Steckdosen NICHT in Bodenhöhe

Diskutiere Steckdosen NICHT in Bodenhöhe im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo! Allgemeine Frage zur Elektro-Installation: Ich habe noch nie ganz verstanden warum man eine Steckdose unter einen Lichtschalter...

  1. #1 DerBauherr, 19. Januar 2012
    DerBauherr

    DerBauherr

    Dabei seit:
    10. Januar 2011
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    München
    Hallo!

    Allgemeine Frage zur Elektro-Installation:

    Ich habe noch nie ganz verstanden warum man eine Steckdose unter einen Lichtschalter montiert und nicht in Bodennähe.
    Was sind da die Anwendungsfälle, oder ist das eine Überbleibsel aus der Zeit da Schlitze noch teures Gut waren und man einfach von der Decke nicht überall ganz runter wollte.

    Das "Bücken beim Staubsaugen"-Argument kann ich nicht nachvollziehen da man ja den Stecker aus dem (am Boden stehenden) Staubsauger erst mal rausziehen muß und man sich dafür ja schon mal bücken muß.

    Vielen Dank schon mal und viele Grüße,

    Martin.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat

    .... hmmm, ich halt den Stecker fest und lass den Staubsauger fallen...:D
     
  4. Goldbeere

    Goldbeere

    Dabei seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Rheinland
    Hallo!

    Meine Laien-Erfahrung:
    Wir wohnen derzeit in einer Wohnung, wo alle Steckdosen (bis auf die im Bad beim Waschbecken und die in der Küche) kurz über dem Boden montiert wurden. Wir finden das schrecklich! Es geht ja nicht immer nur um den Staubsauger. (Es gibt übrigens auch andere Staubsauger, als die wo man kurz über dem Boden das Kabel rausziehen muss... wir haben so einen. ;))

    In unserem Neubau wurde jetzt an jedem Lichtschalter eine Steckdose direkt darunter vorgesehen. Die Steckdosen für Fernseher usw. und andere im Raum sind aber wieder kurz über dem Boden.

    Ich glaube, da hat jeder so seine eigenen Erfahrungen und Vorlieben. :winken

    LG,
    Goldbeere
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wer macht das so?
    Letztendlich entscheidet doch der Bauherr wo er seine Steckdosen haben möchte.
    Die Steckdose unter dem Lichtschalter hat den Vorteil, dass man sie immer findet. Sie wird wohl nie durch Schränke oder änliches zu gestellt. Man muss also nicht lange suchen.

    Bei mir sind die meisten Steckdosen in Bodennähe, auch unter den Lichtschaltern (aber halt nicht direkt darunter).

    Gruß
    Ralf
     
  6. #5 hobbyhausbauer, 19. Januar 2012
    hobbyhausbauer

    hobbyhausbauer

    Dabei seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner ex. Dipl. Ing (FH) Maschinenbau
    Ort:
    Ebermergen
    Hallo Martin,

    bei uns gibts ebenfalls Steckdosen (nein, meist nur eine Steckdose) unter dem /den Schalter / n.
    Das ist beim Installieren praktisch (Strom ist eh in der Nähe).

    Und ich finde es auch praktisch beim Staubsaugen:
    #1 Ich habe den Stecker in der Hand und stecke ihn im jeweiligen Raum an der Tür ein, ohne mich jeweils bücken zu müssen und kann staubsaugen.
    Wenn ich fix und fertig bin ziehe ich den Stecker aus, ohne mich bücken zu müssen, lasse das Kabel fallen, trete dem Staubsauger auf den Rücken zum Zeichen, dass er nun seinen Schwanz einziehen soll.

    #2 Wenn ich für alle Räume nur eine einzige Steckdose in Bodennähe hätte verliefe das Procedere natürlich anders (hätte ich für n-Räume so eine Steckdose, muss man den folgenden Absatz eben n-mal lesen):
    Ich zerre den Staubsauger zur Steckdose, begebe mich in Tieflage, ziehe dem Staubsauger den Schwanz aus der Bauchhöhle und, wo ich nun schon mal unten bin kann ich dann auch gleich den Stecker einstecken. Nun muss ich mich nur noch hochwuchten und kann endlich staubsaugen.
    Wenn ich fix und fertig bin begebe mich in Tieflage, ziehe den Stecker aus der Dose, lasse ihn fallen, wuchte mich hoch und trete dem Staubsauger auf den Rücken zum Zeichen, dass er nun seinen Schwanz einziehen soll.

    Ich weiss nicht wie es euch Staubsaugenmüsser geht, aber mir kommt #1 irgendwie leichter vor...

    Hans
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Heute ist das Geschmackssache.
    Ich persönliche ziehe die obere Lage deutlich vor.
    Denk auch mal an die zahlreichen Steckernetzteile zum Laden/Betreiben von mobiler EDV-Ausrüstung!
    Es gibt auch die "sowohl- als auch"-Variante (also pro Schalter ZWEI Steckdosen, eine oben in der Kombination und eine getrennt unten). Die kann man dann z.B. noch so ausführen, daß die am Schalter mit am Lichtstromkreis hängt, während die untere mit den übrigen im Raum einen separat abgesicherten Stromkreis bildet. So hat man für Arbeiten im freigeschalteten Zustand trotzdem immer Licht und Kraft im selben Raum parat!

    Ursprünglich war das so. Nicht nur der Schlitze, vor allem der teuren Leitungen (angfangs wure ja generell nur AP installiert und aus Kostengründen vielfach noch lange)!

    Dann hast Du den falschen Sauger!
    Und außerdem greift Dein Argument höchstens einmal pro Saugaktion.
    Aber die ganzen Steckdosenwechsel während eines Durchgangs läßt Du außer acht...
     
  8. Hfrik

    Hfrik

    Dabei seit:
    10. September 2009
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl. Ing
    Ort:
    70771
    Exakt - ich hatte als Kind - wohl aus den Spargründen - eine Steckdose unter dem Lichtachalter - und finde die Position einfach praktisch.
    Man muss nicht suchen, sie ist immer zugänglich, und für alles was fest oder länger angeschlossen wird, gibts viele Steckdosen in üblicher Einbauhöhe in fussbodennähe, zum Teil auch unter dem Lichtschalter.
    Verwendung wie Julius sagt: um mit Staubsuager und Co durch die Wohnung zu ziehen, umd Telefone Akkus und sonstiges aufzulafden, schnell den Laptop oder ein Werkzeug einzustecken und, und, und.
    Ich habe sie überall eingebaut, wo es sich umbaubedingt ergibt, und noch jede war intensiv in Verwendung.
     
  9. Baustopp

    Baustopp

    Dabei seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürohengst
    Ort:
    Bergisches Land
    Also ich hab es dick, im dunkeln inne Steckdose zu fassen, wenn ich nach dem Lichtschalter suche. Deshalb gibt's bei uns keine Steckdose mehr in Schalternähe.

    Baustopp
     
  10. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    868
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Zell
    Staubsaugerstekcdose brauch ich nicht.

    Da ist mir meine Zentralstaubsaugeranlage weitaus lieber.
     
  11. burkhard

    burkhard

    Dabei seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausmeister
    Ort:
    Taura
    Angeber!
     
  12. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.268
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Da musst dich aber auch bücken, denn diese Anschlüsse für den Schlauch installiert man auch nicht unbedingt auf Augenhöhe.:biggthumpup:

    Bei "festen" Installationen (Fernseher, Anlage, etc.) sind Steckdosen in Bodennähe sinnvoll. Da sieht man den "Kabelsalat" nicht.
    Ansonsten sind die Dosen unter den Schalten einfach nur praktisch.
    Und ideal ist natürlich, wenn man beide Varianten vorfindet.:biggthumpup:
     
  13. #12 Headhunter2, 19. Januar 2012
    Headhunter2

    Headhunter2

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT'ler
    Ort:
    Bayern
    [prollmodus]
    Unsere Steckdosen sind alle unten, ich find das zwar total unpraktisch, aber man hat den Neid von Besuchern sicher, wenn man darauf verweisen kann dass man sich die das Leerrohr und Kupferkabel einfach leisten kann:e_smiley_brille02:
    [/prollmodus]

    Im Ernst, das ist doch jedem selber überlassen. In den Wohnräumen sind die meisten Steckdosen unten weil entweder die zugehörigen Geräte (TV, PC, Stehlampe) auch da unten ihren Anschluss haben, oder wir die Teile aus optischen Gründen abseits von der Hauptblickrichtung haben wollten.
    Da wo gearbeitet wird bzw. Geräte oben eingesteckt werden (Speis für Brotschneider, Küche sowieso, Bad für Fön, Ladestation Zahnbürste usw.) sind halt Steckdosen in Griffhöhe angebracht.

    Im Übrigen teile ich Baustopp's Meinung, ich lauf gerne im Dunkeln rum, und hab keine Lust dann statt dem Schalter in die Dose zu fassen, Wurstfinger hin oder her ;)

    @Driver: Fernseher haben heutzutage die Neigung an der Wand zu hängen, da kanns nicht schaden wenn die entsprechenden Anschlüsse in selber nach oben geführt werden und die Steckdose auch gleich hinterm Gerät ist :)
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ich weiß ja nicht, ob entweder ihr darin besonders schlecht seid oder ich besonders gut bin - aber ich treffe im Dunkeln in mir bekannter Umgebung (eigene Wohnung, Geschäft, Werkstatt etc.) eigentlich jeden Lichtschalter ziemlich genau (trotz deren unterschiedlicher Höhe)!

    Das ist doch ähnlich, wie man im Dunklen auch Treppen laufen kann etc., die man gut kennt, nicht über Stufen zwischen den Zimmern stolpert, nicht an Möbel stößt etc.
     
  15. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    Wir haben unter den Lichtschaltern an den Tüen Steckdosen und in jeder Raumecke eine. Nur eine! Mehrere Steckdosen waren uns zu teuer. Wenn wir mehr brauchen wird 'ne Verteilerleiste eingesteckt. Bei dem geringen Stromverbrauch der meiset Geräte kein Problem. Staubsauger und Bügeleisen mit 2,4kW werden dort natürlich nicht eingesteckt. Dafür gibt es ja die griffgünstigen. Mein vor 20 Jahren gekaufter Staubsauger und auch das Bügeleisen hatten damals 1400W. Warum gibt es jetzt solche mit fast der doppelten Leistung? Das Bügeln geht doch nicht schneller.

    Da ich in meiner Firma etwas auf Sicherheit getrimmt bin, finde ich es unmöglich, im Dunkeln herumzulaufen. Ich hoffe nur das die Krankenkasse Behandlungskosten von Stürzen nicht übernimmt.
     
  16. Baustopp

    Baustopp

    Dabei seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürohengst
    Ort:
    Bergisches Land
    Julius, unter Idealbedingungen treffe ich die Lichtschalter auch meistens. :shades

    Baustopp
     
  17. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    868
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Zell
    Nö. Ich nicht. Macht Frauchen.
     
  18. #17 hobbyhausbauer, 20. Januar 2012
    hobbyhausbauer

    hobbyhausbauer

    Dabei seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner ex. Dipl. Ing (FH) Maschinenbau
    Ort:
    Ebermergen
    Ihr habt aber schon die modernen, isolierten Steckdosen ;-) ?
     
  19. Hfrik

    Hfrik

    Dabei seit:
    10. September 2009
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl. Ing
    Ort:
    70771
    Tja Baustop hat ne Diät gemacht, und jetzt sind die Wurstfinger bei 4mm Durchmesser, und passen deswegen in die Steckdose ... :bierchen:
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Baustopp

    Baustopp

    Dabei seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürohengst
    Ort:
    Bergisches Land
    Ich find's einfach unangenehm, versehentlich in Steckdosen rumzufingern, auch wenn kein direktes Todesrisiko besteht. Und es ist argumentativ auch viel einfacher, den Kids ganz pauschal einzuhämmern, dass Steckdosen und Hände nicht kompatibel sind, wenn die Steckdosen nicht genau da sind, wo man dauernd hingreifen muss.

    Ich spreche wohlgemerkt von dieser in nahezu jedem Altbau anzutreffenden Kombination aus Schalter oben und offene Steckdose direkt drunter. Finde ich schlicht nicht zeitgemäß. Gegen einen Stromanschluss in Hüfthöhe für die bückfaulen hab ich ja gar nichts. Und, wo ich drüber nachdenke, wenn ein Klappdeckel auf der Dose ist, soll's mir auch recht sein. Find ich optisch aber bescheiden. Ist halt auch bissl Geschmacksache, ne?

    Baustopp
     
  22. ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Von der Steckdose hängen bei Gebrauch Kabel runter und die sehen einfach schöner bzw. unauffälliger auf, wenn sie nur auf dem Boden liegen und nicht auch noch die halbe Wand runter. Schwarzes Lampenkabel vor weisser Wand. Toll...
    Beim saugen jetzt kein Thema ber bei dauerhafter Nutzung allemal. Und auch ohne Kabel dran sieht der Schalter ohne Steckdose besser aus. Die paar Gelegenheiten, wo man mal an die Steckdose muß, kann man sich auch bücken.
    Bei uns war das auch so vorgesehen, daß die Dosen direkt am Schalter liegen. War das erste, was wir beim planen geändert haben.
     
Thema: Steckdosen NICHT in Bodenhöhe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. steckdose unter lichtschalter

Die Seite wird geladen...

Steckdosen NICHT in Bodenhöhe - Ähnliche Themen

  1. Steckdose für Waschmaschine

    Steckdose für Waschmaschine: Hallo, in einer Mietwohnung soll Waschmaschine und Trockner im Bad aufgestellt werden. Damit beide gleichzeitig laufen können, sind wohl zwei...
  2. Steckdosen und Lichtschalter abdichten?

    Steckdosen und Lichtschalter abdichten?: Hallo, ist es normal/üblich, dass in einem Neubau mit Rigipswänden alle Steckdosen, Lichtschalter und Schalter für Aussen-Jalousien mit Silikon...
  3. Steckdosen Weiße Wanne unterputz - was tun?

    Steckdosen Weiße Wanne unterputz - was tun?: Mein Horror Weiße Wanne hört leider nicht auf :-( Der Elektriker hatte mir vorgeschlagen, die Leitungen unter dem Estrich zu verlegen, damit es...
  4. Flexible Verteilung der Steckdosen auf Aktoren

    Flexible Verteilung der Steckdosen auf Aktoren: Hallo, ich denke zur Zeit darüber nach wie ich die Steckdosen eines Raumes in der Verteilung flexiebel auf mehrere Aktoren aufteilen kann....
  5. Bodenhöhe mit Estrich anheben: Statik?

    Bodenhöhe mit Estrich anheben: Statik?: Hallo, wir haben in einem großen 5geschossigen Wohnhaus, Baujahr 55 in Berlin, eine Wohnung im ersten Stock gekauft. Nach einem Wanddurchbruch...