Solaranlage

Diskutiere Solaranlage im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, habe frisch ein Hausgekauft zum Sanieren es ist sehr alt und wurde mit ofen beheizt. Badezimmer existiert keins. Hat jemand...

  1. timeless

    timeless

    Dabei seit:
    14. November 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieelektroniker
    Ort:
    Lörrach
    Hallo zusammen,

    habe frisch ein Hausgekauft zum Sanieren es ist sehr alt und wurde mit ofen beheizt. Badezimmer existiert keins. Hat jemand erfahrung mit Solaranlagen reicht es aus im Sommer komplett das brauch wasser damit zu erhitzen??

    Vielen Dank im vorraus
    Jens
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. planfix

    planfix Gast

    solange es im sommer nicht 3 trübe tage in folge gibt reichts.
    wenn du aber sowieso ne neue heizung einbauen willst, dass würde ich eine wärmepumpe nehmen und auf die solaranlage verzichten, denn die rechnet sich bei einer guten WP einfach nicht.
     
  4. timeless

    timeless

    Dabei seit:
    14. November 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieelektroniker
    Ort:
    Lörrach
    noch was genaueres dazu.. es existiert kein gas anschluss keine ölheizung nichts komplett neu ich bin am überlegen entweder eine wärmepumpe Luft/wasser oder eine Solaranlage kombiniert mit einem Wasserführenden Kamin zu installieren. dachte mir im Winter da ich eh mit Kaminofen weiterhin heizen möchte den wasserführenden Kamin nutzen um Raumwärme sowie Brauchwasser mit zu erwärmen und im Sommer komplett nur Solar benutzen. Hat jemand erfahrung damit?? Oder die weit teurere variante eine Wärmepumpe beispiel stiebel elektron.
    Hab da keine erfahrung mit kenn mch nur mit Strom aus :-)
    Vielen dank nochmal im vorraus

    Jens
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was für Heizflächen sind vorgesehen?

    Eine Solaranlage kann nur einen Teil des Bedarfs decken. Wieviel das ist, hängt von mehrere Faktoren ab (Größe, Ausrichtung usw.)
    Als Alternative könnte man über eine BW-WP nachdenken.

    Sind die Heizflächen so dimensioniert daß eine WP als Hauptheizung zum Einsatz kommt, dann macht die das WW so nebenbei mit.

    Gruß
    Ralf
     
  6. timeless

    timeless

    Dabei seit:
    14. November 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieelektroniker
    Ort:
    Lörrach
    Hallo
    also das haus hat eine Wohnfläche die zum heizen ist von knapp 95 qm. Fenster werden neue Kunstoffisolierfenster eingebaut. Das dach wird von einem Dachdecker komplett neugemacht und isoliert. Aussenfassade ist als Bruchstein und wird von mir hoffe im Sommer aussenisoliert. Ein bekannter hat mir ebend aus erfahrung diesen wasserfördernden Kamin empfohlen.kombiniert mit einem elektrodurchlauferhitzer. ich dachte solar mit wasserfördernden kamin wäre besser. War heute bei einem bekannten von uns der eine eigene Elektrofirma hat und er rät mir nur wärmepumpe von stiebel elektron WPL 13 / WPL18 eine der beiden. Solar wäre nur zur unterstützung bei Geldüberfluß :-)

    bevor ich anfange will ich mich informieren klar angebot wärmepumpe mit wasserspeicher und rohre installation ,regelung und heizkörper 12000 euro.
    Gruß
     
  7. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Irgendwie läuft da die Planung ziemlich komisch ab. Mal dies, mal jenes. Ersteinmal sehen wie die Heizlast ist und dann mit einem HB vor Ort die Sachen besprechen. :irre

    So sollte eine Heizungsplanung ablaufen :shades

    Gruß

    Bruno
     
  8. timeless

    timeless

    Dabei seit:
    14. November 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieelektroniker
    Ort:
    Lörrach
    Hallo Bruno vielen Dank ich als leihe der Heizungs und gas-wasser installationstechnik hab leider nicht so viel ahnung von sowas. bin halt am überlegen welche art ich wähle und höre mir gerne tipps und vorschläge anderer Leute an.
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich hatte nach der Art der Heizflächen gefragt, also ob Heizkörper oder Fußbodenheizung oder Wandheizung oder Konvektoren oder.....

    Hintergrund meiner Frage, wenn die Heizflächen nicht für niedrige Temperaturen ausgelegt sind, kannst Du den Einsatz einer WP vergessen. Egal was die Hersteller versprechen, nur mit niedrigen Systemtemperaturen läuft eine WP effizient.

    Aber bevor man anfängt den Wärmeerzeuger zu planen, sollte man die Heizlast kennen. Also, Heizlastermittlung nach EN12831 ist angesagt. Damit lassen sich auch gleich die Heizflächen dimensionieren.

    Wenn ich ein Haus baue beginne ich üblicherweise mit der Bodenplatte und nicht mit dem Dach. :D

    Gruß
    Ralf
     
  10. timeless

    timeless

    Dabei seit:
    14. November 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieelektroniker
    Ort:
    Lörrach
    Ok also schon klar erst bodenplatte nein spaß klar ich meine bodenheizung ist schlecht möglich wegen der raumhöhe wollte heizkörper nehmen es gibt wohl auch niedervoltheizkörper sagt man mir.
    Das haus steht ja schon sehr lange und das dach muß neu gemacht werden damit es gut isoliert ist soll im märz beginnen. :-)
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Einigen wir uns auf Niedertemperatur. ;)

    Das mit NT ist schon richtig, aber dann bleibt Dir nur die Möglichkeit entweder sehr große (3 lagige) Heizkörper zu verbauen oder Gebläsekonvektoren. Keine Ahnung wieviel Platz Du für Heizkörper entbehren kannst.
    Egal wie, das Temperaturniveau einer FBH wirst Du damit nicht erreichen.

    Alternative könnte man auch über eine Wandheizung nachdenken. Das erfordert jedoch ausreichend freie Wandflächen, und die sind auch nicht immer verfügbar.

    Gruß
    Ralf
     
  12. timeless

    timeless

    Dabei seit:
    14. November 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieelektroniker
    Ort:
    Lörrach
    ok man was schreib ich für nen mist lol natürlich niedertemperatur. also entweder doch wasserführenden kamin mit solar oder 10 cm mehr raumhöhe für bodenheizung.. :-)
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Jeder Wärmeerzeuger profitiert von niedrigen Systemtemperaturen, aber für eine WP sind niedrige Temperaturen ein Muss.

    Daher gilt:
    - Heizlast ermitteln
    - passende Heizflächen dimensionieren
    - Wärmeerzeuger auswählen
    und zwar in dieser Reihenfolge.

    Der Kaminofen ist als Dauerheizung nur bedingt brauchbar. Was machst Du im Sommer wenn ein paar Tage keine Sonne scheint, oder zumindest der Ertrag nicht ausreicht? Den Kaminofen anwerfen bei vielleicht 25°C Außentemperatur nur damit dieser das Wasser warm macht?

    Hast Du genügend Holz um damit kostengünstig heizen zu können? (Eigener Wald o.ä.)
    Was machst Du wenn Du im Winter mal für ein paar Tage nicht zuhause bist? (Stichwort: Frostschutz).
    Wer kümmert sich um´s Holz wenn Du mal mit einer Grippe im Bett liegen solltest?

    Ich glaube, hier geht es nicht um entweder oder, sondern man muß zuerst einmal ein brauchbares Konzept entwickeln.

    Gruß
    Ralf
     
  14. planfix

    planfix Gast

    nein WP und klimakonvektoren. die sind aufeinander abstimmbar und optimal.
     
  15. timeless

    timeless

    Dabei seit:
    14. November 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieelektroniker
    Ort:
    Lörrach
    Sehr gut ja ich dachte solar reicht eigentlich für brauchwasser und unterstützung der Heizung. aber du bist ein brain ein genie und hast erfharene tipps danke schonmal...
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Jaein. Manche Leute kommen mit dem Lüftergeräusch nicht klar, dann sind die Gebläsekonvektoren leider nicht mehr erste Wahl.

    Gruß
    Ralf
     
  17. timeless

    timeless

    Dabei seit:
    14. November 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieelektroniker
    Ort:
    Lörrach
    was ist ein klimakonvektor???
     
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Grob gesagt, ein Heizkörper mit Lüfter. Durch den Luftstrom wird mehr Wärme in den Raum befördert, so daß auch bei Heizkörpern mit kleinen Abmessungen (oder geringen Systemtemperaturen) noch ausreichend Wärme im Raum landet.
    Durch den Lüfter kann die Heizleistung gesteigert werden, man muß nur sicherstellen, daß auch ausreichend Waserdurchfluß möglich ist.

    Gruß
    Ralf
     
  19. timeless

    timeless

    Dabei seit:
    14. November 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieelektroniker
    Ort:
    Lörrach
    achja die dinger kenn ich schon mal gesehen heizgebläse auch genannt riskantes wort :-)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    So ähnlich, nur halt im handlichen Format.

    Gruß
    Ralf
     
  22. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Moin Ralf,

    warum liest Du nicht auch abundzu einen eingestellten Link (Heizungsplanung)? Dann braucht man nicht so vieles wiederholen :biggthumpup:

    Hier etwas über Gebläsekonvektoren :shades

    Gruß

    Bruno
     
Thema:

Solaranlage

Die Seite wird geladen...

Solaranlage - Ähnliche Themen

  1. Solaranlage defekt

    Solaranlage defekt: Hallo zusammen, Wir haben ein Riesen Problem! Gestern haben wir festgestellt, dass Flüssigkeit aus der Solaranlagensteuerung ausgelaufen ist......
  2. Solaranlage vorgeschrieben nach ENEV ?

    Solaranlage vorgeschrieben nach ENEV ?: Hallo, wir bauen mit OKAL und planen eine 10 kwp PV-Anlage mit 4,6 kWh Stromspeicher zu verbauen. Nun haben wir das Problem das OKAL uns...
  3. Solaranlage auf dem dach und seine Folgen

    Solaranlage auf dem dach und seine Folgen: Man stelle sich vor, man baut ein Haus und legt Solarmodule (Photovoltaik) auf sein Dach. Die Dinger sind nach ca. 25 Jahren hinüber. Nun...
  4. Solarkollektoren auf Flachdach einer Garage / Statik?

    Solarkollektoren auf Flachdach einer Garage / Statik?: Hallo, wir beabsichtigen, für eine thermische Solaranlage 2 Solarkollektoren einschl. Aufständerung auf das Flachdach einer Garage installieren...
  5. Solar für Flachdach Gaube / Probleme mit der Last Dachkonstruktion

    Solar für Flachdach Gaube / Probleme mit der Last Dachkonstruktion: Guten Abend, wir haben bereits einen Auftrag erteilt für Solarkollektoren für unsere große Flachdach Gaube. Das Problem ist jedoch ,was uns...