Sparren feucht - Ursache unklar

Diskutiere Sparren feucht - Ursache unklar im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir sind verzweifelt. Wir haben uns ein Haus gekauft und Gutachter, Dachdecker und verschiedene weitere Handwerker haben uns...

  1. #1 Krautzi, 05.02.2019
    Krautzi

    Krautzi

    Dabei seit:
    05.02.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wir sind verzweifelt. Wir haben uns ein Haus gekauft und Gutachter, Dachdecker und verschiedene weitere Handwerker haben uns bescheinigt dass das Dach gut aussieht. Wir sind absolute Laien.
    Jetzt haben wir festgestellt dass das Dach nicht mehr so gut aussieht. Plötzlich reißen Sparren, Bildet sich Schimmel, und mehrere Sparren sind feucht.
    Der Dachdecker hat bereits vor einigen Wochen den First repariert. Die Kamine neu eingefasst.
    Seit Dezember wird im Haus nicht mehr geheizt, da die Heizung getauscht wird.

    Niemand hat eine Idee was die Ursache sein könnte:
    Defekte Unterspannbahn?? Die Unterspannbahn ist nicht geklebt.
    Aber warum dann nur direkt am Sparren nass?
    Kondenswasser durch offen stehende Dachluke?
    Anbei ein paar Fotos

    Habt ihr eine Idee ? Das Dach soll ausgebaut und gedämmt werden, aber so kann ich das Dach nicht dämmen

    Habt ihr Rat?

    Danke IMG_20190204_094456.jpg IMG_20190204_094440.jpg IMG_20190201_122452.jpg IMG_20190201_122508.jpg IMG_20190201_122309.jpg IMG_20190204_094456.jpg IMG_20190204_094440.jpg IMG_20190201_122452.jpg IMG_20190201_122508.jpg IMG_20190201_122309.jpg IMG_20190204_094456.jpg IMG_20190204_094456.jpg IMG_20190204_094440.jpg IMG_20190201_122452.jpg IMG_20190201_122508.jpg IMG_20190201_122309.jpg
     
  2. #2 Fabian Weber, 05.02.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    2.188
    Zustimmungen:
    569
    First entlüftet? Lüfterpfannen? Ich habe das Gefühl, dass hier einfach die Luft nicht ordentlich zirkulieren kann. Unten sieht es auch zu aus.

    @Skogen @SIL, was meint Ihr?
     
  3. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    733
    Beruf:
    KA AHNIG
    Ich sehe hier nur Bilder vom Umbau - so richtig zuordnen kann,ich da erstmal nix ..
     
    Fabian Weber gefällt das.
  4. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    733
    Beruf:
    KA AHNIG
    Rein theoretisch kann natürlich durch eine Luke genügend 'Wärme' entweichen um sich als Kondensat zu bilden, bzw ist die letzte Geschoss Decke ungedämmt mit 'Fehlboden', natürlich kondensiert dies auch in der Fläche aber so marginal das dies vermutlich nicht so einfach feststellbar ist.Zugleich stellt ihr Sparren das der Wärme nächst zugewandte Bauteil dar, die Kondensation erfolgt dort auch an der USB wird aber schneller sichtbar am Sparren--diese Erscheinung haben Sie nur bei den vorgängigen Minusgraden oder generell? Was sagt den @Leser112 dazu unser Thermo Experte :winken
     
  5. #5 Leser112, 08.02.2019
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.428
    Zustimmungen:
    161
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Ich teile Deine Einschätzung.:bierchen:
    Die "Diffusionsoffenheit" einer USpB ist mengenmäßig begrenzt. Die Durchgängigkeit größerer Feuchtigkeitsmengen (Kondensat) ist nicht möglich. Der Schornstein erscheint satt durchfeuchtet und demnach als "Feuchtespender". Ebenso ist vermutlich am Schornsteindurchgang die OGD durchfeuchtet.
    Bei der OGD ist sicherlich bei einem Bad im daruterliegenden OG, die raumseitige Dampfsperre nicht optimal.
    Beim Voher-Zustand pfiff der Wind vermutlich durch alle Ecken. Jetzt kommt neu die USpB hinzu und bremst diesen Luftaustausch.
    Hier hilft wohl nur, bevor gedämmt wird, zeitnahe Technische Trocknung vom Spitzboden, nachdem die USpB vollständig ausgeführt wurde.
     
  6. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    733
    Beruf:
    KA AHNIG
    Ich vermute eher gar keine OGD, Klimamembran oder ähnliches - das ist ja ein älteres Haus...
     
Thema:

Sparren feucht - Ursache unklar

Die Seite wird geladen...

Sparren feucht - Ursache unklar - Ähnliche Themen

  1. Feuchter Dachboden nach Estrich

    Feuchter Dachboden nach Estrich: Halli hallo erst einmal in die Runde, Ich bräuchte dringend ein wenig Hilfe und zähle auf euch. Unser EFH ( KFW 55, nichts besonderes, eher das...
  2. Feuchte Wände im leerstehenden Haus

    Feuchte Wände im leerstehenden Haus: Ich habe ein Haus gekauft, welches fast 20 Jahre leer stand. Sowohl im EG als auch im OG sind die Wände innen feucht und verschimmelt, allerdings...
  3. Feuchte Laibungen im Fußleistenbereich

    Feuchte Laibungen im Fußleistenbereich: Hallo, ich habe in einem Neubau (5Jahre alt) das Problem von Feuchtigkeit im Bereich der Fenster / Türlaibungen. Nicht unterkellert. Die...
  4. Schrägdach Schimmel & Feucht

    Schrägdach Schimmel & Feucht: Hallo, wir haben vor einem Jahr ein 2 Parteien Haus sanieren lassen. Die obere Wohnung hat zum Teil schräge Decken. Fertigstellung war Frühling...
  5. Starke Windgeräusche in Neubau: Ursache? Was tun?

    Starke Windgeräusche in Neubau: Ursache? Was tun?: Hallo zusammen, Unser Haus wurde 2014 neu gebaut und in allen Fenstern (Standard-Kunststofffenster mit Zweifachverglasung) ist die Dichtung...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden