Statik im Keller

Diskutiere Statik im Keller im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo, ergänzend zu http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?s=&threadid=2435 hat sich die Frage ergeben, ob Kellerwände mit 20 cm für...

  1. #1 Sven Sevke, 03.11.2003
    Sven Sevke

    Sven Sevke

    Dabei seit:
    28.10.2003
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektmanager
    Ort:
    München
    Hallo,

    ergänzend zu http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?s=&threadid=2435 hat sich die Frage ergeben, ob Kellerwände mit 20 cm für eine Doppelhaushälfte statisch genügen.

    Die Wände bestehen aus Betonfertigteilen, die aus zwei Schalen bestehen. Diese werden auf die Kellersohle gestellt (in der Mitte befindet sich das Pentaflex Fugenband). Anschließend werden Fertigbeton-Deckenplatten auf Stützen gelegt. Darauf kommen die Eisengitter und die Leerrohre. Die Wände und die Decke werden dann mit Ortbeton ausgegossen, so dass Wände und Decke eine Einheit bilden.

    Gibt es gegen diese Konstruktion statische Bedenken?

    Gruß,
    Sven Sevke
     
  2. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    bedenken? statisch: nein. konstruktiv: erheblich. *unmachbar*
     
  3. Lebski

    Lebski Gast

    Noch mal Klartext: Ihre geplante Ausführung mit Bitumenanstrich entspricht nicht den annerkannten Regeln der Technik!
    Suchen Sie sich einen SV und gehen Sie zum Anwalt (der sich mit Baurecht auskennt): Ein Beweissicherungsverfahren sollte dringend eingeleitet werden.
     
  4. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    "und" praktisch ?

    Doppelwand 20cm abzüglich äusserer Schale = - 6cm minus innerer Schale - 5 = Betonkern von 9cm "abzüglich" 1-2cm Toleranzen (praxis) verbleiben höchstens:
    "8 cm Betonkern (!)" ... des Geld für´s Pentaflex bzw. deren Einbindtiefe könnt man grad so gut versaufen :D ... mit was wird man das wohl betonieren und verdichten ???
     
  5. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    Re: "und" praktisch ?

    mit svsfbg!
    selbstverdichtendesstahlfaserbetonglump :D
     
  6. Lebski

    Lebski Gast

    mls!

    So gehts nicht! Bisher warst du doch wenigstens Objektiv. Was hat das jetzt hier zu suchen?

    *tragwerksplaneraufdemfrusttripp*

    Übrigens, wer macht denn sowas? Ist das in Bayern üblich?
     
  7. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    "nein"

    Michael ... des ist meines Wissen "nicht" üblich für Bayern ... ich hätte da echt Bedenken beim einfüllen bzw. beim verdichten des Beton´s ... "klar" gibt´s auch 40er Rüttelflaschen aber wie die verdichten brauch ich dir bestimmt nicht erzählen ... "drum" würd ich sowas nicht unter 25cm Gesamtdicke herstellen wollen ... und dann sollt man dran denken das in den 8cm das Pentaflex sitzt ... "man" hat´s ja auf dem anderen Foto gesehn das des nicht schnurgerade drinliegt ... "wenn" nun dieses Fugenblech zu nahe am Fertigteil sitzt dann müsst man sich Gedanken machen ob da noch Beton dazwischen geht
    .
    "ja" in der Praxis wird man sowas "nur" mit ner gescheiten Suppe vermutlich ohne Rüttler betonieren können ... "ob´s" Sinn macht bei solchen Einsätzen Pentaflex einzusetzen stelle ich mal ganz gross in Frage ... auch stell ich mir die Frage warum überhaupt des Pentaflex ? ... "ne" weisse Wanne wird des so ohnehin nicht ... "jetzt" kommt´s auf die Abdichtung nach 18195 drauf an (!)

    MfG
     
  8. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    "die" eigentlich Frage

    war reicht das ganze statisch aus ??? ... wir haben hier drei unterschiedliche Wandscheiben ... des mindeste sollte eine 3cm Bodenfuge sein die mit dem Ortbetonkern zusammen vergossen werden "damit" sich eben diese 3 Wandscheiben gemeinsam abtragen können ... "die" Bodenfuge hab ich leider noch nicht gesehen :confused:

    MfG
     
  9. Lebski

    Lebski Gast

    Stimmt Josef, seh ich genauso.

    Ich war nur etwas übberrascht über Markus. SF-Beton so pauschal ins Spiel zu bringen...find ich nicht soooo gut. War aber ironisch gemeint.
     
  10. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    "war"

    vielleicht ironisch von Markus gemeint ... "aber" leider gibt´s da einige Kellerhersteller dies das dann auch umsetzen und den Bauherrn dadurch "nur" des beste versprechen :mad:
    .
    vielleicht sollten wir mal einen Stahlfasertread eröffnen ? ... ich hatte den mal vor Jahren für Innenwände eingesetzt "aber" leider sehr schlechte Erfahrungen damit gemacht :confused:
     
  11. Lebski

    Lebski Gast

    Gerne. Ich bin selbst kein uneingeschränkter Verfechter von SF.
    Im Wohnungsbau sind die Vorteile mehr als bescheiden. Mein SF-Lieferant hasst mich dafür, stimmt mir aber zu...
    Schlimmer sind die Betonwerke...aber das hat wirklich nen Thread verdient...
     
  12. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    svsfbg ...

    ... dass mir keiner die namensrechte klaut! ;)

    sv:
    für doppelwände immer noch besser, als e. "baustellensuppe"
    wird ansonsten den versprechungen kaum gerecht (von wegen sichtbeton) .. und ist natürlich viel zu teuer für beton-doppel-whopper.

    sf:
    mag ja vorteile haben - aber seltenst im wohnungsbau.
    wird aber - natürlich in unkenntnis der zulassung - gerne von ausschreibenden, statikenden, planenden und ausführenden pizzabäckern verwendet...

    wie man am bsp. der 20er beton-burger sieht: es sind nicht nur pizzabäcker ...
     
  13. TAMKAT

    TAMKAT

    Dabei seit:
    12.10.2002
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mönchengladbach
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Also ich kann es nach wie vor nicht glauben, das eine Kelleraußenwand nur 20 cm Stark sein soll.
    Ich persönlich habe noch nie eine Wand unter 30 cm gemacht, habe aber auch noch nie davon gehört das es 20 cm Außenwände gibt.
    Gibt es die nur in Bayern?

    TAMKAT
     
  14. #14 bauworsch, 04.11.2003
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Tamkat laß Dir sagen,

    dass so etwas nicht gerade eine bayuwarische Erfindung ist. ;)

    Ich kenn da einen "Fertighaushersteller" den viele auch kennen, der macht das mit 15 cm dicken ( Voll- ) Elementen....

    Der baut also für´s gleiche Geld zwei Deiner Keller. :D
     
  15. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    moooment!
    mit vollelementen wird´s zwar keine weisse wanne und auch keine "steife schachtel" - aber steifer als mauerwerk isses allemal... und über die abdichtung sag ich nix :D
     
Thema: Statik im Keller
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. statik kellerwand

    ,
  2. keller statik plan

Die Seite wird geladen...

Statik im Keller - Ähnliche Themen

  1. Kellerwand entfernen

    Kellerwand entfernen: Hallo an alle Bauexperten, nach langer Zeit habe ich mal wieder eine Frage. Ich möchte eine 11,5 cm starke Kellerwand entfernen. Ich gehe zwar...
  2. Kellerfenster vergrößern - Wie sieht es mit der Statik aus ?

    Kellerfenster vergrößern - Wie sieht es mit der Statik aus ?: Hallo zusammen, das ist mein erster Beitrag in diesem Forum. Ich habe bislang interessiert sehr viele Beiträge gelesen. Nun haben ich ein eigenes...
  3. Statik Übergang Keller / Wohnräume-Garage / Teilunterkellerung

    Statik Übergang Keller / Wohnräume-Garage / Teilunterkellerung: Hallo, bin gerade am Bauen, Keller ist fast fertig. Ich habe eine Frage zum Übergang Keller/nicht unterkellerter Bereich (Garage und einige...
  4. Haus ohne Keller. Frage zur Gründungsempfehlung des Statikers und zum Bodenaufbau

    Haus ohne Keller. Frage zur Gründungsempfehlung des Statikers und zum Bodenaufbau: Hallo Zusammen, ich habe eine Frage zum Fußbodenaufbau und zur prinzipiellen Gründung (Haus mit Fußbodenheizung ohne Keller) meines Hauses....
  5. Fenster in Kellerand einbauen - Statikproblem?

    Fenster in Kellerand einbauen - Statikproblem?: Hallo, bin mir nicht sicher, ob das Thema in dieser Rubrik richtig ist. Wir wollen ein bestehendes Kellerfenster ( ca. B 50 x H 40 cm)...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden