Sockelleistenclips ankleben?

Diskutiere Sockelleistenclips ankleben? im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo allerseits (bin neu hier), Ich renoviere gerade meine Mietwohnung, Klicklaminat ist frisch verlegt und Massen an Sockelleisten samt Clips...

  1. Augusta

    Augusta

    Dabei seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Bitburg
    Hallo allerseits (bin neu hier),

    Ich renoviere gerade meine Mietwohnung, Klicklaminat ist frisch verlegt und Massen an Sockelleisten samt Clips warten darauf, an den Wänden befestigt zu werden. Jetzt kommt das ABER: Ich habe vom Vermieter völlig falsche Info zur Lage der Heizungsrohre bekommen und beim fünften Clip war es dann soweit: Loch ins Heizungsrohr gebohrt, kleiner Wasserschaden. So weit so schlimm, jetzt kommt dazu, dass ein Pfuscher die gesamten Installationen gemacht haben muss, denn jetzt, wo der Heizungsinstallateur die Wand mit dem Wasserschaden zur Reparatur aufgeschlagen hat, sieht man, dass Rohre und elektrische Leitungen schief und Kreuz und quer (nicht parallel zur Wand oder zum Boden) verlegt sind - wobei die Wohnung / das haus aber auch asbach uralt ist. Der Installateur meinte, es wär gut möglich, dass diese Sachen in allen Räumen der Wohnung so schlecht verlegt sind.

    Meine Frage ist nun: Ich traue mich nicht, die Clips für die Sockelleisten weiterhin mit Schrauben zu befestigen, da keine Garantie besteht, dass ich auch mit kürzeren Schrauben nicht iirgendwann wieder ein Rohr treffe (oder sonstwas). Ich würde aber schon gern mit den Clips arbeiten und die Sockelleisten will ich nicht direkt an die Wände kleben, zumal die Wände schief sind. Haltet Ihr das Kleben der Clips für eine schlechte Idee? Ich weiß nicht, ob ich die Unmengen an schon ausgepackten Clips samt der Sockelleisten bei BHaus gegen reguläre "nagelbare" Sockelleisten umtauschen kann.
    Die Clips sind aus schwarzem Plastik, die Wände sind rauhfasertapeziert und mit mehreren Lagen Farbe bestrichen. Könnt Ihr einen Kleber empfehlen? Heißkleber? Montagekleber? Elefantenkleber? Ich bin absoltuer Laie, was Handwerken angeht.

    Ich wäre für jede Hilfe sehr dankbar.

    Liebe Grüße,
    Augusta
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast943916

    Gast943916 Gast

    aber andere als Pfuscher bezeichnen....
    evtl. gab es ja Gründe für die Art der Verlegung
     
  4. Augusta

    Augusta

    Dabei seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Bitburg
    Naaah, der Installateur hat das als totalen Pfusch bezeichnet! Ich war diejenige, die noch verteidigte, dass das alles sehr alt sei. Insgesamt ist es halt eine Wohnung, die aus Gips und Gipskartonplatten in einen Dachboden reingeschustert wurde ... Leitungen hören mittendrin in Wänden auf (führen also nicht zu Steckdosen oder Ähnlichem) .. Enden sind nicht isoliert (gottseidank kein Strom drauf!). Als Laie kann ich zumindest sagen: ich hätte keine offenen Leitungen in die Wand verputzt! :-)
     
  5. WerniMB

    WerniMB

    Dabei seit:
    17. September 2014
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Wernigerode
    Gab es vorher keine Sockelleisten? Sonst, wie waren die befestigt?
     
  6. Augusta

    Augusta

    Dabei seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Bitburg
    Die vorherigen waren aus grauem Kunststoff (viel flexibler als die neuen), flach und vollflächig an die Wand geklebt (keine Ahnung, mit welchem Kleber) bzw. kurze Stücke an Wandvorsprüngen etc. waren gar nicht wandbefestigt und wurden von Leim / Kleber in der Gehrung gehalten. Im Flur sind sie angenagelt gewesen, in der Küche sind sie ganz lose und fallen beim Bodenwischen etc. von der Wand (sehr nervig). In einem anderen Zimmer sind Viertelzöller angenagelt. Die neuen Leisten sind um Einiges steifer und wären auch nicht plan und vollflächig klebbar - es ginge nur an der oberen Kante. In einem anderen Teil des Flurs gibts gar nichts, weil dort Marmor-"Leisten" entlanglaufen - dieser Teil der Wohnung war wohl mal Teil des Treppenhauses (darum der Marmor).

    Ich habe probeweise versucht, die neuen Sockelleisten an die Wand zu drücken, um zu schaun, ob ich sie ankleben könnte, aber weil sie steifer sind, bekomme ich erstens Probleme wg. unebener Wände .. stellenweise müsste ich dann 5 mm breite Fugen mit Maleracryl verstecken, weil ich nicht genug Kraft hätte, denk ich, die Leisten lang genug an die Wand zu drücken, bis der Kleber hält. Das zweite Problem ist, dass ich die Dehnfugen für das Laminat stellenweise recht groß gemacht habe, weil es mit der Steckleiste + Clip Kombo dicke gepasst hat und weil auf der Laminatpackung eine Dehnfuge von 12 mm vorgegeben war (im Flur passte dann mit diesem großen Spielraum genau eine Laminat-Panele auf die Breite des Flures). Wenn ich die Clips jetzt weglasse, werden die Dehnfugen an diesen kritischen Stellen gerade noch so von der Steckleiste verdeckt (2-3mm). Wenn sich das Laminat zusammenziehen sollte, könnte es mir unter den Sockelleisten herausrutschen, fürchte ich.

    Mit den verschraubten Clips hat das ja bis zum Unfall sehr gut geklappt, weswegen ich sie gerne weiter verwenden würde. Ich habe an einer solchen unebenen Wand 4 davon in 50 cm Abständen angebracht und das Ergebnis ist toll. Die Frage ist jetzt: wie kann ich die Clips ohne SChrauben und Nägel an der Wand gut befestigen, dass sie die Spannung auf den Sockelleisten durch die Wandschiefe tragen können? Die Sockelleisten für zwei Räume sind auch schon alle auf Gehrung geschnitten .. ich würde echt nicht auf ein anders System umsteigen wollen, wenn's sich irgnedwie vermeiden lässt.
     
  7. WerniMB

    WerniMB

    Dabei seit:
    17. September 2014
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Wernigerode
    Die Erfolgsquote 4von5 ist doch gar nicht so schlecht :hammer::hammer::hammer::hammer: :yikes
    Sorry, wer den Schaden hat...

    Dir könnte ein Leitungsdetektor helfen, um kritische Bereiche zu erkennen. Die meisten Clips wirst du wahrscheinlich problemlos schrauben/nageln können. Vielleicht reicht dann beim Rest zu improvisieren:
    Abstände variieren, partiell kleben oder auch mal mit der wackeligen Leiste einfach Freundschaft schließen.

    ...und Gruß
     
  8. Augusta

    Augusta

    Dabei seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Bitburg
    haha .. ja mittlerweile bleibt mir nur noch galgenhumor ... ein frisch verputztes, tapeziertes, gestrichenes, laminatverlegtes zimmer ... und jetzt eine Wand wieder komplett aufgerissen, laminat von den handwerkern verkratzt, auch im flur .. und der größte witz an der sache: den leitungsdetektor hatte ich gekauft, hatte aber nicht daran gedacht, batterien dafür zu kaufen und dann hatt ich keine lust, dafür nochmal extra einkaufen zu fahren ... und dachte mir "aaach, dann machste es halt ohne" und jetzt verfluche ich mich dafür !!! verfluchte sch**ße!! :mauer
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn die Wände tatsächlich so "schief" sind, Dellen aufweisen, oder was weiß ich, dann ist bereits die Lösung "Clips + steife Sockelleisten" nicht gerade optimal. Es ist fraglich ob die Clips unter Spannung dauerhaft die Leisten halten können. Clips "ankleben" habe ich noch nie versucht. Ob der Kleber das hält, das hängt wohl auch vom Untergrund und Kleber ab. Ich würde da ein großes Fragezeichen machen. Wird die komplette Leiste geklebt, dann hat man eine größere Klebefläche die auch belastbarer ist. Das Ankleben unter "Spannung" dürfte aber interessant werden. Würde mich nicht wundern wenn die Leisten am nächsten Tag wieder von der Wand fallen.

    Ich sehe nur 2 Möglichkeiten. Entweder bohren und richtig befestigen, oder eine andere Leiste nehmen die sich leichter kleben lässt. Im ersten Fall muss man halt genau schauen wo man bohren kann. Zudem gibt es ja nicht nur eine Sorteund Größe von Schrauben und Dübeln. Wenn dort Heizungsrohre liegen, dann ja meist waagerecht, und schon hat man ein Problem. Bei einem einzelnen senkrechten Rohr wäre das kein Thema.

    Da wird wohl auf den µm genau gearbeitet. Ich habe noch nie erlebt, dass die Leisten bereits im Vorfeld auf Maß und Gehrung geschnitten werden. So genau kann man doch gar nicht messen. Die Leisten werden immer eingepasst und dann gleich befestigt.
     
  11. DerBjoern

    DerBjoern

    Dabei seit:
    29. Februar 2012
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NS
    Also wir haben das schon mal erfolgreich geklebt. Waren allerdings Metallclips und an den stellen wo die Clips befestigt wurden haben wir mit einem cutter die Tapete entfernt. Clips dann mit Silikon direkt auf den Putz geklebt. Hält.
     
Thema:

Sockelleistenclips ankleben?

Die Seite wird geladen...

Sockelleistenclips ankleben? - Ähnliche Themen

  1. Badaccesoires zum Ankleben

    Badaccesoires zum Ankleben: Hallo, ich suche WC-Rollenhalter und Handtuchhaken (moderne geradlinige Optik), die an die Fliesen geklebt werdfen können, da ich keine Löcher...
  2. Aufsatzwaschbecken auf Holzplatte nur "aufsetzen" oder ankleben?

    Aufsatzwaschbecken auf Holzplatte nur "aufsetzen" oder ankleben?: Guten Tag. Mich würde interessieren, ob unser Aufsatzwaschbecken (Strada 50cm) auf unsere Holzablageplatte richtig montiert wurde. Der Lehrling...
  3. Wie sinnvoll Unterdeckbahn ankleben (Anbau) - Bild

    Wie sinnvoll Unterdeckbahn ankleben (Anbau) - Bild: Moinsen, wir bauen an. Nun soll die neue Unterdeckbahn mit der vorhanden (rot) verklebt werden. Wie macht man das am sinnvollsten. Der Anbau...
  4. abgeplatztes Stückchen Klinker wieder ankleben?

    abgeplatztes Stückchen Klinker wieder ankleben?: Hallo, Im Zuge der Pflasterarbeiten unseres Hofes hat der Gartenbauer leider mit der Rüttelülatte ein kleines Stückchen unseres Klinkers...
  5. malervlies ankleben

    malervlies ankleben: unser maler unseres (noch) vertrauens hat freitag mit dem malervlies angefangen. auf grund der menge ist er im wohnzimmer nicht fertig geworden...