Spachtelmasse für Kellerdecke Neubau

Diskutiere Spachtelmasse für Kellerdecke Neubau im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, bei unserem neu gebauten EFH steht der Innenausbau des Kellers an. Boden, Decke und Wände sind betoniert. Für das Spachteln der...

  1. #1 Martin0815, 03.02.2021
    Martin0815

    Martin0815

    Dabei seit:
    22.01.2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    bei unserem neu gebauten EFH steht der Innenausbau des Kellers an.
    Boden, Decke und Wände sind betoniert.

    Für das Spachteln der Decke würde ich aufgrund der Schleifbarkeit Rotband Haftgipsputz bzw. Rotband Flächenspachtel verwenden. Die Decke soll lediglich gespachtelt, geschliffen und gestrichen werden.

    Ist eine Spachtelmasse auf Gipsbasis hierfür geeignet oder sollten wir lieber auf Kalk-Zement zurückgreifen? Falls Kalk-Zement, kann jemand eine passende Spachtelmasse empfehlen?

    Besten Dank vorab und viele Grüße
    Martin
     
  2. #2 Gast98362, 03.02.2021
    Gast98362

    Gast98362 Gast

    Moin

    Ich empfehle dir Betonspachtel B12 oder gleichwertiges zu nehmen.( Kaufe beim Fachhandel da bekommst du das richtige für dich) Diese kannst du bei Beachtung der verarbeitungshinweise auch so behandeln mit einem Filzbrett oder Schwammbrett must du ausprobieren.
     
  3. #3 Lexmaul, 03.02.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.927
    Zustimmungen:
    2.159
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Ich würde es mit Multifinish abspachteln - kann der Laie recht gut selbst machen.
     
  4. #4 Gast98362, 03.02.2021
    Gast98362

    Gast98362 Gast

    genau so macht das der Laie
     
  5. #5 Lexmaul, 03.02.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.927
    Zustimmungen:
    2.159
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Was spricht dagegen? Ein Laie fragt ja danach...
     
  6. #6 Gast98362, 03.02.2021
    Gast98362

    Gast98362 Gast


    Ganz einfach jede menge Feuchtigkeit da Neubau und für Gipsbasierte Stoffe völlig Gift.

    Der Laie hat von mir eine Fachliche Antwort erhalten und so macht es der Profi, ich weiß nicht warum einem Laien Laienpfusch empfiehlt.
    Profis empfehlen sowas nicht.
     
  7. #7 Lexmaul, 03.02.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.927
    Zustimmungen:
    2.159
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Ach so, daher darf man auch gar keine Gipsputz mehr verwenden. Trockenbau dann besser nur noch zementär...

    Ich vergaß, dass Du so ein Vollprofi bist, der allerdings hoffnungslos wenig Ahnung zu haben scheint.

    @TE: Ist natürlich völliger Blödsinn, was der alte Hase da erzählt. Wenn Du es abspchteln willst und es selbst machst, nimm Multifinish, dann bekommst da gut und schnell eine sehr glatte Fläche hin.
     
  8. #8 Gast98362, 03.02.2021
    Gast98362

    Gast98362 Gast

    Lexmaul du wirst Unsachlich und Persönlich.
    Ja du hast recht ich bin Vollprofi und habe schon manche Betondecke gespachtelt.
    Ich habe die Anfrage richtig gelesen und als Profi darauf geantwortet.
    Was letztlich der Fragensteller benutzt das sollte ihm Überlassen sein. Ich kann hier hier Unterstützend beraten tätig sein.
    Was du empfehlen tust ist deine Sache .
    Ich kann dazu nur Raten zu einem Baustoffhändler zu gehen da bekommt er nochmal eine Beratung wie sich dann raus stellen wird das ich mit meiner Argumentation richtig liege.

    Das eine will man das andere muss man :28:
     
  9. #9 Lexmaul, 03.02.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.927
    Zustimmungen:
    2.159
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Als Profi rätst Du zu einem Baustoffhändler zu gehen? Kommentiere ich lieber nicht weiter...

    Und Du hast von "Laienpfusch" gesprochenund wurdest damit unsachlich mir gegenüber. Zudem hast DU einfach kompletten Rotz bzgl. Feuchte und Gipsprodukten geschrieben - bei einem "Profi" erwarte ich hier Fachkenntnisse.
     
    Berndt gefällt das.
  10. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    2.959
    Zustimmungen:
    1.479
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    Meistens werden Deckenfugen mit Rotband oder Goldband gespachtel und mit Finisch geglättet
     
    Feyerabend und Berndt gefällt das.
  11. #11 Bauandi, 03.02.2021
    Bauandi

    Bauandi

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    95
    Beruf:
    Farbdesigner
    Keller im Neubau sind auch keine Tropfsteinhölen mehr.
     
    Berndt gefällt das.
  12. #12 Martin0815, 04.02.2021
    Martin0815

    Martin0815

    Dabei seit:
    22.01.2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die rege Diskussion und die Tipps!

    @ Alter Hase: Die würdest Gips aufgrund der Baufeuchte und der Anwendung im Keller nicht verwenden. Hast Du hier eher Bedenken wegen Schimmelbildung oder das der Gips versprödet?

    Viele Grüße
    Martin
     
  13. #13 Gast98362, 04.02.2021
    Gast98362

    Gast98362 Gast

    Hallo ,

    da ich dein Bau nicht kenne rate ich zu dem was ich vorher geschrieben habe. Dein Bau ist neu und ist noch vollkommen nass und nicht ausgetrocknet.
    Der Beton ist immer noch nass von innen und das dauert zuweilen Jahre bis er richtig ausgetrocknet ist ganz nach den Gegebenheiten bei einer Heizung im Keller geht's aber auch flott voran mit dem Austrocken.
    Du Schreibst du hast Betonwände decken und Fußboden ist alles komplett in Beton. Da vermute ich mal das es zur zeit richtig klamm ist wenn nicht geheizt ist im Keller. Dies bedeutet die Luftfeuchtigkeit ist hoch und aus dem Beton drückt die Nässe zusätzlich. Alleine deswegen würde ich dir Abraten dazu was auf Gipsbasis zu versuchen.

    Was kann passieren wenn du was auf Gipsbasis benutzt.

    1. Der Gips würde wahrscheinlich nie richtig Durchhärten. ( Abhängig von der Art)
    2. Schimmelbildung ist möglich aber nicht zwangsläufig.
    3. Muffiger Geruch mit der Zeit.
    4. Mit der Zeit löst er sich, bröselt von der Decke
    5. Reißt wahrscheinlich.
    6. Es haftet nichts richtig drauf wenn der Gips dauerfeucht ist.

    Was kann Passieren wenn Du B12 benutzt

    1. B 12 härtet auch unter Feuchtigkeit komplett durch.
    2. Er nimmt Feuchtigkeit auf und gibt sie wieder ab.
    3. Ist er länger mal feucht Muffelt er nicht und es bildet auch kein Schimmel.
    4. Es können mal Haarrisse vorkommen stellt aber kein Problem da.
    5. Er wird auf jeden fall Teurer sein als Gips.
    6. Einmal richtig gemacht must du da nie wieder bei.

    Wenn du den B12 odergleichwertig nimmst dann geht dieser mit dem Beton eine Verbindung ein und auf Feuchtigkeit gibt es keine Reaktion es kann durchaus sein das sich mal ein Haarriss abzeichnet aber das ist ok.
    Nicht zu einem Baustoff Händler zu gehen halte ich für einen großen Fehler lass dich da Fachgerecht beraten und nicht beirren von den Aussagen hier.

    Wer sein Haus im Baumarkt kauft der baut zweimal :hammer:
     
  14. #14 Lexmaul, 04.02.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.927
    Zustimmungen:
    2.159
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Ist schon interessant, wie DU hier Aussagen verdrehst - niemand hat gesagt, dass er zu einem Baumarkt gehen soll. Lies mal richtig...

    Ansonsten frag ich mich, wo Deine Erfahrungen so her kommen. Danach dürftest ja auf Jahre nichts im Keller einlagern - ach, und auch in den oberen Stockwerken dürftest danach nichts mit Gips benutzen.

    Gips selbst kann gar nicht schimmeln, aber das ist so ein Märchen, was viele gerne verbreiten! Und ja, eine Betondecke trocnet über Jahre noch weiter - Du schreibst hier aber von Zuständen, als ob da regelrecht das Wasser durchfließen müsste. Mal ganz ab von den Tropfhöhlen im Keller, die Du hier vermutest...

    Wo ich Dir recht gebe: Falsch ist eine zementäre Verpachtelung ganz sicher nicht. Ob er das als Laie (die der TE ist) zufriedenstellend verarbeiten kann? Bezweifel ich mal stark...

    Du schürst Ängste, die unberechtigt sind. Einen Neubaukeller hast Du wann das letzte Mal gesehen?
     
  15. #15 Bauandi, 04.02.2021
    Bauandi

    Bauandi

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    95
    Beruf:
    Farbdesigner
    Mittlerweile sind ja "Keller" vollwertige Wohnräume und nicht mehr nur zum Kartoffeln einlagern geeignet.
    Büros sind oft im Keller platziert und auch ganze Einliegerwohnungen, wenn er nicht allzutief im Erdreich steckt.
     
    Gast98362 gefällt das.
  16. #16 Gast98362, 04.02.2021
    Gast98362

    Gast98362 Gast


    Stimmt
     
  17. #17 Lexmaul, 04.02.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.927
    Zustimmungen:
    2.159
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Was ein schlechter Stil...
     
  18. #18 Gast98362, 04.02.2021
    Gast98362

    Gast98362 Gast

    Hallo Lexmaul

    Ich weiß nicht wie du darauf kommst das ich kein Gips mag ich benutze ihn selber im Wohnzimmer ,Schlafzimmer, Fluren Lagerräumen ect.
    Aber niemals in Keller räumen und Badezimmer ist für mich ein absolutes No Go aber da gehen die Meinungen eben Halt aus einander, das ist halt so.
    Habe nie behauptet das der Gips schimmelt er bildet nur die Unterlage dafür.
    Ob der Martin das verarbeiten kann das kann ich nicht beurteilen die Frage war nur was ist besser Gips oder Zementär für mich ist Zementär besser.
    Wenn du mir widerlegen kannst das der Gips nicht tut was ich unter "was passieren kann" geschrieben habe verstehe ich die Aufregung nicht.
    Solange der Gips das tun kann werde ich kein Gips in Badezimmern und Kellern verarbeiten.
    Wenn du so ein Verfechter bist von Gips baue ihn ein wo du willst.

    Ich für mein Teil finde es richtig wenn ich hier Poste das für und wieder ab zu wägen was du nicht machst .
    Fakt ist mit B12 hast du keine Nachteile. Punkt
     
  19. #19 Lexmaul, 04.02.2021
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    8.927
    Zustimmungen:
    2.159
    Benutzertitelzusatz:
    Mimosenlecker
    Das liest sich schon ganz anders...

    Und Fakt ist, Du hast selbst Nachteile beim B12 genannt. Und ebenso Fakt ist, dass die Verarbeitung komplizierter und aufwendiger ist.

    Fakt ebenfalls, dass Du es als Pfusch dargestellt hast und hier rumeierst ohne Ende.

    Was Du gut oder schlecht findest, ist Dein Bier - kennzeichne es, aber akzeptiere nicht nur andere Meinungen, sondern Fakten. Verdrehe keine Aussagen und vor allem ignoriere nicht Nachfragen zu Behauptungen von Dir - die werden dadurch keinesfalls korrekter dadurch.
     
  20. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    2.959
    Zustimmungen:
    1.479
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    Bauandi und Gast98362 gefällt das.
Thema:

Spachtelmasse für Kellerdecke Neubau

Die Seite wird geladen...

Spachtelmasse für Kellerdecke Neubau - Ähnliche Themen

  1. Anschleifen von Spachtelmasse nötig?

    Anschleifen von Spachtelmasse nötig?: Hallo, ich will in einer Wohnung die Tapete abmachen und dann die Wände und Decken spachteln und streichen. Wäre es vor dem streichen der Wände...
  2. Spachtelmasse uniflott eingefroren - noch brauchbar?

    Spachtelmasse uniflott eingefroren - noch brauchbar?: Hallo ihr :) Wir machen den Trockenbau von unserem Haus selbst, auch das Spachteln. Dafür haben wir uns viel Knauf Uniflott und Knauf uniflott...
  3. Erfahrungen mit den neuen "Comfort" Spachtelmassen?

    Erfahrungen mit den neuen "Comfort" Spachtelmassen?: Servus allerseits, zwar sind keine Produktbesprechungen erlaubt, dennoch steht aktuell die Verspachtelung von knapp 250m² Fermacelldecken...
  4. Spachtelmasse nach schleifen ungleichmässig

    Spachtelmasse nach schleifen ungleichmässig: hallo, Wir sind gerade dabei, in unserem Neubau die gipsputz Wände zu verspachteln. Als Test ob wir das überhaupt in Eigenleistung hin bekommen,...
  5. Spachtelmassen mit Asbest?

    Spachtelmassen mit Asbest?: Hallo, Unser Haus ist BJ 1956 und wurde sowohl 1969 und 1983 angebaut und saniert. Ich mache mich momentan echt verrückt wegen des Themas Asbest...