Spitzboden nachträglich dämmen

Diskutiere Spitzboden nachträglich dämmen im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; [Achtung: Heimwerkerfrage!] Hi, wir wollen bei unserer Dackelgarage (Neubau '07) den Spitzboden nachträglich dämmen und so voll nutzbar...

  1. ilis

    ilis

    Dabei seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Friesland
    [Achtung: Heimwerkerfrage!]

    Hi,

    wir wollen bei unserer Dackelgarage (Neubau '07) den Spitzboden nachträglich dämmen und so voll nutzbar machen.
    Grundsätzlich alles nicht SO problematisch, wenn man nicht gerade Wert auf "schön" legt, sondern das ganze unter der Prämisse "funktionert aber" sieht.
    Zum funktionieren gehört nun aber ja auch mal die Dampfsperre und da hab ich irgendwie noch Nachholfbedarf.

    Momentan ist alles im "Normalzustand": Gedämmte Hülle ist EG+OG, alles voll ausgebaut. Das Dach ist ein Sparrendach ohne Pfetten.
    Theoretisch bleiben mir ja zwei Möglichkeiten:

    1.: vorhandene Dampfsperre verlängern/erweitern, so dass sich eine durchgehende Hülle ergibt.

    2.: "eigene" Hülle für den Spitzboden, wobei der Anschluss an die vorh. Dampfsperre dann am Treppenloch stattfindet, so dass beide Bereiche hier verbunden werden.

    Bei Nr.1 sehe ich nur irgendwie das Problem, dass ich ja dann irgendwie die Dampfsperre an den Kehlbalken "anfummeln" müsste, was ggfs schwierig ist, da die nur von oben zu erreichen sind, da von unten ja schon Gipskarton etc drauf ist.

    Bei Nr.2 weiß ich nicht wie es dann mit der eigentlichen Kehlbalkendecke aussieht. Die hätte dann ja oben und unten Dampfsperre (dazwischen die vorhandene Dämmung würde drinbleiben vermute ich?) aber wäre sozusagen seitlich "offen". Würde das ein Problem darstellen?

    Kann jemand Licht auf diese Problematik werfen? Wie wird sowas "im Normalfall" gelöst, wenn der Umbau non-destruktiv erfolgen soll? Wenn ich im OG die Deckenbeplankung weghaue, wäre das ganze vermutlich einfacher, aber das wollte ich eigentlich auf jeden Fall vermeiden.
    Mir geht's halt erstmal nur darum, dass das neue funktioniert und ich das alte nicht kaputt mache.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BauherrHilflos, 19. Mai 2010
    BauherrHilflos

    BauherrHilflos

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Euskirchen
    Bei uns wurde die Version 2 umgesetzt.
    Der Spitzboden wurde dazu mit OSB Platten ausgelegt und an den Stößen überklebt. Die Dampfbremse wurden dann nach Einbringen der "Wolle" mit den OSB Platten verklebt.
    Im Bereich Spitzbodentreppe wurde dann der Anschluß zur bisherigen Dampfbremse hergestellt.
    Also so eine Art Spitzboden"Ballon".

    Nachdem wir nun FunkDSL bekommen haben, musste das Kabel noch verlegt werden. Dazu musste ein Stück aus den OSB Platten gesägt werden..
    Dort spürte man schon einen gewissen kühlen Luftzug in der Balkenlage. Wohl gemerkt im Außenbereich des Spitzbodens!!! Das Loch ist mittlerweile wieder "verklebt"
    Alles in Allem macht es bei uns keine Probleme. Nach der Dämmung des Spitzbodens bemerkten wir nur, das die Temperaturen im OG länger stabil bleiben, und die Thermostate weniger anspringen. Zudem hat sich der Geräuschpegel im OG zu Außen etwas gesenkt.
     
Thema: Spitzboden nachträglich dämmen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. spitzboden nachträglich dämmen

Die Seite wird geladen...

Spitzboden nachträglich dämmen - Ähnliche Themen

  1. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  2. Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?

    Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?: Hallo zusammen der Winter ist schon fast da und wird wollten gerne unser Dach unseres Anbaus ( 15 m²) vernünftig Dämmen lassen. Hatten 2 Firmen...
  3. Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?

    Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?: Hallo liebe Experten, mir sind, so hoffe ich, die Grundprinzipien der Dämmung bekannt, aber im folgenden Detail bin ich leider ein wenig...
  4. Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich

    Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich: Hallo, folgendes problem: Wir haben hier eine Garage bzw. Gerätlager (ca. 3x10m, 60/70iger Jahre, Tor bleibt immer offen!)oder Wie man es nennen...
  5. Holzständer Garage Dämmen

    Holzständer Garage Dämmen: Servus, ich habe eine Holzständergarage 7,5m auf 6,5m mit einem 4cm Sandwichdach mit 5 Grad Neigung. Die Garage ist direkt mit dem Haus verbunden...