Sind Bauschäden bei Innenwandämmung und Kellerunterdeckendämmung zu erwarten?

Diskutiere Sind Bauschäden bei Innenwandämmung und Kellerunterdeckendämmung zu erwarten? im Spezialthema: Wärmebrücken Forum im Bereich Bauphysik; Hallo zusammen, ich lese gerade von PSI "Altbaumodernisierung mit Passivhaus-Komponenten". Dabei steht auf Seite 82: Bei einer Innendämmung...

  1. #1 elaa, 31.10.2017
    Zuletzt bearbeitet: 31.10.2017
    elaa

    elaa

    Dabei seit:
    01.04.2011
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo zusammen,

    ich lese gerade von PSI "Altbaumodernisierung mit Passivhaus-Komponenten".



    Dabei steht auf Seite 82:
    Bei einer Innendämmung entstehen unvermeidliche Wärmebrücken durch einbindende Innenwände und Decken,
    Abbildung_1.jpg

    Vorgeschlagen wird dann wie in Abbildung 2 zu dämmen und Dämmkeile zu verwenden.
    Abbildung_2.jpg


    Auf der nachfolgenden Seite wiederrum wird erwähnt, wenn „auf“ der Kellerdecke nicht gedämmt werden kann, die Alternative besteht auch „unter“ der Kellerdecke zu dämmen, siehe Abbildung 3:
    Abbildung_3.jpg

    Somit wären wir doch in Abbildung 3 im gleichen Beispiel wie Abbildung 1. Meine Fragen nun:


    1. In der Abbildung 3 sollte doch die Trittschalldämmung keinen Unterschied von 0,5° auf 13,5 ausmachen, weswegen die gleiche Problematik wie in Abbildung 1 zu erwarten ist?

    2. Wenn ich das mit den Temperaturen und Feuchte richtig verstanden habe, ist es ja "nur" ein Problem, wenn der Taupunkt (um die 0°) im Bereich einer Oberfläche liegt. Es ist daher kein Problem, wenn der Taupunkt irgendwo zwischen der Mauer/Decke liegt. Richtig?

    3. Diese Wärmebrückenthematik in Verbindung mit einem Dämmvorhaben führen ja oft zu Diskussionen. Ein Haus, was seit Jahrzenten steht und weder gedämmt und noch bauliche Schäden vorweist, funktioniert ja auf irgendeinem Wege. Hier ist es ja bereits innen warm und außen kalt. Habe ich es richtig verstanden, dass zum Beispiel bei Dämmung der Innenwand in den anderen Bereiche wie einbindende Decken (die bisher funktioniert haben) der Feuchtigskeitsaustausch höher wird?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Sind Bauschäden bei Innenwandämmung und Kellerunterdeckendämmung zu erwarten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. news

    ,
  2. best cameras

    ,
  3. azs

Die Seite wird geladen...

Sind Bauschäden bei Innenwandämmung und Kellerunterdeckendämmung zu erwarten? - Ähnliche Themen

  1. Erbitte Hilfe zu Bauschäden

    Erbitte Hilfe zu Bauschäden: Hallo! Ich (Laie) bin neu hier. Nachdem ich versucht habe, durch "Google" und in diesem Forum nicht wirklich weitergekommen bin, hoffe ich hier...
  2. Außenfensterbank unsachgemäßer Einbau

    Außenfensterbank unsachgemäßer Einbau: Hallo alle zusammen, ich lese seit einiger Zeit immer mal wieder hier im Forum mit. Nun habe ich selbst ein mehr oder weniger großes Problem....
  3. unbehandeltes KVH für Dachkonstruktion, Probleme zu erwarten?

    unbehandeltes KVH für Dachkonstruktion, Probleme zu erwarten?: Hallo liebe Foren-Gemeinde! Ich stehe kurz davor mir ein Fertighaus aus Holzständerwerk zu kaufen. Das Haus ist aus 2004 und in einem...
  4. leichte Bauschäden - Bauleiter vertröstet von Woche zu Woche

    leichte Bauschäden - Bauleiter vertröstet von Woche zu Woche: Guten Morgen zusammen, vor über einem Jahr ist unser EFH fertiggestellt worden. Im Prinzip verlief der ganze Bau ohne Probleme. Es sind aber...
  5. Erwartungen an unseren Architekten

    Erwartungen an unseren Architekten: Hallo, ich bin momentan mit der Zusammenarbeit mit unseren Architekten unzufrieden. Könnte daran liegen, daß unsere Erwartungen an den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden