streifen Lehm Boden verdichten oder besser mit Beton aufgießen?

Diskutiere streifen Lehm Boden verdichten oder besser mit Beton aufgießen? im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo zusammen, habe meine Terrasse vor ca. 5Jahren angelegt. Vorher alles schon verdichtet etc. Soweit alles gut nur an der Garagenseite ist mir...

  1. #1 Basti1980, 04.12.2018
    Basti1980

    Basti1980

    Dabei seit:
    04.12.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    habe meine Terrasse vor ca. 5Jahren angelegt. Vorher alles schon verdichtet etc. Soweit alles gut nur an der Garagenseite ist mir die Terrasse abgesackt.
    Dachte kein Thema hab Schotter ran geholt und wollte mit dem Grabenstamper (also nenn Frosch meine ich) den Teil eben mal schnell nachverdichten.
    Leider ohne Erfolg. Beim Stampfen habe ich den Untergrund wohl eher weich geknetet. Dieser sch.. Lehm ist super matschig und hat keinen Bock fest zu werden.

    Wie gesagt ist es nur ein Streifen von ca. 2,5m x 50cm der mir Probleme macht.
    Angenommen ich grab 20cm von dem Mist weg und fülle den Streifen mit Beton auf (+ ne Stahlmatte )
    --> 6cm Splitt --> Terrassenplatten
    Denkt ihr das würde funktionieren?
    In dem Bereich läuft auch noch das Abwasserrohr entlang genau in dem Streifen der nicht fest werden will.

    Hoffe ihr habt nenn guten Tipp für mich. Bin echt am kotzen mit dieser Lehmscheiße.
     
  2. #2 SIL, 04.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 05.12.2018
    SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    634
    Beruf:
    KA AHNIG
    Variante 1
    Bodenstabilisierung mit Kalk/Kalk Zement etc
    je nach Konsistenz beimischen ( Sackware) bei dieser geringen Fläche Lagen Weise mit Motorhacke mind. Tiefe 80 cm ( 20 cm starke Lagen), dieses Verfahren geht aber nicht bei plastischen Ton ( TA)( geschätzter Anteil pro ca 100 kg Boden 12-15 kg Sackware, langt bei den meisten Böden für Terrassen aus, eventuell noch Sand mit beimischen )
    Variante 2
    Aushub teilweise stabilisieren falls möglich und/oder Mineralgemisch auch - 80 cm mind GOK einbauen verdichten - kleine Bodenplatte herstellen c25 entweder mit Armierung oder mit Zuschlag Stahlfaser etc

    -bei beiden Varianten Frost frei ausführen, der Vorteil bei Variante 1,sofern möglich, ihr AW bleibt zugänglich ohne Beton Überbau.
     
  3. #3 Basti1980, 05.12.2018
    Basti1980

    Basti1980

    Dabei seit:
    04.12.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi SIL,

    Vielen Dank für die schnelle Antwort. Mit der Motorhacke da rein zu kommen wir schwierig denke ich.
    Den Kalk da einarbeiten macht glaube mehr Arbeit als den Boden raus holen oder? Glaube das Abwasserrohr ist auch nicht sehr tief im Boden eingelassen. Das wird aber sowieso nächstes Jahr überflüssig da ich eine Überdachung für die Terasse anlege.

    Muss ich den echt 80cm runter? Das ist schon recht tief. Glaub das Abwasser Rohr liegt bei 40cm.
    Hätte jetzt bis zum Rohr gegraben und dann alles mit Beton zu geschüttet.
    Das sollte doch reichen für dieses schmale Stück, oder? Im Sommer kommt dann ja die Überraschung drüber dann sollte da auch kein Wasser mehr hin kommen es ggf. frieren könnte. Was denkt ihr?
     

    Anhänge:

  4. #4 simon84, 05.12.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    5.788
    Zustimmungen:
    800
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Rohr einbetonieren ist so ziemlich die blödeste Idee die ich kenne. Sorry.

    Grab komplett bis runter aus, Boden stabilisieren, dann mit Sand das Rohr einbetten und normaler Bodenaufbau bis oben.
     
  5. #5 petra345, 05.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2018
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.721
    Zustimmungen:
    105
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Wenn schon Schotter vorhanden ist, kann man damit ein oder zwei Schottersäulen erstellen. Also ein Loch nach unten wird mit Schotter ausgefüllt. Unten sollte möglichst eine Drainage oder sonst ein Wasserablauf vorliegen. Wenn es tief genug geht, wird das Wasser nicht störend sein.

    Problem: So etwas macht man normalerweise mit großen Bohrmaschinen. Von Hand hat man ein Problem den Boden auszuheben.

    Die Schottersäulen entwässern die Matschepampe und machen sie verdichtbar.
    Vorteil: Man kann später immer ohne Beton und Preßluft wieder an den Boden.
     
  6. #6 Basti1980, 05.12.2018
    Basti1980

    Basti1980

    Dabei seit:
    04.12.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Nach ein paar beschaulichen Stunden der Mediation auf der Terrasse und dem Einsatz des Handbagger gibt es neue Erkenntnisse.

    Abgesackt ist es nur in der Flucht vom Abwasser Rohr.
    Der Typ der das damals verlegt hat (ich), hat leider keinen Meter an die Terasse gedacht die da später hin kam.
    Das Material mit dem ich verfüllt hatte war, na ja, nicht so geeignet.
    Ein paar Stunden später liegt also nun das Rohr frei. Der Untergrund unter dem Rohr ist zwar nicht so toll aber müsste dich eigentlich halten.
    Wie denkt ihr soll ich weiter machen?
    So wäre mein Plan (theoretisch)
    1. Nobenfolie an die Wand
    2. Mit Sand das Rohr einbetten (Wie hoch muss die Schicht sein über dem Rohr)
    2a. Neben und direkt unter der Rohr ist noch etwas von dem Schlamm scheiß denkt ihr das muss ich auch raus machen? Meine Lust ist nicht sehr ausgeprägt. Oder schmeiß ich ein paar von den Kalk Säcken drauf wie SIL das vorgeschlagen hatte. Vielleicht nicht verkehrt um den Schlamm zu binden?
    3. Lagenerise Schotter rein und fest stampfen (Wie dick pro Lage)

    Das Rohr ist doch tiefer als gedacht sind ca. 80cm schätze ich.
    Ein positives hat es, Ich kann gleich noch die neue Entwässerung für die Überdachung verlegen.

    Noch mal vielen Dank für die vielen guten Tipps. Oder doch lieber mit Beton zugießenda war ich echt verzweifelt.
     

    Anhänge:

  7. #7 simon84, 05.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    5.788
    Zustimmungen:
    800
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Sandbettung 20-30cm in alle 4 Richtungen um das Rohr herum :)
    Nicht sparen. Kostet auf die Kurze Strecke eh nix.

    Lagenweise Verdichtung alle 20cm, z.B. Glied vom Zollstock.

    Verlegung im Sandbett
     
  8. #8 SIL, 05.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 05.12.2018
    SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    634
    Beruf:
    KA AHNIG
    Na klar Mantel aus 2-3 cm was bringt den das Simon? Soll das eine sichere Bettung darstellen :confused:
     
  9. #9 simon84, 06.12.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    5.788
    Zustimmungen:
    800
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    20-30 !!!!
     
  10. #10 simon84, 06.12.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    5.788
    Zustimmungen:
    800
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    sorry ich hab das korrigiert.
    Bei der kurzen Strecke braucht man nicht an Sand sparen
     
  11. #11 petra345, 06.12.2018
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.721
    Zustimmungen:
    105
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Auch wenn das Material damals "nicht so doll" war, bleibt die Frage, woher das Wasser kommt.
    Es könnte Oberflächenwasser sein, das sich in den verfüllten Bereich der ehemaligen Baugrube wohl fühlt.

    Dieser Zustand wird sich nicht so schnell ändern und man sollte über eine Abwehr des Wassers oder eine Entwässerung dieses Bereiches nachdenken bevor ein Betonplatte alles noch sehr viel schwieriger macht.

    Wenn Wasser in diesen Bereich eindringt und nicht ablaufen kann, wird auch eine Noppenfolie nicht viel bringen. Das Wasser läuft auch hinter die Noppenfolie und bleibt als drückendes Wasser dem Bauwerk erhalten.

    Also eine Drainage in diesem Bereich kostet jetzt nur einige Meter Rohr und die Ummantelung dazu. Man kann das Rohr vorläufig in so einem Revisionsschacht enden lassen. Wenn man die Drainage später braucht, kann man das Wasser immer noch mit einer Tauchpumpe abpumpen.
     
  12. Basti1980

    Basti1980

    Dabei seit:
    04.12.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    So erstmal vielen dank für die vielen Ratschläge.
    Ich hab es jetzt erstmal so gemacht:
    1. Abwasser Rohr weg
    2. Kleines Loch ausgehoben 20x20x30 und mit Schotter gefüllt.
    3. 3Sack Kalk/ Zement in den Boden eingearbeitet einen Streifen Bewährungsmatte eingelegt und 4Sack Kalk/ Zement oben drauf.
    4. Abwasser Rohr wieder eingebaut und in Sand gelegt Da muss ich allerdings jetzt noch etwas Sand oben drauf packen wenn ich 20cm brauche.
    Das ist aktuell der Stand siehe Bild.

    Würde jetzt noch 15cm Sand drauf packen übe dann den Schotter 20cm.
    Erst dann fang ich an mit dem Stampfer zu verdichten oder?
    Den Sand schon bearbeiten macht ja keinen Sinn, oder?
    Passt das so? Hab mal alle guten Ideen von euch kombiniert. Gürtel+Hosenträger :-)
    Das muss jetzt hoffentlich reichen.
     

    Anhänge:

Thema:

streifen Lehm Boden verdichten oder besser mit Beton aufgießen?

Die Seite wird geladen...

streifen Lehm Boden verdichten oder besser mit Beton aufgießen? - Ähnliche Themen

  1. Gelbe Streife und Flecken auf Kunststofffenster

    Gelbe Streife und Flecken auf Kunststofffenster: Hallo, heute waren meine Frau und ich auf unserer Baustelle und haben leider an unseren Fenster gelbe braune Flecken und Steifen entdeckt....
  2. Dünner Streifen Estrich

    Dünner Streifen Estrich: Guten Tag, wir haben neben dem Treppenloch ein ca. 30cm breiten Streifen, wo wir später gern Bücherregale hinstellen möchtest. Jetzt wurde dort...
  3. unterkellerte Garage (Beton) malern

    unterkellerte Garage (Beton) malern: Hallo, unsere Garge ist unterkellert. Der Keller wurde komplett betoniert und ist trocken, lediglich im Sommer kann die Luftfeuchte schon mal sehr...
  4. Außentreppe mit Beton-Blockstufen - eine Stufe ohne Gefälle

    Außentreppe mit Beton-Blockstufen - eine Stufe ohne Gefälle: Hallo, bei unserer Außentreppe aus Beton-Blockstufen auf Magerbetonfundament besitzt eine Stufe kein Gefälle, so daß das Wasser stehen bleibt....
  5. Konventionelle Decke oder Beton Verbund System

    Konventionelle Decke oder Beton Verbund System: Guten Tag ich saniere ein altes Häuschen Baujahr Anfang 1950. Wir haben die Decken im OG und DG entfernt außer die tragenden Holzbalken. Ziel ist...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden