Sockelabdichtung Mauerwerk

Diskutiere Sockelabdichtung Mauerwerk im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir bauen ein EFH und haben eine Frage bezüglich der Sockelabdichtung des Mauerwerk und hoffe ihr könnt uns helfen. Wir...

  1. Posent

    Posent

    Dabei seit:
    07.10.2012
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Dortmund
    Hallo zusammen,

    wir bauen ein EFH und haben eine Frage bezüglich der Sockelabdichtung des Mauerwerk und hoffe ihr könnt uns helfen.

    Wir möchten gerne Ebenerdig Pflastern, mit Kiesbett, Dichtschlämme am Sockel und Entwässerungsrinnen vor der Türen.
    Die Sockelabdichtung unserer WDVS Fassade ist allerdings mit -0,15 OK Gelände geplant (also mit 1er Stufe), trotz unserer Wunsches Ebenerdig zu Pflastern.

    Die Sockelabdichtung wäre dann ~20cm bei ebenerdiger Pflasterung. Soweit ich das richtig gelesen habe im Internet, müsste gemäß DIN 18533 grds. 30cm OK Gelände sein. Allerdings habe ich ein Bild gefunden, wo auch 15cm bei einen Kiesbett ausreichen.

    Reichen 20cm Sockelabdichtung am Mauerwerk, wenn man ein Kiesbett komplett ums Haus legt?
     
  2. #2 Fabian Weber, 22.01.2022
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    11.351
    Zustimmungen:
    4.076
    Die DIN verlangt planerisch 30cm aber sie verlangt auch, dass es fertig nur 15cm sein müssen.

    Die DIN 18533 ist also genau für solche Bauherren, wie Euch gedacht, die dann später vielleicht das Gelände ändern.

    Wenn also 20cm über bleiben dann ist die DIN 18533 (15cm real) mehr als erfüllt.
     
  3. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    6.446
    Zustimmungen:
    624
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Ich verstehe das so das die Abdichtung nicht +20 cm ist sondern -15 cm???
     
  4. #4 Fabian Weber, 22.01.2022
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    11.351
    Zustimmungen:
    4.076
    Ja das dachte ich auch erst, aber das wäre ja irre, daher gehe ich von einem Schreibfehler aus.
     
  5. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    2.595
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte...
     
  6. Posent

    Posent

    Dabei seit:
    07.10.2012
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Dortmund
    Klasse

    Ja, ich ich habe es komisch ausgedrückt.

    Also können wir völlig beruhigt ebenerdig Pflastern und die Sockelabdichtung ist dann ca. 20cm über den fertigen Gelände.

    Die Dichtschlämme muss am Sockelputz 5cm über dem Kiesbett sein!
     

    Anhänge:

    • 444.PNG
      444.PNG
      Dateigröße:
      1,2 MB
      Aufrufe:
      105
    • 333.PNG
      333.PNG
      Dateigröße:
      2,4 MB
      Aufrufe:
      105
  7. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    2.595
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Ja - die Bauwerksabdichtung des Mauerwerks ist i.O.
    Dann solltet ihr noch den Feuchteschutz für den Sockelputz nachholen, mit eiNER Dichtschlämme (Sockelputz-Richtlinie)

    Ich hoffe es gibt entsprechende Details der Abdichtungsführung auch für eure Bodentiefen Fenster und Türen?!?!
     
  8. #8 Fabian Weber, 22.01.2022
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    11.351
    Zustimmungen:
    4.076
    Die Höhe der Abdichtung sieht ok aus. Ob das Fenster da richtig angeschlossen ist, kann man auf dem Foto nicht erkennen.
     
  9. #9 Fabian Weber, 22.01.2022
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    11.351
    Zustimmungen:
    4.076
    Bei dem Geröll würde ich schon noch eine Noppenbahn vor den Sockelputz legen.
     
  10. Posent

    Posent

    Dabei seit:
    07.10.2012
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Dortmund
    Danke erst einmal. Also kann der Gartenlandschaftsbauer ganz normal ebenerdig Pflastern.

    Geplant ist:
    - ebenerdig Pflastern
    - 30er Kiesbett mit Noppenbahn am Haus
    - Entwässerungsrinnen vor den Türen

    FRAGE: Wenn wir jetzt gemäß DIN eine Dichtschlämme auf unserem Buntsteinsockel aufbringen, bis zur welcher Höhe? Bleibt da noch was vom Buntscheinsockel übrig?
     

    Anhänge:

  11. #11 Fabian Weber, 24.01.2022
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    11.351
    Zustimmungen:
    4.076
    Die Dichtschlämme muss 5cm aus der Erde/Kiesbett rausschauen.
     
  12. Posent

    Posent

    Dabei seit:
    07.10.2012
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Dortmund
    Sorry, falls ich nochmal nachfrage. Wir sind uns bei ebenerdiges Pflastern aufgrund der Probleme unsicher geworden. Wir sind halt laien....

    Sieht es vom optischen sehr komisch aus, wenn der Sockel so niedrig ist? Normalerweise müsste der doch deutlich höher zu sehen sein. Hättet ihr "Bauschmerzen" wenn die Sockelabdichtung nur 20cm über das Gelände beträgt, anstatt die planerischen 30cm?

    Meine bessere Hälfte ist schon der Meinung, das wir unsere ebenerdige Planung über Board werfen sollen und eine Stufe setzen.

    So war das nicht geplant. Ist eine Stufe Empfehlenswert?

    PS: Wir wohnen sehr ländlich und auf einen hohen Punkt. Am Ende des Neubaugebietes befindet sich zusätzlich ein Regenrückhaltebecken.
     
  13. Posent

    Posent

    Dabei seit:
    07.10.2012
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Dortmund
    Jemand eine Meinung?
     
  14. Piofan

    Piofan

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    83
    Nein, ich würde immer wieder bodengleich bauen.
    Hat bei uns auch prima geklappt. Vor allen bodentiefen Fenstern und Türen sind noch Ablaufrinnen verbaut worden. Bis jetzt null Wasser oder Feuchtigkeitseintritt.
     

    Anhänge:

    • Tür.jpg
      Tür.jpg
      Dateigröße:
      139,9 KB
      Aufrufe:
      38
Thema:

Sockelabdichtung Mauerwerk

Die Seite wird geladen...

Sockelabdichtung Mauerwerk - Ähnliche Themen

  1. Sockelabdichtung - Regenwasser von der Fassade wegleiten

    Sockelabdichtung - Regenwasser von der Fassade wegleiten: Hallo zusammen, ich bin am Sanieren vom EFH Bj. 1970. Nach dem Sturm vor 1 Monat gab es innen an der Verbindung Mauerwerk-Bodenplatte etwas...
  2. Sockelabdichtung Garage erneuern

    Sockelabdichtung Garage erneuern: Hallo, wir haben momentan ein Problem mit unserer Garage, welche direkt an das Haus angebaut ist und auf der Grenze zu unserer Nachbarin steht....
  3. Neubau Sockelabdichtung ohne Keller - wie ausführen?

    Neubau Sockelabdichtung ohne Keller - wie ausführen?: Schönen Sonntag allerseits, da ich jetzt in der Estrich-Aufheizphase angelangt bin, und innen erstmal weniger zu tun ist, wollte ich außen...
  4. Rohbau/ Neubau - Nässe auf Bitumenbahn/ Sockelabdichtung

    Rohbau/ Neubau - Nässe auf Bitumenbahn/ Sockelabdichtung: Hallo liebe Mitglieder:innen des Bauexpertenforums, wir bauen aktuell ein 160m² Einfamilienhaus im hohen Norden in massiver Bauweise mit...