Stahlbeton-Decke befahren

Diskutiere Stahlbeton-Decke befahren im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir haben einen Nutzkeller mit Stahlbetondecke 6x6m. Durch die Hanglage ist die Decke ebenerdig mit der Grundstückseinfahrt und soll als...

  1. tcdiscoz

    tcdiscoz

    Dabei seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ort:
    München
    Hallo,

    wir haben einen Nutzkeller mit Stahlbetondecke 6x6m. Durch die Hanglage ist die Decke ebenerdig mit der Grundstückseinfahrt und soll als Stellplatz für das Auto dienen. Die Frage ist, muss ich die Decke abdichten lassen ? (im Keller befinden sich keine beheizten Wohnräume.)

    Geplant ist, entweder direkt auf der Betondecke zu parken oder eine Erhöhung mit Kiesbett und Pflastersteinen vorzunehmen, um zur Einfahrt ein gewisses Gefälle auszubilden.

    Gruss,

    TC
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 19. Oktober 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
  4. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ähhh ich glaube er will auf dem Keller parken.

    Dann bräuchte die Decke natürlich eine Abdichtung entsprechend DIN 18195-5 oder als WU BAuteil, und den NAchweis das die Decke das Fahrzeug auch tragen mag.
     
  5. tcdiscoz

    tcdiscoz

    Dabei seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ort:
    München
    Wir haben uns jetzt entschieden, mit der Garage erstmal zu warten. Bis dahin wollen wir die Autos direkt auf der Kellerdecke abstellen. Die Decke ist vom Statiker schon so vorgesehen.

    Falls eine Abdichtung notwendig ist, ist die Frage, ob diese direkt befahrbar ist oder selber noch weiter geschützt werden muss ?
     
  6. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    was denn jetzt? entweder die decke wurde mit allen konsquenzen geplant
    (wozu nicht nur, aber auch der "statiker" seinen teil beizutragen hat) .. oder es
    wurde irgendwas gerechnet ohne planungsgrundlagen (abdichtung und weiterer aufbau
    mitsamt den daraus resultierenden lasten) zu ermitteln und jetzt beginnt das
    gebastel?
    natürlich ist abzudichten und ein (schutz)belag ist unvermeidlich.
    wie das im detail aussehen kann, ist vor ort zu planen.
     
  7. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Jepp zu planen, dazu gehört...

    Abdichtung nach DIN 18195 -5, Anstauhöhe auf max. 10 cm begrenzen, Schutzschicht nach DIN 18195 -10 ....
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Geplant war wohl, eine Garage auf diesen Teil der Kellerdecke zu stellen.
    Die kommt jetzt vorläufig erstmal nicht.

    Nun steht (oder besseer: liegt:) die Kellerdecke nackt im Regen...
     
  9. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Es gibt u. a. von Kemper Systems einen recht teuren Kunststoff aus zwei Komponenten, der einerseits Abdichten soll aber auch als verschleißfester Bodenbelag eingebaut wird.
    (Gabelstapler sollen darüber fahren können)

    Ob er hierfür geeignet ist????
    Zumindest trägt er nicht nenneswert auf und kann auch mit anderen Abdichtungsmaterialien später noch saniert werden.

    Möglicherweise haben andere Experten ja hier schon Erfahrungen.

    Gruß

    pauline
     
  10. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ich denke das wird alles am Gebäudeanschluss ein Problem geben, denn den Anschluss dort hat sicher keiner berücksichtigt.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Die Kleinigkeiten werden immer vergessen und machen später den Ärger.

    >Mit diesem Flüssigkunststoff werden auch Balkone überzogen oder saniert. Mit einem Vlies wird der flüssige Kunstoff daran gehindert, einfach senkrecht herunterzulaufen. Man ummantelt damit Geländerpfosten und auch die aufgehende Wand. Also es geht schon damit senkrechte Flächen zu beschichten.
    Probleme könnte es geben, wenn der Übergang auf verschiedenen Fundamenten ruht und entsprechend in Bewegung ist.
    Der Kunststoff, im Endzustand eine 2 mm starke gummiähnliche Masse, ist nur bedingt beweglich. Aber er ist beweglich und wird nicht steinhart wie Polyester.

    Es ist ein PU-Material. Als Fahrbahnbelag sollte man am Ende mit Quarzsand abstreuen. Sonst wird es spiegelglatt und bei Regen rutschig.

    Gruß

    pauline
     
  13. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Nix Kleinigkeit.. jede Undichtigkeit ist halt undicht :D

    Das fällt und steht mit der Planung, der Nutzung entsprechend
     
Thema: Stahlbeton-Decke befahren
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Stahlbetondecke Beipiel befahrbare Kellerdecke

Die Seite wird geladen...

Stahlbeton-Decke befahren - Ähnliche Themen

  1. Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung

    Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung: Vorgesehen ist eine KWL mit WRG und Luft(vor)heizung. Die zugeführte Luft ist also wärmer als die Raumluft. Sollten zwecks idealem Luftaustausch...
  2. Abhängen der Decke im Bad

    Abhängen der Decke im Bad: Hallo Zusammen, das hier ist mein erster Beitrag, daher will ich mich kurz vorstellen: Ich heiße Chris, bin 29 Jahre alt und habe im Laufe des...
  3. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  4. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
  5. SAT-Halterung an EG-Decke: Wärmebrücke?

    SAT-Halterung an EG-Decke: Wärmebrücke?: Hallo, wir planen die SAT-Schüssel evtl. an der Ost-Fassade zu befestigen, und zwar genau auf Höhe der EG-Decke. Das Haus wird gerade mit...