Stahlträgerdecke von unten dämmen

Diskutiere Stahlträgerdecke von unten dämmen im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, meine Kellerdecke ist eine Stahlträgerdecke. Auf der Oberseite wurden Lewisplatten mit Estrich verlegt. Nun stellt sich die Frage der...

  1. #1 zersenser, 04.02.2019
    zersenser

    zersenser

    Dabei seit:
    28.02.2011
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Rostock
    Hallo,

    meine Kellerdecke ist eine Stahlträgerdecke. Auf der Oberseite wurden Lewisplatten mit Estrich verlegt. Nun stellt sich die Frage der Unterseite. Laut Brandschutzplanerin reicht eine unterseitige Dämmung, die 1.000 Grad aushält (z.B. Steinwolle). Jetzt stellt sich die Frage, wie man die Dämmung an den Stahlträgern befestigt? Zwischen den Stahlträgern soll auch Dämmung eingebaut werden. Eine GK-Abhängung würde ich mir gerne sparen wegen Kosten und Kellerhöhe.
     
  2. #2 Surfer88, 04.02.2019
    Surfer88

    Surfer88

    Dabei seit:
    17.12.2018
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    162
    Ich geh mal von GK3 aus und nehme an die Deckenkonstruktion muss F90 nachweisen(?)
    Dann reicht einfach Dämmung reinstopfen nicht.
    Die Stahlträger selbst sind das Problem, ab 500C wird Stahl problematisch in der Festigkeit...
    Entweder 2 fach 12,5GK abhängen oder Brandschutzbeschichtung für F90.

    Anders kann ich mir nicht vorstellen, dass das klappt.
     
  3. #3 zersenser, 04.02.2019
    zersenser

    zersenser

    Dabei seit:
    28.02.2011
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Rostock
    Wie geschrieben, die Brandschutzplanerin meinte, dass Dämmung unter den Stahlträgern reicht, wenn diese 1000 Grad aushält.
     
  4. #4 Jo Bauherr, 04.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2019
    Jo Bauherr

    Jo Bauherr

    Dabei seit:
    19.06.2018
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    99
    Beruf:
    Vermieter
    Ort:
    Randberlin
    Wenn es nur um die Unterseite der Decke geht würde ich kaschierte Steinwolleplatten bzw. -lamellen mit Klebemörtel anbringen.
    Alternative wäre HWL in A2 (z.B. Heraklith), das muss man dann allerdings dübeln.

    Bitte vorher abklären, ob für den Brandschutznachweis eine Systemzulassung gefordert ist.
     
    SIL gefällt das.
  5. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.516
    Zustimmungen:
    1.560
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Von welchem Gebäude reden wir denn, oder besser gesagt wieso gibt es dort ein Brandschutz Konzept? Mit derartigen Auflagen? Wenn die Stahl Konstruktion F 90 m+a erreichen muss kommen Sie um Promat oder Fireboard nicht herum.Handelt es sich um normalen Wohnbau ist fh ( F30) I. d. R. ausreichend. Handelt es sich um konstruktiven oder vorbeugenden Brandschutz..? .. Im günstigsten Fall langt aquacell als Überstreckung mit den entsprechenden Dübeln, analog von ISO Körben unterseitig in TG's
     
    Alex88 gefällt das.
  6. #6 simon84, 04.02.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    10.122
    Zustimmungen:
    1.784
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Die F90 werden sich vermutlich auf die KG/EG Decke beziehen bei Brandbelastung von unten....
     
  7. #7 Fabian Weber, 04.02.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.849
    Zustimmungen:
    1.564
    Siniat oder Knauf können das auch mit La-Massiv oder La-Flamm oder Fireboard als F-90 Verkleidung.
     
    Alex88 gefällt das.
  8. #8 bauspezi 45, 04.02.2019
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    331
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    alles Unsinn , da braucht es gar keinen Brandschutz, evtl . Dämmung gegen "Kellerkälte"
     
  9. #9 simon84, 04.02.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    10.122
    Zustimmungen:
    1.784
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Die Nachfrage ist schon berechtigt.
    Kenne es zwar, dass Bauteile die statisch zu einem Bauteil mit Brandschutz nötig sind ebenfalls den gleichen Brandschutz erfüllen müssen (z.B. Überzug in DG. DG kein BS, OG F90. Überzug für Decke DG/OG musss F90 erfüllen). Das könnte hier ähnlich sein.

    Aber wenn schon ein Brandschutzbeauftragter am Start war, kann der das doch sicher genau begründen, auf Basis von Gebäudeklasse, Brandbelastung etc?
    Ist der Keller Aufenthaltsraum ? Tankraum ?
     
  10. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.516
    Zustimmungen:
    1.560
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Woher willst das wissen---vllt ist ein Gewerbe mit bei...
     
    simon84 gefällt das.
  11. #11 zersenser, 05.02.2019
    zersenser

    zersenser

    Dabei seit:
    28.02.2011
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Rostock
    Ist ein kalter Keller, der nicht bewohnt werden soll.
     
  12. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.278
    Zustimmungen:
    418
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    keine Zulassung, also nicht möglich
    ob das im eingebauten Zustand noch möglich ist????

    Da wird nur Fireboard und Co. übrigbleiben, wenn wirklich F90 gefordert ist
     
  13. #13 Surfer88, 05.02.2019
    Surfer88

    Surfer88

    Dabei seit:
    17.12.2018
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    162
    Nach DIN520 Sind GK Platten als DF oder RF Ausführung bis F90-A als abgehängte Decken zugelassen?
     
  14. #14 zersenser, 05.02.2019
    zersenser

    zersenser

    Dabei seit:
    28.02.2011
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Rostock
    Unabhängig von fachlichen Diskussion um F90, hält der Klebelmörtel auch an Stahlträgern?
     
  15. #15 simon84, 05.02.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    10.122
    Zustimmungen:
    1.784
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Kommt drauf an. Sind die Stahlträger blank, verzinkt, lackiert ? Stark rostig (blättrig) ?
    Halten wird er schon irgendwie. Ideal ist es nicht. Ob zulässig weiss ich nicht, normal dachte ich immer man darf an
    der tragenden Konstruktion selbst nicht den Brandschutz für selbige befestigen.

    Deswegen wird ja bei Stützen und Trägern normal auch 4-seitig drumherum geklammert oder geschraubt.

    Aber da könnte ich falsch liegen @Alex88 und @SIL können das beantworten.

    @zersenser kannst du uns bitte erklären wie die Brandschutzanforderung zu Stande kommt ?
    Es ist untypisch in einem EFH. Warum hast du eigentlich einen Brandschutzberater da gehabt ?
     
  16. #16 Surfer88, 05.02.2019
    Surfer88

    Surfer88

    Dabei seit:
    17.12.2018
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    162
    Halten tut das schon, aber:
    Wenn deine Brandschutzplanerin eine Dämmung unter der Decke bis 1000°C vorsieht, hat Sie wohl mit Feuer von unten gerechnet, was wieder rum bedeutet, ein Klebemörtel der ab 70°C aufwärts versagt, würde für eine Befestigung der Dämmung nicht ausreichen, da sich die Dämmplatten im Brandfall lösen würden.

    Eventuell mit Brandschutzkleber ?

    Planerin fragen....!
     
  17. #17 zersenser, 05.02.2019
    zersenser

    zersenser

    Dabei seit:
    28.02.2011
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Rostock
    Die Stahlträger sind blank und an den Enden mit Rostschutz versehen.
     
  18. #18 Fabian Weber, 05.02.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.849
    Zustimmungen:
    1.564
    Beantworte doch mal die Frage, warum da überhaupt eine Brandschutzanforderung besteht.
     
  19. #19 zersenser, 05.02.2019
    zersenser

    zersenser

    Dabei seit:
    28.02.2011
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Rostock
    Es handelt sich um eine Bestandsgebäude, dass saniert wird. Es hat die Gebäudeklasse 4. daher braucht es auch einen Brandschutzplaners. Nach Rücksprache mit dem Bauamt ist die o.g. Anforderung an die Unterseite der Kellerdecke entstanden.
     
    simon84 gefällt das.
  20. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.278
    Zustimmungen:
    418
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    GK Platten ja, aber nicht in der Dicke von 12,5 mm
    die Zulassung ist nicht nur abhängig von der GK Platte sondern von der gesamten Konstruktion
     
    SIL und Fabian Weber gefällt das.
Thema: Stahlträgerdecke von unten dämmen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. klebemörtel stahlträger

    ,
  2. deckenträger dämmen

    ,
  3. stahlträgerdecke kalter keller

    ,
  4. Stahlträger-Kappendecken mit einblasdämmung von unten dämmen
Die Seite wird geladen...

Stahlträgerdecke von unten dämmen - Ähnliche Themen

  1. Enlüftung bis unters Dach?

    Enlüftung bis unters Dach?: Hallo ich habe das Problem, dass wenn ich Abwasche das Wasser nicht komplett abläuft und wenn ich die Spülmaschine anstelle läuft es zurück in das...
  2. Fußbodenaufbau Trockenestrich Stahlträgerdecke PE-Folie

    Fußbodenaufbau Trockenestrich Stahlträgerdecke PE-Folie: Hallo, auf Grund der geringen Aufbauhöhe bei unserer Kernsanierung habe ich mich für Trockenestrich entschieden. Die Decke besteht aus...
  3. Carportwand unten und oben schräge

    Carportwand unten und oben schräge: Hallo, ich bräuchte mal einen Expertentip für meine Carportwände. Und zwar baue ich die mit dem Profil wo Bretter vertikal überlappend gesetzt...
  4. Dämmung Trapezblech Flachdach von unten

    Dämmung Trapezblech Flachdach von unten: Hallo Zusammen, Ich habe vor eine ehemalige Traktorgarage in eine (Hobby-)Werkstatt umzubauen. Die Grundfläche beträgt 10 x 7m, rundum gemauert...
  5. Stahlträgerdecke Altbau 1952

    Stahlträgerdecke Altbau 1952: Hallo liebe Forenteilnehmer, ich lese nun schon fast ein Jahr still in diesem Forum mit und bin durch viele qualifizierte Beitrage bei diversen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden