Streusalz in WPC eingezogen, was kann ich tun?

Diskutiere Streusalz in WPC eingezogen, was kann ich tun? im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Moin, im letzten Winter war es hier ziemlich wild. Da müsste quasi bis an die Haustür streuen. Leider ist dabei (auch weil ich unbedacht die...

  1. #1 cyrex, 28.08.2021
    Zuletzt bearbeitet: 28.08.2021
    cyrex

    cyrex

    Dabei seit:
    28.08.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Moin,
    im letzten Winter war es hier ziemlich wild. Da müsste quasi bis an die Haustür streuen. Leider ist dabei (auch weil ich unbedacht die Schneeschaufel abgestellt habe) Schneematsch mit Salz auf den WPC Boden im Schuppen gekommen.

    Seit dem ziehen die Stellen bei hoher Luftfeuchtigkeit immer Wasser (siehe Bild). Da ist wohl das Salz ins WPC eingezogen. Die Stellen sind natürlich im ganzen Schuppen verteilt XD. An der Tür ist es aber am schlimmsten.

    Das WPC ist das billigste vom Billigen von Baushaus und ich häng nicht dran, aber ich habe im Moment einfach keine Lust die Bretter zu tauschen. Dann muss ich die Tür rausnehmen etc. etc.

    Gibt's nen Trick das wieder weg zu bekommen? Ist einfach doof weil da auch Mal Sachen drauf stehen die dann von unten klamm werden können. Es ist ja extrem schwer eingedrungenes kristallisiertes Salz wieder rauszulösen bei Stein. Daher wollte ich mal Fragen ob es für WPC was gutes an Tricks gibt.
     

    Anhänge:

    Mediterran gefällt das.
  2. #2 Fred Astair, 28.08.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    7.200
    Zustimmungen:
    3.288
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Sowas würde ich ohnehin nicht ungeschützt auf den Boden stellen. Palette drunter oder etwas anderes, was eine Luftzirkulation ermöglicht.
    Im Schuppen lässt sich der Anblick des Plastik-Holzersatzes sicher ertragen? ;)
     
  3. cyrex

    cyrex

    Dabei seit:
    28.08.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Da habe ich vielleicht den Zusatz vergessen, dass Sachen da Mal für ne Woche stehen. Auch im Eingangsbereich. Aber nichts permanent gelagert. Das steht dann alles in offenen Regalen.

    Mir geht's da weniger um die Optik als um die Frage ob das fürs WPC auf Dauer gut ist wenn das immer Wasser zieht.
     
    simon84 gefällt das.
  4. #4 simon84, 28.08.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.512
    Zustimmungen:
    3.735
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Also ob das jetzt wirklich von Streusalz und Luftfeuchtigkeit kommt stelle ich mal in frage aber gut.

    Platten hochnehmen, für ausreichenden Schutz gegen aufsteigende Feuchtigkeit (Plane etc) sorgen, unter Konstruktion herstellen die eine ausreichende Belüftung ermöglicht

    aktuell von oben kannst alles mögliches versuchen aber ob das wirklich hilft ?

    Erster Schritt wäre das mal trocken zu legen also lüften/trocknen

    dann kannst du mit beliebigen Produkten versuchen zu versiegeln bringen wird das meiner Meinung nach aber alles nix also Sachen wie mit Öl Tränken oder Klarlack drauf bringt maximal einen oberflächlichen temporären optischen Erfolg
     
  5. #5 simon84, 28.08.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.512
    Zustimmungen:
    3.735
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    ja das geht kaputt
    Liegt meiner Meinung nach aber am Aufbau (stell den doch mal im Detail ein) und nicht am Streusalz
     
  6. cyrex

    cyrex

    Dabei seit:
    28.08.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Kannste ruhig machen. Kommt aber daher. Alles andere ist auszuschließen. Dazu kommt dass diese Konstruktion mehrere Jahre steht und erst als ich mit dem Streusalz rumgesaut habe, hat das angefangen.

    Der Schuppen steht auf einer Aluminiumunterkonstruktion 60cm über dem Boden. Rundum ist alles überdacht. Es gibt keine aufsteigende Feuchtigkeit, unter dem Schuppen ist alles knochentrocken. Es geht permanent Luft durch.
     
  7. #7 simon84, 28.08.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.512
    Zustimmungen:
    3.735
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Aber auf dem Foto sind die Planken Pritschnass . Wo kam dann das Wasser her ?

    Sind unter der Schwelle alle Planken geschnitten ? Wie sind die Schnittkanten versiegelt ?

    kann es nicht einfach sein, dass die Planken immer mehr und mehr Risse bekommen haben zb auch unten oder auf der Stirn Seite und jetzt Wasser ziehen ?
     
  8. cyrex

    cyrex

    Dabei seit:
    28.08.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Und von wo sollen die Bretter das Wasser ziehen?
    Es gibt keinen Kontakt zu umliegenden Bauten außer den Aluprofilen selbst die auch 60cm über dem Boden sind. Pflasterung daneben hat auch keinen direkten Kontakt. Sieht man auf dem Bild etwas schlecht aber die Schnittkanten liegen im Inneren und sind nur in Kontakt mit dem Alu. Im Prinzip steht der Schuppen auf der Alukonstruktion auf einem Alu-Rahmen in dem dann das WPC liegt. Auf der gesamten Breite des Schuppens ist ein Vordach, somit kommt kein Wasser seitlich oder von Oben an die Türschwelle.

    Sind alle geschnitten und nicht versiegelt. Warum auch. Kommt ja eh kein Wasser von irgendeiner Seite ran.

    Ich merk schon. Ich kann die Ursache nennen so oft ich möchte, die scheint aber keine Akzeptanz zu finden :). Ich bedanke mich für die Mühen, wir bewegen uns aber extrem von meiner ursprünglichen Frage weg.
     

    Anhänge:

  9. #9 simon84, 28.08.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.512
    Zustimmungen:
    3.735
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ne alles gut :) das habe ich gut verstanden! Aber ich stelle gerne ein paar blöde Fragen einfach weil es viele Informationen gibt die für dich offensichtlich sind, da du sie in deinem Kopf hast aber in Deiner ursprünglichen Frage nicht mitgeteilt hast

    deine ursprüngliche Frage war doch was du tun kannst.
    Und die habe ich auch aus meiner Sichtweise auch beantwortet:

    1. Planken trocknen
    2. Abdichtungsversuch mit Mittelchen deiner Wahl

    Alternativ könntest auch versuchen die gesamten Planken noch dunkler nachzulasieren bzw Ölen

    oder eben die betroffenen Planken tauschen.

    Genauso wie du dir nicht vorstellen kannst, dass es eine andere Ursache wie das Streusalz geben kann, kann ich mir nicht vorstellen, dass die im Foto gezeigten dunklen Flecken nur von Luftfeuchtigkeit kommen ! Für mich stand da entweder Wasser oder es stand länger etwas nasses drauf. Und da kommt für mich sehr wohl die schnittkante in frage weil man laut meiner Interpretation des Fotos sogar sehen kann dass die Flecken vom Schnitt an der stirnfläche weg kleiner werden.

    Vielleicht können ja ein paar holz kenner noch ihren Senf dazu abgeben @BaUT @Skogen @SIL @DerSchreiner usw
     
    DerSchreiner gefällt das.
  10. #10 cyrex, 28.08.2021
    Zuletzt bearbeitet: 28.08.2021
    cyrex

    cyrex

    Dabei seit:
    28.08.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Jop da ist auch der Großteil vom Schneematsch liegen geblieben weil ich nicht drüber nachgedacht habe dass da Salz mit reingemischt ist. War im letzten Jahr ne ziemlich krasse Schneesturm-Eis-Nummer hier. Lag bis vor die Haustür und ist überall hin geweht.

    Solche Stellen habe ich aber auch verteilt überall da wo ich die Schlaufel abgestellt habe. Daher kam ich auch drauf. Und an der Schwelle hat sich das natürlich super gesammelt dankt Kapillarkraft etc.
     

    Anhänge:

  11. #11 simon84, 28.08.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.512
    Zustimmungen:
    3.735
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Aber das Foto war doch datiert vom 28.8 ? Da lag doch kein Schnee zu dem Zeitpunkt oder ?

    ist es wirklich nur verfärbt ? Oder doch feucht ?
     
  12. #12 cyrex, 28.08.2021
    Zuletzt bearbeitet: 28.08.2021
    cyrex

    cyrex

    Dabei seit:
    28.08.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Die Fotos mit den Flecken sind von Heute. Das sind die Stellen wo vor nem Jahr der Schneematsch lag. Diese Stellen ziehen seit dem bei feuchtem Regenwetter (Gestern, Heute) immer wieder Wasser. Ich vermute nur oberflächlich da es sehr schnell wieder abtrocknet.

    Daher meine Frage: Wie kann man die hygroskopischen Eigenschaften von Salz in WPC stoppen? Geht da nur der Tausch der Bretter? Gut dann Leg ich mit welche auf Halde und mach's später irgendwann. Oder gibt es ein Hausmittelchen für WPC, womit man das eingedrungene Salz entfernt.
     
    simon84 gefällt das.
  13. cyrex

    cyrex

    Dabei seit:
    28.08.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Sorry hab mich irgendwie selbst zitiert.
     
  14. #14 simon84, 28.08.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.512
    Zustimmungen:
    3.735
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wie gesagt, Öl, Wachs etc
    Kannst du alles erstmal probieren. Passieren kann nix
    Nur sollte die Planke erstmal komplett trocken sein
     
  15. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.770
    Zustimmungen:
    2.152
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Da passe ich Simon , WPC gibt es erheblich verschiedene Varianten, insofern dort Verfärbung oder Ausbleichen vorliegt, ist mir nichts bekannt wie dies zu egalisieren wäre. Das ist eher manufact oder Fibi :winken
     
    simon84 und cyrex gefällt das.
  16. #16 DerSchreiner, 28.08.2021
    Zuletzt bearbeitet: 28.08.2021
    DerSchreiner

    DerSchreiner

    Dabei seit:
    07.05.2021
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Schreiner & Holztechniker
    Hallo

    Mit Schlämmkreide oder ein "Brei" aus Magnesia mit Lösungsmittel ( Wasser ) versetzen, und auf die Flecken mal einreiben..

    Wenn das Wasser dan verdunstet ist, kann das übrig gebliebene Pulver mit einer Bürste abgebürstet werden..

    Diese Methode hilft besonders bei Öl und Fettflecken, was diesen gezeigten Flecken komischerweise ähnlich scheint... probier mal

    Frag noch: Quillt das "Platik-Holz" auf bzw stellen sich irgendwelche Poren o.ä ??
     
    simon84 gefällt das.
  17. cyrex

    cyrex

    Dabei seit:
    28.08.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Danke für den Tip @DerSchreiner. Den habe ich erst jetzt gelesen. Behalte ich aber im Hinterkopf denn ich bin gestern auf der Suche durchs WWW und diversen Hausmittel/Muttiforen auf eine sehr offensichtliche aber für mich total absurde Idee gekommen, die scheinbar funktioniert.

    Und zwar... warmes Wasser einwirken lassen. Ich habe mehere saugfähige Lappen im Türbereich ausgebreitet, warmes Wasser drauf geschüttet und das ganze einfach mal ne Stunde einwirken lassen. Danach mehrfach mit klarem Wasser abgewischt. Ich denke das wird dann einfach das eingedrungene Salz wieder im Wasser lösen, was man dann wegnimmt.

    Das Ergebnis ist schon besser. Man sieht zwischen den Dielen noch Stellen die sich wieder Feuchtigkeit aus der Luft gezogen haben... aber ich werde das noch ein paar Mal wiederholen und schauen was passiert.

    Im hinteren Bereich sieht man die unbehandelten Stellen wo die Schaufel mehrmals stand als Referenz. Die haben sich heute bei Nieselwetter wieder schön etwas Luftfeuchte gezogen.

    Ich denke man sollte das nicht übertreiben, gerade bei so einem billigen WPC Produkt wie dem hier.

    Danke schon mal für alle weiteren Tips und Ideen die da noch kommen. Ich halte das hier mal auf dem Laufenden wie sich das entwickelt.
     

    Anhänge:

  18. #18 DerSchreiner, 29.08.2021
    DerSchreiner

    DerSchreiner

    Dabei seit:
    07.05.2021
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Schreiner & Holztechniker
    Meins ist kein Hausmittel, sondern eine bewährte Oberflächenbehandlung von der HWK geschult, bei Öl und Fettflecken

    aber wenn deins gegoogeltes wirkt, dann passt es ja. LG
     
    cyrex gefällt das.
  19. cyrex

    cyrex

    Dabei seit:
    28.08.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    3
    Ne das haste falsch verstanden. Das Hausmittel war auf die Google-Suche bezogen, nicht auf deine Antwort. Die habe ich ja wie gesagt erst später gelesen. Auch handelt es sich hier ja um Wasser. Aber das mit den Ölflecken halte ich auf jeden Fall fest.
     
  20. #20 simon84, 29.08.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.512
    Zustimmungen:
    3.735
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Mit Wasser verdünnen / ausspülen macht für mich auf jeden Fall auch Sinn
     
    cyrex gefällt das.
Thema:

Streusalz in WPC eingezogen, was kann ich tun?

Die Seite wird geladen...

Streusalz in WPC eingezogen, was kann ich tun? - Ähnliche Themen

  1. Haus BJ 1964 - Horizontalsperre intakt, aber sehr hoch eingezogen

    Haus BJ 1964 - Horizontalsperre intakt, aber sehr hoch eingezogen: Sehr geehrte Experten, bevor ich jetzt eine Firma beauftrage meinen Keller zu sanieren frage ich mal bei Euch um Rat. Mein Vater hat sein...
  2. Wie Rauchrohranschluss des Pelletofen an eingezogenen Edelstahlschornstein

    Wie Rauchrohranschluss des Pelletofen an eingezogenen Edelstahlschornstein: Hallo liebe Gemeinde, bei mir wurde letzte Woche der Schornstein durch Einziehen eines Edelstahlrohres (130mm Durchmesser) "saniert". Dieses...
  3. Sind eingezogen...

    Sind eingezogen...: Hallo, wir sind nun seit einigen Tagen eingezogen. Die Aussenanlagen sind noch nicht fertig, aber innen sind wir nun durch. Es bleiben noch ein...
  4. Verhalten von Titanzink auf Streusalz

    Verhalten von Titanzink auf Streusalz: Hallo, der Dachdecker, der unser neues Dach eingedeckt hat hat zur Sicherheit vor dem eindecken großzügig Streusalz auf das Dach geworfen....
  5. Zinkblechwandanschluss durch Streusalz zerstört

    Zinkblechwandanschluss durch Streusalz zerstört: Hallo! Haben einen Schaden entdeckt wo ein Wandanschluss aus Zinkblech auf einem Treppeneingang durch Salz zerfressen wird. Die Konstruktion...