Stromkabel Stärke

Diskutiere Stromkabel Stärke im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Ich suche ein Dünnes Kabel was jedoch erlaubt das ich 4Steckdosen mit 220V mit betreibe. Ich will in der Küche eine Insel bauen diese Steht im...

  1. #1 Deinebombe, 28. April 2008
    Deinebombe

    Deinebombe

    Dabei seit:
    24. Juni 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einzelhandelskaufmann (Su
    Ort:
    Arnsberg
    Ich suche ein Dünnes Kabel was jedoch erlaubt das ich 4Steckdosen mit 220V mit betreibe.

    Ich will in der Küche eine Insel bauen diese Steht im mitten des Raumes. Dafür will ich Fliesenfugen aufflexen und in den dann geschaffenen Freigeflexten Raum ein Kabel durch laufen lassen und danach wieder Fugenmörtel drüber. Ist das Möglich ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 firefox_i, 28. April 2008
    firefox_i

    firefox_i

    Dabei seit:
    9. Juni 2006
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,
    möglich ist vieles, aber um die Leitung (Kabel verlegt manin der Erde *g*) zu dimensionieren braucht man noch weitere Informationen :

    - wie ist die Leitung abgesichert ?
    - wie lang ist die Leitung ?
    - woher kommt die Leitung ?

    Es kann durchaus sein, dass ein 3x1,5 NYM ausreicht (unter 1,5qmm ist meines Wissens nach sowieso nicht erlaubt).
    Das hat aber nen Außendurchmesser von knapp 10mm.
    Aber für die Verlegung in Fugen.....hmmmm....weiß auch nicht....besser NYY ?

    Sven
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das mit den 220V wird schwierig...
    Weil die Nennspannung nun schon seit vielen Jahren auf 230V angehoben wurde!

    Wird dann der Boden darüber neu verfliest oder soll nur wieder verfugt werden?
    Wie breit sind die vorhandenen Fugen?
    Was befindet sich UNTER der Küche?

    Außerdem muß vorab geklärt werden, ob schon ein 30mA-FI-Schutzschalter für den versorgenden Endstromkreis vorhanden ist.
    Ohne den dürfen seit Mitte letzten Jahres überhaupt keine zusätzlichen Steckdosen mehr installiert werden!!!
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn er ein paar dünne Adern versenkt, dann passt das wieder mit den 220V an den Steckdosen :D
    Und die E-FBH gibt´s gratis dazu.

    Sind die Fugen breit genug und dann auch noch tief......., sonst war´s das mit Verfugen wenn da ert eine Leitung drin liegt.

    Gruß
    Ralf
     
  6. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    das wird nix, unter NYM 3x1,5mm² geht schon mal garnix! und das hat ca.10mm.
    Was ist den unter der Küche?

    Grüsse
    Jonny
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Immerhin bist Du so konsequent, nicht nur erneut zu sagen, was schon gesagt wurde.
    Sondern auch nochmal zu fragen, was schon gefragt wurde... :lock
     
  8. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Mal ganz heftig gedacht.:o

    Was isn, wenn drei Fugen aufgesäbelt werden und drei einzelne Strippen verbastelt werden?

    Bitte nicht hauen, ist nur sone Idee und ich würd auch lieber ne Begründung lesen, warum man sowas nicht machen sollte.

    Gruß Lukas
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Einzeladern haben nur einen Basisisolierung und dürfen deswegen nicht unter Putz verlegt werden. Man müßte sie in ein geschlossenes Schutzrohr einbringen damit die verstärkte Isolation gewährleistet ist.

    Bei Steg- oder Mantelleitungen ist ja ein zusätzlicher "Schutzmantel" vorhanden. Daher dürfen diese unter Putz verlegt werden.

    Norm? Müßte ich nachschauen...281 oder ....

    Gruß
    Ralf
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Könnte aber auch 0100-520 sein...:D
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Sehr heftig gedacht, Lukas!

    Ihr bringt die Leute erst auf dumme Ideen (und das gilt für Ralf genauso wie für Dich)!
    Aber sowas hatte ich schon befürchtet...

    Also:
    Es ist gefährlich und deswegen unzulässig.
    Aus vielerlei Gründen:

    Neben der fehlenden Schutzisolierung ist auch die Getrenntführung an sich schon VDE-widrig, zumindest L und N müssen gemeinsam geführt werden. Der Schutzleiter dürfte zwar eigene Wege gehen, bräuchte dann aber einen höheren Querschnitt.

    Und erheblich mehr Elektrosmog produzierte eine getrennt geführte Leitung auch noch...

    Daß auf jene Weise auch noch die Isolationsüberwachungsfunktion des PE wegfällt, macht das Kraut schon gar nicht mehr deutlich fetter...
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wie konnte man anhand meines Beitrags auf dumme Ideen kommen?

    Gruß
    Ralf
     
  13. #12 derengelfrank, 29. April 2008
    derengelfrank

    derengelfrank

    Dabei seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    M
    Absichtlicher Fullquote, damit die Frage hier nochmal im Blick ist:

    Antwort: NEIN.
    Falls die Wohnung nicht dein Eigentum ist, ist hier Schluß.
    Falls Eigentum:
    Die neue Leitung muß an einen Fehlerstromschalter (FI) angeschlossen werden!
    Alternative1: falls keine Fußbodenheizung vorhanden: eine gerade Reihe Fliesen bis zu Wand rausklopfen, Schlitz in den Estrich und passende Leitung verlegen (ich würde dann gleich 3x2,5 oder 5x2,5 legen).
    Alternative2: eine Fuge mit der Flex 3 cm tief ausscheiden (nur wenn keine FBH) und auf 1-2 verbreitern, Kabel rein und neu verfugen (ob das zulässig ist, dazu kann bestimmt Julius was sagen-wüsste jetzt aber nicht, was dagegen spricht)
     
  14. cris12

    cris12

    Dabei seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    student
    Ort:
    Augsburg
  15. #14 derengelfrank, 29. April 2008
    derengelfrank

    derengelfrank

    Dabei seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    M
    Ach so, nochmal zum Verständnis des Fragestellers:
    die Fragen bzgl. "Was ist unter der Küche" zielen darauf ab, ob man nicht eine Leitung an der Decke des darunterliegenden Raumes ziehen könnte und von unten das Kabel an die Kochinsel ranführt.
     
  16. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    @ Ralf

    Das hatte ich auf jenen Satz von Dir bezogen:

    @ Deinebombe:
    Bist Du inzwischen versehentlich hochgegangen oder warum antwortest Du nicht mehr...?
     
  17. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    @ Ralf

    Das hatte ich auf jenen Satz von Dir bezogen:
    :wow


    @ Deinebombe:
    Bist Du inzwischen versehentlich hochgegangen oder warum antwortest Du nicht mehr...? :D
     
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Smilie übersehen?

    Gruß
    Ralf
     
  19. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Hoffentlich hat nur Julius ihn übersehen...
    Du glaubst nicht, was manche Leute noch mit "warum eigentlich nicht?" (und das möglichst nur an sich selbst gestellt) rechtfertigen.

    Thomas
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Hatte ich nur geschrieben, weil Julius sich so an den 220V gestört hat....Dabei wußte jeder was gemeint war.

    Und mein zweiter Satz wegen den Fugen zielte darauf ab, daß man bei einer entsprechend großen Fuge vielleicht auch eine Mantelleitung versenken könnte....nur zur Sicherheit, falls jemanden diesen Satz von mir auch falsch interpretieren werden sollte. :biggthumpup:

    Gruß
    Ralf
     
  22. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Bauwahn hats begriffen:

    Das alles ist MIR schon klar.
    Nur wäre mir eben wesentlich wohler, wenn der Begriff "dünne Adern" erst GAR NICHTin diesem Zusammenhang erwähnt worden wäre!

    Denn wenn man Jemanden damit auf dumme Gedanken bringt, dann hilft da auch kein Smilie (den der Fragesteller vielleicht nicht einmal im Kontext zu interpretieren weiß)...

    Hoffen wir daher, daß sich der Fragesteller wieder meldet (und in der Zwischenzeit keinen Unfug macht).
     
Thema:

Stromkabel Stärke

Die Seite wird geladen...

Stromkabel Stärke - Ähnliche Themen

  1. Terrasse hat zu starkes Gefälle

    Terrasse hat zu starkes Gefälle: Hallo zusammen, bin ganz neu hier und habe folgendes Problem, das mich seit Tagen umtreibt und wahnsinnig werden lässt. Habe vor kurzem meinen...
  2. OSB Platten starker Holzgeruch

    OSB Platten starker Holzgeruch: Hallo, ich habe mein Dach gedämmt. Aufbau 20 cm MiWo, intello Dampfbremse Untersparendämmung 4 cm. Unter der Untersparrendämmung habe ich mich...
  3. Stärke und Aufbau des Bodens mit Estrich

    Stärke und Aufbau des Bodens mit Estrich: Hallo zusammen, wir sind dabei unser Dachgeschoss auszubauen. Jetzt bräuchte ich mal Eure Hilfe, wie ein Fußboden aufgebaut werden muss, bzw. was...
  4. Sehr stark stinkende Türen und Zargen

    Sehr stark stinkende Türen und Zargen: Hallo beisammen, eine Mieterin hat vor etwa 30 Jahren ihre Türen und Zargen von Port... verkleiden lassen. Wir haben ihr dies damals leider...
  5. Dampfsperrfolie Stärke?

    Dampfsperrfolie Stärke?: Wie stark sollte denn eine Folie sein um, unter nennen wir es ungünstigen Bedingungen, ausreichend Festigkeit zu haben?