Sickerschacht entlaufen!

Diskutiere Sickerschacht entlaufen! im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo, ich suche einen alten Sickerschacht, dessen Lage auf ca. 35 qm eingegrenzt werden kann. Meine übliche Methode, ein 8er Baustahl...

  1. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo,

    ich suche einen alten Sickerschacht, dessen Lage auf ca. 35 qm eingegrenzt werden kann. Meine übliche Methode, ein 8er Baustahl reinzuschlagen bis es "klonk" macht, ist nicht zielführend, da in diesem Teil de Grundstücks offensichtlich viel Beton in der Erde ist (Reinigen der Pumpe etc). Ausserdem ist der Schacht wahrscheinlich mehr als 1 Ring unter der Erde, da der oberste Ring wohl mal kaputt ging.

    Gibts eine andere Methode? Die, bei der man mit dem bagger die Fläche 1x umgräbt, ist mir bekannt. Jedoch wenig attraktiv, da Blumenbeete oben sind.

    Danke!

    Der bis dato kreativste Vorschlag von der Baustelle:
    Eine Stange Dynamit mit e-Zünder in Plastiktüte verpacken und über das Rohr vom Keller-Gulli in den Schacht schwemmen. Anhand der Zündleitung erkennt man, ob die Ladung ihr ziel erreicht hat. Dann BUMM. Weiterer Vorteil: Man muss den Schacht ncht mehr freilegen :wow

    Mein Vorrat an Dynamit ist gerade etwas knapp. Insofern sind andere Idenn gefragt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Wennste die Länge der Zündleitung definieren kannst, dann kannste die 35m² nochmal um den Radius einschränken.
    Näxte Einschränkung wär die Tiefe.

    Bumm Lukas
     
  4. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Hallo Landbub

    wie wärs damit: verpackten lautsprecher in das Rohr schieben und dann die Musik aufdrehen...möglichst mit viel Bumms!
    Mit handelsüblichen Trichter am Ohr über den Boden robben und die lauteste Stelle suchen.
    gruss
    bernix

    PS: vor der Aktion mit dem Trichter am Ohr unbedingt die Nachbarn informieren, sonst kommen vielleicht die kräftigen Weisskittel und stecken dich in diese unbequemen Klamotten. :28:
     
  5. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Ob die Nachbarn bei einem Meter Erdreich zwischen Schachtdeckel und Trichter
    nicht wohlmoeglich berechtigterweise diese Helfer rufen :confused:
     
  6. #5 Baufuchs, 8. Juni 2007
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ich kenne auch Kanalsanierer

    die sowas haben.
     
  9. #7 Manfred Abt, 8. Juni 2007
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Wobei das verlinkte Georadar unter den Ortungsverfahren das wohl kostenintensivste sein dürfte.
    Ortungsgeräte hat nicht nur jeder ordentliche Kanalsanierer, sondern z.B. auch:
    • jede Firma, die unterirdisch Kabel oder Rohre einbaut (Spülbohrungen)
    • jede ordentliche Firma, die Kanal-Kamerauntersuchungen macht
    • örtliche Versorgungsunternehmen
    Ob der Einsatz für private Zwecke finanziell tragbar und dem Erfolg angemessen ist, kann ich leider nicht beurteilen.
    Ich würd einfach mal beim örtlichen Kanalnetzbetreiber (Tiefbauamt, Abwasserwerk, etc.) oder beim Versorgungsunternehmen (Gas, Strom, Wasser) nachfragen, ob die einem Adressen oder Tipps geben können.
     
Thema:

Sickerschacht entlaufen!

Die Seite wird geladen...

Sickerschacht entlaufen! - Ähnliche Themen

  1. Sickerschacht gesetzt, läuft voll Grundwasser

    Sickerschacht gesetzt, läuft voll Grundwasser: Hallo, ich bin gerade bei einer Kellersanierung und habe im Rahmen des Erdabtransportes mir vom GaLabauer einen 3m tiefen Sickerschacht aus 1m...
  2. Sickerschacht im Keller - Naturboden betonieren - Kondenswasser Heizung

    Sickerschacht im Keller - Naturboden betonieren - Kondenswasser Heizung: Hallo zusammen, ich habe einen Keller aus Naturboden und werde diesen demnächst betonieren lassen. In diesem Zusammenhang soll auch ein...
  3. Dimension für Sickerschacht bei ca. 30m² dachfläche

    Dimension für Sickerschacht bei ca. 30m² dachfläche: Hallo Bauexperten, zu meinem Vorhaben: ich würde gerne einen kleinen Sickerschacht bohren (1,5m tief und 0,4m Durchmesser). In dieses Loch kommt...
  4. Aufsteigendes Wasser Sickerschacht - Einleitgenehmigung Kanal notwendig ???

    Aufsteigendes Wasser Sickerschacht - Einleitgenehmigung Kanal notwendig ???: Liebe Bauexperten, vielleicht können Sie mir weiterhelfen : wir haben temporär und nicht jedes Jahr im Außenbereich unseres Kellers...
  5. Sickerschacht abpumpen

    Sickerschacht abpumpen: Hallo Forum, die Entwässerungsplanung unseres GU sah zwar eine Drainage vor, diese endete aber an der Hausecke. Die Drainage war eine...