Sind meine Fenster richtig eingebaut?

Diskutiere Sind meine Fenster richtig eingebaut? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Guten Morgen, ich habe ein 30 Jahre altes Haus und habe teilweise neue Fenster einbauen lassen. Die Fenster sind dreifach verglast und haben...

  1. #1 Kanarienvogel123, 14.01.2024
    Kanarienvogel123

    Kanarienvogel123

    Dabei seit:
    14.01.2024
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    ich habe ein 30 Jahre altes Haus und habe teilweise neue Fenster einbauen lassen. Die Fenster sind dreifach verglast und haben folgende Daten:

    - Ug = 0.6 Iso 4-14-4-14-4 mit warmer Kante, Uw = 0,86 W/m²K
    - Ritter Climatic 82AD 1.2

    Bei den Minusgraden in den letzten Tagen, hatte ich nun das Gefühl, dass es gerade unten an den Fenstern kalt ist. Wir haben überall entweder eine Marmorfensterbank oder im Bad ist diese gefliest. Ein Kumpel hat eine Wärmebildkamera. Hier haben wir mal ein paar Fotos gemacht:

    HM20240114092832.jpeg HM20240114092848.jpeg HM20240114093020.jpeg HM20240114093151.jpeg HM20240114093158.jpeg HM20240114093203.jpeg

    Die Bilder sind jetzt von zwei Fenster aus unterschiedlichen Blickwinkel. Ist das normal, dass diese rundherum kalt sind? Geheizt haben wir normal auf 21 Grad.

    Rund um die Fenster wurde eine Leiste aufgeklebt. Wie es dahinter aussieht weiß ich nicht.

    Danke.
     
  2. #2 ichweisnix, 14.01.2024
    ichweisnix

    ichweisnix

    Dabei seit:
    21.11.2022
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    162
    Bild bei der Montage hätte mehr genutzt
     
  3. #3 Kanarienvogel123, 14.01.2024
    Kanarienvogel123

    Kanarienvogel123

    Dabei seit:
    14.01.2024
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Da war ich leider nicht dabei. So wie es mir erklärt wurde, wird das alte Fenster bündig aus der Leibung geschnitten. Und dann das neue Fenster eingesetzt. Ich gehe mal davon aus, dass wird dann ausgeschäumt. An der Leibung musste ich nichts neumachen.
     
  4. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    6.757
    Zustimmungen:
    4.097
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Erklärbär
    Dann hast du jetzt supergedämmte Fenster mit einer lausig mit Montageschaum gedämmten Montagefuge (Stand 90er Jahre).
     
  5. #5 Hausrenovierer2023, 14.01.2024
    Hausrenovierer2023

    Hausrenovierer2023

    Dabei seit:
    03.01.2024
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    3
    Hi,
    War vorher die Fensterscheibe selbst die kälteste Stelle, ist es jetzt halt die Laibung, kann man hier ja sehr schön sehen. Das kann uU. zu Problemen mit Schimmel an diesen Stellen führen, Berichte hierzu gibt es im Netz zu genüge.
    Dass du an dieser nichts machen musstest, wundert mich, denn eigentlich gehört gerade die Laibung bei einem Fenstertausch im Altbau gedämmt, um genau dieses Bild zu vermeiden.
     
    BaUT gefällt das.
  6. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    6.757
    Zustimmungen:
    4.097
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Erklärbär
    Fenstertausch im Bestand?
    Da hat dich der Fensterfuzzi doch hoffentlich drauf hingewiesen, dass du da ein Lüftungskonzept nach DIN 1946-6 erstellen lassen musst, um die nutzerunabhängige Grundlüftung (Mindestlüftung zum Feuchteschutz) sicher zu stellen?!

    Ich sehe bei der Thermografie nämlich grad keine Falzlüfterelemente...
     
  7. #7 Kanarienvogel123, 14.01.2024
    Kanarienvogel123

    Kanarienvogel123

    Dabei seit:
    14.01.2024
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Wie ist denn nach aktueller DIN Vorgabe so eine Montage im Altbau? Wie erfolgt so etwas denn genau? Ich möchte Morgen das Gespräch mit dem Fensterbauer suchen und hätte da gerne etwas Hintergrundwissen.

    Nein der Fensterbauer hat mich da drüber nicht informiert. Beim Energieberater, über den auch der Zuschuss läuft hat mich darauf hingewiesen. ich habe im ganzen Haus Kalkputz, bei dem es eigentlich nicht zu Schimmel kommen sollte. Solche Falzlüfter von Regelair wollte ich aber auch noch nachrüsten.
     
  8. #8 Hausrenovierer2023, 14.01.2024
    Hausrenovierer2023

    Hausrenovierer2023

    Dabei seit:
    03.01.2024
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    3
    Bzgl. Einbau gibt es mWn keinen Unterschied zwischen Altbau oder Neubau. Ob das Fenster DIN gerecht eingebaut wurde lässt sich aber ohne Bauteilöffnung auch nicht feststellen, wenn es keine Bilder oder Infos zum Einbau gibt. Nur Ausgeschäumt, mit oder ohne Kompribänder, hat das Mauerwerk einen Glattstrich bekommen usw. Wie sehen denn die Fenster von außen aus, ist da schon rangeputzt worden oder gib es noch offene Spalten zum Mauerwerk?
    Ist die Fassade gedämmt?

    Eigentlich müsste die Lage der Fenster im Mauerwerk anhand der Isothermen berechnet werden, klingt etwas technisch und ist es auch. Aber einfach altes Fenster wegstemmen und neues Fenster an gleicher Stelle rein, kann ohne zusätzliche Maßnahmen kaum funktionieren, jedenfalls nicht wie gewünscht.

    Konkret heißt das, bei einer zusätzlichen Dämmung der Fassade rutschen die neuen Fenster weiter raus, bei ungedämmter Fassade müssten sie weiter ins Rauminnere Rutschen, oder eben die Laibung dämmen. Durch die Dämmung und hoffentlich breitere Rahmen bei den neuen Fenstern hat man dann halt kleinere Glasflächen.

    ps.: Der Kalkputz alleine verhindert keine Schimmelbildung. Gerade bei Erneuerung der Fenster im Altbau führt das unweigerlich dazu, dass man mehr Lüften muss als vorher, weil die eben dichter sind als die alten, die von sich aus mehr oder weniger zwangsbelüftet haben. Die verpflichtenden Lüftungskonzepte die da beigesteuert werden müssen könnte man sich also sparen, wenn die Leute einfach korrekt Lüften würden (bzw. könnten, die meisten sind dann ja doch tagsüber arbeiten).
     
  9. #9 Kanarienvogel123, 14.01.2024
    Kanarienvogel123

    Kanarienvogel123

    Dabei seit:
    14.01.2024
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    ok danke. Aber wie sieht denn ein fachgerechter Einbau aus? Also mein Haus ist nicht gedämmt. Von außen wurde anscheinend der Spalt zwischen Fenster und Putz mit körnigem Acryl ausgespritzt. Fenster sind anthrazit und das Acryl weiß. Sieht nicht so schön aus, ist aber nicht viel, vielleicht 1cm. Hier mal zwei Fotos:

    IMG_6011.jpg IMG_6010.jpg

    Unter der Fensterbank ist auch noch minimal offen und kein Putz.

    zum Kalkputz:
    Dieser ist ja hoch alkalisch und mit einer Silikatfarbe gestrichen. Normal tötet das alles direkt ab.
     
  10. #10 nordanney, 14.01.2024
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    2.844
    Zustimmungen:
    1.493
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Ist stark hemmend, aber nicht vermeidend. Kleiner, aber feiner Unterschied. Schreibst ja selber "Normal" - es gibt aber auch unübliche Zustände.
     
  11. #11 Hausrenovierer2023, 14.01.2024
    Hausrenovierer2023

    Hausrenovierer2023

    Dabei seit:
    03.01.2024
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    3
    Es gibt unübliche Zustände, und der Putz verliert mit der Zeit auch an Alkalität. Davon ab kann man auch Staub usw. auf der Kalkgeputzen Wand haben, und der kann dann ohne weiters Schimmel ansetzen, ist ja selbst nicht alkalisch. Das ist alles nicht schlecht, erübrigt aber keine korrekte Lüftung.

    Wenn unter der Fensterbank (ich nehme an außen, und ich nehme an die Bänke und die Rollladenführungen wurden auch vom FB montiert) ein Spalt und kein Putz ist, musst du hier nachbessern (lassen). Kannst du denn da ein Kompriband erfühlen, oder wurde die Alubank einfach auf den Stein gesetzt und fertig?

    Die seitliche Aufkantung deiner FB ist jedenfalls nicht richtig angebunden. Hier spart man sich natürlich gerne Arbeit, aber eigentlich gehört da die Außenlaibung auf die Aufkantung geputzt, bzw. die Bank breiter sein und der Putz entsprechend weggenommen werden. So wie es jetzt ist (vor allem in der Ecke, mit dem Daumen das Acryl reingematscht), wird das vermutlich nicht lange halten. Da entsteht dann eine Fuge zwischen FB und Mauerwerk in die nicht nur Wind sondern vor allem Wasser reinkann. Gut, ist jetzt keine lange Strecke, aber du fragst ja nach richtig oder falsch.

    Die Fotos bringen ansonsten nicht viel, weil wir nur die Außenkante der Rolladenführung sehen die halt mit Acryl verfugt wurde. Das ist so weit okay, sagt aber nichts weiter über den Anschluss Fenster/Wand aus.

    Es gibt mehrer Möglichkeiten DIN gerecht einzubauen. Wenn vertraglich nicht festgelegt, kann der FB selbst bestimmen, ob er nun Kombribänder benutzt, oder Dichtbänder und Schaum, oder Kombribänder und Schaum. Wichtig ist : innen dichter als außen. Gängig sind die Kompribänder. Was man sich hier aber gerne spart, ist der Glattstrich. Das bedeutet, nach Demontage der alten Fenster müssen die Mauerlaibungen glattgeputzt werden (jetzt nicht a*********, aber vernünftig). Die Bänder dehnen sich zwar aus, aber ein wirklch dichter Anschluss ist ohne nicht wirklich möglich.

    Aber selbst wenn das alles schön dicht ist, kann man bei dir halt sehen, dass die Laibungen innen zu kalt sind.

    Bild 1,2 und 3 zeigen kälteste Punkte unter 12,6 Grad.
    Es gibt, grob gesagt, ein Schicht in der Wand/Laibung/Fenster in der die Temperatur 12,6 Grad beträt. Diese Schicht sollte tunlichst nicht schon auf der Oberfläche liegen. Deine Laibungen haben diese Temperatur aber schon innen unterschritten, d.h.
    Entweder hätte das Fenster weiter in den Innenraum gemusst, sodass die Oberfläche der Laibung innen nicht mehr so tief geht, als dass es einen Punkt gäbe, der so kalt wird
    Oder die Laibung hätte gedämmt werden müssen, damit sie warm genug bleibt.

    Also wenn wir das Fenster nicht ausbauen können um zu kontrollieren, wie es montiert ist, musst du hiermit wohl leben. Dass die Laibungen zu kalt sind, kannst du dann nur noch durch eine Dämmung der Laibungen vermeiden.
     
    Kanarienvogel123 gefällt das.
  12. #12 Kanarienvogel123, 14.01.2024
    Kanarienvogel123

    Kanarienvogel123

    Dabei seit:
    14.01.2024
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Danke schon mal. Ja das Problem ist, dass ich leider bei dem Einbau nicht dabei war. Daher kann ich gar nicht sagen was wie gemacht wurde. Ich kontaktiere Morgen mal den Fensterbauer und dann soll der mal vorbeikommen und sich das anschauen. Das Acryl ist auch nach 6 Wochen immer noch ganz weich, obwohl wir ja schon wärmere Temperaturen hatten.
     
  13. #13 Fabian Weber, 14.01.2024
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    13.538
    Zustimmungen:
    5.142
    Also der alte Rahmen steckt zum Teil noch drin und wurde nur bündig angeschnitten?

    Man erkennt schon die Sanierungslösung an der Passleiste auf der Rolladenschiene.
     
  14. #14 Kanarienvogel123, 14.01.2024
    Kanarienvogel123

    Kanarienvogel123

    Dabei seit:
    14.01.2024
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ja genau der alte Rahmen wurde nur bündig abgeschnitten. Ist das nicht gängige Praxis bei einer Sanierung? Was meinste du mit Passleiste auf der Rolladenschiene?
     
  15. #15 Fabian Weber, 14.01.2024
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    13.538
    Zustimmungen:
    5.142
    Das ist durchaus üblich.

    Man muss jetzt hier schon aufpassen. Hier wurden ja schon einige Punkte genannt, die meiner Meinung nach aber zum Teil gar nicht unbedingt die Leistung eines Fensterbauers sind, wie zum Beispiel die seitliche Einbindung der Fensterbänke.

    Anscheinend wolltet Ihr wenig Dreck und einen möglichst schonenden Austausch der Fenster.

    Das habt Ihr bekommen.

    Auf der Rolladenschiene klebt noch ein anthrazitfarbener Blechstreifen, dass ist die Passleiste, die die Einbaufuge zur Leibung überdeckt.

    Ob die Fenster korrekt eingebaut sind erkennt man aber eher von innen, da gibt’s höchstwahrscheinlich auch Passleisten.

    Spannend wäre zu wissen, wie es dahinter in der Fuge zum alten Rahmen aussieht.

    Waren die alten Fenster aus Holz oder Kunststoff?

    Mach mal ein Übersichtsfoto von außen und innen.
     
  16. #16 Kanarienvogel123, 14.01.2024
    Kanarienvogel123

    Kanarienvogel123

    Dabei seit:
    14.01.2024
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Die Fensterbank wurde auch von denen neu gemacht. Ja genau von Innen ist eine Leiste rundherum. Die mache ich Morgen mal ab um nachzuschauen. Ich poste dann ein Bild.
     
  17. #17 Fabian Weber, 14.01.2024
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    13.538
    Zustimmungen:
    5.142
    Die innere Fensterbank auch?
     
  18. #18 Kanarienvogel123, 14.01.2024
    Kanarienvogel123

    Kanarienvogel123

    Dabei seit:
    14.01.2024
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Nein nur außen
     
  19. #19 Hausrenovierer2023, 14.01.2024
    Hausrenovierer2023

    Hausrenovierer2023

    Dabei seit:
    03.01.2024
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    3
    Nein, das würde ich auch nicht unbedingt gerne den Fensterbauer machen lassen, ist ja nicht sein Gewerk.

    Der Fensterbauer hat aber schon darauf hinzuweisen, das die Einbindung ans Mauerwerk nicht in seinen Leistungen enthalten ist. Wenn er da Acryl draufquaste und nicht erwähnt, dass die Einbindung fehlt, dann denkt der Kunde natürlich, dass es damit erledigt wäre.
     
  20. #20 Kanarienvogel123, 14.01.2024
    Kanarienvogel123

    Kanarienvogel123

    Dabei seit:
    14.01.2024
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Was ist mit Einbindung ans Mauerwerk gemeint? Rechts und links einschlitzen und dann die Fensterbank einsetzen?
     
Thema:

Sind meine Fenster richtig eingebaut?

Die Seite wird geladen...

Sind meine Fenster richtig eingebaut? - Ähnliche Themen

  1. Fenstergriff defekt - Fenster verschlossen - was tun?

    Fenstergriff defekt - Fenster verschlossen - was tun?: Hallo! dies ist mein erster Beitrag und komme gleich zur Sache: Erst einmal hoffe ich, dass ich hier in der richtigen Unterkategorie poste....
  2. Dichtung (?) vom Fenster stinkt

    Dichtung (?) vom Fenster stinkt: Hallo zusammen, mein Mann und ich sind im Februar 2024 in eine Neubau-Doppelhaushälfte eingezogen (KfW 55 EE). Wir haben seither festgestellt,...
  3. Fenster vergrößern Holzriegelbau

    Fenster vergrößern Holzriegelbau: Liebe Community, ich habe mit der Suche leider keine passende Antwort auf meine Frage gefunden: Meine Frau und ich sind gerade auf Haussuche und...
  4. Austausch Fenster mit Bogen

    Austausch Fenster mit Bogen: Hallo zusammen, bisher war ich immer nur „stiller Leser“ und habe mir einige gute Tipps zur Renovierung unseres Altbaus abgeschaut. Nun stehe ich...
  5. Trockenbauplatte auf Mauerwerk neben Fenster

    Trockenbauplatte auf Mauerwerk neben Fenster: Guten Tag! Ich habe eine Frage zu folgender Situation. Wir sind grade dabei, unser neu gekauftes EFH aus BJ1938 zu renovieren. Das EFH ist außen...