Spalt Sparren zur Außenwand (Dampfbremse anschließen )

Diskutiere Spalt Sparren zur Außenwand (Dampfbremse anschließen ) im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, danke an alle für die bisherigen Antworten, die haben mir alle geholfen. Wie sind gerade dabei, das Dach zu Dämmen und dann...

  1. PapaH

    PapaH

    Dabei seit:
    3. Juli 2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Rhein-Main
    Hallo,
    danke an alle für die bisherigen Antworten, die haben mir alle geholfen.

    Wie sind gerade dabei, das Dach zu Dämmen und dann abzudichten.
    Ein Raum im Dach, soll später mal ein Bad werden und ist mit einem Rauputz (Zementputz) verputzt. An der rechten Seite ist zwischen dem Sparren und der Außenwand ein ca. 15mm breiter Spalt. Von dort aus kann man die USB sehen. Das kann ich ja mit meiner Glaswolle nicht richtig dämmen. Soll ich dies mit Isolierschaum verschließen ?
    Am Ende des Raum, gehen die Belüftungrohre nach oben, hat jemand von euch eine Idee, wie man hier am besten die Dampfbremse anschließt? Nicht am Rohr, sondern an der Wand weiß ich nicht so recht Rat.

    An der andere Seite zum rechten Raum, ist unten ein großer Spalt von ca 50mm zum Sparren, dort ist die Wand nicht bis zum Sparren verputzt. Hätte der Verputzer dies machen müssen ? Er meint nö, er sollte ja nur die Wände (Steine) verputzen und an der Stelle würden halt die Steine aufhören.
    Ich habe mal Photos angehängt und von dieser Wand eine kleine Zeichnung gemacht.


    viele Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Den Spalt kannst Du auch mit kleinen Dämmwollestreifen füllen, dabei nicht zu sehr stopfen, halt lieber mehrere dünne statt 18 cm oder so auf einmal.

    Das Rohr liegt aber sch....e. Das müsste man eigentlich wieder abbauen.
    Wenn das weiter unten auch so schön ohne Schallschutz eingeputzt ist, dann wird's ein lustiges Gluckern im Haus, jedesmal wenn oben im Bad Wasser läuft.
    Der Anschluss der Dampfbremse an die Aussenwand wird bei dem Putz aber auch ordentlich Kleber/Dichtstoff kosten.
    Na und mit der Innenwand wirst Du auch noch Spaß haben.

    Ein paar Gründe warum ich für frühzeitigen Einbau bin.
     
  4. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Ist halt der übliche Wahnsinn.

    Dampfbremse müßte luftdicht an das Entlüftungsrohr angeschlossen werden. Ist wegen der Krümmung und der Muffen und der zu dichten Lage an den beiden Wänden und der Ecklage praktisch nicht möglich.

    Rohrdämmung fehlt an diesem Rohr und am Rohr im Drempel. Rohre haben Kontakt zu den Wänden.

    Denkbare Lösung: Entlüftungsrohr von der Wand wegziehen um die Kontaktstellen zu beseitigen. Verkastung des Entlüftungsrohrs mit Steinen und Verputz, erst dann die Dampfbremse an die verputze und mit Mineralwolle voll gedämmte Verkastung anbringen.

    Am Drempel sind die Lochsteine oberseitig offen, Kamineffekt. Abdecken mit Mörtelschicht. Davor sollte der Drempel abgemauert und verputzt werden oder Gipskartondrempel. Dazu muß der Estrich im Bereich des Drempels wieder mit der Flex zurückgeschnitten werden. die gemauerte oder Gipskartonwand muß auf die Rohbetondecke. Waagerechtes Rohr zuvor dämmen.

    Die Spalten zwischen Sparren und Wänden mit Mi-Wolle ausstopfen.

    Innenwände neben den Sparren hätten höher geführt werden sollen, allein um die Dampfbremse besser am Mauerwerk anschließen zu können. Im übrigen zur Verhinderung der Luftschallübertragung. Ob es jetzt funktioniert, hängt von der Abhanghöhe ab.

    Auf die in die Dachkonstruktion einbindenden Wände 2 - 3 Mineralwolledämmplatten auflegen.
     
  5. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    In diesen Fall würde ich zum Bauschaum greifen.

    Das Entlüftungsrohr (meine Meinung ) würde ich in die Dampfbremsebene einbinden, und dann verkasteln. Ist sicherer. Geht halt nee Kartusche drauf :cry


    nee, mehr Normal, weil keiner der verschiedenen Gewerke sich im einzelnen über die Luftdichte gedanken macht, erst, wenn´s zu spät ist.

    Luftdichte,Schallschutz und Brandschutz endet im Chaos ohne Planung !!!

    Peeder
     
  6. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Geht zwar schnell, ist aber gleichwohl von der Schall- und Wärmedämmung her gesehen Unfug.
     
  7. Andreas77

    Andreas77

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreinermeister, staat.gepr. Bautechniker
    Ort:
    Hessen
    Die meisten 1-k Schäume haben eine WLG von 0,033 und ein Schalldämmaß von 54 dB!
    Was bitte ist da Unfug? Weil es eine schnelle lückenlose Dämmung ermöglicht?
     
  8. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    nur hier, das andere iss ja schon nee Öffnung :lock

    Peeder
     
  9. PapaH

    PapaH

    Dabei seit:
    3. Juli 2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Rhein-Main
    Hallo,
    vielen Dank für die Antworten. Ich werde mal schauen, inwieweti sich das Rohr versetzen läßt und besorg mir eine Dose Dämmschaum.

    liebe Grüße
    Holgi
     
  10. #9 Jürgen Jung, 12. Januar 2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    weil z.B. in diesem Fall das Holz noch nachtrocknen wird, dann nutzt der jetzt eingebaute Bauschaum nix

    Wenn auf meinen Baustellen so ein Spalt mit Bauschaum ausgeschäumt würde, reisst der Verarbeiter den wieder raus :mauer:mauer

    Gruß
     
  11. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Eben.

    Und was solls auch, wenn es mit Mi-Wolle funktioniert. Brauchst Du nicht loszufahren und Dir den Bauschaum-Mist zu besorgen.
     
  12. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    :confused:
    Das hätte ich doch mal erklärt, bitte !

    das lass ich gelten :):)

    Peeder
     
  13. Andreas77

    Andreas77

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreinermeister, staat.gepr. Bautechniker
    Ort:
    Hessen
    @ Jürgen

    Na gut! Wenn auf deinen Baustellen so nasses Holz im Dachstuhl verwendet wird das der Schaum diesen schwund nicht mehr aufnehmen kann, musst dus wohl rauskratzen lassen!
     
  14. #13 Jürgen Jung, 14. Januar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    na das ist ja ein Superspruch :think

    schau die Bilder an, dann kann man sich sicherlich vorstellen, wieviel Feuchte beim Putz direkt oder indirekt in die Balken gekommen ist, auch wenn diese trocken waren

    bei einem radialen Schwindmaß von bis zu 1,9% und einem tangentialem Schwindmaß von bis zu 4,6% (bei Fichte) kommen im ungünstigsten Fall schon ein paar mm zusammen, da nutzt Bauschaum nix

    in anderen Threads wird über das Abkleben von Tackernadeln diskutiert und dann sowas

    aber nehmt ruhig Schaum und Silikon, das wirds schon halten bis zum Ablauf der Gewährleistung :boxing:boxing

    Gruß

    Nachtrag: dem Zimmermann sollte man hier auch einen auf die Löffel geben, wer die Sparren so dicht an die Wand verlegt einbaut :cry
     
  15. PapaH

    PapaH

    Dabei seit:
    3. Juli 2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Rhein-Main
    Danke, noch eine Frage zum Rohr in der Dämmung

    Hallo,
    vielen Dank für die Antworten, ich versuchs dann doch mal mit MIWO.
    Eine Frage hab' ich noch zu den Entlüftungsrohren:
    Ein Rohr kommt von unten ins Dachgeschoss geht dann neben dem Sparren nach oben und dann aus dem Dach. D.h. es liegt einen Teil, eben die Strecke am Sparren in der Dämmung und hinter der Dampfbremse. Wäre es besser, das Rohr so lange wie möglich vor der Dämmung zu halten um nur das letzte Stück durch das Dach, als Durchdringung zu haben ?

    viele Grüße
     
  16. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Ja, um die Dämmung nicht unnötig zu schwächen.

    Sollte man vorher planen, um erst gar nicht auf die Idee zu kommen, eine an der falschen Stelle ankommende Entlüftung in der Dachkonstruktion zu verziehen.
     
  17. Andreas77

    Andreas77

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreinermeister, staat.gepr. Bautechniker
    Ort:
    Hessen
    Sorry Jürgen! Noch mehr!
    Wenn schon dann richtig!

    Schwindmaß längs: 0,3%
    Schwindmaß radial: ca. 3,6%
    Schwindmaß tangential: ca. 7,8%
     
  18. #17 Jürgen Jung, 15. Januar 2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    wollen wir uns jetzt hier die Augen aushacken ??

    das sind bei Dir wie auch bei mir Richtwerte

    Mir ging es um das Schwinden insgesamt, PU-Schaum kann dies, wenn sich der Balken z.B. verdrehen sollte, nicht aufnehmen/ausgleichen

    Wenn ich diese Dosen schon sehe

    MiWo ist günstiger und richtig eingebracht einfach besser, auch an solchen engen Stellen
     
  19. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Hallo Hallo
    wer redet von dichten, nur dämmen !

    Bauschaum hat als Dichtstoff der Luftdichten Ebene nix zu suchen, obwohl beim ..ller Dach es funktionieren soll.

    also @ jürgen, auf dem Teppich, abgeklebt werden muss so oder so, ob drehen, schwinden oder sonst was.
    Und immer schön locker bleiben, nee kleine Schlaufe in der Folie nimmt die Bewegungen schon auf.

    Peeder

    und nicht vergessen , die risse in den Balken zu dämmen :p
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Am besten mit Faserkitt :konfusius
     
  22. #20 Jürgen Jung, 15. Januar 2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    ok ok

    vielleicht habe ich überzogen in meiner Ausdrucksweise

    Aber wir sind doch hier ein selbsternanntes Expertenforum und da ist der Rat "PU-Schaum" mit Vorsicht zu behandeln (meine Meinung)

    Der Schaum sollte da eingesetzt werden, wo er seine Aufgabe erfüllt

    Und wir sollten den Fragestellern vernünftige Ratschläge geben, ich bleibe dabei: PU-Schaum in diesem Fall ist falsch und er wird die ihm gestellte Aufgabe auf Dauer nicht erfüllen
     
Thema: Spalt Sparren zur Außenwand (Dampfbremse anschließen )
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. spalten bei sparren abdichten

Die Seite wird geladen...

Spalt Sparren zur Außenwand (Dampfbremse anschließen ) - Ähnliche Themen

  1. großer Riss in der Aussenwand

    großer Riss in der Aussenwand: Hallo Leute :) ich erwäge den Kauf eines Hauses, bei dem es jedoch ein Problem mit für mich nicht absehbaren Kosten gibt: das Haus hat an einer...
  2. Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss

    Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss: Hallo, ich plane die Renovierung des Dachgeschosses und zudem die Neueindeckung inkl. Dämmung (Zwischen- und Aufsparendaemmung) des Daches. Das...
  3. Dampfbremse und Unterkonstrukiton

    Dampfbremse und Unterkonstrukiton: Hallo zusammen, ich verbau die Dampfbremse vor den Verputzen und putz sie dann sauber ein (Mauerwerk/Ziegel) jetzt die Frage: kann ich jetzt...
  4. Dampfbremse richtig ausführen

    Dampfbremse richtig ausführen: Hallo, Dämme heute mein Dach. Ich habe da aber ein Anliegen zur Dampfbremse. Es ist im übrigen eine Holzbalkendecke mit OSB-Platten darauf....
  5. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...