Spitzboden separat luftdicht?

Diskutiere Spitzboden separat luftdicht? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir (lassen) bauen eine DHH mit Keller, EG, DG und ausgebauten, gedämmten und beheiztem Spitzboden. Jetzt will der BT bzw. dessen...

  1. #1 drulli, 6. Oktober 2006
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2006
    drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Hallo zusammen,
    wir (lassen) bauen eine DHH mit Keller, EG, DG und ausgebauten, gedämmten und beheiztem Spitzboden.
    Jetzt will der BT bzw. dessen Zimmerer die Schrägen und Decken des DG (alles mit Dämmung in Balkenlage) komplett und durchgehend mit Dampfbremse versehen. Da diese dann aber an den Dachschrägen nicht zum Spitzboden durchgehen, soll die Dampfbremse dort an den Schrägen bis auf die OSB-Platten (Fussboden) geführt und dort angeschlossen werden.
    Die Alternative, die Folie an den Sparren über DG und SB durchgängig zu verarbeiten, habe den Nachteil, dass die Folie dann um alle Balken der Deckenlage herumgelegt und dort luftdicht angeschlossen werden müsse.

    Somit läge die Decke zwischen DG und SB ausserhalb der luftdichten Schicht.

    Entspricht so etwas den anerkannten Regeln der Technik, auf deren Einhaltung der BT sonst sehr achtet?
    Die OSB-Platten würden so Bestandteil der luftdichten Schicht des SB. Ist das realistisch?
    Worauf muss ich achten, wenn es so realisiert wird?

    Blower-Door-Test ist geplant und mit BT abgesprochen, da auch eine kontrollierte Lüftung mit WRG eingebaut wird, separat beauftragt.

    Grüße!
    Uli
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Habe ich es zu kompliziert beschrieben, so dass niemand antwortet?
    Grüße!
    Uli
     
  4. #3 Gast360547, 9. Oktober 2006
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    wenn ich das richtig verstanden habe,...

    Moin,
    .
    ...dann ist zwar das DG gedämmt, nicht aber der Spitzboden?

    OK, nehmen wir mal an, ich hätte Recht mit der Annahme.
    In diesem Fall geht anscheinend etws durcheinander. Die Dampfbremse, die ja offensichtlich auch die Luftdichtschicht darstellen soll, wird im DG raumseits der Sparren angeordnet (vermutlich raumweise?). Warum um alles in der Welt will der Zimmerer dann diese Bahn bis AUF den Fußbodenbelag des Spitzbodens führen????
    Sinnvoller und mit Sicherheit erheblich einfacher zu verlegen/verarbeiten ist es doch, die Bahn unterhalb der Balkenlage weiter zu führen. Selbstverständlich mit Installationsebene.

    Würde der Spitzboden ebenfalls gedämmt, macht die WD in der Balkenlage wenig Sinn. Aber auch dann wäre vermutlich die Führung der Dampfbremse nicht richtig.

    Grüße
    stefan ibold
     
  5. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Danke für die Antwort.
    Natürlich ist der Spitzboden auch gedämmt (s.o.).
    Den Ausbau des Spitzbodens haben wir beim BT als Zusatzleistung beauftragt. Und so wird es jetzt offensichtlich auch ausgeführt. Gegen die trotzdem gedämmte Zwischendecke haben wir uns nicht gewehrt, die mögliche Gutschrift wäre bestimmt klein ausgefallen. Ich denke, der Schallschutz könnte hier profitieren.
    Mich irritiert nur, dass nun die OSB-Platten als Boden des SB praktisch einen Teil der luftdichten Schicht bilden. Der Widerstand für Luft dürfte in der Zwischendecke rel. gross sein. Sie ist mit Glaswolle ausgefüllt und wird rundherum durch Mauerwerk und die Fusspfetten begrenzt.

    Das Argument der Zimmerer ist nur, dass sonst eine in der Schräge durchgehende Dampfsperre um die Kehlbalken herumgelegt und dort "angedichtet" werden muss.
    Sie hätten das aber schon immer so (wie oben beschrieben) gemacht und auch die Blower-Door-Tests mit Werten um 1 /h bestanden...

    Grüße!
    Uli
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Spitzboden separat luftdicht?

Die Seite wird geladen...

Spitzboden separat luftdicht? - Ähnliche Themen

  1. Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?

    Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?: Hallo liebe Experten, mir sind, so hoffe ich, die Grundprinzipien der Dämmung bekannt, aber im folgenden Detail bin ich leider ein wenig...
  2. Belüftung gedämmter Spitzboden

    Belüftung gedämmter Spitzboden: Hallo zusammen, ich war nun einige Stunden in diversen Foren unterwegs, konnte jedoch nicht die passende Antwort für meine Situation finden....
  3. Plewa-Kaminrohr luftdicht schließen

    Plewa-Kaminrohr luftdicht schließen: Hallo liebe Bauexperten, ich möchte meinen offenen Kamin stilllegen, im nicht-beheizten Zustand riecht er immer wieder, evtl. drückt sogar kalte...
  4. Spitzboden nachträglich ausbauen.

    Spitzboden nachträglich ausbauen.: Guten Abend! Ich würde gerne meinen ungedämmten Sptizboden ausbauen. Also 16cm Dämmung Dampfsperre und Fermacell. Das Haus ist Baujahr 2006 und...
  5. Ausbau Spitzboden - Boden herstellen und Dach isolieren

    Ausbau Spitzboden - Boden herstellen und Dach isolieren: Hallo zusammen, wir haben ein RMH gekauft, dass 10 Jahre alt ist. Der Spitzboden (=DS) mit einer Grundfläche von 5,30m x 4,50m soll ausgebaut...