Sockel für Waschmaschine ...

Diskutiere Sockel für Waschmaschine ... im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich möchte mir gerne ein Sockel/Podest für die Waschmaschine und den Trockner erstellen lassen. Neubau, also wäre theoretisch...

  1. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo zusammen,

    ich möchte mir gerne ein Sockel/Podest für die Waschmaschine und den Trockner erstellen lassen.
    Neubau, also wäre theoretisch auch betonieren möglich, das gäbe aber einen recht "ordentlichen" Klotz.

    Also habe ich mal gegoogelt und bin auf einen Beitrag von Josef im bau.de gestoßen in dem er berichtet er habe genau einen solchen Sockel für sich zuhause gemauert.
    Um also meinen Wunsch zur Erstellung desselben genau definieren zu können (das ist ja nun kein Bauteil, das jeder schon mal gemacht hat) wäre es nett man könnte einmal genau beschreiben wie sowas am besten gemacht wird. Auf was zu achten ist, besondere Maßnahmen zur Sicherung der Steine, und/oder Trennung des Sockels von den Wänden ... und und ...

    Also Josef wie haste das gemacht?

    GRuß
    Uli
     
  2. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28.02.2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Schon der zweite Sockel diese Woche :)

    Warum überhaupt einen Sockel? Ist der Boden schief? Angst vor Überflutung der wertvollen Maschinen? Schallgedämpftes Fundament, obwohl die Maschinen schon Gummifüßchen haben? Oder geht es ums Bücken im Alter?
     
  3. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    es geht ums bücken nicht nur im Alter *g

    Ich könnte nun die Akte meines Orthopäden runterbeten mit dem ich schon per Du bin, aber ich lass es mal *g
     
  4. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    "mmmh"

    dann wollen wir mal ... Waschmaschinensockel immer gerne genommen warum auch immer :)
    .
    Folgendes ist dabei zu beachten:
    .
    • Bei diversen Waschmaschinen wird Körperschall freigesetzt der sich auf das gesamte Haus überträgt ... will ich normal nicht haben oder ?
      .
    • beim schleudern gehen diese Waschmaschinen gerne sparzieren ... die Gefahr das die Maschine runterfällt ist gross (!)
      .
    .
    der folgende Ablauf und das Detail soll unsere Variante des Waschmaschinensockel erklären ... vielleicht ist das eine oder ander erweiterungsfähig drum würde ich mich um eine rege Diskusionsteilnahme freuen (!)
    .
    • 1.) Sockelgrösse ca. 75cm breit am Boden aufzeichnen falls der Trockner mit drauf soll ca. 1.50m breit ... die Tiefe des Sockel ca. 80cm weil ja hinten noch Platz für die Abflussleitung samt Verkabelung sein sollte.
      .
    • an der Rückwand EPS 20mm stark bis OK Sockel ankleben.
      .
    • Seitenwände verschalen und den dargestellten Winkel dabei in die Schalung integrieren ... der Stahlwinkel sollte ca. 7cm über die zu betonierende Oberfläche rausstehn ... dieser Überstand dient als Schutz damit
      die Waschmaschine einen Halt bekommt.
      .
    • Gummischrottmatte einbringen und den Bodendurchbruch für die Abwasserleitung ausschneiden ... das Abwasserrohr sollte wegen der Entkoppelung (Schallschutz) gedämmt werden.
      .
    • dann den ganzen Klotz betonieren (alternativ Mauern und die letzten 10cm Estrich aufbringen wie´s auf dem Bild dargestellt ist)
      .
    • natürlich sollten alle anstehenden Bauteile (Fußboden Fliesen etc.) abgekoppelt und dauerelatisch verfugt werden.
      .
    • ahja den Stahlwinkel sollte man vorher grundieren und mit sogenannten Pratzen versehen.
      .
    .
    hab ich was vergessen ? ... ich glaub ned aber warten wir mal ab :)
    .
     
  5. #5 Ralf Dühlmeyer, 06.08.2005
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Die gnz einfache Variante ....

    ist Trockner untern Waschmaschine oben drauf. Und ein Tisch (leicht) zum Davorstellen.
    Schmutzwäschekorb auf Tisch, Maschine beladen. Nasse = schwere Wäsche oben raus und unter wieder rein. Ist rückenschonender als schwere, nasse Wäsche von rechts nach links heben.
    Nur zum Trockner ausräumen ist dann noch Bücken angesagt.
    MfG
     
  6. #6 Carden. Mark, 06.08.2005
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.396
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Wieso der ganze Aufwand???
    Ich habe eine Wäscherutsche durch alle 3 Geschosse gebaut. Da schmeiße ich die Klamotten rein und nach ca. 3 Tage liegen die gebügelt im Schrank.
     
  7. #7 Distler, 06.08.2005
    Distler

    Distler

    Dabei seit:
    09.01.2005
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    NRW
    Herr Carden,

    meine Frau lässt ausrichten, Sie mögen bitte die Bezugsquelle Ihrer Wunderrutsche mitteilen :)

    Gruß

    Distler
     
  8. #8 Ingo Nielson, 21.01.2007
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    warum der ganze gummischrott, eps, metallwinkel, .... usw...
    warum nicht einfach beton auf rohsohle?
    bzw.: warum überhaupt noch gegen schwingungen dämpfen - warum kauft ihr für das an der "sockelausstattung" gesparte geld keine vernünftigen maschinen.?
    die gummimatten aus dem baumarkt bringen übrigens nix.
     
  9. #9 butterbär, 21.01.2007
    butterbär

    butterbär

    Dabei seit:
    10.11.2005
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ulm
    es soll ja auch liebhaber antiquierter technik geben... wenn schon die hütte millionen gekostet hat ist für eine neue waschmaschine nichts mehr übrig.
     
  10. #10 butterbär, 21.01.2007
    butterbär

    butterbär

    Dabei seit:
    10.11.2005
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ulm
    ist das die version mit der eingebauten rutschbügelmaschine, die einem morgens auch das frühstück macht und ans bett bringt, nach dem sie dich liebevoll wachgeküsst hat... :lock

    nichts ist unmööööglich...
     
  11. #11 Torsten Stodenb, 21.01.2007
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18.12.2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Ihr seid alle hinterm Mond! Wir haben ein besseres Teil, das macht viel mehr als nur waschen:
     
  12. #12 VolkerKugel (†), 21.01.2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Wenn ich das richtig sehe ...

    ... ist dabei die Waschmaschine "für die Füße" :shades .
     
  13. #13 Torsten Stodenb, 21.01.2007
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18.12.2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Nein, aber man kann sie bequem im Liegen befüllen.
     
  14. #14 Heidemann, 22.01.2007
    Heidemann

    Heidemann

    Dabei seit:
    05.01.2005
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenbetriebswirt
    Ort:
    Husum bei Nienburg/Weser
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Moin,

    also bei uns steht der Sockel direkt auf der Sohle und direkt an der Innenwand zur Speisekammer.
    Der Sockel ist jeweils 10 cm breiter und tiefer als beide Maschinen (Trockner und Waschmaschine zusammen). Steckdosen (einzeln abgesichert) liegen direkt hinter den Maschinen und der Abwasseranschluß liegt in der Rückwand.

    Das ganze funktioniert tadellos. Selbst beim schleudern mit 1400 U/min hört man so gut wie nix von der mittlerweile 10 Jahre alten Waschmaschine. Und da man in der Speisekammer weniger höört als in der Diele vermute ich mal, dass hier die Innentür die größte Schallschutzschwachstelle darstellt.

    Aber ob das immer so funktioniert ????

    Gruß

    MH
     
  15. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    lauter Männer halt ... denkt mal an eure Frauen die am
    Boden robbend die Waschmaschine befüllen müssen "tztztz"
    .
    ahja ... auch die Gummischrottmatte hatt ihre Geschichte ... hab
    ich schon mal erwähnt daß ich auss´n Geschosswohnungsbau komme ? ...
    da läuft dann vieles anderst ... ich sag "nur" Schallschutz bei Mehrfamilienhäuser :)
    .
     
  16. #16 darktwo, 23.01.2007
    darktwo

    darktwo

    Dabei seit:
    11.12.2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Twist
    kann man anstatt der EPS-Dämmung auch Styrodur nehmen?
    Davon habe ich noch was da.
     
  17. #17 kickback, 31.10.2007
    kickback

    kickback

    Dabei seit:
    29.10.2007
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Performancetester
    Ort:
    Gelnhausen
    Hat jemand vielleicht auch mal einen Metallständer wie diesen hier:
    http://sent.eshop.t-online.de/epages/Store.sf/?ObjectPath=/Shops/Shop01678/Products/2013
    selber gebaut oder in Benutzung? Brauche so einen Sockel für WaMa und Trockner wegen höher liegendem Kanal und Waschmaschine will nach Anleitung nur maximal 1m von WaMa Unterkante hochpumpen. Und extra ne Hebepumpe dafür ist auch nicht optimal. Ein Betonsockel ist mir zu wuchtig, hätte lieber was leichtes. :-)

    ciao

    frank
     
  18. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13.08.2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Die Masse einer gemauerten Lösung macht aber Sinn. Die fängt die Schwingungen ab.
    Ich hätte bei einer wuchtigen, sich ordentlich schüttelnden WaMa im Schleudergang Bedenken bei einem solchen Gestell.
    Und wenn ich dann auf die Idee komme, das Teil an der Wand zu fixieren, höre ich das Dröhnen im ganzen Haus...
    Grüße!
    Uli
     
  19. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ach? :)
    befestigen muss man ein stahlgestell nicht.
    das springt nicht davon ;)
    falls die eigenfrequenz des systems wama-gestell-dämpfer-estrich-tsd
    erreicht sein sollte, muss man anders abstimmen, bis die eigenfrequenz
    und die erregerfrequenz nicht mehr beinand´ sind.
     
  20. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13.08.2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    ... also mit zusätzlichen Gewichten, fest montiert?
    Wäre aber interssant, Erfahrungsberichte zu lesen.
    Grüße!
    Uli
     
Thema: Sockel für Waschmaschine ...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. waschmaschinensockel selber bauen

    ,
  2. betonsockel für waschmaschine

    ,
  3. sockel für waschmaschine betonieren

    ,
  4. waschmaschine auf sockel befestigen,
  5. podest waschmaschine bauen,
  6. sockel für waschmaschine,
  7. waschmaschinen untergestell holz,
  8. sockel für Waschmaschine selber bauen,
  9. waschmaschinen untergestell selber bauen,
  10. betonsockel waschmaschine,
  11. waschmaschinenpodest bauen,
  12. waschmaschinen podest gemauert,
  13. waschmaschinensockel bauen,
  14. sockel gießen waschmaschine,
  15. betonsockel gießen waschmaschine,
  16. waschmaschine podest bauen,
  17. untergestell für waschmaschine und trockner selber bauen,
  18. podest für waschmaschine selber bauen,
  19. waschmaschinensockel betonieren,
  20. waschmaschinen podest bauen,
  21. sockel waschmaschine,
  22. fundament für waschmaschine,
  23. waschmaschine sockel gießen,
  24. podest für waschmaschine bauen,
  25. sockel für waschmaschine mauern
Die Seite wird geladen...

Sockel für Waschmaschine ... - Ähnliche Themen

  1. Vorspringender Sockel: Aluabdeckung als Tropfschutz gesucht

    Vorspringender Sockel: Aluabdeckung als Tropfschutz gesucht: Hallo Bauexperten-Gemeinde, nachdem ich jetzt schon lange im Internet gesucht habe und auch die Mitarbeiter zweier Baumärkte mir völlig andere...
  2. Preis Sockel Waschmaschinen

    Preis Sockel Waschmaschinen: Welchen Preis darf ein Handwerker ungefähr für einen aus KS-Steinen bestehenden Sockel für 2 Waschmaschinen (2m x 0,8m) der abschließend verputz...
  3. Sockel für Waschmaschine + Trockner auf Bodenplatte oder Estrich?

    Sockel für Waschmaschine + Trockner auf Bodenplatte oder Estrich?: Hallo zusammen, ich bin hier neu hier Unser Haus befindet sich gerade im Rohbau. Nächste Woche kommt der Dachstuhl drauf. Eine Frage kann...
  4. Sockel für Waschmaschine - mal wieder...

    Sockel für Waschmaschine - mal wieder...: Hallo zusammen, ich möchte für Waschmaschine und Trockner im Keller einen Sockel betonieren. Wie das grundsätzlich geht, wurde hier ja schon...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden