Steinbeet aus Basalt

Diskutiere Steinbeet aus Basalt im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Im Rahmen der Gestaltung der Aussenanlagen bei unserem Neubau wurde an zwei Seiten das Gelände vor unserem Haus mit Gabionen umrandet und der...

  1. eckardt

    eckardt

    Dabei seit:
    4. März 2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Aschaffenburg
    Im Rahmen der Gestaltung der Aussenanlagen bei unserem Neubau wurde an zwei Seiten das Gelände vor unserem Haus mit Gabionen umrandet und der Bereich dahinter als "Steinbeet" mit Basaltsteinen aufgefüllt. Von Anfang an waren wir mit der Qualität der Steine unzufrieden, weil sich dazwischen auch eine ganze Menge "Dreckklumpen" oder "gepresster Matsch", wie ich es immer nenne, befand. Auf den ersten Blick sahen diese Klumpen auch aus wie Steine, nahm man sie jedoch in die Hand, zerbröselten sie zwischen den Fingern. Diese Situation wurde von der ausführenden Firma zwar auf unser Drängen hin etwas verbessert, d.h. die gröbsten Verunreinigungen wurden entfernt, aber immer noch nicht komplett bereinigt. Außerdem weisen jetzt nach dem Winter etliche Steine gelbe Flecken/Ausblühungen auf, die wie Sand oder auch Rost aussehen.
    Im Internet bin ich jetzt auf den Begriff "Sonnenbrennerbasalt" gestossen, der recht schnell verwittert (Wasser, UV, Temperatur) und letztlich zu Erde zerfällt. Das würde auf die Gegebenheiten auch genau passen.
    Meine Frage wäre jetzt, ob solche "Sonnenbrenner" überhaupt als Steine in Beeten verwendet werden dürften bzw. bis zu welchen Anteil ?
    Kann man deren Vorkommen auch bestimmten Qualitätsstufen zuordnen ?
    Für Informationen zu dem Thema bedanke ich mich im voraus.

    Mit freundlichen Grüßen
    Eckardt G.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wasweissich, 4. März 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wieso nicht ?
    wenn kein bestimmtes material definiert wurde sind steine steine....

    die ausblühungen sind rost
     
  4. papeFT

    papeFT

    Dabei seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Fuldatal
    Benutzertitelzusatz:
    THZ 403 SOL - Nutzer
    Nur aus Interesse: was soll oder soll nicht in den nächsten Jahren wachsen?
     
  5. eckardt

    eckardt

    Dabei seit:
    4. März 2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Aschaffenburg
    Optisch "aufgelockert" werden die Steine nur von einigen höherwachsenden Gräsern. Außerdem ist geplant, noch einen Baum zu setzen (welcher steht noch nicht fest). Wir hatten uns bewußt für die vielen Steine im Vorgarten entschieden, um uns für die Zukunft Arbeit zu sparen. Richtig bepflanzt wird bzw. wurde unser Garten hinter dem Haus. Unter dem Basalt befindet sich eine Lage robustes Unkrautvlies, um selbiges einigermassen im Zaum zu halten (wenngleich natürlich immer etwas durchkommt, das ist uns schon klar). Das Problem ist, daß diese gelben Flecken (Rost) optisch äußerst unschön sind und die viele Erdklumpen/verwitterten Steine natürlich auch wieder einen guten Nährboden für Unkraut darstellen.
     
  6. eckardt

    eckardt

    Dabei seit:
    4. März 2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Aschaffenburg
    Naja, es geht an der Ecke darum, daß es sich um ein Zierbeet handelt. Da machen sich diese gelben Rostflecken optisch äußerst unschön, zumal sich diese über eine größere Fläche erstrecken. Und wenn sich der Basalt wirklich zersetzen sollte, haben wir in ein paar Jahren, vielleicht sogar schon Monaten, immer mehr Dreck und immer weniger Steine vor unserem Haus liegen.
    Da ich seit Jahren mit dem Zug zur Arbeit fahre und tagtäglich Bahngleise vor Augen habe, muß ich sagen, daß die Steine dort wesentlich säuberer und gleichmässiger sind (von Zigarettenkippen und sonstigem Müll, der v.a. in Bahnhöfen zu finden ist, mal abgesehen) als das, was wir teuer bezahlt in unserem Vorgarten liegen haben. Und das kann's ja dann auch nicht sein ...
     
  7. reezer

    reezer

    Dabei seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bayern
    das was du da schreibst ist hauptsächlich Blabla
    die entscheidende Frage ist doch, was hast du bestellt, welche konkreten Eigenschaften wurden vertraglich vereinbart ?
    Oben vergleichst du das bei dir gelieferte Material mit dem Gleisschotter der Bahn. Hast du denn Gleisschotter bestellt?
    Nur weil du glaubst, etwas "teuer bezahlt" zu haben, hast du doch keine Gewähr daß das gelieferte deinen (vielleicht gar nicht konkret geäußerten) Vorstellungen entsprechen muß.
    Hast du z. B. das Material vor der Bestellung bemustert, und weicht das gelieferte vom bemusterten ab ?
     
  8. geogott

    geogott

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Nordhausen
    Wenn jemand Steine für Gabionen kauft, sollte er auch davon ausgehen können, dass die weder Rostausscheidungen noch sonstige Ausblühungen besitzen.
     
  9. eckardt

    eckardt

    Dabei seit:
    4. März 2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Aschaffenburg
    Jetzt muß ich aber schon ein wenig schmunzeln (und das mit dem 'Blabla' hab ich jetzt glatt überlesen) ...
    Wenn ich dieser Argumentation folgen würde, müßte ich mir beim nächsten Autokauf auch vertraglich garantieren lassen, daß z.B. ein Motor eingebaut ist, weil ich ja sonst keinerlei Ansprüche geltend machen könnte, wenn er fehlt.
    Aber mal im Ernst, im Angebot ist von 'Basalt' die Rede und ich als Laie und Kunde muß mich eigentlich darauf verlassen können, daß das Steinbeet am Ende optisch in einem Zustand ist, bei dem man nicht die Hände über dem Kopf zusammenschlägt, weil komplette Flächen mit Dreck verunreinigt sind und überall der "Rost" blüht. Ich erwarte ja keine handverlesenen und -polierten Steine, aber sie sollten ihren Zweck erfüllen, d.h. ein wichtiges/zentrales optisches Element in unserem Vorgarten sein.
     
  10. geogott

    geogott

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Nordhausen
    Wo hast du denn den Basalt gekauft und als was ist er deklariert?
     
  11. Gast vS

    Gast vS

    Dabei seit:
    8. Februar 2012
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodengutachter
    Ort:
    NRW
    nur meine Meinung:

    du hast Basalt bestellt und erhalten.

    Wenn du keine nähere Spezifizierung vorgenommen hast ... dann ist das mit der "Optik" und anderem so ne Sache ...
     
  12. #11 wasweissich, 5. März 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    gabbionen ? wo ?





    lesen hilft .
    manchmal ......
     
  13. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    Würde es etwas an Deiner Aussage ändern, oder willst Du nur trollen!?

    BTW ist es nicht so ganz eindeutig ob die Gabionen auch mit dem "Basalt" gefüllt wurden....
     
  14. #13 wasweissich, 5. März 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    steht im eingangspost .......

    ich sehe keine gabbionen .....

    was hat das mit trollen zu tun ?
     
  15. geogott

    geogott

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Nordhausen
    An die Moderation: Wann wird endlich was gegen diese Sinnlosbeiträge gemacht!?
     
  16. #15 wasweissich, 5. März 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    geogott , du meinst doch wohl nicht deine eigenen beiträge ? oder doch ??
     
  17. reezer

    reezer

    Dabei seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bayern
    inzwischen wurde hier mehrfach die Frage gestellt, was konkret vertraglich vereinbart bzw. bestellt wurde.
    vom TS kommt dazu keine Aussage außer Blabla, was den Schluß nahelegt, daß keine der nachträglich als gewünscht festgestellten Eigenschaften konkret darunter fallen.
    Also, wie oben geschrieben, "Basalt" bestellt, und Basalt gekriegt.
    Und offensichtlich nicht "Basalt für ein wichtiges/zentrales optisches Element in unserem Vorgarten" bestellt, den man jetzt gerne hätte, ansonsten: bla bla bla verlassen können bla bla teuer bezahlt bla bla kanns ja nicht sein...
     
  18. #17 stockstadt, 5. März 2015
    stockstadt

    stockstadt

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst.
    Ort:
    Stockstadt
    Hallo,

    zeig doch mal ein Bild vom Vorgarten.
    Wie groß sind denn die Steine / Körnung??

    Ich habe zwar "nur" Basalt Kies, aber da bin ich zum Händler, habe ein Foto gemacht und gesagt .... den will ich.

    LG
     
  19. BenLuc

    BenLuc

    Dabei seit:
    25. Dezember 2013
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Dresden
    Hast du vorher eine Art katalog eingesehen, wo man dein entsprechenden Basalt auf dem Foto sehen konnte.

    Dann könnte man sich eventuell darauf berufen.

    Ich hatte beim baustoffhandler 2 to basalt bestellt. Der hatte mir in seinem Katalog die Fotos gezeigt und nach dem Anwendungsgebiet gefragt. Er hatte mir den tip gegeben die Steine zu waschen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. eckardt

    eckardt

    Dabei seit:
    4. März 2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Aschaffenburg
    Um die obigen "Diskussionen" zu beenden.
    Unsere Aussenanlagen wurden von einer Gartenbaufirma angelegt, weil aufgrund der Bodenbeschaffenheit und des Geländeprofils auch schweres Gerät notwendig war. Da der Bereich vor dem Haus abschüssig ist, mußte der Hang abgefangen werden, wozu entweder eine Stützmauer oder eben Gabionen in Frage kamen. Wir haben unser für Letzteres entschieden, wobei ich diese dann selbst mit Granitschotter befüllt habe, den die Gartenbaufirma geliefert hat. Denselben Stein haben wir auch noch an einem steileren Hang neben dem Haus in Form von größeren Brocken/Findlingen geschichtet sitzen, was dann farblich sehr gut passt. Dieser Granit ist absolut in Ordnung. Hinter den Gabionen befindet sich aber ein größerere Bereich, der mit besagtem Basaltschotter aufgefüllt wurde. Im Angebot dafür steht nur eine bestimmte Körnung, meines Erachtens muß ich mich aber darauf verlassen können, daß dieses Material in einer angemessenen Qualität, und das bedeutet hier v.a. in optischer Hinsicht akzeptabel, geliefert wird. Sonst hätte man das gleich ganz sein lassen und alternativ auf dieser Fläche Rasen ansäen können.
     
  22. reezer

    reezer

    Dabei seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bayern
    wieder ein Haufen Blabla und auch diesmal keine konkrete Aussage dazu was denn vereinbart oder bestellt wurde
     
Thema: Steinbeet aus Basalt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rost auf basalt

Die Seite wird geladen...

Steinbeet aus Basalt - Ähnliche Themen

  1. Hilfe - Basalt-Kies hat auf Steine Graue Fläche hinterlassen?!?!?!

    Hilfe - Basalt-Kies hat auf Steine Graue Fläche hinterlassen?!?!?!: Hallo zusammen, wir haben uns 11-16 Basalt Kies besorgt und als Drainage ums Haus herum gebettet. Ich habe dabei auf den Knien gehockt und...
  2. Pflastereinfassung aus 4/6 er Basalt Würfeln möglich?

    Pflastereinfassung aus 4/6 er Basalt Würfeln möglich?: Hallo, ich möchte demnächst meine Hofeinfahrt pflastern. Unterbau aus 60cm 0/45er Frostschutz-KIes ist bereits verdichtet. Nun geht es gerade...
  3. Natursteinpflaster Basalt

    Natursteinpflaster Basalt: Hallo. Ich wollte mich mal nach Euren Erfahrungen mit Natursteinpflaster erkundigen. Wir haben ein Blockhaus gebaut und möchten nun den Hof...
  4. Gartenweg: Granitplatten umgeben vom Basalt Kies

    Gartenweg: Granitplatten umgeben vom Basalt Kies: Hallo zusammen, wir möchten einen Gartenweg angelegen der aus Granitgehwegplatten besteht und umgeben ist von schwarzen Basalt Steinen. Wie...
  5. Betonmauer mit Basalt verkleiden?

    Betonmauer mit Basalt verkleiden?: Hallo zusammen, ich möchte meine (gegossene) Betonmauer im Garten mit Basaltbruch verblenden. Folgende Probleme sind bekannt: - Die Mauer...