Statikgutachten - was bedeutet das?

Diskutiere Statikgutachten - was bedeutet das? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo, in einem Statikgutachten habe ich das folgende gefunden: Der Auflagerbereich des Mauerwerks für die Stahlträger muss mit einem...

  1. #1 BauN00b99, 26.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 26.06.2019
    BauN00b99

    BauN00b99

    Dabei seit:
    02.06.2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    in einem Statikgutachten habe ich das folgende gefunden:

    Der Auflagerbereich des Mauerwerks für die Stahlträger muss mit einem Betonpolster von b/d/h = 30/35/24 cm, C20/25 ausgeführt werden!

    Für was steht b/d/h
    b = Dicke / Tiefe der Mauer = 30cm ?
    d = ?
    h = Höhe des Betonpolsters?
    Und für was steht C20/25?

    Kann mir hier jemand weiterhelfen?
     
  2. #2 bauspezi 45, 26.06.2019
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.745
    Zustimmungen:
    322
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    Würfel, länge mal breite mal höhe.
    wie sind denn die Wandstärken..
     
    BauN00b99 gefällt das.
  3. #3 BauN00b99, 26.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 26.06.2019
    BauN00b99

    BauN00b99

    Dabei seit:
    02.06.2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Es handelt sich um eine 30er Außenwand. Es soll ein Durchbruch gemacht werden um eine Hebeschiebetür einzubauen.

    C20/25 steht einfach für die Betongüte?
     
  4. #4 bauspezi 45, 26.06.2019
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.745
    Zustimmungen:
    322
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    das ist die Betonqualität
    im Baumarkt gibt es Fertigbeton mit der Qualität als Sackware.
    selber Mischen : drei Teile Betonkies und einen Teil Zement, Wasser. ( Bz.B. eine Schaufel voll ist ein Teil)
     
    BauN00b99 gefällt das.
  5. #5 BauN00b99, 26.06.2019
    BauN00b99

    BauN00b99

    Dabei seit:
    02.06.2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Okay, cool - vielen Dank!

    Noch mal zum Würfel: b/d/h = 30/35/24 cm
    b = Breite (Dicke/Tiefe der Mauer) = 30cm
    d = Länge = 35cm
    h = Höhe = 24cm

    Oder verstehe ich das falsch?

    Der Stahlträger wird auf dieses Betonpolster aufgelegt: Ist es richtig, dass der nicht auf die komplette Länge aufgelegt wird? Weil laut Statiker ist der pro Seite nur 20cm auf dem 35cm langen Betonpolster dann. Warum macht man das so?
     
  6. #6 bauspezi 45, 26.06.2019
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.745
    Zustimmungen:
    322
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    eigentlich macht man das nicht so, wieso das da so ist frag mal den Statiker noch mal
    es sollte die Länge des Trägers in der Statik stehen, üblicherweise liegen die Träger 25 cm auf..
     
  7. #7 BauN00b99, 26.06.2019
    BauN00b99

    BauN00b99

    Dabei seit:
    02.06.2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Okay, danke, das werde ich machen.
    Genau das hat mich gewundert, aber wenn ich die b/d/h-Maße richtig verstehe, kann das nur so passen.
    Denn gerechnet hat der Statiker mit 2 HE140B Stahlträgern in der Länge von 2,90m, wobei eine Schiebetür von 2,50 rein soll. Wenn ich das Gutachten des Statikers verstehe, rechnet er mit einer Öffnung von 2,60m, sprich der Stahlträger würde sogar nur 15cm pro Seite aufliegen, was insgesamt etwas komisch wirkt.

    Ich werd wohl einfach dem Statiker noch mal schreiben.
     
  8. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.529
    Zustimmungen:
    1.143
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Eventuell Bauspezi da du ja bekanntermaßen in Statik absolut firm bist, könntest du dem TE mal über Systemlänge, ideelle Länge, rechnerische und tatsächliche Länge aufklären etc - anbei
    nach welchen Verfahren ist dies so festgelegt? :e_smiley_brille02:
     
  9. #9 bauspezi 45, 26.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 26.06.2019
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.745
    Zustimmungen:
    322
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    da verwechselst Du etwas, "Experte" bin ich nicht, kenn aber die Grundbegriffe. also was solls , ich kenn die Verhältnisse der Baustelle vom TE nicht also ich bin nur der Praktiker...
    dann übergebe ich die Aufklärung an Dich weiter ...
     
  10. #10 BauN00b99, 26.06.2019
    BauN00b99

    BauN00b99

    Dabei seit:
    02.06.2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    @SIL aufgeklärt werden möchte ich natürlich gerne.
    Aber trotzdem bitte nicht streiten hier - ich will nur gerne verstehen, was da in der Berechnung steht, was und warum das so Sinn macht oder auch nicht.

    @bauspezi 45 und @SIL - ich danke euch trotzdem schon einmal für eure Informationen
     
    bauspezi 45 gefällt das.
  11. #11 SIL, 26.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 27.06.2019
    SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.529
    Zustimmungen:
    1.143
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Betrachten wir es praktisch wie Bauspezi es ausführen würde- ihre ideelle Öffnung wäre 2,50 m das geht aber technisch nicht, da ihre Tür mit Profilverbreiterung und Montage, Putz, Dämmung etc etwas mehr benötigt, es sein sie wollten sie kleiner - aus diesem Grund gibt es etwas an der Reserve in der Öffnung. 2,60 m eben ob die voll gebraucht werden keine Ahnung. Bei dem ausgewiesenen Polster in C20/25 mit l=35 cm und 2 HEB, bestellen Sie 2x 3,00 m, Standard Länge Profil ist eh 6m,also ein mittiger cut. Ganz gut, wie auch Bauspezi weiß und auch schon ausgeführt hat 2 Lastverteilplatten einbetonieren 300x290x10 oder 15 mm dick, dort dann auflegen und kleine Schweißhaft und auch einige in den Gurten kurze 50 mm lange reichen da. Ihr Beton Polster muss etwas größer sein als Ihre Profile, da sich je nach MW darunter Ihre Last Spreizwinkel sonst unweigerlich in Rissen zeigen.
    Korrosionsschutz nicht vergessen.
    Würdest du das praktisch betrachtet auch so sehen Bauspezi. :winken
    Zumindest wäre dies eine vernünftige Vorgehensweise, ich nehme oft Lastverteiler, es geht auch ohne aber so geht besser zu justieren....
    Edit: die kleinen Betonauflager würde ich auch leicht bewehren, Lastverteiler gibt es übrigens komplett mit angeschweißter Bewehrung nach Wunsch....
     
  12. #12 BauN00b99, 27.06.2019
    BauN00b99

    BauN00b99

    Dabei seit:
    02.06.2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    @SIL hast du mal einen Link zu so Lastverteilerplatten?

    Kannst du das auch noch mal auf verständliches Deutsch übersetzen? :-D

    Auch hier noch einmal - was? :-D


    Sry, für meine vielen Fragen!
     
  13. #13 bauspezi 45, 27.06.2019
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.745
    Zustimmungen:
    322
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    also die relativ kleine Öffnung von 2,50m ist nun mal keine besondere Herausforderung.
    Was da der Statiker so errechnet hat, na ja
    die Öffnung 10 cm vergrößern weil man die Schiebetürmasse nicht kennt .. Spielraum .. komisch
     
  14. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.529
    Zustimmungen:
    1.143
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Kommt immer die Angaben des Bauherren an und wir wissen ja nicht 'was an Geschossen' noch aufliegt...
    Anker Platten, Kopfplatten kann aber jeder Schlosser auch fertigen.
    Na doch 2,50 er PSK heisst links/rechts etwas Luft,also 2,60 ca Öffnung das passt schon so.
     

    Anhänge:

  15. #15 BauN00b99, 27.06.2019
    BauN00b99

    BauN00b99

    Dabei seit:
    02.06.2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Die Öffnung soll im EG durchgeführt werden. Drüber liegt noch 1. OG (Höhe 260 od. 280, weiß ich gerade nicht 100%ig auswendig) und Dachgeschoss mit 1,20 Kniestock und 27°gewinkelten Dach.

    Die Maße für die geplante Hebeschiebetür lag vor, wurden auch dem Statiker entsprechend gegeben. Er hat daraus in seiner Berechnung die 2,6m Öffnung gemacht.
     
  16. #16 BauN00b99, 27.06.2019
    BauN00b99

    BauN00b99

    Dabei seit:
    02.06.2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Ich hab aber gerade einfach noch ein paar Fragen an den Statiker geschrieben. Wollte nur nicht komplett Ahnungslos auftreten und dabei habt ihr mir gut geholfen. Dafür noch einmal vielen Dank!

    @SIL: und kleine Schweißhaft und auch einige in den Gurten kurze 50 mm lange reichen da.
    Was wolltest du mir damit sagen? Was ist das mit den Gurten? Werden die beiden Stahlträger noch mal beim Einbau an kurzen Stellen aneinander geschweißt? Verstehe ich gerade nicht.
     
  17. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.529
    Zustimmungen:
    1.143
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Eben und das Rahmenmass beträgt 2500 mm, nun könnte man sagen ja 50 mm links und rechts ist etwas viel, ich wäre vermutlich auf 2,56 gegangen, aber die 4 cm machen dort nichts aus.
     
    BauN00b99 gefällt das.
  18. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    4.529
    Zustimmungen:
    1.143
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Ja entweder vor Einschub beide auf Böcke legen und mit Zwingen ausrichten, und paar kleine Schweisshaft daran oder eben einzeln einheben und auf den Platten kurz heften und dann halt am Untergurt paar.
    Wie gesagt das muss nicht zwingend sein, das HEB ist schon relativ steif an sich, aber so begrenzen sie die Biegung noch etwas.
     
  19. #19 BauN00b99, 27.06.2019
    BauN00b99

    BauN00b99

    Dabei seit:
    02.06.2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Okay - letzte Frage dann für heute:

    Wenn ich ein Bauunternehmen für den Durchbruch beauftrage, wie lange schätzen Sie dauert so ein Mauerdurchbruch / Einbau der Stahlträger?

    Welche Biegung, da passiert doch nichts. Das bisschen Last :-D
     
  20. #20 simon84, 27.06.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.205
    Zustimmungen:
    1.357
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Das geht ganz schnell aber wenn du das Betonpolster machst muss ja auch erstmal der Beton anziehen bevor du die Öffnung dann machen kannst.

    Ich denk mal das werden 2 Termine mit je ca 1 Tag vermutlich innerhalb von 1-2 Wochen

    Rede jetzt nur vom Einbau vom Träger und dem Durchbruch ansich.

    Wie schaut es eigentlich mit Brandschutz aus?
     
Thema:

Statikgutachten - was bedeutet das?

Die Seite wird geladen...

Statikgutachten - was bedeutet das? - Ähnliche Themen

  1. Was bedeutet TOC Gehalt Z1 auf meinem Grundstück? Abstand halten vom Grundstück? Gefährlich?

    Was bedeutet TOC Gehalt Z1 auf meinem Grundstück? Abstand halten vom Grundstück? Gefährlich?: Hallo zusammen, ich benötige dringend mal euren Expertenrat. Ich bin neu im Thema Auswertung des Bodengutachtens. Ich habe ein Grundstück in...
  2. Was bedeutet "Dachgauben einrüsten"

    Was bedeutet "Dachgauben einrüsten": Hallo, ich habe in einem Angebot die Position "Dachgauben Einrüsten" drin und weiß leider nicht was das sein soll, auch bei Google finde ich...
  3. 67er DHH mit Betonwänden - was bedeutet das?

    67er DHH mit Betonwänden - was bedeutet das?: Hallo, ich bräuchte mal eure fachkundigen Ratschläge. Auf unserer Haussuche sind wir nun wieder auf etwas, für uns ganz interessantes,...
  4. Was bedeutet dieses Zeichen auf meiner Eingabeplanung (Nivellierung)?

    Was bedeutet dieses Zeichen auf meiner Eingabeplanung (Nivellierung)?: Hallo, ich habe von meinem Architekten nun den Eingabeplan erhalten. In diesem Zusammenhang wurde mein Grundstück nivelliert. Auf dem...
  5. Statikgutachten bekommen bitte überprüfen

    Statikgutachten bekommen bitte überprüfen: Hallo Mein Keller reisst ja überall und es wurde schon viel drüber geschrieben. Nichts GUTES!!...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden