Stahlmatten in Bodenplatte

Diskutiere Stahlmatten in Bodenplatte im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Ich baue gerade ein Fertighaus. 9 x 9 m. Die Bodenplatte wurde gerade gegossen, mit einer Lage Stahlmatten. Wer kann mir sagen, ob dies...

  1. Gast

    Gast Gast

    Ich baue gerade ein Fertighaus. 9 x 9 m. Die Bodenplatte wurde gerade gegossen, mit einer Lage Stahlmatten. Wer kann mir sagen, ob dies ausreichend ist? Schlaue Freunde meinten, es müßten zwei Stahlmatten übereinander sein. In meiner Baubeschreibung steht leider nichts darüber.

    Petra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    aha ...

    der spass beginnt ;)
    auch wenn alles "einfach", schnell und billig funktionieren soll:
    jeder bauherr hat die wahl zwischen murks und murksvermeidung, dazu wurde schon viel geschrieben:
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?s=&threadid=485

    einlagige bewehrung ist murks (ich gehe selbstverständlich von e. tragenden bodenplatte mit umlaufenden frostschürzen aus).

    ohne fachleute, die bauherreninteressen (anstelle der interessen der baufirma usw.) vertreten, wird´s noch lustig :(
     
  4. Gast

    Gast Gast

    Hallo,

    Deine Freunde haben Recht. Eine Lage unten und eine oben.
     
  5. MB

    MB Gast

    Danke für den link

    War wieder schön zu lesen, mls.

    Aber was es mit den zwei Matten auf sich haben soll, weiß ich noch nicht. Wir kennen weder die Statik noch die Konstruktion. Wenn nur außen Fundamente liegen, kann es durchaus richtig sein, daß nur unten Stahl benötigt wird. Wie sollen denn auch negative Momente entstehen.

    Dagegen spricht natürlich die Abmessung von 9 x 9 m. Müßte dann schon ne ziemlich heftige Matte sein.

    Wie war noch JDB's Aufruf? "Laßt euch die Bewehrungspläne zeigen?"

    Und? Hat einer auf ihn gehört?
     
  6. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    MB, lieber einmal nix sagen !

    Ich denke, du kannst auch'n bißchen Statik ?

    Schon mal elastisch gebettet mit nem miesen Bettungsmodul gerechnet ?
    Da legste oben u.U. das 2 bis 3-fache der unteren Bewehrung rein...


    @petra:
    gibz ein streifenfundament in der mitte ?
    wie mls schrieb:
    tragende sohlplatte or not - that's the question.

    isse nur 12cm dick, dann trägtse wohl nicht und ein ca. mittiges streifenfundment is wohl da.
     
  7. MB

    MB Gast

    Erwischt, JDB!

    Nu hab ich Dich! Das "Schweinchenerkenner" mußte Dir jetzt erst mal wieder zurück verdienen :-)

    Das Schweinchen war ich nämlich *langenasezeig*

    OK; ich war gemein: "muß ne ziemlich heftige Matte sein" Erfunden ist die wohl noch nicht :)

    Ich hab noch nicht mal elastische Betting berücksichtigt (wäre ja zu einfach), sonder mal angenommen, daß die sozusagen "frei über den Fundamenten schwebt".

    Wer weiß? Vielleicht waren es ja die nagelneuen "Spannmatten" mit selbstspanneenden Eigenschaften in selbstverdichtendem Beton?

    Na! *suchdasschweinschen* :)
     
  8. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    hä?
    ich versteh nix.
    welches schweinchen warst Du ? MB = Petra ?
     
  9. MB

    MB Gast

    Nöö

    Jeder mag unter MB schreiben, aber ich nehme keine anderen Identitäten an. Lies nochmal.


    Wobei Deine Annahme schon ein Spanferkel wert ist :)

    "Ich baue gerade ein Fertighaus. 9 x 9 m. Die Bodenplatte wurde gerade gegossen, mit einer Lage Stahlmatten. Wer kann mir sagen, ob dies ausreichend ist? Schlaue Freunde meinten, es müßten zwei Stahlmatten übereinander sein. In meiner Baubeschreibung steht leider nichts darüber."


    Ich hab nur Schweinchen gespielt... *unschuldigguck*
     
  10. #9 bauworsch, 17. Juni 2003
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Aufgrund der beschriebenen

    Ausführung mag ich aus Erfahrungswerten "schweinchenerkennerische" Rückschlüsse auf die beteiligten Firmen ziehen.
    JDB wir hatten schonmal üba so eine Ausführung diskutiert, das mag unter gewissen begleitenden Parametern sogar funktionieren. Selbst das " Jetztschmeißmamaldiematteindenbeton" und "Schaumamalwietiefsesinkt" gewinnt unter diesen Aspekten eine neue Bedeutung :p :p
     
  11. #10 bavarianashman, 17. Juni 2003
    bavarianashman

    bavarianashman

    Dabei seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Bayern
    --->

    :mauer wie die anderen schon gesagt haben, eine Mattenlage ist pfusch!! Hol dir mal noch zusätzlich einen speziallisten auf die Baustelle, sonst hast du dein ganzen leben lang keine freude mit dem haus.
    man baut nur einmal!
    :D
     
  12. Gast

    Gast Gast

    Re: --->

    Hallo Holzwurm,

    Also, du bist der große Stahlbetonmeister und kennst dich mit all den Sachen aus. Kompliment.

    Wer weiß schon was in der Statik drin steht. Wir haben früher auch immer nur eine Large, im oberen Drittel eingelegt.
     
  13. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    heey ...

    locker bleiben :)

    die matte im oberen drittel (bes. bei hallenböden) sorgt für die reduzierung von oberseitigen rissbreiten bes. inf. einzellasten (gabelstapler).
    auch wenn risse nicht sichtbar sind (z.b. an der plattenunterseite), können sie trotzdem vorhanden sein :p
    problematisch sind aber bei solcherart bew. platten eher konstruktive fehler.

    was die elastische bettung bei "nichttragenden" bopl. betrifft:
    wenn platte und streifenfundamente zusammenhängen (oft!), entsteht zwangsläufig biegezug oben - und zwar in e. grösse, die durch die übliche Q188 im ob. 1/3 nicht aufgenommen werden kann ... sanieren macht spass :p
     
  14. Ebel

    Ebel

    Dabei seit:
    5. Juli 2002
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Physiker
    Ort:
    14822 Borkheide
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl-Physiker
    Petra Fragen werden gern beantwortet, aber es können nur Fragen beantwortet werden, die gestellt werden. Und die durchschnittliche Baufrau erkennt gerade den größten Murks nicht und deswegen auch keine Fragen dazu.

    Deswegen immer wieder der Ratschlag: einen unabhängigen Fachmann ins Boot holen!!!!! Siehe z.B.: http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?s=&threadid=1046
     
  15. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    gefällt mir

    ne Q131 mit Bickel auf Abstand hochgezogen ... ach ich weiss auch nicht warum die Statiker da immer soviel reinpacken müssen :D

    MfG
     
  16. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    was natürlich auch ginge

    ne Q131 nach dem betonieren reinwerfen und auf Abstand niedertreten ... jaja des kenn ma doch "thats is Qualität pur" :D

    MfG
     
  17. MB

    MB Gast

    Kieselsteine

    Die Sortierung 30/30, kubisch, untermischen. Dann klappt es auch mit dem Nachbarn. Ach nee, mit der Betonüberdeckung :)

    Wie oft muß ich eigentlich noch schreiben:

    Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder, Bilder

    ????????????????????????????????????
     
  18. Gast

    Gast Gast

    Re: was natürlich auch ginge

    Hallo,

    Q132 gibt’s doch gar nicht mehr und Unterstützungskörbe sind für dich auch ein Fremdwort.
    Kann es sein, das der größte Murks, auf deutschen Baustellen, von Handwerksbetrieben gemacht wird, wo der Chef den Meistertitel hat.
    Also, weg mit dem Meister, der Titel ist auch kein Qualitätssiegel.
     
  19. Gast

    Gast Gast

    Re: Re: was natürlich auch ginge

    Hallo,

    Q131 gibt’s doch gar nicht mehr und Unterstützungskörbe sind für dich auch ein Fremdwort.
    Kann es sein, das der größte Murks, auf deutschen Baustellen, von Handwerksbetrieben gemacht wird, wo der Chef den Meistertitel hat.
    Also, weg mit dem Meister, der Titel ist auch kein Qualitätssiegel.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. MB

    MB Gast

    Hä?

    Was haben denn jetzt Titel damit zu tun?
     
  22. Gast

    Gast Gast

    Mit eurem bla bla ist dem Hilfesuchendem wohl nicht geholfen.
     
Thema: Stahlmatten in Bodenplatte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welche stahlmatte

    ,
  2. welche baustahlmatten für bodenplatte

Die Seite wird geladen...

Stahlmatten in Bodenplatte - Ähnliche Themen

  1. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  2. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...
  3. Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?

    Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?: Hi, wir Bauen ein Haus ohne Keller, mit folgendem Aufbau: Bodenplatte: - 15cm Schottertragschicht - 25cm Tragende Bodenplatte - 24cm Hohe...
  4. Bodenplatte unter Estrich "auffüllen"

    Bodenplatte unter Estrich "auffüllen": moin' moin' ich habe vor in einer Halle den Boden zu erhöhen da dieser ca 20cm unterhalb der Einfahrt liegt. Ich hatte mir vorgestellt das ich ca....
  5. Bodenplatte „nachträglich“ Rohr verlegt

    Bodenplatte „nachträglich“ Rohr verlegt: moin, moin an die Experten! Bei mir wurde vergessen ein Rohr in die Sohle zu verlegen (Abflussrohr Geschirspüllmaschine). Nun wurde nachträglich...