Streit mit Bauträger

Diskutiere Streit mit Bauträger im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Forumsmitglieder. Wir, d.h. meine Nachbarn und ich - streiten uns gerade mit unserem Bauträger über unsere Vordächer und die...

  1. #1 Jaegerschnitzel, 11. März 2007
    Jaegerschnitzel

    Jaegerschnitzel

    Dabei seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Erlangen
    Benutzertitelzusatz:
    Gebaut lassen habender
    Hallo liebe Forumsmitglieder.

    Wir, d.h. meine Nachbarn und ich - streiten uns gerade mit unserem Bauträger über unsere Vordächer und die Garten- und Fahrradhäuser.

    Zu den Vordächern:
    Wir sind der Meinung, daß die angebrachten Vordächer ihren Zweck nicht erfüllen:
    • Es kann nicht einmal eine einzige Person regesicher unter dem Dach stehen
    • Es regnet sogar durch den Spalt zwischen Vordach und Hauswand
    • Bei stärkerem Regen wird das gesamte gesammelte Wasser in einem Wasserfall auf diejenige Person, die das Haus verlassen oder betreten möchte, geschüttet. Diese Person wird also durch das Vordach sogar noch nasser als ganz ohne Vordach.
    • Die Vordächer sind völlig asymmetrisch
    • Im Winter gibt es keine Möglichkeit, das Abrutschen von Schnee zu verhindern. Auch können sich Eiszapfen bilden.

    Und dann kommt noch dazu, daß die Pflasterfugen darunter ausgeschwemmt werden.
    Außerdem sind sie häßlich :)

    Die Garten- bzw. Fahradhäuser haben auch ein massives Problem: Es regnet bzw. schneit hinein.

    Unser Bauträger ist natürlich der Meinung, daß das alles wunderbar ok ist und was wir eigentlich wollen...

    Unser Ziel ist es eigentlich, sich mit unserem BT zusammenzusetzen und eine Lösung zu finden. Gibt es denn irgendwelche Normen, aRdT oder anderes, was uns bei unserer Argumentation helfen kann? Gesunder Menschenverstand jedenfalls (i.S.v. Ein Gartenhaus, in dem der Rasenmäher eingeschneit wird, erfüllt ja wohl nicht seinen Zweck) hilft hier wohl nicht :(

    Könnt Ihr uns helfen?

    Danke im Voraus

    Euer Bauschnitzelchen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    vielleicht hättet ihr so eins bestellen sollen (s.u.), das passt bestimmt gut zum haus.
    mal im ernst... willst du auf deinem glaselement ein schneefanggitter und eine regenrinne?
     
  4. #3 Jaegerschnitzel, 11. März 2007
    Jaegerschnitzel

    Jaegerschnitzel

    Dabei seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Erlangen
    Benutzertitelzusatz:
    Gebaut lassen habender
    Nee, eigentlich will ich was gescheites - rechts vom Eingang schließt sich ja gleich das Fahrradhaus an - ich hätte also anstelle des Bauträgers eher über ein großes Dach über Fahrradhaus und Eingang nachgedacht.

    Eigentlich geht es uns ja um folgendes: Das Ding erfüllt seinen Zweck nicht (d.h. alle sind unzufrieden) und wir suchen tragbare Lösungen. Wir sind ja auch bereit, zuzuzahlen, aber es sollte halt Sinn machen...
     
  5. #4 susannede, 11. März 2007
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Das Vordach ist wegen der Asymmetrie häßlich, hübschere Vordächer hat es bei z.B. http://www.pauli.de/produkte_vordach_aw.htm.

    Das Entwässerungsproblem ist bei Glas-Vordächern immer da - kann mit einem Gefälle zur Wand und einer dort im Putz verankerten Rinne gelöst werden, deren Inhalt dann aber auch links oder rechts funktionös weggeleitet werden muss und ab da wird es meist unfilligran oder häßlich.

    Die Pflasterung ist so wie sie ist imho i.O. - wer hübscheres will, muss hübscheres bestellen.

    Dem durchgetriebenen Flugschnee wird man nur durch vor- oder hintersetzen einer entsprechenden Ebene beikommen, sei es durch Plexiglas-Türchen oder ähnliches. Imho sind das reine Sichtschutz-Elemente, aber kein Wetterschutz.

    Das man dort etwas abstellen kann, steht außer Frage.

    Vielleicht sollte man im Winter alles mit Plastik-Hauben überziehen?

    Grüße!
     
  6. #5 Jaegerschnitzel, 11. März 2007
    Jaegerschnitzel

    Jaegerschnitzel

    Dabei seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Erlangen
    Benutzertitelzusatz:
    Gebaut lassen habender
    Hallo Susanne,

    ja, das Vordach IST häßlich, aber dagegen kann man natürlich nichts machen - Bauträger halt. Darum geht es aber eigentlich nicht. Es geht mehr um die Funktion...
    Was die Pflasterung angeht, da ging es nicht um die Pflasterung an sich, die ist natürlich eher einfach, das ist aber ok so. Die Frage hier war, daß das vom Vordach tropfende Wasser die Fugen leerspült und das ist dann m.E. schon ein Fehler im System, oder? Wir können ja nicht alle 6 Wochen nachsanden...?
    Was die Garten und Fahrradhäuser angeht, Plexiglas ist da sicherlich eine mögliche Alternative , auch die Hauben natürlich. Aber wozu brauche ich dann überhaupt ein Gartenhaus, wenn ich zusätzlich alles abdecken muß? Schließlich sind diese an allen Seiten nur mit Querlattung und entsprechenden Zwischenräumen ausgeführt.
    Die Frage ist also eher, ob wir Anspruch auf Nachbesserung haben. In der Baubeschreibung steht 'Fahrradraum' bzw. 'Gartenhaus' 3-seitig in Stahl- oder Holzkonstruktion. Könnte man da nicht eigentlich etwas erwarten, was funktioneller (und trockener:Brille ) wäre? Oder wäre es evtl. zumindest Aufgabe des BT, für größere Dichtigkeit zu sorgen, z.B. mit besagtem Plexiglas?
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 wasweissich, 11. März 2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    du hast recht

    es sieht alles etwas gewollt und nicht gekonnt aus , aber ich denke dass alles in der baubeschreibung wie der name schon sagt beschrieben wurde , und in den plänen eingezeichnet ist . euer fehler liegt meiner meinung darin , dass ihr diese nicht mal einem gezeigt habt , der soetwas auch richtig lesen kann , oder selbst öfter durchgelesen habt und alle deteils die ihr nicht direkt mit einem euch gezeigten referenzobjekt in verbidung bringen konntet , gründlich hinterfragt habt.

    das problem welches sich jetzt ergibt ,wird sein das eine zuzahlung bei änderungen astronomische ausmasse annehmen wird .(denke ich)
    und ein 'Fahrradraum' bzw. 'Gartenhaus' 3-seitig in Stahl- oder Holzkonstruktion. ist auf den bildern zu sehen , ist zwar nicht das gelbe vom ei , aber vom gelben vom ei steht in der baubeschreibung auch nichts drin .

    Könnte man da nicht eigentlich etwas erwarten, was funktioneller (und trockener ) wäre? Oder wäre es evtl. zumindest Aufgabe des BT, für größere Dichtigkeit zu sorgen, z.B. mit besagtem Plexiglas?
    eigentlich schon , aber nicht auf grundlage dieser baubeschreibung .

    hierbei handelt es sich um einen beitrag eined D,S,W gärtners , der nicht allzuviel ahnung hat , aber mit offenen augen durchs leben geht ,und viele , viele solche BTkunstwerke nachgearbeitet hat.
    wie lukas immer schreibt:wer lesen kann ist klar im vorteil.

    p.s.ich binn sicher , dass ihr für die gestalltung des wasserhahnes im gästeklo mehr zeit verbraucht habt als mit euerem fahrradraum


    gruss
    j.p.
     
  9. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Den Satz - aus dem Mund eines Bauträgerkunden - muss ich mir merken :)
     
Thema: Streit mit Bauträger
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bauträger streit

Die Seite wird geladen...

Streit mit Bauträger - Ähnliche Themen

  1. Laut Bauträger Bewegungsfugen/Dehnfugen nicht notwendig

    Laut Bauträger Bewegungsfugen/Dehnfugen nicht notwendig: Guten Tag. Ich bekomme gerade gebaut. Bis dato habe ich noch keine Beschwerden diesbezüglich. Nur nach dem Einbau des Estrich bin ich auf...
  2. Wieviele Stunden ...

    Wieviele Stunden ...: Hallo, wir überlegen nun, einen genehmigungsfähigen Entwurf für unser EFH (nach §34 BauGB, mögliche Eckdaten bereits durch einen Bauvorbescheid...
  3. Darf Bauträger den Bau einfach "auf Eis legen"

    Darf Bauträger den Bau einfach "auf Eis legen": Hallo! Wir wollen im April ein EFH über einen Bauträger bauen. Vertrag ist unterschrieben, Finanzierung steht. Könnte also los gehen......
  4. Wohnbau viele verschiede Wohnungen oder mehrere gleiche?

    Wohnbau viele verschiede Wohnungen oder mehrere gleiche?: Hallo ich bin Schüler einer HTL für Hochbau und hätte da ne Frage. Was will ein Bauträger eher bei einem Wohnbau? Viele verschieden Wohnungen...
  5. (Massiv)Fertighaus oder Bauträger?

    (Massiv)Fertighaus oder Bauträger?: Hallo, wir stehen noch ganz am Anfang unseres Bauvorhabens, da aber eine solche Investition wohlüberlegt werden will wollen wir uns frühzeitig...