Solaranlage an Heizkamin anbinden

Diskutiere Solaranlage an Heizkamin anbinden im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, über einen Wärmetauscher. Wieviel Leistung sollte der WT haben damit das System den Speicher (280 L) auf 60 Grad bringt? Bei 6 h...

  1. Holzbub

    Holzbub

    Dabei seit:
    31. Mai 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Bergfelde
    Hallo,

    über einen Wärmetauscher. Wieviel Leistung sollte der WT haben damit das System den Speicher (280 L) auf 60 Grad bringt? Bei 6 h Heizbetrieb.

    Gleichzeitig die Warmluft über die Lüftungsanlage ansaugen und auf den Wärmetauscher der Lüftung schicken und somit die Räume beheizen.

    Danke für Input sagt

    Holzbub

    Holz wärmt dreimal, beim holen, beim spalten und beim heizen:think
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...beschreib mal genauer was du willst....
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das schätzt der Fragesteller offenbar von der Größenordnung her etwas falsch ein.

    Einen Speicher von nur lächerlichen 280l hat ein richtiges Holzfeuerchen in kurzer Zeit auf die bloßen 60° gebracht!

    Wenn das 6 Stunden dauern soll, ist dafür (ohne Ansatz von Verlusten des Speichers und des Wasserkreises) eine Leistung von 2,4kW nötig (bei vorheriger Wassertemperatur von nur 15°C).

    An einem derart kleinen Speicher hat ein Ofen mit Wassertasche daher keinen Sinn!
    Dann lieber einen Nur-Luft-Ofen und Verteilung über die Lüftungsanlage.
     
  5. Holzbub

    Holzbub

    Dabei seit:
    31. Mai 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Bergfelde
    Guten Abend,

    also ich habe eine Wärmepumpe von Acalor und eine Solaranlage auf dem Dach. Sowie einen Heizkamin (kein Ofen). Und nen lächerlich kleinen Speicher von 280 l.

    Die Solaranlage arbeitet prima über den sommer hinweg.
    Die Wärmepumpe ist über den winter nur für Warmwasser in Betrieb.
    Sonst heize ich mit dem Kamin welcher 8 KW hat.
    Macht ordentlich warm, nur oben bei den Kindern ist es nicht ganz so warm (20 Grad)

    Deshalb möchte ich über die bestehende Lüftungsanlage (Maico WS 250) vorgewärmte Luft aus dem Kamin über den Plattenwärmetauscher schicken um damit die oberen Räume besser zu heizen und unten nicht ganz so viel wärme zu haben.

    Lohnt sich das?

    Die Solaranlage (Pumpe) soll im Winter anstatt übers Dach über einen Wärmetauscher, welcher im Kamin vor dem Lüftungsgitter (Wo warme Luft in den Raum strömt) hängt laufen. Die Kupferleitung soll im Lüftungskanal welcher aus dem Kamin warme Luft ansaug tverlaufen. Somit fast keine Wärmeverluste bis zum Speicher.

    Steuerung der Solar Pumpe über einen zweiten Temperaturfühler im Kamin und einem elektronischen Regler welcher das Glykol über die Leitung schickt welche gerade am wärmsten ist. Dach oder Kamin.

    Reicht der WT?
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&ssPageName=STRK:MEWAX:IT&item=180360980831


    Holz wärmt dreimal, beim holen, beim spalten und beim heizen:think
     
  6. sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Hab ich das richtig verstanden:
    1. Zur Warmwasserbereitung hast du eine Brauchwasserwärmepumpe in Kombination mit Solarthermie?
    2. Die einzige Heizung im Haus ist ein Holzofen?
    3. Weil es in den Kinderzimmern nicht warm genug wird, überlegst du die Warmwasserbereitung noch weiter zu optimieren und den Ofen dafür zu nutzen?

    Wenn du dem Holzofen Wärme wegnimmst zur Warmwasserbereitung, dann reduzierst du damit die Heizleistung und deine armen Kinder bekommen noch weniger Wärme.
     
  7. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...(vermutlich) 3x NEIN

    Vermutlich:

    ...ist es keine BW WP und es gibt auch noch eine FBH?!

    ...gibts eine FBH, die wird aber nicht genutzt, weil die KWL-WRG vorhanden ist und das Haus gut gedämmt ist
    ...oder es gibt keine FBH, aber das Haus ist gut gedämmt und aufgeteilt und die KWL-WRG reicht aus

    Im Grunde möchte er die Überschusswärme vom Holzofen (das Problem kenn ich!) effektiver in die anderen Räume verteilen und ausserdem noch die Solarkollektoren ein bisschen sinnvoller (theoretisch!) einsetzen....

    Ich sags mal so: 20° im Kinderzimmer ist doch wirklich genug! :D:D:D
     
  8. Holzbub

    Holzbub

    Dabei seit:
    31. Mai 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Bergfelde
    Guten Morgen,

    @ sk8goat da kann man sich nur wundern...

    meine Frage war

    1. Ist es effektiv die warme Luft vom Ofen über die KWL mit WRG zu schicken?
    2. Reicht der WT mit ca 2 Kw für die Wassererwärmung

    @ bernix

    FBH wird über eine Luft Wärmepumpe von http://www.Acalor.de beheizt.
    Wird aber, wie schon geschrieben nicht genutzt da Kamin ausreicht.

    Haus ist gut gedämmt (18cm )

    Ich möchte nicht die Kollektoren effektiver nutzen sondern einfach das Glykol im Winter anstatt übers Dach (keine Sonne!!!!) über den WT im Kamin laufen lassen.

    Reicht der WT? http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...m=180360980831

    Im WZ sind 25 - 26 Grad; im KInderzimmer 20 Grad.
    Ich möchte wie du schon sagst den Ofen effektiver nutzen.
    Dann vielleicht im WZ 23 - 24 Grad und im Kinderzimmer 21 -22 Grad:)
    Danke für Input

    Holz wärmt dreimal, beim holen, beim spalten und beim heizen:think
     
  9. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    zu1: NEIN
    zu2: die Frage ist nicht zu beantworten, da hier nicht bekannt ist ob die Luftmenge ausreicht um die 2kw zu transportieren...und einiges mehr.

    Mein Ansatz: 1. Solar so lassen wie es ist. 2. Bypass zwischen Abluft Wohnzimmer und Zuluft OG (mit Lüfter (zB Ruck Minibox), und (soweit notwendig) Klappen, Schalldämpfern, Filtern...)

    gruss
     
  10. Holzbub

    Holzbub

    Dabei seit:
    31. Mai 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Bergfelde
    Mein Ansatz: 1. Solar so lassen wie es ist. 2. Bypass zwischen Abluft Wohnzimmer und Zuluft OG (mit Lüfter (zB Ruck Minibox), und (soweit notwendig) Klappen, Schalldämpfern, Filtern...)

    Wollte mir den zusätzlichen Lüfter und Filter sparen. Aber es leuchtet mir ein,dass der Bypass die effektivste Lösung ist.

    die finger kann ich nicht weglassen von der Solaranlage.
    werde berichten wies funzt.

    Danke für deine Hilfe.

    holzbub
    Holz wärmt dreimal, beim holen, beim spalten und beim heizen:think
     
  11. Holzbub

    Holzbub

    Dabei seit:
    31. Mai 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Bergfelde
    Heizregister in KWR einbauen

    hallo,

    Da Luft ein schlechter wärmeträger ist folgende Überlegung mit der Bitte um diskussion.

    Man könnte doch auch ein heizregister in den Zuluftkanal der KWR einbauen welches mittels Umwälzpumpe über den WW speicher welcher über den kamin beheizt wird erwärmt wird?

    Im Sommer zum kühlen kaltes Wasser durchlaufen lassen, welches in der Regenwasserzisterne gesammelt wird?

    Also Quasi eine umgewandelte Erd-Sole-Pumpe.


    holzbub
    Holz wärmt dreimal, beim holen, beim spalten und beim heizen:think[/QUOTE]
     
  12. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...nach dem Kreuzwärmetauscher...
    -
    Es geht vermute ich mal, ob es effektiv ist?

    Kühlung: Willst du zweimal im Jahr umbauen und jeweils die Leitungen spülen?
    Abkühlung ja, aber ohne Entfeuchtung...das kann unangenehmer sein als nicht abgekühlt...

    gruss
     
  13. Holzbub

    Holzbub

    Dabei seit:
    31. Mai 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Bergfelde
    ja nach dem Kreuzwärmetauscher!

    ich könnte die Leitungen ja gleich so verlegen, daß ich nur die Hähne schließen und öffnen muß.
    Wieso spülen? Wärme-/Kälteträger ist immer Trinkwasser!

    Da die KWR immer läuft ist die Luft sowieso furzdrogge, somit ist für die paar Tage wo gekühlt wird eine Entfeuchtung nicht unbedingt notwendig.

    Habe meinem KWR Hersteller angefragt was die dazu sagen.
    Vielleicht kann ich den Erd-SoleWT von denen einbauen kostet netto 422 Euro. Gibt´s günstigere Lösungen?

    Danke für Input sagt

    Holzbub
    Holz wärmt dreimal, beim holen, beim spalten und beim heizen!
     
  14. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...ich glaub ich hab hier noch irgendwo einen WT (etwa 35x35x10cm), den ich dir fast schenken könnte. Den könntest du zwischen die Zuluftleitung setzen und probeweise an Kaltwasser anschliessen...dann weisst du wie es sich auswirkt....
     
  15. Holzbub

    Holzbub

    Dabei seit:
    31. Mai 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Bergfelde
    Nein! Ich muss da mal ein bisschen weiter ausholen.

    In der Zisterne sammeln wir Regenwasser dieses möchte ich aus hygienischen Gründen nicht über den Kreislauf schicken in welchem auch Trinkwasser zirkuliert.

    Ich möchte zum kühlen Trinkwasser aus dem öffentlichen Leitungsnetz nehmen und dieses dann über die Trinkwassernachspeisung in die Zisterne laufen lassen. Das Wasser nehmen wir zur Gartenbewässerung, steht also nicht rum.

    Oder denkst du das Leitungswasser (etwa 8 Grad) ist nicht kalt genug?



    Ich bin da nicht so empfindlich, da meldet sich dann eher meine Frau...
    Ich kann ja zur Not auch über die Wärmepumpe den Fußboden kühlen.

    Aber der Hauptgedanke ist ja das Erwärmen der Luft im Winter.
    Denkst du, daß die Wassertemperatur von 60 Grad ausreicht um einen spürbaren Effekt zu erzielen?

    Könntest Du mir vielleicht ein Bild von Deinem Wämetauscher senden?
    Würde ihn gerne kaufen wenn er passt.

    Danke für Input sagt

    Holzbub

    Holz wärmt dreimal, beim holen, beim spalten und beim heizen!
     
  16. Holzbub

    Holzbub

    Dabei seit:
    31. Mai 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Bergfelde
    Geschafft Winter ade

    Hallo,

    habe nun einen Winter mit der eingebundenen Solaranlage hinter mir und kann euch sagen alles prima.

    Hatte immer am abend eine Kesseltemperatur von ca 55 - 65 Grad und konnte mit dem zusätzlich eingebauten WT (Danke @ Bernix) und Lüfter über die Lüftungsanlage
    a) die oberen Kinderzimmer zusätzlich beheizen
    b) den Kessel auf ca 60 Grad halten (Überhitzung vermeiden)

    Der Wt am Kamin wurde in die Luftauslassöffnung verbaut und somit ständig von Heißluft umströmt.

    Also jeder der ne Solaranlage und Heizkamin plant sollte den Kamin miteinbinden.
    Das macht sich echt bezahlt. Meine Wärmepumpe lief diesen Winter genau dreimal :bierchen:

    Grüße Holzbub

    Holz heizt dreimal beim holen, beim spalten und beim heizen...
     
  17. HG7811

    HG7811

    Dabei seit:
    4. Mai 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anlageberater
    Ort:
    Mitterfels
    Heizungsanlage optimieren

    Hallo Holzbub,
    habe eine Frage. Wenn ich falsch bin, bitte auch um kurzen Hinweis.
    Wir haben eine Holzheizung mit Wasser 18 kW Luft 8 kW. Solaranlage mit 11 kW und Speicher mit Frischwasserbereitung von 1000 Liter.
    Wir haben grosse Mühe, unseren Speicher voll zu bekommen (Niedrigenergiehaus mit 120 m2 Wohnfläche: Fussboden- und Wandheizung, Ofen steht im Wohnraum).
    Zuerst wurde Wasser aus dem Ofen über dem Trennblech im Speicher eingebracht. Da hatten wir warmes Wasser ohne Ende, aber in die Heizung wurde nicht genug gespeist.
    Dann habe ich gegen die Expertenmeinung einen 2. Anschluss machen lassen (umschaltbar) unmittelbar unterhalb des Trennbleches. Jetzt kommt etwas mehr in die Heizung. Aber leider immer noch zu wenig.
    Frage1: wie kann ich es anstellen, dass ich mehr Wärme in den Speicher bekomme, ohne den Wohnraum zu überheizen.
    Frage2: in dem System sind 6 Pumpen installiert. Sind denn unbedingt soviele erforderlich?
    Wäre super, wenn ich einen Hinweis bekomme, wie ich bei unserer Anlage richtig anfange.
    Gruss
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. papabaut

    papabaut

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Zirndorf
    Moin,

    ich denke, daß Du 4 Pumpen benötigst:
    1. für die Solaranlage
    2. für den Kaminofen
    3. für die Frischwasserstation
    4. für die Heizkreise
    (5. für die WW Zirkulation)

    Hattet Ihr große Probleme den Speicher voll zu bekommen während der Heizkreis der Fußbodenheizung lief und Warmwasser gezapft wurde oder waren alle Verbraucher stillgelegt?

    Die beste Effizienz der wassergekühlten Holzheizungern hat man, wenn diese bei Nennleistung über Stunden betrieben werden.
     
  20. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wie groß ist der Aufstellraum?
    Und was für ein "Experte" hat hier eine 25kW Kiste eingeplant?

    Stell mal einen Hydraulikplan ein.

    Eventuell sind diese erforderlich, aber das kann man aus der Ferne nicht sagen. Mehr Klarheit sollte der Hydraulikplan bringen.

    Ich vermute, dass die Luftleistung zu hoch ist, demzufolge der Ofen zu wenig geschürt wird, und daher die Energie nicht ausreicht um den Puffer auf die gewünschte Temperatur zu bringen.

    Das ist aber alles noch Spekulation. Speicher mit Frischwasserbereitung, geht´s auch etwas genauer? Frischwasserstation? Kombispeicher?

    Wie wird der Ofen genutzt (wie oft geschürt, welche Menge etc.)?

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Solaranlage an Heizkamin anbinden

Die Seite wird geladen...

Solaranlage an Heizkamin anbinden - Ähnliche Themen

  1. Solaranlage defekt

    Solaranlage defekt: Hallo zusammen, Wir haben ein Riesen Problem! Gestern haben wir festgestellt, dass Flüssigkeit aus der Solaranlagensteuerung ausgelaufen ist......
  2. Solaranlage vorgeschrieben nach ENEV ?

    Solaranlage vorgeschrieben nach ENEV ?: Hallo, wir bauen mit OKAL und planen eine 10 kwp PV-Anlage mit 4,6 kWh Stromspeicher zu verbauen. Nun haben wir das Problem das OKAL uns...
  3. monolithische Wand - Anbindung Granitfensterbank

    monolithische Wand - Anbindung Granitfensterbank: Hallo, ich habe eine Frage an die Experten hier im Forum. Auf dem Bild ist die Einbindung unserer Granit-Fensterbänke zu sehen. Meiner...
  4. Solaranlage auf dem dach und seine Folgen

    Solaranlage auf dem dach und seine Folgen: Man stelle sich vor, man baut ein Haus und legt Solarmodule (Photovoltaik) auf sein Dach. Die Dinger sind nach ca. 25 Jahren hinüber. Nun...
  5. Solarkollektoren auf Flachdach einer Garage / Statik?

    Solarkollektoren auf Flachdach einer Garage / Statik?: Hallo, wir beabsichtigen, für eine thermische Solaranlage 2 Solarkollektoren einschl. Aufständerung auf das Flachdach einer Garage installieren...