starker Wassereintritt bei Fenster - GU meint das ist normal

Diskutiere starker Wassereintritt bei Fenster - GU meint das ist normal im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo Bauexperten! Danke erstmal das es das Forum gibt! Wir haben in unseren Hof neue Kastenfenster vor 1,5 Jahren bekommen und auf dem...

  1. #1 tonypolar, 08.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.2020
    tonypolar

    tonypolar

    Dabei seit:
    04.02.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bauexperten!

    Danke erstmal das es das Forum gibt!

    Wir haben in unseren Hof neue Kastenfenster vor 1,5 Jahren bekommen und auf dem "wetterseitigen" Fenster im Westen drückt es uns bei Starkregen das Wasser in Kübeln rein. (Siehe Bilder)

    Wir hatten den Fensterbauer mehrmals da und es wurde nichts gefunden bis wir gemeinsam mit einem Gartenschlauch voll aufs Fenster draufgehalten haben und gesehen haben, das es von oben über den Fensterstock reintropft.

    (Ich muss noch anmerken, das wir bei der Sanierung einen Architekten hatten, da wir leider komplette Laien beim Thema Bauen sind. Es wurde trotz Bauaufsicht seinerseits, viel am Bau geschlampt und wir hatten das Gefühl er hat die Dinge etwas schleifen lassen und die Bauschäden wurden schöngeredet.)

    Vorschrift laut Norm wären Aussen am Gesims ein Schutzblech, das wir aus optischen Gründen und mit Absprache unseres Architekten, aber weggelassen haben da es auch vor der Sanierung nie in unseren Fenstern Probleme mit Wasser und ohne Schutzblech gegeben hat.

    Danach hat unser Architekt den GU angeschrieben, das er den Mängel am Fenster beseitigen soll.

    Die Baufirma schreibt nun folgendes: Ein schlagregendichter Anschluss ist lt. SV (SV für Innen- u. Aussenputze, WDVS, Fenster, Sohlbleche,………) bei solchen Konstruktionen nicht machbar.
    und meint, wir sollen ein Abtropfblech an der Fensteroberseite anbringen.

    Unser Architekt meint nun auch, dass das eine gute Lösung ist und wir für die Kosten vom Abtropfblech vielleicht sogar Rabatt beim Fensterbauer bekommen.

    Wir haben das Gefühl, dass wir hier über den Tisch gezogen werden, oder doch nicht? Was meint ihr Experten?

    Vielen Dank!
     

    Anhänge:

  2. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.229
    Zustimmungen:
    220
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Und wie sieht es von außen aus ?
     
  3. #3 tonypolar, 09.07.2020
    tonypolar

    tonypolar

    Dabei seit:
    04.02.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    das ist von außen
     

    Anhänge:

  4. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.229
    Zustimmungen:
    220
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Hat der Fensterflügel keinerlei Dichtungen ?
     
  5. #5 Andreas Teich, 10.07.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.481
    Zustimmungen:
    368
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Die meisten nach außen öffnenden Fenster sind flächenbündig Blendrahmen zu Flügelrahmen und liegen bündig mit der Wand.
    Das über dem Fenster liegende Holzprofil sollte bis zur Außenkante gehen und auch die Unterseite von der Nut an schräg nach oben verlaufen, damit Wasser Richtung Abtropfnut geführt wird. Abstand zwischen Schutzprofil und Flügel möglichst gering halten.

    Ich würde es erst einmal damit bei einem Fenster versuchen.

    Gibts Fotos von den alten Fenstern?
    Vermutlich sind Architekt, Unternehmer und Fensterbauer für die Mängelbeseitigung zuständig-
    abhängig von der Vertragsgestaltung.
     
  6. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    1.390
    Zustimmungen:
    770
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Frage: Es läuft also oberhalb des Fensters Fasssadenwasser hinter den blauen Verblendrahmen und tropft dann innen aus den Kastennähten ab? Dann muss man wohl an dieser Fuge die Schlagregendichtigkeit durch Einbau eines entsprechenden Dichtbandes zwischen Fassadenputz und Blendbrett erhöhen - oder?
     
  7. #7 tonypolar, 11.07.2020
    tonypolar

    tonypolar

    Dabei seit:
    04.02.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnellen Antworten!
    Wir sind eben nicht sicher ob es nicht von dem blauen Verblendrahmen über den Stock nach innen rinnt.
    Ich habe ein Foto angefügt, wo man gut sieht wie es von der oberen Innenseite hereintropft - also quasi erst in der Mitte des Fensterstockes herausrinnt?
    Müsste man den ganzen Fensterstock nicht sowieso erstmal herausnehmen, gibt es durch die viele Nässe nicht dahinter Schimmelgefahr?
     

    Anhänge:

  8. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    1.390
    Zustimmungen:
    770
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Schimmel ist nicht das Problem - aber Nassfäule - wenn große Wassermengen lange einwirken.
    Hier sind wohl alle drei Funktionsebenen der Montagefuge zwischen Fenster unD Wand zu überprüfen:
    - innen dampfdicht und luftdicht
    - außen schlagregendicht
    - dazwischen Wärmedämmung
     
    simon84 gefällt das.
  9. #9 tonypolar, 14.07.2020
    tonypolar

    tonypolar

    Dabei seit:
    04.02.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Danke nochmal an eure Hilfe und das große Fachwissen, habe gerade den GU und Architekten nochmal mit eurer Hilfe in die Mangel genommen!
     
  10. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    1.390
    Zustimmungen:
    770
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Lassen Sie außen nur mal bei dem schlimmsten Fenster die blauen Blendbretter entfernen und machen Sie dann mal ein paar Fotos von außen in diese Montagefuge. Diese beantworten vermutlich alle meine Fragen hinsichtlich fehlendem Schlagregenschutz.
    Falls der GU oder der Archi anfangen zu labern: Eine Silikonfuge zwischen Blendbrett und Putz stellt allein keine dauerhaft schlagregendichte Abdichtung dar sondern nur einen kurzzeitigen oberflächigen Wetterschutz, der alle paar Jahre zu erneuern ist. Dies gilt hier nicht als fachgerecht.
     
  11. #11 tonypolar, 14.07.2020
    tonypolar

    tonypolar

    Dabei seit:
    04.02.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Super Tipp, genauso werden wir vorgehen. Hätte Sie gerne bei der Besprechung dabei ;)
     
  12. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    1.390
    Zustimmungen:
    770
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Ist vermutlich ein weiter Weg aus Berlin.
     
Thema:

starker Wassereintritt bei Fenster - GU meint das ist normal

Die Seite wird geladen...

starker Wassereintritt bei Fenster - GU meint das ist normal - Ähnliche Themen

  1. Starke Korrosion an PAS/HES Potentialausgleichschiene? Hinweis auf ein Problem?

    Starke Korrosion an PAS/HES Potentialausgleichschiene? Hinweis auf ein Problem?: Hallo zusammen, in unserem Haus ist die Elektroinstallation komplett erneuert worden. U.a. auch der Hauptpotentialausgleich bzw. die Schiene im...
  2. Pflasterformat, Verbund und Stärke für Halbkreishofeinfahrt

    Pflasterformat, Verbund und Stärke für Halbkreishofeinfahrt: Hallo Forum, wir haben vor unsere Hofeinfahrt zu pflastern bzw. pflastern zu lassen. Die Fläche ist ein rechteckiger Streifen mit 10 x 5 m, der...
  3. Frischer Estrich, Fenster auf Durchzug gekippt, jetzt starker Wind

    Frischer Estrich, Fenster auf Durchzug gekippt, jetzt starker Wind: Hallo, bei mir kam am Freitag der Zementestrich rein (ganz normal, kein Schnellestrich). Wegen des schwülen Wetters und 26°C hatten die...
  4. Stärke von Fichtendielen passend?

    Stärke von Fichtendielen passend?: Habe noch Fichten Retter, Nut und Feder in 170 mm Breite, 20mm Stärke und 4 Meter Länge da. Würde damit gerne eine Zimmer mit Boden versehen. Die...
  5. Nachbar hat stark abgegraben - wie lange hat er Zeit, den Hang zu befestigen?

    Nachbar hat stark abgegraben - wie lange hat er Zeit, den Hang zu befestigen?: Hallo zusammen, hoffe, ich habe das richtige Unterforum erwischt. Wir haben in einem Neubaugebiet in Hanglage gebaut. Ost-West-Gefälle zur...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden