stauendes Wasser trotz Gefälle der Terrassenplatte?

Diskutiere stauendes Wasser trotz Gefälle der Terrassenplatte? im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; das mit der Betonplatte wundert mich. mich wundwert wiederum nicht , dass es dich wundert , weil du es noch nicht gelesen hast , kann es ja nicht...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. wasweissich

    wasweissich Gast

    mich wundwert wiederum nicht , dass es dich wundert , weil du es noch nicht gelesen hast , kann es ja nicht sein ..... :p
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wasweissich

    wasweissich Gast

    :shades eric , deinen glauben möchte ich haben ....
     
  4. Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    josef, spar dir die Mühe
     
  5. boumeester

    boumeester

    Dabei seit:
    23. August 2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Wien
    @Julius @wasweissich @reezer

    also eines müsst ihr mir schon mal erklären ihr selbsternannten Bauexperten:

    Mal abgesehen von der Tatsache dass in Österreich ca. jede 2. bis 3. Terrasse betoniert wird, meine Mutter hat ihren Hof vor 10 Jahren betoniert und darauf partiell Bruchsteine aus Naturstein in Beton verlegt. Erklärt mir bitte eines: sie hat (genauso wie ich) ein Gefälle von gut 2% gemacht (ok, vielleicht sind es auch 3 oder 4%), hat die gleichen Steine verlegt die auch ich auf meiner Terrasse verlegen will, mit exakt dem gleichen Untergrund wie meine Terrassenplatte, nämlich Beton. Warum fließt bei ihr seit 10 Jahren das Regenwasser immer ordnungsgemäß in den Gully (siehe am Foto ganz rechts) und auf meiner Terrasse würde der Regen durch die Betonfugen durchrinnen, ins Haus eindringen und den ganzen Estrich zerstören und außerdem so viel Kalk im Beton ablagern dass ich nach wenigen Jahren die gesamte Terrasse abreissen muss !?!?!

    11.jpg

    Wir haben exakt die gleichen Voraussetzungen, mein Beton ist sogar auf dem aktuellen Stand der Technik, während bei ihr vor 10 Jahren sicherlich noch andere Erfordernisse im Baugewerbe up-to-date waren und sie wahrscheinlich "minderwertigeren" Beton geliefert bekam!! Warum passts bei ihrem Hof und bei meiner Terrasse würde es so dermaßen schieflaufen??? Das Regenwasser weiß schließlich nicht, dass das eine ein Hof ist und das andere eine Terrasse.... (gell, wasweissich.... ;-) )
     
  6. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
  7. wasweissich

    wasweissich Gast

    mach doch einfach ......

    weiss ja sowieso alles besser , brauchst also nirgeds nachfragen .

    und dass du den unterschied zwischen oberflächengefälle und unterbaugefälle nicht erkennst , wird daran liegen , dass wir hier alle keine ahnung von österreichischen wasser haben :D
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. boumeester

    boumeester

    Dabei seit:
    23. August 2015
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Wien
    @wasweissich:
    vielen Dank für deinen (wie in jedem Laien-Beitrag) völlig überflüssigen geistigen Erguss.

    @alleanderen:
    vertikale Abdichtung:
    20150907_180123.jpg

    darüber kam gestern die horizontale Abdichtung:
    20150915_114205.jpg

    sollte doch jetzt eigentlich so passen, oder? Die horizontale Abdichtung wurde mit etwas Gefälle hergestellt, sodass das Wasser am UNTERBAUGEFÄLLE ordentlich abfließen kann und nicht Richtung Haus läuft. Wie gesagt, Betonplatte wurde auch schon mit 2% Gefälle hergestellt. Spätestens jetzt sollte alles dicht sein =)
     
  10. Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    klar, alles paletti, passt prima und ist die nächsten 1000 Jahre dicht

    (Haftungsausschluss für diese wertvolle Information)

    Ansonsten mach ich hier mal einfach zu.
     
Thema:

stauendes Wasser trotz Gefälle der Terrassenplatte?

Die Seite wird geladen...

stauendes Wasser trotz Gefälle der Terrassenplatte? - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenaufbau Estrich im Altbau mit Stufe und horizontalem Gefälle

    Fußbodenaufbau Estrich im Altbau mit Stufe und horizontalem Gefälle: Hallo zusammen, ich bin bei der Suche nach allen möglichen Themen hier auf das Forum gestoßen und das hat mir schon des öfteren gut...
  2. Betondecke schtliz für Abwasserleitung gefälle

    Betondecke schtliz für Abwasserleitung gefälle: Hallo Experten Ich bin neu hier und hoffe, dass Sie mir helfen.Unser Reihenhaus ist gerade im Bauphase. Wir haben ein Badezimmer im Dachgeschoss...
  3. Erdhaufen "drückt" angeblich Wasser im Umkreis von 20-30m

    Erdhaufen "drückt" angeblich Wasser im Umkreis von 20-30m: Guten Abend. Keine Ahnung, ob ich hier richtig bin. Wir haben noch ca. 200 cbm Erdaushub unseres Kellers im Garten liegen. (Haufen ca. 2m hoch)....
  4. Wasser am Rohbau - Problem ?

    Wasser am Rohbau - Problem ?: Hallo, seit einigen Wochen steht bei unserem Rohbau das Wasser, siehe Fotos. Kann es die Bausubstanz nicht beschädigen? Oder ist es harmlos?...
  5. Risse im betonierten Keller- Wasser

    Risse im betonierten Keller- Wasser: Hallo ihr Lieben! Wir mussten gestern feststellen, dass in zwei Kellerräumen Risse in den betonierten Außenwänden sind, durch die jetzt Wasser...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.