Stahl ragt aus Boden

Diskutiere Stahl ragt aus Boden im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, bei uns wurde die EG-Decke gegossen und nun kam die OG-Decke drauf. Da vorher einiges an Zeug von den Handwerkern rumstand haben wir die...

  1. msedi1977

    msedi1977

    Dabei seit:
    16. November 2012
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Zirndorf
    Hallo,

    bei uns wurde die EG-Decke gegossen und nun kam die OG-Decke drauf. Da vorher einiges an Zeug von den Handwerkern rumstand haben wir die Böden bisher nie richtig begutachten können. Nun haben wir am Wochenende mal wieder die Eisplatten aus dem Stockwerk hämmern müssen und sind dabei auf eine Stahlarmierung des OG-Bodens gestoßen. Meine Frage: Macht das ein Problem?

    DSC01514.jpg DSC01515.jpg

    Vielen Dank
    Martin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast036816

    Gast036816 Gast

    warum macht ihr das eis aus dem bau???
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 17. Dezember 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Weil sie Langeweile haben. :p

    Sieht nach einem nicht ganz geschlossenen Bügel der Randbewehrung aus. Wenn es nur dieser eine ist, ist das ganze harmlos.
    Bliebe die Frage, ob die anderen richtig geschlossen sind oder nur weniger weit hochstehen.
    Kann man so nicht beurteilen.
     
  5. JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Da müsste jemand, der sich mit sowas auskennt, mit einem Profometer oder Ferroscan (Betondeckungs-Messgeräte) drüberfahren und die Betondeckung links und rechts des Eisens messens.
    Falls das ein einzelnes Eisen ist -> mögliche lokale Lösung der Instandsetzung siehe unten.
    Falls das die gesamte Länge betrifft -> Problem in Bezug auf Dauerhaftigkeit, Brandschutz und ggfs. Tragfähigkeit. Dann muss ein Fachmann vor Ort ran.

    Lösung, wenn man es gut machen will:
    Bereich um das Eisen bis hinter die Bewehrung aufstemmen, Eisen bis ca. 2 cm unter die Betonoberfläche runterdrücken, mit einem PCC-Betonersatzsystem der Mörtelgruppe M1 schliessen. Würde ich zumindest bei mir, wenn es meine Bude wäre, so machen.
     
  6. msedi1977

    msedi1977

    Dabei seit:
    16. November 2012
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Zirndorf
    Hallo Ralf,

    Es war bisher immer so, dass die Maurer bei Schnee und Eis arbeiteten. Dementsprechend hat sich natürlich auf den Böden der Geschosse ziemlich viel Eis abgelagert und das hat zu tauen begonnen. Das Tauwasser ist entsprechend die Ziegel hochgezogen und vom OG ins EG und dann in den Keller, wo sich wieder Eisplatten bildeten. Dabei tropft das Wasser vom OG in die ausgeschlagenen Abwasserkanäle in die Hochlochziegel. Wenn dann wieder alles friert, weiß ich nicht was passiert.

    Ich gehe mal davon aus, dass Wasser jeglicher Art im Rohbau nicht unbedingt zweckdienlich ist oder sehe ich das falsch.

    Gruss
    Martin
     
  7. msedi1977

    msedi1977

    Dabei seit:
    16. November 2012
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Zirndorf
    Danke für die Antworten. Demnächst ohnehin der Gutachter draufschauen.
     
  8. Memento

    Memento

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Mit der Flex drüber und gut ist
     
  9. JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Na, ich hatte mich schon gewundert, dass kein unqualifizierter Beitrag gekommen ist ... hier isser endlich :mauer
     
  10. Gast036816

    Gast036816 Gast

    ja - und ganze auch noch ingenieurtechnisch durchdacht!
     
  11. Memento

    Memento

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Darf doch in keinem Thread fehlen...
     
  12. Stoni

    Stoni

    Dabei seit:
    26. Januar 2009
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gas-Wasser-Sch....öne Berufung
    Ort:
    Berlin
    Der nächste unqualifizierte Kommentar:
    Wenn Deine Maurer bei Eis und Schnee ohne besondere Maßnahmen munter weiterbasteln, würde ich denen mal die Verarbeitungsregeln unter die Nase halten.
    Und dann noch eine Frage:
    Haben die wirklich für die Abwasserleitungen die Hochlochziegel aufgestemmt - oder hab ich das falsch verstanden?
    Wenn da tatsächlich für Abwasser Schlitze geklopft wurden - es gibt im Sanitärbereich ebenso, vielleicht noch strengere, Regeln zum Schlitzen von Wänden wie bei den Kollegen mit der langen Leitung.

    Gruß Stoni
     
  13. Bauarbeiter

    Bauarbeiter

    Dabei seit:
    9. Dezember 2012
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    bei meiner Anmeldung hatt ich was gelesen von wegen Fachdiskussionen...

    son jämmerlicher Eisenpinn....ist das euer Ernst ?
    "Flex drüber und gut" ist der einzig sinnvolle Beitrag hier^^
    Kindergartenkram nennt man das bei uns.....

    Gruß
     
  14. Gast036816

    Gast036816 Gast

    dann darfst du auch im kindergarten auch weiter spielen!
     
  15. Bauarbeiter

    Bauarbeiter

    Dabei seit:
    9. Dezember 2012
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    aus dem Alter bin ich (leider) raus...

    Das Bild gibt rein gar nix her von offenen Bügeln der Randbewehrung oder dergleichen....nix.
    Ein mal rausstehendes Eisen findet man auf fast jeder Baustelle, tagtäglich.....und niemand beanstandet das...

    Wichtigtuerei, sonst nix
     
  16. wasweissich

    wasweissich Gast

    du musst jetzt nicht den zustand deiner baustellen als allgemeingültiges muster hinstellen :shades
     
  17. Bauarbeiter

    Bauarbeiter

    Dabei seit:
    9. Dezember 2012
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    NRW
    denk schon das meine Baustellen allgemeingültiges Muster sind...ich bekomm regelmäßig alle Abnahmen, die notwendig sind.
     
  18. Memento

    Memento

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Endlich mal einer der an der Front arbeitet und nicht nur vorm PC und Linien pinselt.
     
  19. Gast036816

    Gast036816 Gast

    .... auch nicht als deine interpretation der anerkannten regeln der technik.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Carden. Mark, 18. Dezember 2012
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    hmmm...... ich arbeite auch an der Front.
    Und nun?
    Ich werde nicht in die Flexkerbe reinhauen.
    Weil - wenn ich vor dem Deckenbetoneinbauen nicht erkenne (erkennen will??), dass da so ein doofes Eisen raussteht, kann ich mir schon vorstellen wie der Rest aussieht. Das ist meine Erfahrung aus meiner weiteren Tätigkeit als öbuv.
    Und gerade unser J.T.Kirk hat mehr Baustellenbeton live gesehen als der Rest von uns zusammen.
     
  22. #20 Ralf Dühlmeyer, 18. Dezember 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    OK, dann oute ich mich mal als Wichtigtuer!
    Bei mir wär das schon bei der Eisenabnahme aufgefallen - wenn nicht, würde ich jetzt per Boschhammer die Überdeckung beproben!
     
Thema:

Stahl ragt aus Boden

Die Seite wird geladen...

Stahl ragt aus Boden - Ähnliche Themen

  1. Grundputz innen bis zum Boden?

    Grundputz innen bis zum Boden?: Hallo miteinander, ich stelle mich mal vor: Ich bin Tobias und habe ein Haus Baujahr 1970 gekauft, welches ich nun renoviere. Bisher habe ich in...
  2. Boden Dachgeschoss

    Boden Dachgeschoss: Hallo, es geht nochmal um den Boden im Dachgeschoss. Ich habe jetzt mal eine kleine Bohrung bzw. eine Fuge aufgemeißelt. Jetzt stellt sich die...
  3. Höhe zwischen Wasserschlitzkappen und Boden

    Höhe zwischen Wasserschlitzkappen und Boden: Hallo zusammen, Leider konnte ich keine Antwort auf meine Frage nirgends finden. Daher über diesem Weg. Folgende Situation stellt sich bei mir...
  4. Boden aus "kunststoffvergütetes mineralisches Material"

    Boden aus "kunststoffvergütetes mineralisches Material": Hallo zusammen, wir haben vor kurzem unsere Garage "restaurieren" (ca. 18 Jahre alt) lassen, da wir grössere Probleme mit Feuchtigkeit gehabt...
  5. Was für ein Boden ist das?

    Was für ein Boden ist das?: Habe in einem Raum, welcher 1969 zugebaut wurde, einen interessanten Boden gefunden, welchen ich nicht zuordnen kann. bild auf:...