Sichtbeton nicht zufriedenstellend

Diskutiere Sichtbeton nicht zufriedenstellend im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Bauexperten, auf meiner Baustelle wollte ich im Eingangsbereich Sichtbetonflächen haben. Leider sind diese nicht schön geworden....

  1. Nautica

    Nautica

    Dabei seit:
    21. Dezember 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    München
    Hallo liebe Bauexperten,

    auf meiner Baustelle wollte ich im Eingangsbereich Sichtbetonflächen haben. Leider sind diese nicht schön geworden. Ich hatte mir vorher Muster angesehen, die glatt gleichfarbig und ohne größere Fehlstellen und Kiesnester waren. Leider sind die Sichtbetonwände jetzt sehr fleckig geworden und es gibt viele Stellen die verspachtelt werden müssen weil man den Kies sieht.

    Dazu habe ich jetzt 2 Fragen an die Experten:

    1. Welche Methoden empfehlt ihr, um gleichmäßig aussehende schöne Wände aus den fleckigen Wänden mit Fehlstellen zu bekommen (Spachteln, Sandstrahlen...)
    2. Wer übernimmt die Kosten für die Überarbeitung? Bauherr oder Hersteller der Sichtbetonflächen? Bis zu welchem Betrag müssen Überarbeitungskosten übernommen werden?

    Schöne Grüße!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lebski

    Lebski Gast

    Für Sichtbeton gibt es eine Einteilung in Klassen, die Planung und Ausschreibung ist doch etwas umfangreicher. Und die Beurteilung ob es dann auch die Klasse ist, entspricht oft nicht der Erwartung des AG.
    Von daher sind die Fragen nicht wirklich zu beantworten, aber Fotos würden einen Eindruck zulassen. Aber keinesfalls nur Nahaufnahmen!
    Und eine Angabe was genau vereinbart ist.
     
  4. Gast036816

    Gast036816 Gast

    kiesnester sind erst einmal ein mangel, egal ob sichtbeton oder nicht. wenn verputzt wird, sind reparaturen von kiesnestern nicht kritisch.

    stell doch einmal fotos von den kiesnestern ein.

    weitere frage ist, was war ausgeschrieben und was wurde beauftragt? eine bemusterung oder muster anschauen reicht nicht, um sichtbeton qualifiziert als leistung zu vereinbaren. bei der wolkigkeit vermutet ich, das der unternehmer eine andere schalhaut genommen hat. du wolltest eine einheitliche farbe, also saugende schalung. wolkigkeit kommt zustande bei nicht saugender schalung.

    allein durch die kiesnester vermute ich, dass das nichts mehr wird mit dem sichtbeton. spachtelflächen werden sichtbar bleiben.
     
  5. JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Um hier einen Ratschlag zu geben muss erst einmal bekannt sein, was vertraglich vereinbart ist. Sind Sichtbetonklassen vereinbart oder ist im LV einfach nur "Erstellung der Bauteile in Sichtbetonqualität" beschrieben ? Sind Erprobungsflächen erstellt, bemustert und vertraglich fixiert worden ? Sind Versuche mit unterschiedlichen Betonrezepturen, Schalhäuten und Trennmitteln gefahren worden ? Sollte die Oberfläche noch irgendwie überarbeitet werden (z.B. abgesäuert, gestockt, gestrahlt, scharriert) oder schalungsrau oder glatt wie ein Babypopo sein ? Fragen über Fragen ...

    Falls das nicht so sein sollte und/oder einfach nur die "Herstellung in Sichtbetonoptik" ausgeschrieben ist, wirst Du schlechte Karten haben. Denn schnöder Sichtbeton ist einfach nur Beton, den Du sehen kannst.

    So wären ein paar mehr Infos und ein paar Fotos nicht schlecht :biggthumpup:
     
  6. Nautica

    Nautica

    Dabei seit:
    21. Dezember 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    München
    Hallo,

    danke schon mal für Eure Antworten. In der Ausschreibung hatten wir diesen Text:

    Beton
    Ortbeton als Stahlbeton C 25/30 XC4, nach DIN 1045-2,
    liefern und einbauen, für aufgehende Wände, Dicke 24
    cm, Schalung und Bewehrung werden gesondert vergütet
    als beidseitige Sichtbetonwände

    Schalung
    Schalung bewehrt, äußere Fläche und innere Fläche als glatte
    Sichtschalung, senkrecht mit geordneten Stößen,
    Betonfläche sichtbar bleibend, möglichst absatzfrei,
    möglichst porenlos, einschl. zusätzlicher Maßnahmen
    beim Herstellen und Verarbeiten des Betons, Wanddicke
    24 cm, Höhe bis 3,00 m. Erforderliche Schalungsabfangungen sind im Preis
    enthalten.


    Fotos hab ich leider keine guten hier. Ich werde morgen gute Fotos machen und hochladen. Ich bin leider nicht vom Fach, aber es ist in der Ausschreibung beschrieben, dass die Fläche Sichtbeton werden soll und möglichst glatt und ohne Poren sein soll. Die Musterflächen auf einer anderen Baustelle die ich mir vorher angesehen habe wurden mit der gleichen Schalung aber von einem anderen Bauunternehmer hergestellt. Diese waren tadellos.

    Schöne Grüße.
     
  7. Gast036816

    Gast036816 Gast

    schalung und beton beschreiben ganz normale beton- und schalarbeiten. ich würde so ähnlich betonwände im keller beschreiben - aber nicht sichtbeton mit qualitativer optik. im keller kannst du solch einen beton auch sichtbar lassen.

    laut der leistungsbeschreibung hast du die qualität von kellersichtbeton, aber keinen sichtbeton im repräsentativen sichtbereich.

    es ist keine qualität beschrieben, die schalung sagt nichts aus über saugend oder nicht saugend. schalmaterial ist nicht beschrieben, nachbehandlung ist nicht beschrieben, keine aussage zu abstandshalter usw.. einiges könnte auch in ZTV betonarbeiten beschrieben sein. ich empfehle auch die vortexte zu prüfen.

    dann warten wir erst einmal auf die fotos.
     
  8. #7 JamesTKirk, 22. Dezember 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Dezember 2011
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Aufgrund des geringen Gehaltes an Feinanteilen und des hohen w/z-Wertes ist mit einem C 25/30 ein Sichtbeton nur schwerlich zielsicher hinzubekommen. Der Planer hätte hier schon einmal einen C 30/37, also eine Festigkeitsklasse höher (mit dem entsprechenden Mehraufwand für Bewehrung), vorsehen müssen. Ein Planer, der Ahnung von der Materie hat, müsste sowas eigentlich wissen.

    In einer Leistungsbeschreibung der Schalung hat das Wort "möglichst" ja nun gar nichts verloren. Die Beschreibung ist schwammig und ungenau.

    Was ist bis jetzt sehe ist ein Planungs- und KEIN Ausführungsfehler. Du hast das bekommen, was Du (bzw. Dein Planer) bestellt hast - eine Wand, die Du sehen kannst. :shades
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 22. Dezember 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich kenne bewährte Schalung, aber bewehrte???

    Was soll das sein? Schalung und Betonbewehrung in einem Einheitspreis? Stahlschalung? Holz mit Hühnerdraht?


    Da haben sich Planer und Unternehmer gefunden. Ein Planer, der mit seinem AG keine Oberflächenqualitäten festlegt und ausschreibt und ein Unternehmer, der Sichtbeton liest, aber die Qualitäten weder bei der Ausschreibung noch bei der Umsetzung hinterfragt. :respekt
     
  10. RHM2012

    RHM2012

    Dabei seit:
    28. Oktober 2011
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    So langsam bekomme ich das k...., wenn ich Ihre zynisch-hochnässigen Kommentare immer wieder sichten muss in diesem Forum. Ihr Engagement und Zeitaufwand in allen Ehren ABER etwas den richtigen Ton finden und mal beide Augen zudrücken bei Rechtschreibfehlern oder von Laien verursachten Fehlern bei der Planung, Ausschreibung, Ausführung, etc... wäre auch mal angebracht, anstatt immer in die Vollen zu hauen...

    Wer lange sucht findet immer in ein Haar in der Suppe...:offtopic:
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 22. Dezember 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wer lesen kann, braucht sein Frühstück nicht aus dem Gesicht fallen lassen!

    DAS ist kein Text, den ein Laie oder gar der TE selbst geschrieben hat. Das ist ein Text von einer/m, der eigentlich wissen sollte, wie es geht!

    Aber warum soll man in diesem Land eigentlich immer die Wahrheit mit Luftpolsterfolie und Wattebäuschen verpacken?
    Damit sie nicht wehtut? Wahrheit tut immer weh, wenn sie nicht positiv ist! Dann lieber kurz und heftig als langsam und siechend.
     
  12. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Der TE hat Haare in der Suppe - zugegeben, dicke Haare.

    Was soll die Aufregung? Die meistens Laien TE suchen die Haare in der Suppe, nachdem diese schon fast aufgegessen ist.
    Demnach einfach weiterlöffeln?!?
     
  13. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Warum sollten Fachleute das tun, wenn sich Laien an Tätigkeiten wagen, von denen sie keine Ahnung haben?
     
  14. solib

    solib

    Dabei seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Wismar
    zu lassen
     
  15. RHM2012

    RHM2012

    Dabei seit:
    28. Oktober 2011
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    Meine Herren,

    ich bin weder aufgeregt noch fühle ich mich persönlich angegriffen!

    Es geht mir hier einfach um den Ton und die Art der Antworten. Das Kind ist bei einigen Laien schon längst in den Brunnen gefallen. Macht es Sinn noch nachzutreten, wenn er am Boden liegt? Nimmt als Fachleute die Fehler hin und versucht zu helfen (was in diesem Forum auch tagtäglich passiert und ich froh bin so ein Forum entdeckt zu haben) und nicht den Laien als Dummkopf hinzustellen, welcher sich den Müll durch seine Unkentniss und blauäugigkeit eingebrockt hat.

    Das weiss er i.d.R schon selber, wenn er sich mit den Problemen konfroniert sieht!

    Möchte hier keinen Strei vom Zaun brechen, sondern einfach meinen Eindruck darlegen.

    Ihr versteht?
     
  16. Lebski

    Lebski Gast

    Dir meisten Laien leiden unter massloser Selbstüberschätzung, gepaart mit überzogenen Ansprüchen an die Handwerker. Von daher macht es Sinn auf Fehlerursachen hinzuweisen. Auch deshalb, damit den vielen Mitlesern bewusst wird, wie komplex viele Themen sind.
    Sicherlich wird hier nur geschrieben, wenn das Kind im Brunnen liegt. Oft geht es auch gut, weil Handwerker es irgendwie hinkriegen. Bauen sollte aber keine Glücksspiel sein, Planung, Überwachung und Handwerker müssen ineinander greifen.

    Zurück zum Thema:
    hier 2 Links, die mal im Ansatz zeigen, wie Umfangreich die Anforderungen schon in der Planung und Ausschreibung sind.
    http://www.beton.org/fachinformationen/betonbautechnik/sichtbeton.html#top

    http://beton.org/fileadmin/pdfpool/Zementmerkblaetter/H8.pdf

    Jetzt bin ich auf Fotos gespannt.
     
  17. RHM2012

    RHM2012

    Dabei seit:
    28. Oktober 2011
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    Da pflichte ich dir 100% zu...
     
  18. Gast036816

    Gast036816 Gast

    die erwartungshaltung an industrie und handwerk ist immer zu hoch. sowohl bauherr und planer schätzen das teilweise falsch ein. ich kann keinen qualitativ hochwertigen sichtbeton erwarten bei dieser dünnen beschreibung.

    kritik war keinesfalls gegen den TE gerichtet, sondern gegen den verfasser dieser lummeligen leistungsbeschreibung. ich kann einen trabbi beschreiben, ich kann dann nur hoffen eine s-klasse zu bekommen. der trabbi steht dann doch vor der tuer.

    bewehrte schalung, kommt jetzt bei mir gleich nach den stilblueten edelstahlhandlauf mit 2-fachem korrosionsschutzanstrich und ortschaumholz.
     
  19. maveric00

    maveric00

    Dabei seit:
    23. Januar 2009
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler von richtig guten Getrieben
    Ort:
    Bedburg
    Hallo,

    Das war keine Kritik an einem einfachen Rechtschreibefehler, sondern am Inhalt der Ausschreibung - ich glaube nämlich nicht, dass der Ausschreibende meinte "die gute alte, gerne benutzte Schalung" (also bewährte Schalung), sondern irgendwie eine verstärkte (bewehrte) Schalung. Von letzterem hat der Ralf noch nichts gehört bzw. diese Beschreibung ist sehr missdeutig. Mithin also seine Kritik an der Ausschreibung (wobei er davon ausging, dass sie ein Fachmann gemacht hat). Für einen Fachmann ist diese nämlich so wie sie ist inakzeptabel. Entsprechend auch die Kritik an dem Auftragnehmer, so etwas zu akzeptieren

    Solltest Du allerdings der Ausschreibende gewesen sein, so trifft Dich diese Kritik vielleicht sehr hart, sie wäre dann aber genauso gerechtfertigt, da Du dann anscheinend nicht wusstest, was du geschrieben hast. Sollte dieser Text hingegen vom Auftragnehmer stammen, dann hattest Du ihm mit Auftragvergabe einen Freischein für eine beliebige Ausführung gegeben.

    Also entweder sich nicht angegriffen fühlen und die harrsche Kritik an den Planenden weitergeben, oder sich selbst an die Nase fassen und nicht so um sich beissen. Deine Reaktion auf die (im Vergleich zu manch anderer) noch harmlosen Kritik war jedenfalls meilenweit überzogen...

    Schöne Grüße,
    Martin
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ropi

    Ropi

    Dabei seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Aachen
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    RIHM2012 ist ja gar nicht der TE oder Auftraggeber, sondern hat sich nur fremdgeschaemt.
    Der TE hat hoffensichtlich kein Problem mit der Kritik.
    Gruss,
    Ropi
     
  22. RHM2012

    RHM2012

    Dabei seit:
    28. Oktober 2011
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    Möchte nicht weiter darauf eingehen! Was ich nur anmerken wollte lieber Martin. Lesen und dann antworten.

    Wie weit man(n) Kritik auffasst ist doch subjektiv und in meinem Augen war meine Reaktion nicht überzogen (hätte ich
    denn sonst so reagiert?)

    Glaube es ist wichtiger beim Thema zu bleiben! Ich jedenfalls habe meinen Standpunkt klar gemacht und werde mich auch
    nicht mehr rechtfertigen.


    Anmerkung:HUNDE beissen um sich um ...keine Menschen, es sei denn sie sind tollwütig und nicht mal da bin ich mir sicher.
     
Thema:

Sichtbeton nicht zufriedenstellend

Die Seite wird geladen...

Sichtbeton nicht zufriedenstellend - Ähnliche Themen

  1. Elementdecke in Sichtbeton

    Elementdecke in Sichtbeton: Hallo ich will in einigen Räumen und in der Garage die Elementdecke nicht verspachteln und streichen lassen. Wie verhindert man, dass in die...
  2. Sichtbetontreppe imprägnieren

    Sichtbetontreppe imprägnieren: Hallo zusammen, wir haben innen eine Sichtbetontreppe mit Podest. Das Podest wird vor Ort gegossen. Die Treppe ist in Sichtbeton. Nun möchte...
  3. Eingangsüberdachung Sichtbeton

    Eingangsüberdachung Sichtbeton: Mahlzeit an das Forum, ich hoffe ich bin hier richtig. Wir haben vor 2 jahren unser kleines EFH fertigstellen lassen welches nun eine...
  4. Sichtbeton mit Sperrholzplatten

    Sichtbeton mit Sperrholzplatten: Hallo, wir beginnen bald zu bauen: es wird ein EFH in Sichtbeton (nur innen) mit Seekiefer Sperrholzplatten. Wir möchten einen „wilden“ Effekt...
  5. Sichtbeton Klasse sb3

    Sichtbeton Klasse sb3: Hallo, das ist mein 1. Post und somit zuerst einmal Hallo an alle! Ich habe Verständnisprobleme mit der Porigkeitsklasse. Habe eine Tabelle in...