Sockel

Diskutiere Sockel im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich wollte nochmal unser Problem aus meinen letzten Postings bereitstellen, da mir bisher der Bauträger keine zufriedenstellende Antwort...

  1. #1 Onkel_Peter, 19. April 2006
    Onkel_Peter

    Onkel_Peter

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bad Homburg
    Hallo,

    ich wollte nochmal unser Problem aus meinen letzten Postings bereitstellen, da mir bisher der Bauträger keine zufriedenstellende Antwort erbringen konnte.
    Uns ist unklar wie die Feuchtigkeit in den Sockelputz kommt. Feuchtigkeit von innen schliessen wir aus. Aufsteigenden Feuchtigkeit? Der BT verneint weil der Sockel im untern Bereich immer trocken ist. Der Sockel ist im erdberührten Bereich nicht "extra" abgedichtet. Anbei noch zwei Fotos. Auffällig ist, dass der Sockel den auf dem Fotos erkennbaren Feuchtigkeitshorizont auch zeigt, wenn es nicht regnet oder geregnet hat. Immer dann wenn die Luft feucht ist. Nach ein paar Tagen trocknet der Horizont dann ab, was aber Ausblühungen hinterlässt.

    Freundliche Grüße

    Onkel_peter
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Typisch BT.

    Es fehlt die vertikale ( senkrechte ) Abdichtung des Sockels von der Kiespackung kommend bis mindestens 15 cm über der Oberkante der Kiespackung nach DIN 18 195. Die Feuchtigkeit steigt im Putz und im Mauerwerk auf und hinterläßt an der Aufstiegsgrenze die auf dem Foto zu sehenden weißen Ausblühungen ( = Salze ). Der Sockelputz wird im Laufe der Zeit mürbe, hohl und wird Ihnen abfallen = Baumangel den der BT durch komplette Überarbeitung des Sockels zu beseitigen hat.
     
  4. #3 Onkel_Peter, 19. April 2006
    Onkel_Peter

    Onkel_Peter

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bad Homburg
    Vielen Dank für die schnellle Antwort.
    Als Laie stellt sich mir allerdings die Frage, warum der Sockel im unteren Bereich trocken ist und warum der Sockel/Sockelputz anscheinend die Feuchtigkeit auch oder nur aus der Luft aufnimmt. Der BT will mit Dichtschlämme verputzen/abdichten. Ist das ausreichend? Wie tief muss dann verputzt werden? Das Haus ist nicht unterkellert.

    Freundliche Grüße

    Onkel_peter
     
  5. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Nach den aRdT ( DIN 18 195 ) muß unter dem Putz auf dem tragenden Mauerwerk (!) bis mindestens 15 cm über Oberkante vorhandene Kiespackung abgedichtet werden. Wenn jetzt eine Dichtschlämme auf den Putz aufgebracht werden soll, ist dies nicht fachgerecht.

    Prüfen Sie, ob die Abdichtung unter dem Sockelputz vorhanden ist oder lassen Sie sich die Abdichtung an einer Probeöffnung vom BT zeigen.

    Nochmals: Die Feuchtigkeit wird nicht aus der Luft aufgenommen, sondern steigt kapilar auf. An der Stelle, wo sie nicht weiter aufsteigt, hinterläßt die aufgestiegene Feuchtigkeit beim Abtrocknen die mitgeführten Salze = weißen Ränder.

    Abdichtungsbereich: An der Sohle 10 cm nach unten und nach oben bis 15 cm über das vorhandene Gelände = Oberkante der Kiespackung.

    Sie können natürlich auch Ihrem BT glauben. Aber wer glaubt schon BT?
     
  6. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "hmmm"

    ich werd gleich bockig ... des Bild haben wir doch schon gehabt (!)
    .
    meine Aussage war "ausgraben" damit man den Anschlussboden samt
    Putzabschluss sieht ... awengerl wurd ja schon gegraben ... steht
    da bereits Feuchtigkeit an ??? ... Sockelabdichtung haben wir im 1ten.
    Tread auch schon gehabt ... aber das Putzende seh ich immer noch ned (!)
    .
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Onkel_Peter, 20. April 2006
    Onkel_Peter

    Onkel_Peter

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bad Homburg
    Hallo Eric, Josef !
    Vielen Dank für die Antworten.

    Das Mauerwerk ist abgedichtet. Ich kanns halt nur Laienhaft wiedergeben was auf meinen Fotos zu sehen ist.
    Auf das Mauerwerk kam zuerst ein Schwarzanstreich.
    Danach im Bereich der Terrasse, des Fensters und der Tür eine schwarze Folie, Vedathene duo ist abzulesen.
    Ob die schwarze Folie durchgängig am Sockel ist kann ich auf den Fotos nicht erkennen. Auf die anderen Sockelbereiche kam eine blaue Folie. Danach wurde durchgängig am Sockel Polystyrol 18 cm dick aufgebracht. Die Polystyrol Platten haben den Aufdruck "Sockel", "Sockelplatte". Die Platten Sockelplatten reichen von der Bodenplatte bis zum Übergang Sockel/Fassade, also mehr als 15 cm. Darauf ein Gewebe, dann 8 mm Putz.(laut Bauträger) Welchen Putz weis ich nicht.

    Josef: Anbei ein weiteres Fotos. Reicht das ?

    Mit stellt sich halt die Frage, wie bringt iman das wieder in Ordnung?

    Freundliche Grüße

    Onkel_peter
     
  9. Dono

    Dono

    Dabei seit:
    1. Juni 2010
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    Berlin
    "Update"

    Dieses Thema ist ja schon etwas älter... Da wir die gleichen optischen Symptome an unserem Sockel haben, auch nachdem wir den Sockelputz inzwischen im erdberührten Bereich abgedichtet haben, würde mich interessieren, ob in diesem Fall die Abdichtung des Sockelputzes (mit Dichtschlämmer oder was auch immer) die feuchten Ränder hat verschwinden lassen... ?

    Thomas
     
Thema:

Sockel

Die Seite wird geladen...

Sockel - Ähnliche Themen

  1. Korrekte Ausführung beim Abdichten der Garagen-Bodenplatte und anschließendem Putz

    Korrekte Ausführung beim Abdichten der Garagen-Bodenplatte und anschließendem Putz: Hallo leibe Bauexpertenforum-Gemeinde :winken, erstmal vielen Dank für das existierende Forum. Mit eurer Hilfe konnte ich als bislang stiller...
  2. Die Sockel-/ Fußleisten schimmeln - zu hohe Luftfeuchtigkeit

    Die Sockel-/ Fußleisten schimmeln - zu hohe Luftfeuchtigkeit: Hallo Miteinander, ich habe sehr große Probleme mit der Luftfeuchtigkeit im Haus und speziell im Wohnkeller. Wir haben neugebaut. Der Keller...
  3. Sockelabdichtung

    Sockelabdichtung: Hallo zusammen, wir haben ein Reihenhaus Bj. 1962 gekauft und sind zur Zeit mit dem Garten beschäftigt. Dabei ist aufgefallen, dass der...
  4. Sockel Wärmepumpe Innenbereich

    Sockel Wärmepumpe Innenbereich: Hallo möchten den Sockel einer WP im Innenbereich für eine Dimplex 9IMR machen. Sie hat 220kg. Wir hätten sie halbwegs an das Niveau des FBH...
  5. Wdvs am Sockel für Riemchen nur kleben oder auch dübeln?

    Wdvs am Sockel für Riemchen nur kleben oder auch dübeln?: Hallo, wir haben jetzt vor endlich unseren zurückspringenden Sockel der mit einer Dichtschlämme (PCI barraseal und Barraseal turbo abgedichtet...