Spritzschutzstreifen und Noppenbahn vor Perimeterdämmung

Diskutiere Spritzschutzstreifen und Noppenbahn vor Perimeterdämmung im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich weiß das Thema Noppenbahn und in welche Richtung die Noppen zeigen müssen ... gibt es bestimmt schon 1000mal, aber...

  1. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Hallo zusammen,

    ich weiß das Thema Noppenbahn und in welche Richtung die Noppen zeigen müssen ... gibt es bestimmt schon 1000mal, aber irgendwie bin ich immer noch unsicher.

    Auf dem Bild sieht man unseren Aufbau mit Perimeterdämmung. Der Sockel wurde komplett bis zum Boden verputz, also der komplett Bereich wo die Noppenfolie hinkommt.
    (Bitte das Bild nicht zu ernst nehmen, habe zusammen kopiert)

    Gestern war der Gala Bauer da und will morgen mit den Kantensteinen für den Spritzschutzstreifen anfangen.
    Ich habe ihn gefragt, ob eine Noppenbahn als Mauerschutz angebracht wird und in welche Richtung die Noppen zeigen werden. Er war fest davon überzeugt, dass die Noppen in Richtung Wand zeigen müssen, damit zwischen Wand und Noppenfolie das Wasser abfließen kann und die Wand lüften kann.

    Nur habe schon einiges gelesen und ich weiß dass es immer auf die Situation ankommt. Ich bin der Meinung, dass im meinem Fall die Noppen nicht zu Wand zeigen, weil die Noppenbahn nur ein Schutzschicht handelt.

    Zitat:
    Bei der Noppenbahn vor der Perimeterdämmung (oder anderer Dämmung) handelt es sich um reine Schutzschicht und nicht etwa um eine zusätzliche Dränage vor der Wand.
    Quelle: http://peterwohlfarth.de/fachwissen/abdichtung-draenage/noppenbahn-keine-draenschicht.html


    Nur wer hat in meinem Fall Recht?

    Wenn die Noppen nicht zu Wand zeigen, was passiert dann mit dem Wasser zwischen Wand und Noppenbahn? Kann der Sockelputz dadurch beschädigt werden?

    Wenn jetzt die Noppen zu Wand zeigen, was kann dann passieren? So ein hoher Druck ist doch nicht vorhanden, dass die Noppen sich in den Putz und Perimeterdämmung reindrücken. Oder?

    Wäre über eine Antwort dankbar.

    Gruß Jan


    Spritzschutzstreifen.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wadriller

    wadriller

    Dabei seit:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwendungsentwickler
    Ort:
    Beckingen
    Wenn der Sockel korrekt ausgeführt ist incl. korrekter Abdichtung sollte da doch nix passieren.
    Wurde denn der Sockelputz entsprechend abgedichtet (ich glaub es muss sogar 50 mm über Gelände gehen)
     
  4. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Nein auf dem Sockelputz ist keine Abdichtung drauf. Was für Abdichtung soll den da drauf? Die Mauerwerk ist abgedichtet, so wie auf dem Bild zu sehen ist.
     
  5. saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Eine mineralische Dichtschlemme könnte eine Maßnahme sein, oder eine passende KMB-Abdichtung.
    Sonst wirst du nicht viel Spass mit deinem Sockelputz haben.
     
  6. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Auf dem Mauerwerk ist KMB Abdichtung. Jetzt soll eine Abdichtung (z.B. mineralische Dichtschlemme) auf dem erdberührten Putz? Damit dieser keine Feuchtigkeit zieht oder wofür?
     
  7. saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Jepp, wichtig ist, dass die Putz"unter"kante abgedichtet ist, sodass keine Feuchtigkeit hochziehen kann.

    Wo das nicht gemacht ist, sieht man immer so Blasenbildung am Sockel.
     
  8. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Der Putz ist auf Silikon basis und zieht doch eigentlich keine Feuchtigkeit oder? Werde mal bei meinem GÜ (falls er antwortet) nachfragen. Muss ich mal auf der Herstellerseite nachgucken.
    Und auf welche Seite kommen dann die Noppen?
     
  9. wadriller

    wadriller

    Dabei seit:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwendungsentwickler
    Ort:
    Beckingen
    Saarplaner hat ja schon alles geschrieben.

    Wie gesagt, wenn ich es richtig im Kopf hab sollte die Abdichtung 50 mm über Geländer gezogen werden.
     
  10. saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    :28:
     
  11. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Ok mineralische Dichtschlämme muss noch drauf.

    Mit welcher Seite kommt dann die Noppenfolie drauf? Noppen zu Wand?
     
  12. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Habe gerade mit dem Bauleiter geredet. Er sagt, dass die Noppen in meinem Fall nach außen gehören, also zu Erdreich, weil die Noppenfolie nur Oberfläche schützen sollen.

    Und eine zusätzliche Abdichtung ist nicht notwendig.

    Was nu? Ich denke Dichtschlämme sollte nicht schaden, also wird wohl von mir vorher drauf gemacht.
     
  13. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Sicher?
    Könnten es vielleicht stattdessen eher 50cm sein...?
     
  15. #14 wasweissich, 4. November 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    Ich biete 15 cm...
     
  16. saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Mineralische Dichtschlämme ist MIND. 5 cm über fertige Oberfläche zu führen.
    Das hat ja erstmal nix mit Spritzwasserbereich zu tun.
    Der Sockelputz ist "spritzwasserfest" ja höher anzuordnen.
     
  17. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    50 cm ist die Bauwerkabdichtung. Diese wurde auch mit KMB so hoch gemacht.
     
  18. #17 Hundertwasser, 5. November 2014
    Zuletzt bearbeitet: 5. November 2014
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.265
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Die äußere Abdichtung erdberührter Flächen ist je nach Hersteller bis GOK oder 5 cm darüber auszuführen. Unter GOK ist sie auf die Mauerwerksabdichtung (nach DIN 18 195) zu führen. Damit sind Dämmplatte, Armierung und Oberputz allesitig geschützt und das WDVS hat immer schön "trockene Füße". Die Noppenbahnen haben mit der eigentlichen Abdichtung nichts zu tun sondern dienen nur als Schutz vor mechanischen Beschädigungen. Wie rum die Noppen zeigen richtet sich nach den Empfehlungen des Herstellers der Noppenbahnen. Wenn ihr mich fragt: Das ist relativ wurscht!
     
  19. #18 gunther1948, 5. November 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    nur das mit der noppenbahn die abdichten soll werden wir nicht mehr aus den köpfen der bauherrn raus bringen.
    solang die nur im bereich des randstreifens liegt schon. nur wenn die vollen erddruck hat dann ist da schon ein unterschied und schadenspotential.

    gruss aus de pfalz
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Das Noppenbahn keine Abdichtung ist, dass ist mir absolut klar. Bei den Hersteller steht, wenn untergrund Weich oder bei Dämmung, dann die Noppen weg von der Wand.
     
  22. GWeberJ

    GWeberJ

    Dabei seit:
    12. Dezember 2013
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Jena
    Bedeutet das, dass Herstellerempfehlungen die folgende Richtlinie "brechen" können (bei der Frage, was aaRdT ist)? -> http://www.stuck-verband.de/Richtlinie__Fassadensockelputz__2013_-_3__Auflage_I21777.whtml

    Dort sind nämlich durchgängig die 50 mm über GOK gefordert (wenn ich nichts übersehen habe).
     
Thema:

Spritzschutzstreifen und Noppenbahn vor Perimeterdämmung

Die Seite wird geladen...

Spritzschutzstreifen und Noppenbahn vor Perimeterdämmung - Ähnliche Themen

  1. Abdichtung Perimeterdämmung Bodenplatte

    Abdichtung Perimeterdämmung Bodenplatte: "Thali goes East" - Der Bericht vom Forumsbau im Osten Bei mir wurde es bei der Bodenplatte genauso gemacht wie bei Thali, Perimeterdämmung vor...
  2. XPS Perimeterdämmung - Platten wackeln/wippen

    XPS Perimeterdämmung - Platten wackeln/wippen: Tag zusammen. Hab mal ne schnelle Frage. Bei uns wurden die XPS Platten der Perimeterdämmung in die Schalung gelegt. Da drunter kam natürlich...
  3. Noppenbahn oder "Dachpappe" hinter Gartenmauer

    Noppenbahn oder "Dachpappe" hinter Gartenmauer: Servus! Ich baue derzeit eine Mauer um mein Grundstück, weil das Gelände noch etwa 60 cm aufgeschüttet werden muss. An die Mauer drücken somit...
  4. Perimeterdämmung Keller mit unterschiedlichen Dicken?

    Perimeterdämmung Keller mit unterschiedlichen Dicken?: Hallo, ich wurde zunächst von meinem GU informiert, dass die Perimeterdämmung des Kellers abweichend von der Standardbaubeschreibung in der...
  5. Bodenaufbau Perimeterdämmung und Bitumenbahn

    Bodenaufbau Perimeterdämmung und Bitumenbahn: Hallo zusammen, meine Frage ist, ob ich trotz Perimeterdämmung der Bodenplatte eine Bitumenbahn auf die Bodenplatte im EG legen soll? Würde...