Statik: Nutzlast Träger

Diskutiere Statik: Nutzlast Träger im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallio zusammen, ich möchte das Thema Statik etwas besser verstehen: Ganz einfache Frage dazu: Diese Tabelle...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. casibaer

    casibaer

    Dabei seit:
    16. Juli 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inf.
    Ort:
    Dortmund
    Hallio zusammen,

    ich möchte das Thema Statik etwas besser verstehen: Ganz einfache Frage dazu:

    Diese Tabelle http://www.bauforumstahl.de/upload/documents/profile/querschnittswerte/HE-A.pdf (letzte Seite)
    enthält den Wert Grenzschnittgrößen knm2

    Ist das die Nutzlast pro m² ?
    Welche Nutzlast gilt derzeit für Wohnraum?

    Danke und Grüße
    Casi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    lass deine berufsbezeichnung korrigieren - das
    wurde dir schon vor ein paar wochen gesagt.

    um mit grenzschnittgrössen und einwirkenden
    schnittgrössen etwas anfangen zu können, musst
    du schon tiefer schürfen - zb hochschulskripte,
    tabellenbücher bau, o.ä.
     
  4. casibaer

    casibaer

    Dabei seit:
    16. Juli 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inf.
    Ort:
    Dortmund
    Ich kann ja keine Nachrichten schreiben.
    Bitte schreibe du doch den entsprechenden Personen. das wäre sehr nett. Danke

    es geht um einfaches verstehen.
    Ich habe einen 240er I Träger der 4 m Spannbereite hat. Da würde mich einfach interssioeren was der trägt und wsa der für Wohnraum tragen sollte.
    DAs wird ja sicherlich ohne entsprechendes Hochschulstdium möglich sein;)
     
  5. #4 Gast036816, 7. August 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    schlicht - nein.
     
  6. casibaer

    casibaer

    Dabei seit:
    16. Juli 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inf.
    Ort:
    Dortmund
    so ein quatsch. zumal das ja jeder selbst entscheiden muss , wie weit er etwas zu verstehen vermag, wenn er die entsprechenden daten vor sich sieht. davon ab geht es hier nicht um raketenwissenschaft sondern ein bisschen physik.
    ich benötige also nur die entsprechenden keywords und/oder tabellen.

    ich vermute vielmehr, dass sie als "nur" architekt nicht den notwendigen intellektuellen zugang zum thema physik und mathematik haben und daher gar nicht in der lage sind, richtig zu beurteilen inwieweit dieses tabellen und formeln erschließbar sind für andere
     
  7. Ortwin

    Ortwin

    Dabei seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    Oberfranken
    Es kann schon sein, dass für solch eine Berechnung nicht unbedingt ein Hochschulstudium notwendig ist, es erhöht allerdings die Chancen auf eine korrekte Aussage.

    Natürlich ist es möglich unter der Annahme einer konstanten Gleichlast über die gesamte Länge des Trägers und unter der Vorgabe der zulässigen Durchbiegung (meistens maßgebend) die Größe der maximal zulässigen Last für diesen Träger zu ermitteln.
    Das bringt dich aber nicht wirklich weiter, denn der Rückschluss auf die Lasteinflussbreite fehlt ebenso wie das weitere Verfolgen der Auflagerlasten sowie viele weiter statische Gesichtspunkte.
    Nein, es bringt in diesem Fall wirklich nichts. Darüber hinaus ist es in diesem Forum nicht gestattet statische Berechnungen durchzuführen und das aus gutem Grund.
     
  8. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Das ist Quatsch, du kannst PNs schreiben. Deine Anmeldung ist vom Admin fertig gemacht worden, schreib mal Siggi oder Josef an, das das geändert wird.
     
  9. #8 Inkognito, 7. August 2013
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Hinzu kommt, dass es mit den Tabellen selten getan ist, angefangen beim Biegedrillknicken (möglich) über die rippenlose Lasteinleitung (vermutlich), eventuelle Stirnplattenstöße (eher nicht), ggfs. Interaktionsnachweise (eher nicht, kommt auf das System an), bis hin zur zulässigen Verformung (ziemlich sicher) oder gar Dauerschwingfestigkeiten (mit ziemlicher Sicherheit nicht) gibt es viele Dinge, die maßgebend für die Bemessung sein können, man muss schon wissen was man da tut, der ominöse Ingenieursverstand ist hier gefragt.

    Einfach in Tabellen gucken erscheint dem Laien so, als ob er das ja auch können müsste: http://de.wikipedia.org/wiki/Dunning-Kruger-Effekt
     
  10. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Nebenbei:
    Die Architekten (sind Dipl.-Ing.) geniessen in der Regel im Grundstudium die Grundzüge der Tragwerkslehre. Da wird auch mit Hilfe von Tabellen so etwas erklärt. (Fast) Alle Archis sind froh, wenn der Teil hinter ihnen ist.
    Also lieber TE - zurückhaltung mit solcherart herabsetzenden Aussagen.

    Mit mal eben Tabelle ist es nicht getan. Auch jemand aus Maschinenbau oder Physik Hintergrund das beizubringen hat seine Tiefen.
    Ich weiss wovon ich rede, da ich das Beibringen immer wieder als Aufgabe habe.
     
  11. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    drei kreuze + gottfroh....

    ich kann grundlagen der tragwerksplanung.
    alles andere überlasse ich leuten, die es studiert haben.
     
  12. #11 Gast036816, 7. August 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    na, dann such doch mal, wenn es so einfach ist. wenn du noch nicht einmal deinen beruf richtig schreiben kannst und dir eine geschützte berufsbezeichnung zulegst, ohne den hintergrund zu überblicken, was willst du mit einem keyword erfahren?
     
  13. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
  14. #13 Gast036816, 8. August 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    meinst du, dass unser scheinarchitekt die keywords findet und die aufgaben lösen kann? lösungen sind bereits enthalten.
     
  15. Inkognito

    Inkognito Gast

    Ohne die Leistung der ehemaligen Architekturstudenten schmälern zu wollen - diese Aufgaben sind zu einfach und vernachlässigen gegebenenfalls maßgebende Aspekte. Ich warne ausdrücklich davor ohne Sachverstand und mit ein paar q*l²/8 Formeln Tragwerksplanung betreiben zu wollen, das mag vielleicht in einem großen Teil der Fälle funktionieren aber eben keinesfalls in allen: Das ist der Grund warum sich das eine "Einführung" nennt!

    Ich halte eine solche "Hilfestellung" bereits für nicht ungefährlich, jeder, der einen Taschenrechner bedienen kann, kann damit irgendwelche Werte ausrechnen, diese müssen aber die Realität nicht zwangsläufig hinreichend genau abbilden weil eben mehr Randbedingungen zu betrachten sind als nur M/W<sigma zul.
     
  16. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    es war auch nicht als hilfestellung gedacht,
    sondern dem casibär einen weg zu weisen
    um von seinem hohem ross aus, den boden der
    tatsachen zu finden.
     
  17. casibaer

    casibaer

    Dabei seit:
    16. Juli 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inf.
    Ort:
    Dortmund
    moin,
    also hier wird doch scheinbar "Aktion" mit "Reaktion" verwechselt.
    meine Recherche beim Überfliegen diverser THreads hat ergeben, dass es hier so einen harten Kern so ca 10 "Architekten" gibt, die eigtlich nur neunmalklug auf den putz hauen und in jedem Thread schlechte Stimmung verbreiten, anstatt sachdienliche Hinweise zu geben oder sich aus der Sach herauszuhalten. Interssanterweise "bepuschelt" sich dieses Team auch gegenseitig in jedem Thread.
    Das erinnert mich an meine Grundschulzeit: da wurde Neuankömmlinge in der Klasse auch vom harten Kern gemobbt:). Und die haben sich dann gegenseitig angefeuert, wer noch besser drauf haut.


    Beispiel:
    User X fragt Darf ich meinen Gartenzwerg an der Grenze zum Nachbarn aufbauen?
    Da kommt in der Regel als Antwort 1: Wenn der Gartenzwerg nicht geklaut ist und du einen guten Anwalt hast... aber ich rate davon ab, denn vorher brauchst du einen Bodengutachten"

    Diesen Leuten würde mal etwas Selbstreflektion gut tun.
     
  18. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Es wäre zu schön, wenn ein bisschen Tabellenwerk ausreicht um die Welt zu verstehen. Was nützt mir der beste ermittelte Wert, wenn ich nicht in der Lage bin in zu interpretieren? Es ist hintergrundwissen und Erfahrung nötig um eine solche Einschätzung vorzunehmen. Ob ich diese nur auf dem Weg eines Hochschulabschlusses erwerben kann, möchte ich mal bezweifeln. Ich kenne einige Aotodidakten die manch studierten in ein sehr schlechtes Licht rücken würden. Neben dem Studium ist es eben auch erforderlich die ermittelten Zahlen in der Praxis beurteilen zu können.
    Bei dem TE bezweifel ich allerdings, das er mit den üblichen Lastfällen ausreichend vertraut ist um hier eine Bewertung vorzunehmen.
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 saarplaner, 8. August 2013
    saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Ich weiß wem Selbstreflektion gut tun würde, und dass sind nicht die Leute die du meinst.

    Wenn es dir hier nicht gefällt, weil du nicht die Antworten bekommst die du scheinbar hören möchtest, dann wünsche ich dir viel Erfolg auf deinem weiteren Lebensweg.

    IdR werden hier von Fachleuten auch mal die Finger in die Wunde gelegt um ein Aufwachen von Fragestellern zu bezwecken.

    Aber das scheint bei dir ja nicht geholfen zu haben.

    Und lass jetzt endlich deine Berufsbezeichnung ändern, dass wurde dir jetzt oft genug gesagt.
     
  21. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    da die ausgangsfrage schon lange hinreichend beantwortet
    ist, ist hier schluss.
     
Thema: Statik: Nutzlast Träger
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. türstürze berufsbezeichnung

Die Seite wird geladen...

Statik: Nutzlast Träger - Ähnliche Themen

  1. Keine Statik mehr vorhanden

    Keine Statik mehr vorhanden: Hallo, nachdem wir ein Haus aus 1954 übernommen haben und in der Kernsanierung stecken, kam der Wunsch nach Veränderung der Räumlichkeiten auf....
  2. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  3. Kosten für den Statiker

    Kosten für den Statiker: Hallo Zusammen, also ich bin ganz neu hier Und hoffe das ich auf meine Frage eine Antwort bekommen werde Wir planen zur Zeit ein Umbau im Haus...
  4. Ausführung Garagenflachdach an Haus - Statik

    Ausführung Garagenflachdach an Haus - Statik: Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage und zwei Meinungen von 2 verschiedenen Statikern dazu: Wir bauen ca. 2,00 m neben unserem Haus eine...
  5. Balkonterrasse ohne Statik?

    Balkonterrasse ohne Statik?: Hallo, ich habe eine alte Überdachung abgerissen und stattdessen von einem ortsansässigen Schlosser eine Balkonterasse in metallkonstruktion...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.