Stirnseitige Dämmung auf Bodenplatte "vergessen"

Diskutiere Stirnseitige Dämmung auf Bodenplatte "vergessen" im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen. Ich habe lange überlegt, ob ich überhaupt ins Forum schreiben soll, weil ich wahrscheinlich von allen Seiten Prügel einstecken...

  1. Nobbe

    Nobbe

    Dabei seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauer
    Ort:
    Ihrlerstein
    Hallo zusammen. Ich habe lange überlegt, ob ich überhaupt ins Forum schreiben soll, weil ich wahrscheinlich von allen Seiten Prügel einstecken werde. Aber ich brauch Hilfe, wie ich das Problem einigermaßen in den Griff bekomme.

    Wir haben ohne Keller gebaut und die Bodenplatte ist seitlich "nicht" gedämmt. Jetzt habe ich das Problem mit der Kältebrücke aus den vielen Beiträgen erkannt. Die Bodenplatte liegt jetzt noch frei. Es sind Streifenfundamente drunter (über den Aufbau drunter würde ich im Rahmen dieser Frage ungern diskutieren).

    Kann ich bzw. macht es Sinn, wenn ich jetzt nachträglich aussen noch eine Dämmung anbringe (Styrodur o.ä.). Dass die dann um die 6cm vorstehen, habe ich auch erkannt. Die müsste ich dann von oben her noch abdichten mit einer Hohlkehle oder so. Anschließend würde bis zur Oberkante des Styrodurs der äussere Aufbau erfolgen (Kiesrand ums Haus / Drainage.....).

    Könnte ich dies so machen? Die horizontale Abdichtung der Fuge zw. Bodenplatte und 1. Steinreihe würde unter der Styrodurplatte sein (Dichtschlämme oder Bitumen).

    Keine Prügel, es ist jetzt schon so wie es ist......Ich bräuchte nur Ratschläge.

    Vielen Dank.

    P.S.: Wie würde es sich auf die Heizkosten auswirken, wenn ich die Dämmung einfach weglasse???
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo,
    wo ist ungefähr ok. fertig gelände? Wie ist der außenwandaufbau? Monolitisch,WDVS,Verblendung?
    Mfg.
     
  4. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    ich kenne Deinen Steinaufbau nicht ... pauschal = Dämmung "ja"
    + die Dämmung sollte um die Dämmstärke über den 1ten. Stein
    gehn weil sonst hast Du dort die nächste Wärmebrücke (!)
    vor dieser Aktion solltest Du das Bauwerk bis ca. 30cm über
    abdichten ... aber aufpassen daß man diese Abdichtung auch
    überputzen kann ... auf KMB würde ich persönlich nicht
    putzen wollen (!)

    :offtopic: es heisst nicht Kältebrücke sondern Wärmebrücke (!)
     
  5. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Auch wenn es Prügel geben könnte:

    Skizze Ist-Zustand wäre enorm hilfreich.
    Und Yilmaz Frage beantworten: Wo ist ca. OK Soll-Gelände (nach Fertigstellung), Welches Mauerwerk, welcher Wandaufbau ...

    Denn es kommt auf die gesamte Ausbildung des Übergangs an, ob und wie ...


    Man kann aus dem Text auch lesen: Ich stelle das Mauerwerk auf einen Streifen Styrodur.:sleeping
     
  6. Nobbe

    Nobbe

    Dabei seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauer
    Ort:
    Ihrlerstein
    Ich mache eine Skizze und stelle diese dann rein. Hoffentlich klappt es mit dem raufladen.
     
  7. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Peter des hab ich so nicht rausgelesen ... daher gebe ich Dir Recht
    eine Ist skizze wär angebracht (!)

    Nachtrag bei Problemen mit dem Hochladen einfach eine Mail
    mit der Datei an: info@baumurks.de und ich lade die hoch
     
  8. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    kann auch hinter der Styrodurplatte heißen.
     
  9. Nobbe

    Nobbe

    Dabei seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauer
    Ort:
    Ihrlerstein
    Hallo,
    ja. Ich meinte "hinter" der Styrodurplatte.
    Hab eine Skizze an Josef geschickt. Der lädt mir diese hoch, damit wir drüber diskutieren können.

    Wie gesagt, es ist nur eine Skizze. Könnte ich das so machen, um zu retten, was noch zu retten ist???

    Vielen Dank.
     
  10. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Wie immer

    ein Bild sagt mehr als tausend Worte.
     
  11. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    die Post iss da :)
     
  12. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    in der Skizze sind eh ein paar Würmer drin (!)

    so gehört des ... die Wärmedämmung würde
    ich persönlich nach Aushärtung dann vollflächig
    auf die Bauwerksabdichtung kleben (!)
     
  13. Nobbe

    Nobbe

    Dabei seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauer
    Ort:
    Ihrlerstein
    Hallo Josef,
    aber wenn ich die Dämmung dann anbringe steht die ja 6cm weg. Und der Putz ist ja nur 2-3cm, oder???
     
  14. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    ja klar ... aber ich dachte die XPS-Dämmung ist unter der Erde
    versteckt ??? ... oben abschrägen und pauschal drüber dichten,
    iss ja nur zum Schutz der hinterläufigkeit der XPS-Dämmung,
    drum auch der Hinweis über vollflächigen Verklebung,
    auf keinen Fall geht dort ne Hohlkelle (!)

    auspassen musste eh wie ein Luchs auf die Abdichtung im Bereich der 1ten.
    Ziegel, die werden ja mit Erdreich verfüllt ... aus welchen Material
    ist das aufgehende Mauerwerk überhaupt ?
     
  15. Nobbe

    Nobbe

    Dabei seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauer
    Ort:
    Ihrlerstein
    Und welches Material soll ich hernehmen, das du blau eingezeichnet hast????

    XPS ist wohl das Styrodur, oder?

    Haben mit Ytong gebaut......
     
  16. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    persönlich ???

    mit ausschluss der Gewährleistung ... wenn des ned gescheit gemacht
    wird das geht des eh in die Hose (!)

    1.) Untergrundvorbereitung eventl. Putz ohne Augenschein
    fast keine Aussage möglich

    2.) Schomburg Aquafin 2k 3lagig nach Herstellervorschrift im bereich wo ich blau
    eingezeichnet habe ... bzw. 30cm über späteres Gelände (!)

    3.) im Bereich unter Erdreich zuerst die Kante aufschnüren dann
    Dickbeschichtung 2lagig mit Gewebeeinlage



    und warum doppelt wird gleich als nächstes kommen ...
    ganz einfach weil Porenbeton keine Feuchtigkeit verzeiht (!)


    Styrodur iss nur ein Markenname ... XPS = Extrudiertes Polystyrol (Hartschaumplatten)
     
  17. Nobbe

    Nobbe

    Dabei seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauer
    Ort:
    Ihrlerstein
    Ok. Dann werde ich es so machen (wahrscheinlich machen lassen).

    Was meinst du mit Kante aufschnüren?

    zu 3.: Und auf diese Dickbeschichtung klebe ich dann das Styrodur, dass ich oben anschräge und abdichte,oder??

    P.S.: Vielen Dank für die Tips......
     
  18. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    ganz einfach ne gerade Linie anzeichen damit´s ned bergauf und bergab geht :)

    zu 3.) ja aber bitte vollflächig ankleben ... das abdichten oben
    wird eh ein Alibi (!)
    na hoffentlich ... hier im Forum gab´s vor kurzen nen Schaden
    Porenbeton und Garage ... vielleicht kann den jemand verlinken ?
    "ahja" die Arbeiten sollte man vielleicht überwachen ...
    wenn das in die Hose geht und die Aussenanlagen fertig sind,
    iss des bei Undichtigkeit alles andere als lustig (!)


    O) Danke war mir ein Vergnügen :konfusius
     
  19. Nobbe

    Nobbe

    Dabei seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauer
    Ort:
    Ihrlerstein
    Hallo Josef,
    zu deiner Anregung, wie ich innen abdichte:

    Mein Estrich-Leger hat mir jetzt folgende Variante vorgeschlagen:

    1. Lage zum Ausgleich von Unebenheiten: ca. 2cm Styrodur (ist ja wasserbeständig, oder?)
    2. Folie (auf der einen Seite mit Aluminium) die an den Seitenwänden (und Ecken) hochgezogen werden soll. Und das dann verklebt wird.
    3. Die Dämmung
    4. Die Platten, wo die Fussbodenheizung befestigt wird
    5. Estrich

    Ist das so OK?

    Danke.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    die Bodenplattenabdichtung wär auch ned mein Fall (!)

    ich hätte vor dem Mauern ne Schweißbahn mit ca. 15cm
    Überstand unter´s Mauerwerk gepackt um später die Boden-
    abdichtung da drauf anzuschliessen.

    Klebefolien als Abdichtung auf Erdberührte Bodenplatten
    sorry da kenn ich mich ned aus ... da sind andere bestimmt
    gescheiter als ich (!)
     
  22. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    @Josef.... Die Schweißbahn nimmst du mal schnell unterm Mauerwerk wieder weg ;) !!!

    Normales "Styropor" ist NICHT Feuchtebeständig

    Die Kunststofffolie sollte Regelgerecht sein und eine Abdichtung gemäß DIN 18195-2 [Stoffe] sein. Alles andere würde im Falle einen Mangel ohne Schaden darstellen
     
Thema: Stirnseitige Dämmung auf Bodenplatte "vergessen"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bodenplatte seitlich dämmen

    ,
  2. dämmung bodenplatte seitlich

Die Seite wird geladen...

Stirnseitige Dämmung auf Bodenplatte "vergessen" - Ähnliche Themen

  1. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  2. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  3. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...
  4. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  5. Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?

    Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?: Hallo liebe Experten, mir sind, so hoffe ich, die Grundprinzipien der Dämmung bekannt, aber im folgenden Detail bin ich leider ein wenig...