Stromleitungen hinter Außendämmung verlegen?

Diskutiere Stromleitungen hinter Außendämmung verlegen? im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir machen eine energetische Sanierung und Dämmen im Zuge dessen die Fassade (16 cm) und bauen auch neue Fenster samt elektrischer...

  1. #1 chefkoch, 02.05.2021
    chefkoch

    chefkoch

    Dabei seit:
    21.02.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    wir machen eine energetische Sanierung und Dämmen im Zuge dessen die Fassade (16 cm) und bauen auch neue Fenster samt elektrischer Rollläden ein.

    Die Rollläden müssen natürlich mit Strom versorgt werden - Leitungen, die noch nicht vorhanden sind. Wir wollen verhindern, dass wir in den Zimmern großartig neue Leitungen legen müssen. Deshalb ist der Plan: die Rollläden zentral über den Schaltschank im Keller mit KNX-Aktoren zu steuern - und die Stromkabel von den Rollläden zum Schaltschrank außen am Haus entlangzuführen, bevor die Dämmung draufkommt.

    Letzteres war ein Tipp vom Energieberater und das würde eben verhindern, dass wir Innen großartig Schlitze stemmen und neu verputzen müssen. An der Außenfassade ist derzeit noch alter Putz, der soll auch dranbleiben, die Dämmplatten werden einfach darüber befestigt.

    Ist es einfach möglich, in den alten Putz Schlitze zu stemmen, um dort die Elektrik zu verlegen? Welche Verlegungsart und Kabel würdet Ihr da empfehlen? Und: Gibt es brandschutztechnische Bedenken? Die Leitungen liegen ja relativ dicht an den Dämmplatten (bis jetzt ist da Polystyrol-Hartschaum geplant).

    Vielen Dank für Eure Hilfe!

    Chefkoch
     
  2. #2 simon84, 02.05.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.703
    Zustimmungen:
    3.383
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    chefkoch gefällt das.
  3. #3 Maape838, 02.05.2021
    Maape838

    Maape838

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    15732
    Also ich kenne keine Besondere Anforderung.
    Man kann einen FI setzen als vorbeugenden Brandschutz. Muss aber nicht.
    NYM-J rein und gut.
    Ich hatte aber letztes Jahr den Fall das obwohl man die Leitung ja sieht der Kollege Dämmung trotzdem reingebohrt hat beim Teller setzen.
    Dessen müsst ihr euch bewusst sein. Fotos und Massketten helfen.
    Auch hier in einem Thema gerade das Befestigen eines Regenwasserbehälters ( gegen umfallen) " ich weiss auch nicht wo ich bohren kann, hier verläuft ein Kabel unter der Dämmung"
    So als Denkanstoss für die Zukunft
     
    chefkoch und simon84 gefällt das.
  4. #4 simon84, 02.05.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.703
    Zustimmungen:
    3.383
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Genau das meinte ich diese AFDD Dinger :) danke
     
  5. #5 Fred Astair, 02.05.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.635
    Zustimmungen:
    2.919
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Habe das vor 10 Jahren mal an einem Bürogebäude so gemacht und weil nach dem Anbringen des WDVS plötzlich ein Fensteranschluss keine Spannung hatte, habe ich doch ein wenig Muffensausen bekommen und habe für die gesamten Fassadenstromkreise Brandschutzschalter nachrüsten lassen. Das eine Zimmer haben wir dann von innen erschlossen.
    Dass die Dinger AFDD heißen war mir unbekannt. FI helfen da jedenfalls nicht @Maape838 .
     
  6. #6 jodler2014, 02.05.2021
    Zuletzt bearbeitet: 02.05.2021
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.689
    Zustimmungen:
    468
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Hier wird mal wieder eine Panikmache veranstaltet.
    Nur weil das Wort WDVS gefallen ist :mauer
    Die Leitungen auf der Aussenwand unter Putz legen, Schlitze beiputzen, WDVS anbringen :sleeping
     
    chefkoch und Maape838 gefällt das.
  7. #7 Maape838, 02.05.2021
    Maape838

    Maape838

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    15732
    Das ist falsch. Fi wurden und werden als vorbeugenden Brandschutz eingesetzt und das steht sogar in manchen Versicherungspolicen.
    Denn die auftretende Leistung beim z.B. Anbohren wird durch den FI begrenzt. Die Energie reicht dann nicht aus um einen Brand zu verursachen.
    Es gibt aber auch "besondere" Fehler wo dann nicht der FI hilft. Durch den " Funken" kann ein Brand entstehen. Dafür wurden die AFDD erfunden.
    Aber keine Pflicht
     
  8. #8 Fred Astair, 02.05.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.635
    Zustimmungen:
    2.919
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Dass Du Schlitze unterm WDVS beiputzt, kannst Du jemanden erzählen, der die Hose mit der Kneifzange anzieht.
     
    Domski gefällt das.
  9. #9 simon84, 02.05.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.703
    Zustimmungen:
    3.383
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Warum sollte man das überhaupt unterputz verlegen wenn eh WDVS drüber kommt ? Das war eher mein Punkt dazu

    und was genau für ein Gerät der afdd ist können ja die Experten erklären
    Ich kenne es als kombiniertes Gerät mit FI

    würde ich bei mir auf jeden Fall einbauen

    die 200 Euro müssen drin sein wenn man 2000 oder mehr spart
     
    chefkoch und Fred Astair gefällt das.
  10. #10 chefkoch, 04.05.2021
    chefkoch

    chefkoch

    Dabei seit:
    21.02.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    vielen Dank für Eure aufschlussreichen Antworten. Das sind gute Nachrichten!

    Jetzt muss ich nur noch einen Weg finden, um mit meinen Leitungen von der Außenwand in den Keller zum Schaltschank zu kommen.. ;-)

    Viele Grüße

    Chefkoch
     
    simon84 gefällt das.
  11. #11 Diamand, 05.05.2021
    Diamand

    Diamand

    Dabei seit:
    24.05.2013
    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    56
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Mönchengladbach
    Ich würde Leerrohre verlegen. Dann kannst du, wenn es mal sein muss, die Leitungen schnell und kostengünstig erneuern.
     
  12. #12 Maape838, 05.05.2021
    Maape838

    Maape838

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    15732
    Legst ja auch keine wenn du das innen verkabeln würdest. Warum dann aussen?

    Was ich noch zu bedenken gebe wäre der Übergabepunkt Jalousiekabel/ Instakabel!
    Manche muffen das nur zusammen. Das ist Mist
    Ich würde wenn möglich in die Laibung innen eine Dose setzen. Bohrung nach Draussen für die Zuleitung. Das Kabel von Jalousiekasten zur Dose würde ich in ein 9er Leerohr legen und das Jalousiekabel schön lang in die Dose packen ( Reserve)
    Wenn mal der Motor die Hufe hochreisst dann kannst du diesen besser auswechseln!
    Auf die Dose dann eine Blindabdeckung
    ODER
    eine USB Dose oder 230V Steckdose gesetzt.
    Du hast ja noch die 5. Ader frei. Auf den Aktor gelegt und du kannst Weihnachten deine Fensterbeleuchtung drüber steuern.
    Jalousiepunkt mit Steckdose habe ich natürlich dann in der Laibung unten gesetzt damit wenn die Fensterbeleuchtung eingesteckt ist das Fenster noch auf Kipp aufgeht.
     
    simon84 gefällt das.
  13. #13 simon84, 05.05.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    15.703
    Zustimmungen:
    3.383
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Denke auch Leerrohrinstallation widerspricht der Idee es so billig wie möglich (also sogar ggf. ohne Schlitzen) etc. zu machen.

    Falls es in dem Bereich Antennen/SAT/Netzwerkkabel gibt wäre das aber durchaus sinnvoll.
     
  14. #14 jodler2014, 06.05.2021
    Zuletzt bearbeitet: 06.05.2021
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.689
    Zustimmungen:
    468
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Der sollte in erster Linie " luftdicht " ausgeführt werden .
    Es gibt ja luftdichte Gerätedosen !:think
    Da ist die Art und Weise der Leitungsverlegung nur ein Bruchteil vom Gesamtkonzept ..
     
Thema:

Stromleitungen hinter Außendämmung verlegen?

Die Seite wird geladen...

Stromleitungen hinter Außendämmung verlegen? - Ähnliche Themen

  1. Stromleitung im Zuge Dämmung an Aussenwand verlegen

    Stromleitung im Zuge Dämmung an Aussenwand verlegen: Hallo zusammen, ich plane mein Einfamilienhaus zu Dämmen. In dem Zuge würde ich auch gerne gleich eine schöne Beleuchtung an der Aussenwand...
  2. Schutzrohr mit Stromleitung beschädigt

    Schutzrohr mit Stromleitung beschädigt: Hallo, wie es halt immer so ist, der GaLaBauer hat das DN50 Kabelschutzrohr mit der Elektroleitung entgegen der Absprache nicht unter das...
  3. Flexible Stromleitung in Schuko-Steckdose

    Flexible Stromleitung in Schuko-Steckdose: In der Küche wurde zur Kochinsel eine 240V-Leitung gelegt. Leider habe ich gestern festgestellt, dass es eine flexible Leitung ist, die natürlich...
  4. Stromleitung angebohrt?

    Stromleitung angebohrt?: Hallo zusammen, wir sind gerade dabei oben im Haus neuen Boden zu verlegen und beim Bohren des letzten Loches für die Fußleiste flog die FI...
  5. Abstand von Stromleitung und Netzwerkkabel

    Abstand von Stromleitung und Netzwerkkabel: Hallo zusammen, ich habe die Suchfunktion des Forums genutzt aber leider nichts zu meinem speziellen Fall gefunden und ich hoffe, jemand von...