendecke-Bläuepilz

Diskutiere Sichtbare Holzbalkendecke-Bläuepilz im Holzrahmenbau / Holztafelbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir bauen derzeit ein Haus mit einer sichtbaren Fichtenholzdecke. Jetzt ist uns aufgefallen, dass ein Balken zur Hälfte grau-dunkelgrau...

  1. biene79

    biene79

    Dabei seit:
    6. Dezember 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Kassel
    Hallo,

    wir bauen derzeit ein Haus mit einer sichtbaren Fichtenholzdecke. Jetzt ist uns aufgefallen, dass ein Balken zur Hälfte grau-dunkelgrau gemasert ist bzw. (vielleicht) sogar leicht blau schimmert. Die Farbgebung ist nicht oberflächlich, sondern im Holz drin. Kann sowas naturgegeben sein (dachte, dass Fichtenholz von Natur aus eigentlich immer hell ist)? Oder war das Stammholz vom Bläuepilz befallen und ist deswegen dunkler geworden? Wie kriegt man das raus??
    Die Stabilität leidet zwar nicht unter einem Bläuepilzbefall, aber es sieht nunmal nicht schön aus und ist meiner Meinung nach für eine sichtbare Holzbalkendecke nicht zu verwenden, oder was meint ihr? Gibt es da Vorgaben, welches Holz Zimmerleute bei einer sichtbaren Holzalkendecke verwenden dürfen?

    Gruß, Biene
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Klar gibts definierte Qualitäten. Kvh, das verwendete dürfte vermutlich aber nsi sein (nicht sichtbar). Übliche Frage: was war geplant/ausgeschrieben/beauftragt :D
     
  4. Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Also ist gibt keine Verpflichtung, dass für einen bestimmten Einsatzzweck eine bestimmte Optik einzusetzen ist. Heißt ob SI oder NSI kann und muss frei vereinbart werden.

    Es ist wahrscheinlich KVH kann aber auch alles andere sein:
    - Bauholz
    - Konstruktionsholz
    - Konstruktionsvollholz
    - Duolam
    - Triolam
    - Brettschichtholz

    Bei KVH ist in der Qualität SI Verfärbung nicht zulässig.

    Also hier erst mal posten was vereinbart war.

    Auch wenn ich es nicht so gerne sage, hier ist aber die Abnahme zum Einbauzeitpunkt ausschlaggebend. Heißt war direkt nach der Montage das Holz blank.

    Auch Fichte wird blau genauso wie Kiefer. Vielleicht nicht so intensiv aber es wird blau. Durch ungünstige klimatische Verhältnisse auf der Baustelle kann ein ehemals blankes Holz eben auch blau werden. Gerade wenn es in einem Mauerwerksbau (ich versuche das Wort massiv zu vermeiden) verarbeitet ist, aber auch in einem Holzbau wenn dort Naßestrich verlegt ist. Kommt auf die Raumfeuchte und Lüftung an. Wobei selbst ein gut gelüfteter Raum davor nicht 100 % schützen kann. Durch die Vor- und Rücksprünge bei einer sichtbaren Balkendecke kann es leicht zu Staunäße kommen.

    Gruß
     
  5. Ortwin

    Ortwin

    Dabei seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo Biene,
    in der Tat sind solche Balken für eine sichtbare Holzbalkendecke nicht zu verwenden. Dafür braucht es auch keine Normen, das sagt allein schon der gesunde Menschenverstand.
    Mich würde interessieren, ob der Balken schon mit diesem Mangel verbaut wurde, oder ob diese Farbirritation erst später aufgetreten ist. Kann eigentlich nur zweiteres sein, denn sonst hätte der Zimmermann den Balken ja gleich unmittelbar nach der Montage ausgetauscht.
     
  6. Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Also Ortwin, Geschmack hat nicht so viel mit gesundem Menschenverstand zu tun. Wenn ich angeblautes Material verbaue dann ist das Geschmackssache. Es gibt mit angeblautem Material keinerlei technische Einschränkung. Es gefällt mir oder auch nicht. Wenn Du einem Skandinavier erzählen würdest, dass man kein blaues Holz sichtbar verbauen kann, würde er nicht verstehen was Du damit meinst.:yikes
    Die Gretchenfrage ist was vereinbart wurde, SI oder NSI?
    Recht hast Du, dass wahrscheinlich die Verblauung nachträglich aufgetreten ist.
    Gruß
     
  7. Ortwin

    Ortwin

    Dabei seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Oberfranken
    Genau Friedl, ist reine Geschmacksache.
    Ich bestelle mir neue, weiß lackierte Fenster, eins davon wird in grau geliefert und auch eingebaut. Meiner Intervention begegnet der Schreiner mit den Worten:
    "Passt doch alles, ist nur eine Frage des Geschmacks. Was glauben Sie denn, wie viele graue Fenster in Potsdam verbaut werden".
    Dieses Argument überzeugt mich vollends, ich bin überglücklich und zahle prompt seine Rechnung.
     
  8. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    so weh dir die geschmacksache auch tut @ortwin.
    biene gibt auch nicht an welches "holz" verbaut wurde.

    aber: sichtqualitäten müssen in der regel gesondert vereinbart werden.
    werden sie nicht vereinbart, muß in der regel mit dem vorhandensein von
    bläue, zwar nicht ausgegangen werden, aber damit gerechnet werden.
     
  9. Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    @ Ortwin der Unterschied zwischen blau verfärbeten Holz und blau gestrichenem Holz ist Dir doch hoffentlich bekannt, oder?
    Wie man nun diesen natürliche "Holzfehler" einstuft ist nun mal geschmacksabhängig und deshalb sagt eben der gesunde Menschenverstand hierzu nichts aus.

    Ich möchte Dir ein anderes Beispiel geben:
    Wir haben hier in der Vergangenheit in aller Regel bei sichtbarem Buchenholz (Möbel) den sogenannten Braunkern (sogenannt weil Buche kein Kernholz ist) herausgeschnitten.
    Die Geschmacksrichtung hat sich aber in der letzten Zeit geändert und deshalb kommen immer mehr Möbel auf die bewusst den sogenannten Braunkern zeigen.
    Noch heftiger wird der frühere Wahn Furniere auf Bild zu sortieren. Hier gehen moderne Designer davon weg weil dies auch eine Vergewaltigung des Naturstoffes Holz darstellt. Man kommt sehr häufig zum Schluss gerade die Unregelmäßigkeit des Holzes bewußt zu zeigen und dies als schön anzusehen. Trotzdem bekommst du von Deinem Schreiner wenn Du es möchtest auch eine auf Bild sortierte Schrankwand.

    Was schön und unschön ist, ist eine Geschmackssache und unterliegt eben nicht dem gesunden Menschenverstand?

    Host mi???

    Solange Biene nicht postet was Sie überhaupt gekauft hat und ob eine Abnahme zum Zeitpunkt der Fertigstellung durchgeführt wurde, bringt die Diskussion für die Sache nichts.

    Es sei den wir wollen weiter über sogenannte Holzfehler diskutieren. da bin ich gerne dabei.:motz
     
  10. biene79

    biene79

    Dabei seit:
    6. Dezember 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Kassel
    Hallo,

    vielen Dank für die Anworten! Es handelt sich um eine sichtbare Fichtenholzdecke (KVH), die auch als solche vertraglich vereinbart war. Die Balken sind vor 2 Tagen eingebaut worden, also ist die Bläue nicht erst nachträglich entstanden. Die Frage ist, ob Bläue, die durch den Bläupilz infolge falscher Lagerung des Holzes entstanden ist, als Unregelmäßigkeit des Holzes anzusehen ist, oder? Dunklere Maserungen oder Äste sind o.k., aber das?!
     
  11. Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Biene, das ist etwas zu wenig. Hast Du KVH SI (Sicht) oder auch VI (Visible) vereinbart? Es ist nicht zwingend wenn Du eine sichtbare Fichtenholzdecke kaufst, dass der Zimmermann SI oder VI einbaut. Da muss wirklich schon die Sortierqualität benannt werden. Also schau nochmal was Du angefragt hast und was er angeboten hat und poste es. Hat er SI/VI angeboten dann muss er das Holz blank, also ohne Verfärbung liefern und einbauen.
    Es kann, wenn die klimatischen Verhältnisse sehr ungünstig in deinem Neubau sind, eine solche Verfärbung sehr rasch auftreten. Deshalb wirklich wichtig, war das Holz zum Zeitpunkt des Einbaus blank wenn SI/VI vereinbart war.
     
  12. biene79

    biene79

    Dabei seit:
    6. Dezember 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Kassel
    Tja, die Decke hat der Zimmerer als Subunternehmer gemacht, ich weiß daher nicht, was der Bauträger vereinbart hatte. In unserem Vertrag steht "Holzbalkendecke sichtbar". PICT3018.jpg
     
  13. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    So viel Äste wie da drin sind wird das wohl kein SI sein, vom Holzzustand. Jetzt kannst du dich mit dem GU drüber streiten, in welcher Güte die Decke denn hergestellt wurde. Leider habt ihr da bei der Unterzeichnung nicht aufgepasst. Das in der Baubeschreibung die Positionen auch genau beschrieben werden. Dann wäre das Interpretationspotenzial ein deutliches kleiner.
     
  14. biene79

    biene79

    Dabei seit:
    6. Dezember 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Kassel
    Hier noch eine andere Stelle, die mich etwas ärgert....Was meint ihr dazu?? PICT3013.jpg
     
  15. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Ist die Keilzinkung, was soll damit seien? Informier dich mal über KVH und deren Herstellungsweisen, oder Friedl schreibts dir :D
     
  16. Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Das dürfte zu 99% NSI sein. Und wenn nur "Holzbalkendecke sichtbar" steht, dann ist das in diesem Zusammenhang nicht als Qualitätsaussage zu verstehen sondern beschreibt nur die Art der Ausführung. Der mittlere Balken rechts vom Keilzinkenstoss ist übrigens komplett blau.
    Wenn das NSI ist dann ist daran nichts zu beanstanden.
    Frag doch Deinen BT einfach mal welche Qualität an Balken eingesetzt wird. Vielleicht hat der BT SI bestellt und der Zimmermann spart sich die Kosten und verlegt NSI. Kann ja alles sein.

    Hier mal die Qualitätsanforderungen

    http://www.kvh.eu/kvh/anforderungen-an-konstruktionsvollholz-kvh/
     
  17. Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Na ja, aber die Keilzinkung in diesem Bereich sieht schon etwas merkwürdig aus. Vielleicht mal ein Detailphoto?
     
  18. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    In diesem Fall geht es leider wirklich um die Formulierung. Eine Sichtbalkendecke bedeutet nicht, das auch KVH Si verbaut wurde ( Ist meistens auch nicht in der Statik), sondern das durchaus auch Naturstämme verabeitet werden können.
    KVH Si ist mmer mit Aufpreis verbunden, da hier höhere Anforderungen an die Optik gestellt werden. Bei KVH Si sind Verfärbungen nicht zulässig bei KVH schon.
    Noch einmal. Die Anforderungen an eine Sichtbalkendecke sind vielfälltig und können durch zusätzliche Vereinbarungen( Verfärbung, KVH Si) noch angepasst werden.Aufpreis.
    Bei einer Sichtbalkendecke sollten aber keine Fußspuren oder Hammereinschläge zu sehen sein.
     
  19. Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    [​IMG]
    Weiß nicht ob das funktioniert. Das wäre eine ordentliche Keilzinkung.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Jo so gehts.
     
  22. biene79

    biene79

    Dabei seit:
    6. Dezember 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Kassel
    Hier noch ein Detailfoto zur Keilverzinkung. Ich finde sie recht unsauber verarbeitet. PICT3014.jpg Das gleiche an einer anderen Stelle: PICT3026.jpg Wir haben für die Decke (ca. 70 m²) einen Aufpreis von 3.200,00 € gezahlt. Deswegen waren wir davon ausgegangen, das die sichtbare Decke auch aus KVH für den sichtbaren Bereich gemacht wird. Das war dann wohl ein Fehler. Kann Bläue im Innenraum langfristig gesundheitsschädlich werden/sein?
     
Thema: Sichtbare Holzbalkendecke-Bläuepilz
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welches holz fuer offene balkendecke

Die Seite wird geladen...

Sichtbare Holzbalkendecke-Bläuepilz - Ähnliche Themen

  1. Holzbalkendecke dauerhaft entfernen

    Holzbalkendecke dauerhaft entfernen: Guten Tag, entschuldigen sie meine vielleicht etwas naive Frage. Wir überlegen uns ein konkretes Haus (Ziegel oder Bimsstein) 1940ger Baujahr zu...
  2. Sanierung der Putzschicht bei einer Altbau Holzbalkendecke

    Sanierung der Putzschicht bei einer Altbau Holzbalkendecke: Hallo liebe Community, Ich habe am Freitag letzte Woche ein EFH Baujahr laut Gutachten ca 1956 bei einer Zwangversteigerung erstanden. Die Decke...
  3. Estrich auf Holzbalkendecke

    Estrich auf Holzbalkendecke: Guten Abend, ich würde gerne 5CM Heizestrich auf einer Holzbalkendecke verlegen. Bevor erste Fragen aufkommen, JA ein Statiker hat heute das OK...
  4. Wandvorbau aus Laminiertem Holz ohne sichtbare Schrauben

    Wandvorbau aus Laminiertem Holz ohne sichtbare Schrauben: Hallo Experten, ich habe vor mir in meinem Wohnzimmer einen Wandvorbau zu installieren. Die Wand selbst ist aus Stahlbeton also robust, der...
  5. Sanierung Holzbalkendecke bzw. Neufüllung

    Sanierung Holzbalkendecke bzw. Neufüllung: Guten Abend, ich Saniere derzeit mein Haus Bj. 54. Nun musste aus diversen Gründen(einziehen von Stahlträgern, Elektro, Begutachtung, etc.)...