Sind Sturmklammern überall Pflicht?

Diskutiere Sind Sturmklammern überall Pflicht? im Dach Forum im Bereich Neubau; Liebes Forum, ich habe folgende Fragen, zu denen ich im Forum keine Antworten gefunden habe (falscher Suchbegriff?): ich habe gelesen, dass bei...

  1. #1 Jamojoba, 24.05.2022
    Jamojoba

    Jamojoba

    Dabei seit:
    21.04.2022
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Liebes Forum,
    ich habe folgende Fragen, zu denen ich im Forum keine Antworten gefunden habe (falscher Suchbegriff?):

    ich habe gelesen, dass bei schrägen Dächern mit Dachsteinen Sturklammern seit 2011 oder 2015 in Deutschland überall verpflichtend sind, also in allen Windlastzonen. Und dass man sich strafbar macht/seinen Versicherungsschutz verliert, wenn man ohne baut. Stimmt das so?

    Leider hat unsere Hausbaufirma uns beim Bau 2017 nicht darüber informiert, sondern gesagt, Sturmklammern brauche man nur an der Küste... Da wir in Berlin gebaut haben, haben wir dementsprechend auf die Verklammerung verzichtet.

    Ist die Ausführung ohne Verklammerung und ohne Erstellung einer Windsogberechnung ein Mangel, dessen Behebung wir nachträglich einfordern können?

    Wie ist eure praktische Erfahrung? Werden Dächer ohne Sturmhaken/Klammern in Windlastzone 2 regelmäßig abgedeckt? Oder kann man auf die Klammerung getrost verzichten?
    Wir haben ein 30 Grad Satteldach mit 2 Gauben, Dachstein ist Braas Frankfurter Pfanne.

    Vielen Dank für eure Antworten!
     
  2. DD A

    DD A

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    202
    Beruf:
    Dachdecker
    Lass mir nicht Lügen, aber es war 2011 und ich meine sogar seit März 2011 ( hab keine Lust im Büro nach zuschauen) in jedem Fall ist es seit dem Pflicht als Unternehmer eine Windlast Berechnung durchzuführen und entsprechend zu Klammern etc. Da es laut Lage , Dachform, Traufhöhe, Dachneigung und Windlast zone berechnet wird kann man das nicht Pauschal sagen wie weit welche Bereiche geklammert werden müssen, aber vom Gefühl Zone 2 , 30 Grad so über den Daumen Traufe ca 1.5 m und Ortgang ca. 1.5m sowie um Dachfenster und Gaube drumherum ( Gaube mit Dachsteinen , dann auch diese Klammern) Jetzt ist das bei nicht allzu hohem Gebäude bei Betondachsteinen durch einen Dachdecker recht einfach nachzuholen, da die Dachsteine einfach hochgeschoben werden können.
    Weil im worst case ( Angabe ohne Gewähr) können Versicherungen den Schadensersatz versagen, weil das Gebäude ja nach dem Stand 2017 Versichert wurde, und da es sich bei herunterfallenden Dachsteinen um Lebensgegefahr handeln kann , wird man nicht spekulieren wollen ob da jetz gehandelt werden muss oder nicht , das ist am Ende die Verantwortung vom Eigentümer selbst. Laut Dachdecker Regelwerk ein Mangel.
     
    SvenvH gefällt das.
  3. #3 Jamojoba, 24.05.2022
    Jamojoba

    Jamojoba

    Dabei seit:
    21.04.2022
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Super, vielen Dank für die Antwort!
    Unsere Baufirma hätte uns über den Sachverhalt aufklären müssen, da es eine sicherheitsrelevante Abweichung von den anerkannten Regeln der Technik ist, korrekt?

    Die Baufirma verweist auf ihre Baubeschreibung:
    "Eine Verklammerung der Dacheindeckung kann je nach Windlast oder Erdbebenzone notwendig sein und wird gegen Aufpreis durchgeführt"

    Wenn ich es richtig verstanden habe, wäre dieser Satz nicht korrekt, weil eine Verklammerung in Deutschland seit 2011 immer gefordert ist, nur das Ausmaß muss bestimmt werden?
    In jedem Fall hätte ja eine Berechnung der notwendigen Windsogsicherung erfolgen müssen, oder?

    Muss für das nachträgliche Verklammern jetzt ein Gerüst gestellt werden oder gibt es da für Dachdecker andere (für uns kostengünstigere) Alternativen?

    Vielen Dank für jede Hilfe! Unsere Baufirma stellt sich erstmal quer...
     
  4. DD A

    DD A

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    202
    Beruf:
    Dachdecker
    Ja hätte alles gemacht werden müssen, ob das mit Gerüst oder anderen Maßnahmen geht , Arbeitskorb und Fangurt liegt an den Örtlichen Gegebenheiten und muss der entsprechende Kollege vor Ort entscheiden , einfach Angebot einholen ggf. Vergleichen.
    Und der Satz das man Ausdrücklich darauf hinwiesen muss Sturmklammern extra haben zu wollen ist falsch, das ist korrekt, der Auftraggeber muss ausdrücklich darauf hinweisen schriftlich , wenn er nicht nach den anerkannten technischen Regeln und Regelwerken ausgeführt haben möchte.
    Einen Berechnung ist immer erforderlich, auch wenn da Klammern 0 bei raus kommt, was ich bis jetzt in Zone 2 nicht hatte.
     
    BaUT gefällt das.
Thema:

Sind Sturmklammern überall Pflicht?

Die Seite wird geladen...

Sind Sturmklammern überall Pflicht? - Ähnliche Themen

  1. Windsogsicherung / Sturmklammern nicht eingebaut. Mangel? Nachträglich möglich?

    Windsogsicherung / Sturmklammern nicht eingebaut. Mangel? Nachträglich möglich?: Unser Dach wurde letzte Woche gedeckt. Leider hat der Dachdecker keine Art der Windsogsicherung eingebaut. Die Nachfrage beim Ziegelhersteller...
  2. Manche Sturmklammern ab November nicht mehr "zugelassen"?

    Manche Sturmklammern ab November nicht mehr "zugelassen"?: Ein Kollege hat heut gemeint, dass die Klammern 409, Nordmark 2 und 3 ab November nicht mehr zulässig sind. Weiß da jemand was von euch?
  3. Bemessungslast Sturmklammern-Ziegel-Kombination

    Bemessungslast Sturmklammern-Ziegel-Kombination: Guten Tag, ich hab noch kleine Verständnisschwierigkeiten was die Windsogsicherung angeht. Die Klammer-Ziegel-Kombinationen sind ja in 4...
  4. Verwirrung Sturmklammerung

    Verwirrung Sturmklammerung: Hallo liebe Zimmerleute und Dachdecker, wer hat sich denn mit dem Thema Windsogsicherung schon vertraut gemacht? Es geht konkret um folgendes:...
  5. Sturmklammern

    Sturmklammern: Wir bekommen die Erlus E58 max. Erlus bietet sogenannte Sturmklammern an. Ist sowas sinnvoll weil ja die Stürme immer schlimmer werden? Gruß