Sind Vorbaurolläden wärmetechnisch ideal?

Diskutiere Sind Vorbaurolläden wärmetechnisch ideal? im Spezialthema: Wärmebrücken Forum im Bereich Bauphysik; Abgesehen von der Optik, haben Vorbaurolläden irgendwelche Nachteile gegenüber Aufsatzrolläden? Moderne Aufsatzrolladenkästen haben deutlich mehr...

  1. #1 Kermann, 23.09.2022
    Kermann

    Kermann

    Dabei seit:
    23.09.2022
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Abgesehen von der Optik, haben Vorbaurolläden irgendwelche Nachteile gegenüber Aufsatzrolläden?

    Moderne Aufsatzrolladenkästen haben deutlich mehr Dämmung als früher, aber dennoch sind das nur wenige cm an Material im Vergleich zur gesamten Wand.

    Bei einer Sanierung könnte man bestehende Rolladenkästen komplett mit Dämmung ausfüllen, und den Vorbaurolladen außen montieren.

    Sind Vorbaurolläden die beste Art, um Wärmebrücken zu vermeiden? Oder übersehe ich da etwas?
     
  2. ynnus

    ynnus

    Dabei seit:
    19.09.2018
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    103
    Ja, da der Rollladen ja komplett außerhalb sitzt spielt es keine Rolle, ob dieser selbst gedämmt ist. Ist also die beste Variante. Die Gebäudehülle bleibt komplett intakt - die dann im Optimalfall natürlich selbst gut gedämmt sein sollte. Wenn man einen klassischen Gurtwickler hat gibt es zwar ein kleines Loch durch die Wand, aber das vernachlässigbar. Bei komplett elektrischen Rollläden gibt es das aber auch nicht mehr.
     
  3. #3 chillig80, 23.09.2022
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.335
    Zustimmungen:
    1.409
    Es gibt noch das Thema der Revisionierbarkeit (Zugänglichkeit).

    Und dann vergleichst Du evtl. Äpfel mit Birnen. Ein "gewöhnlicher" Vorbaukasten sitzt oft direkt auf einem Verbreiterungsprofil des Fensters. Es gilt da also der U-Wert der Verbreiterung und nicht der des Wandaufbaus. Man kommt hier sowohl bei der Fläche als auch beim U-Wert in den Bereich der gedämmten Aufsatzkästen...

    Die von dir beschriebene Konstruktion (alte Kästen ausdämmen) verkleinert im Altbau noch die oft ohnehin schon dürftige Glasfläche und obendrauf kommt dann noch der niedrige g-Wert moderner Mehrfachverglasungen... Zappenduster stellenweise...

    Da wir schon bei den Details sind, was man genau unter "außen montieren" zu verstehen hat (innen montieren wäre echt ungewöhnlich) erklärst Du nicht, aber ich vermute jetzt mal "auf der Fassade", das bringt dann gleich wieder Schweirigkeiten mit der Montage, den schlagregendichten Anschlüssen, der Verdunklungsleistung, etc. mit sich.
     
  4. #4 Kermann, 23.09.2022
    Kermann

    Kermann

    Dabei seit:
    23.09.2022
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Rückmeldungen!

    Ja, mit "außen montieren" meinte ich auf der Fassade, so wie ynnus es beschrieben hat. Die Gebäudehülle sollte intakt bleiben. Einzig die Kabel zum elektrischen Rolladen müssen durch, aber das kann man gut abdichten, oder?

    Was wären die Schwierigkeiten bei der Montage? Was ist die Problematik der schlagregendichten Anschlüsse?
     
  5. #5 chillig80, 23.09.2022
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.335
    Zustimmungen:
    1.409
    Windsoglast von gefühlten 2kN/m2 durch eine mehr oder weniger dicke Dämmung sicher im Randbereich des Wandbildners zu befestigen ist nicht ganz so einfach. Da braucht’s regelmäßig Konsolen oder Ähnliches, in wärmebrückenreduzierter Ausführung auch nicht billig…

    Dann hast den „Rahmen“ irgendwann an der Wand befestigt und stellst schnell fest, das Wasser läuft hinter dem Kasten und den Führungschienen runter, im Winter friert es dort fest, verursacht Frostschäden am Putz und läßt das Grünzeug sprießen. Das fachgerecht abzudichten (idR durch Putzanschlüsse) ist bisschen mehr als nur die Fugen mit Silikon zuzukleistern…

    Es ist nicht ganz so einfach…
     
  6. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    7.512
    Zustimmungen:
    2.585
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Es ist nicht ganz so einfach…[/QUOTE] genau

    Völliger Murks und optisch auch noch sehr grenzwertig , deine Führungsschienen etc alles steht 'vor' und wie Chilli schon schrieb die ganze 'Sonderbefestigung' plus 'Schmodelstreifen' die definitiv nach kurzer Zeit an den Führungen etc entstehen.
     
Thema:

Sind Vorbaurolläden wärmetechnisch ideal?

Die Seite wird geladen...

Sind Vorbaurolläden wärmetechnisch ideal? - Ähnliche Themen

  1. Vorbaurolladen vs. Fensterbank

    Vorbaurolladen vs. Fensterbank: Hallo zusammen, ich bin mir fast sicher, dass das ein alter Hut ist und mir nur wieder die Terminologie zur erfolgreichen Recherche fehlt. Man...
  2. Montage von Alu-Vorbaurolläden

    Montage von Alu-Vorbaurolläden: Hallo zusammen, ich bin absoluter Laie, was Fassaden(-technik) angeht und über die Feiertage hatte ich etwas zu viel Zeit zum Grübeln :D Mehrere...
  3. Vorbaurolladen Einbau Kosten?

    Vorbaurolladen Einbau Kosten?: Hallo, wir möchten einen einfachen Vorbaurolladen nachrüsten lassen. Haben ein Angebot und mir erscheint es etwas hoch, kenne mich aber auch nicht...
  4. Frage zur Berechnung der Abstandsflächen und Vorbaurolladen

    Frage zur Berechnung der Abstandsflächen und Vorbaurolladen: Hallo, ich habe mal eine Frage zur Ermittlung des Abstands eines Neubaus. Grundsätzlich gilt ja glaub ich je nach Bundesland Höhe x 0,4 jedoch...
  5. Vorbaurolläden nachträglich selbst einbauen

    Vorbaurolläden nachträglich selbst einbauen: Hallo! Wir haben ein EFH Baujahr 2000 und überlegen uns oben und unten elektrisch betätigbare Vorbaurolläden einzubauen. Das Haus hat eine...