Sockelleiste wandbündig - beste Lösung?

Diskutiere Sockelleiste wandbündig - beste Lösung? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich stehe am Anfang eines Neubaus und würde mich in diesem Thema gerne mit wandbündigen Sockelleisten beschäftigen. Diese sind dann für...

  1. #1 Hashtaq, 26.11.2022
    Hashtaq

    Hashtaq

    Dabei seit:
    26.11.2022
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich stehe am Anfang eines Neubaus und würde mich in diesem Thema gerne mit wandbündigen Sockelleisten beschäftigen. Diese sind dann für etwa 140qm Wohnfläche geplant.

    Soweit ich mich informiert habe, gibt es dafür 3 Lösungen:
    1. Linea Abschlussprofil AP 30/15
    2. Fliesen als Sockelleiste bündig zum Putz ( YouTube: watch?v=JvJeLX2MsOM )
    3. Minileiste SL16X5
    Leider darf ich noch keine externen Links einfügen. :/

    Wie sind hier eure Erfahrungen? Am günstigsten wäre es wohl, die Fliesen wie im Video gezeigt anzubringen. Hier stellt sich mir die Frage: Braucht man solche Profile wie die von Linea überhaupt?
    Die Abschlussprofile von Linea würden bei ca. 1.500€ liegen und dann kommen noch die Kosten für die Fliesen hinzu. Bei den Minileisten inkl. klemmen etc. liegt man bei ca. 1.800€.

    Könnt ihr mir Tipps hierzu geben? Was sollte ich noch unbedingt beachten, z. B. dass sich der Boden setzt usw.?

    Danke für eure Antworten. :)
     
  2. #2 Tilo, 27.11.2022
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.2022
    Tilo

    Tilo

    Dabei seit:
    15.10.2022
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    204
    Beruf:
    Dipl.- Bauingenieur
    Ort:
    Dresden
    Die Spaltmasse des Autos im eigenen Haus wiederfinden !

    Hallo
    Hier ein Link, da wird sehr gut beschrieben, was alles beachtet werden muss und welcher Aufwand es bedeutet

    Profile für flächenbündige Sockelleisten montieren | Ybbshäuschen

    Klar, das sieht schick aus, aber in einem Massivbau mit Beton, Mauerwerk, Putz und Estrich sollte man das Thema Toleranzen nicht unterschätzen und nicht außer acht lassen. Bei Trockenbau- oder Systemwaenden auf einem fertigen Fussboden sehe ich es da um ein Vielfaches einfacher.
     
  3. #3 chillig80, 27.11.2022
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.715
    Zustimmungen:
    1.571
    Sowas muss über mehrere Gewerke durchgeplant sein, sonst wird es nur teuer, aber trotzdem lausig... In ganz schön und mit edler Leiste (davon gibts ganz sicher viel mehr als die zwei die du gesehen hast) geht sowas in etwa so:

    Rohbau:
    - Idealerweise gleich niedrigere Toleranzen vereinbaren (an Wänden atypisch für die unteren 1-2 Steinreihen reichen, also wenn sich der Rohbauer drauf einlässt halt, bei den Boden-/Deckenplatten muss man kucken ob es nicht günstiger ist das vom Estrichleger machen zu lassen...).

    Wandputz:
    - ggf. höhere Mindestputzdicke (zum Profil/Sockelfliese passend)
    - geringere Toleranzen vereinbaren
    - Aussparen des Wandputzes im Bereich des Estrichs und späteres Einbringen und anputzen der Profile ("auf den mm genau")

    Estrich:
    - geringere Toleranzen vereinbaren

    Bodenleger:
    - Position für wandbündiges einpassen der Sockelleisten

    Maler/Fliesenleger:
    - Anarbeiten an Sockelschiene vereinbaren
    - Bei teilgefliesten Wänden (zB Bäder) muss das Detail angepasst werden, sonst hast unschöne Versprünge drin. ggf. komplette Fliesenbereiche "wandbündig" ausführen.
    - Abdichtungen (Bad) müssen noch angebracht werden können (ggf. Putzdicke beim Verputzen nochmal erhöhen)

    ggf. Schreiner:
    - ggf. Anpassen an Türzargen (die macht man natürlich auch wandbündig, weil wenn schon edel, dann überall edel)

    Haustechnik:
    - Bescheid sagen, dass Kabel, Rohre, etc. auch wirklich ganz in der Rohbauwand sitzen müssen

    Sonstige zu planende Details/ToDo:
    - Vorspringende Ecken (durchgefärbte Fliesen, etc), freie Enden (zB TRH), ggf. die Königsklasse "der Treppe folgend" durchplanen, Übergänge (zB Dusche), etc...
    - Jeden Schritt mit den Handwerkern ZU ARBEITSBEGINN nochmal durchsprechen und keinerlei Zweifel aufkommen lassen, dass das auch so sein muss, dass es Ärger gibt wenn es nicht so ist, dass du da keinen Spaß verstehst.
    - Jeden Schritt nach Ausführung SOFORT kontrollieren.

    Setzungen des Estrichs sind dein geringstes Problem, die dürfte es heutzutage kaum noch geben, nimm Fließestrich der verhält sich beim Trocknen besser. Die 1500€ fürs Material der Schiene fallen bei den zu erwartenden Gesamtkosten auch nicht ganz so ins Gewicht. Du kannst es natürlich auch mit weniger Aufwand "halbschön" machen, dann ist es halt nur halb schön...

    Die Variante mit dem "Einflexen"... Das zeigst mir mal, wie das mit den Stromkabeln, etc geht, wie man das sauber anputzt, wie das mit gewöhnlichen Maßtoleranzen nachher aussieht, vor allem in Verbindung mit großformatigen Fliesen, etc... Sowas kann man in einem Durchgang, etc. mal stellenweise machen, aber nicht komplett... Und die Sauerei beim Fliesenlegen... Meine Meinung.
     
  4. #4 Fabian Weber, 27.11.2022
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    12.091
    Zustimmungen:
    4.515
    Wir haben schon häufiger die Leisten von ALU-Plan verbaut.

    Dein Problem wird eher der Türbauer werden, weil der dann vor dem Putzer kommen muss.

    Treppe ist dann das kniffeligste.
     
  5. #5 Hashtaq, 28.11.2022
    Hashtaq

    Hashtaq

    Dabei seit:
    26.11.2022
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Wandbündige Innentüren sind ebenfalls geplant, jedenfalls im Erdgeschoss, sonst wird es zu teuer.

    Es sieht also so aus, als ob der Preis der Alu-Schienen das geringste Problem sei. Werden die Arbeiten vom Putzer etc. wirklich so stark ansteigen? Ich bin noch nicht dazu gekommen, mich bei einem zu melden und nachzufragen.

    Sorgen macht mir auch, dass der Boden sich setzt und dadurch große Spalten entstehen.
     
  6. #6 Fabian Weber, 28.11.2022
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    12.091
    Zustimmungen:
    4.515
    Warum sollte sich der Boden setzen, das passiert nur bei Pfusch.
     
    chillig80 gefällt das.
Thema:

Sockelleiste wandbündig - beste Lösung?

Die Seite wird geladen...

Sockelleiste wandbündig - beste Lösung? - Ähnliche Themen

  1. Sockelleisten (Fliesen oder MDF/Holz Leisten) im Keller? Feuchtigkeitaustausch vs. Schutzwirkung

    Sockelleisten (Fliesen oder MDF/Holz Leisten) im Keller? Feuchtigkeitaustausch vs. Schutzwirkung: Hallo zusammen, ich hatte im Keller einen Wasserschaden und habe zur Trocknung alle Sockelleisten (Fliesen in den Kellerräumen und MDF Leisten im...
  2. Sockelleisten Neubau - Was habt ihr gemacht?

    Sockelleisten Neubau - Was habt ihr gemacht?: Moin zusammen, altes Thema, 100mal diskutiert, aber mich würde doch schon interessieren was IHR letztendlich genau gemacht habt unabhängig von...
  3. Bodentiefes Fenster stößt gegen Sockelleiste, Öffnen eingeschränkt

    Bodentiefes Fenster stößt gegen Sockelleiste, Öffnen eingeschränkt: Hallo, Folgendes Problem: Neubau Eigentumswohnung eines Mehrfamilienhauses, Bodenbeläge + Sockelleisten sind nicht im Kaufpreis enthalten und...
  4. Neubau: Sockelleisten nicht wandbündig

    Neubau: Sockelleisten nicht wandbündig: Hallo Forum, in wenigen Tagen soll ich eine Neubauwohnung übernehmen. Ich habe schon kurz in die Wohnung reingeschaut und es ist mir aufgefallen,...
  5. Wandbündige Sockelleiste

    Wandbündige Sockelleiste: Hallo zusammen, wir haben in Holzständerbauweise gebaut und hätten gerne Wandbündige Sockelleisten. Unser Spachtler meinte, dass das kein...