Sinnreiche Dämmmassnahmen Altbau 1930

Diskutiere Sinnreiche Dämmmassnahmen Altbau 1930 im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Wir haben in diesem Frühjahr unser Haus gekauft. Das Dach ist 2017 neu gemacht worden, fast alle Fenster ebenso. Fenster sind dreifach verglast,...

  1. #1 SumsumBiene, 04.08.2022
    SumsumBiene

    SumsumBiene

    Dabei seit:
    18.04.2022
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Wir haben in diesem Frühjahr unser Haus gekauft. Das Dach ist 2017 neu gemacht worden, fast alle Fenster ebenso. Fenster sind dreifach verglast, im UG gibt es elektr. Rolladen. Über die Stärke der Dachdämmung und dem U Wert der Fenster habe ich leider keinerlei Unterlagen erhalten. Wir haben jetzt drei Heizkörper erneuern lassen aus den 70ern (zwei im OG, einen im Wohnzimmer. Lt. Energieausweis liegt das Haus bei 130kwh.
    Ne neue Haustür gab es nun auch. Nun ist aber das Geld alle, weil wir viel mehr machen mussten als zuerst gedacht und noch viele kleinere Sachen anstehen.
    Nun meine eigentliche Frage: die Heizungsrohre liegen im OG hinter der Rigipswand. Sollte man die Rohre dort ummanteln?
    Im UG liegen sie frei. Da wollte ich eh nochmal so ne Abdeckung für haben...sollte man die auch ummanteln?
    Dann haben wir einen kleinen Kellerraum. Hier gab es laut Nachbarn Mal nen Wasserschaden, d. H. Da müssen wir auch nochmal Ran und den Putz erneuern. Darüber ist eigentlich nur die Treppe. Trotzdem die Decke isolieren?
    Ich suche halt nach Möglichkeiten noch etwas kostengünstig zu erledigen
     
  2. ynnus

    ynnus

    Dabei seit:
    19.09.2018
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    103
    Was ist es denn für eine Heizung? Ggf. kann man eher dort noch etwas optimieren, z.B. die Umwälzpumpe oder liegen die Rohre bei der Heizung frei?
    Wenn Heizungsrohre z.B. im beheizten Wohnbereich frei liegen ist das meiner Meinung nach nicht so tragisch, da die Wärme, die dort abgegeben wird, ja den Raum aufheizt, der ohnehin beheizt wird. Blöd ist es nur, wenn es durch kalte Räume verläuft, die dadurch Wärme erhalten, die für woanders gedacht ist. Daher sollten die Rohre bei der Heizung selbst isoliert sein.
     
    Deliverer gefällt das.
  3. #3 Deliverer, 04.08.2022
    Deliverer

    Deliverer

    Dabei seit:
    24.07.2022
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    51
    Kellerdeckendämmung ist eigentlich immer günstig und leicht selbst zu machen. Aber wenn es nur ein Raum ist...

    Mit Dach und Fenstern ist das gröbste ja erledigt. Die Rollladenkästen (wenn es sowas gibt) lohnen sich oft auch noch. Wenn es da durchpfeift, oder wenn nur Sperrholzabdeckungen drauf sind, kann mit Silikon und Styrodur da günstig was gemacht werden.
     
  4. #4 SumsumBiene, 04.08.2022
    SumsumBiene

    SumsumBiene

    Dabei seit:
    18.04.2022
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Es ist ne Gasheizung eingebaut von 2012. Wartung wurde gerade erst gemacht und lt. Heizungsbauer ist die im Prinzip auch noch auf gutem technischen Stand. Der Wasserbehälter wird wohl demnächst irgendwann ne Grätsche machen.
    Die Rohre im Heizungsraum sind gedämmt....hab ich gerade nachgesehen

    Also schicke ich meine Tochter hinter die Rigipsverkleidung um die Heizungsrohre zu ummanteln da gibt es jeweils auf den Seiten so ne kleine Tür...


    Aus dem Keller zog es halt auch kalt hoch. Ich hab da jetzt schonmal ne Türdichtung rangemacht, kann aber noch nicht sagen ob das was bringt.
    Die Rolläden sind auch von 2017. Teilweise klebte da noch der Aufkleber drauf....

    Ein Fenster im HWR liegt uns noch an groben Unfug im Auge. Zwar doppelt verglast, aber ziemlich gepfuscht....daher auch nicht gerade günstig im Austausch. Kein Sturz eingebaut und mit Fliesenkleber festgemacht. Da muss ich erstmal irgendwo passende Mauersteine finden.
     
  5. #5 Deliverer, 04.08.2022
    Deliverer

    Deliverer

    Dabei seit:
    24.07.2022
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    51
    Wenn es von unten kalt hochzieht, zieht es oben irgendwo warm raus... Luke zum Speicher hin, Fenster, Rolladenkästen mal mit Feuerzeugtest ablaufen, wenn es draußen schön kalt ist. Vielleicht sieht man dann, wo die warme Luft rauszischt.
     
  6. #6 petra345, 04.08.2022
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    3.541
    Zustimmungen:
    534
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Gut geplant war die Sanierung wohl nicht.
    Von der Gesamthochschule Kassel gibt es ein EXCEL-Blatt wo man den Wärmebedarf ermitteln kann.
    Die tabelle zeigt aber auch, wo Schwachstellen sind.

    Frage: Wie sind die Wände gedämmt?
    Wie ist die oberste Geschoßdecke und die Kellerdecke gedämmt?
    Ein neuer Heizkörper bringt außer Kosten nichts!

    Der Wärmebedarf wird von den Umfassungsflächen bestimmt.
    Die müssen auch einen Blower-Door-Test bestehen. Gab es einen solchen?

    Meine Heizung ist inzwischen ca 40 Jahre alt. Neue sparen ca. 15 %. Bisher kostete mich der Brennstoff 600 €/a.
    Da sind 15 % ca 90 €. Aber eine neue Heizung kostet 5000 bis 10.000 € und sie verlangt eine besondere Wartung und sogar besonderes aufbereitetes Wasser.

    Diese Anlage werde ich nicht freiwillig wechseln. Aber an der Dämmung kann ich noch arbeiten.
    .
     
  7. #7 Deliverer, 04.08.2022
    Deliverer

    Deliverer

    Dabei seit:
    24.07.2022
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    51
    Das ist falsch. Heizkörper können die Vorlauftemperatur senken. Je niedriger diese ist, desto effizienter laufen Heizungen.
    Bei der Umrüstung auf Wärmepumpen ist das ein entscheidender Faktor, aber auch bei Brennwertthermen sind da locker 20% Einsparungen drin.
    Klar muss man rechnen und klar ist jede Dämmung besser!
     
  8. #8 SumsumBiene, 04.08.2022
    SumsumBiene

    SumsumBiene

    Dabei seit:
    18.04.2022
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Bzgl de

    Nein, natürlich gab es keinen Blower Test. Hätte wohl auch nicht funktioniert ohne richtige Haustür. Der Vorbesitzer hat den Windfang als Bürozimmerchen genutzt. Der Windfang ist natürlich null isoliert. Jetzt haben wir zwei Haustüren...eine alte,die in den Windfang führt und dann die richtige zum Wohnraum.

    Und nein....wir haben keine Sanierung geplant (sonst hätten wir ja mehr Kredit aufgenommen). Wir haben das Haus von jemanden professionell ansehen lassen, im speziellen wg Schimmel.
    Eigentlich wollten wir nur die Treppe ein bisschen abschleifen, ne Bodenlukentreppe ranmachen und ein Handwaschbecken im HWR einbauen lassen zusätzlich zur Haustür. Die letzten beiden Positionen sind erfolgt, ansonsten haben wir den kompletten Wohnzimmerfussboden neu gemacht, Tapete runter, komplett alles gespachtelt. Leitungen teilweise neu verlegt, in der Küche eine Wand rausgerissen, Fliesen runter, Fussboden neu (teilweise den Unterboden komplett neu, weil gammelig), alte Wasserschäden entdeckt und noch so einige Kleinigkeiten, die sich dann einfach so ergeben hatten, weil man etwas angefangen hat. Das ist auch alles in Ordnung so, weil wir natürlich sonst nicht so komische Konstruktionen wie "alten Ofenschacht mit Holzbrett zumachen" entdeckt hätten.
    Rückblickend hätten 10 k mehr dazu geführt, dass man den Fußboden direkt gleich gedämmt hätte und das Ganze mehr als sieben Wochen Zeit in Anspruch hätte nehmen können...achja...und man hätte die Elektrik umfassend gemacht. DAS war tatsächlich ein Fehler, nicht direkt am Anfang alle Lampen abzunehmen und die Kabel zu überprüfen...das waren noch blöde Überraschungen
     
  9. #9 petra345, 04.08.2022
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    3.541
    Zustimmungen:
    534
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Wenn ich die Dämmung verstärke oder erstmalig aufbringe sinkt der Wärmebedarf und damit automatisch die Vorlauftemperatur. Dazu bedarf es keiner neuen Heizkörper. Damit vermindern sich die Kosten für die Dämmung letztlich weil die alten Heizkörper bleiben können.
     
  10. #10 petra345, 04.08.2022
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    3.541
    Zustimmungen:
    534
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Wenn man so bald wie möglich und planbar eine ausreichende Wärmedämmung außen aufbringt und dabei evtl. die Fenster noch einmal ausbaut und auf dem Mauerwerk außen montiert werden sich die Heizkosten spürbar vermindern.

    Fenster auf der Außenwand und von der Dämmung überdämmt sind besonders leicht luftdicht einzubauen. Bei Holzfenstern kann man besonders einfach den Rahmen dazu verbreitern.

    Wenn man nicht gerade Kartoffeln durch die geschlossene Tür werfen kann, verschlechtert eine einzige , alte Haustür die Gesamtbilanz der Dämmung nicht besonders stark.
     
  11. #11 Deliverer, 04.08.2022
    Deliverer

    Deliverer

    Dabei seit:
    24.07.2022
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    51
    Klar, dagegen habe ich nichts einzuwenden. Alles dämmen was geht und finanzierbar ist, sollte immer der erste Schritt sein. Danach rechnen (lassen), wo die VLT landet und wenn unter 55°, dann nichts machen. Wenn sie drüber liegt, HK (vielleicht vereinzelt) tauschen.
     
Thema:

Sinnreiche Dämmmassnahmen Altbau 1930

Die Seite wird geladen...

Sinnreiche Dämmmassnahmen Altbau 1930 - Ähnliche Themen

  1. Stahlbetonflachdach & Terrasse Altbau nachträglich

    Stahlbetonflachdach & Terrasse Altbau nachträglich: Hallo, wir haben ein Haus aus den 50gern gekauft, wo vor 10 Jahren ein Flachdach mit Zwischensparrendämmung unter einem Balkon errichtet wurde....
  2. Durchbohrung Kommunwand Altbau 1970

    Durchbohrung Kommunwand Altbau 1970: Hallo zusammen, ich muss zur Verlegung von einem Datenkabel die Kommunwand zu unserem DHH Partner im Keller durchbohren. 10mm Bohrdurchmesser....
  3. Welche Dämmmaßnahme lohnen sich zuerst?

    Welche Dämmmaßnahme lohnen sich zuerst?: Hallo, mir stellt sich gerade die Frage welche Dämmmaßnahmen sich rein wirtschaftlich zuerst lohnen. Angenommen ich lasse ein Haus nach dem...
  4. Welche Infos bekomme ich vom Energieberater? (bzgl. EFH-Dämmmaßnahmen)

    Welche Infos bekomme ich vom Energieberater? (bzgl. EFH-Dämmmaßnahmen): Hi Forum, will mich heute mal nach der Vorgehensweise für den Beginn einer energetischen EFH-Sanierung erkundigen. Bei uns bietet die lokale...
  5. Entscheidungsfindung Dämmmassnahmen

    Entscheidungsfindung Dämmmassnahmen: Hallo Forum, vielleicht könnt ihr mir ja bei der Entscheidung helfen. Es geht um Folgendes: Ich habe ein Haus Bj 1993, also noch nicht so...