Stützbalken vor Verwitterung schützen.

Diskutiere Stützbalken vor Verwitterung schützen. im Holzrahmenbau / Holztafelbau Forum im Bereich Neubau; Moin Moin, konnte über die Suche leider nix finden. Alos Sorry falls es was Ähnliches bereits geben sollte. Zu meinem Problem: Bei uns soll...

  1. #1 DonRon87, 12.09.2019
    DonRon87

    DonRon87

    Dabei seit:
    16.07.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Moin Moin,

    konnte über die Suche leider nix finden. Alos Sorry falls es was Ähnliches bereits geben sollte.

    Zu meinem Problem: Bei uns soll demnächst das Grundstück mit Mutterboden "angehoben" werden. Dadurch verschwinden nochmal gut 30cm des Stützbalkens vom Vordach im Erdreich. Die Frage ist jetzt wie können wir den Balken vor Verrottung schützen? Einfach nur Kies statt Erde rings rum oder vielleicht eine Schicht Dachpappe aufbringen? Wäre schlecht wenn uns der Balken über die Jahre wegbricht.

    Wäre über den ein oder anderen Hinweis dankbar :)
     

    Anhänge:

  2. #2 Fabian Weber, 15.09.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.420
    Zustimmungen:
    1.403
    Da gehört Normalerweise ein Pfostenträger in den Boden, damit der Balken immer trocken bleibt.
     

    Anhänge:

  3. #3 DonRon87, 16.09.2019
    DonRon87

    DonRon87

    Dabei seit:
    16.07.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Rückmeldung! Aber "normal" ist hier das Wenigste, dem Voreigentümer sei dank. Obwohl hier wahrscheinlich nicht absehbar war, dass das Grundstück jemals aufgefüllt werden soll.

    Kann man sowas nachträglich retten? Ist nämlich echt blöd, da der Balken das komplette Vordach trägt.
     
  4. #4 Fabian Weber, 16.09.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.420
    Zustimmungen:
    1.403
    Du könntest Dir Drehsteifen besorgen, die die Last temporär tragen, so lange Du an dem Pfosten arbeitest. Oder eine andere Hilfskonstruktion.
     
  5. #5 Lexmaul, 16.09.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.833
    Zustimmungen:
    1.350
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Gammelt der Balken nicht sogar schon? Ist der einbetoniert?
     
  6. #6 msfox30, 16.09.2019
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    206
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Wenn ich mir den jetzigen Balken so ansehen, würde ich es auch gleich richtig machen. Da der Balken schon gammelt, hält dies eh nicht mehr lange. Also das zu tragende Bauteil temporär mit was anderen Stützen. Den Balken absägen und einen H-Pfosten-Trägen anbringen. Dann befindet sich der Balken über der Aufüllung und gammelt auch nicht.
     
    Domski, Fabian Weber und simon84 gefällt das.
  7. #7 DonRon87, 17.09.2019
    DonRon87

    DonRon87

    Dabei seit:
    16.07.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Danke euch!

    Klinkt nach nem Plan. Muss ich mal ans Reißbrett und mir was überlegen. Sind aktuell immerhin gute 7m vom Boden bis zum Dach, schöner Mist. Unverhofft kommt eben doch zu oft.

    Oder hat jemand ne Idee wie ich auf die Höhe Kostengünstig das Dach abfangen kann?
     
  8. #8 simon84, 17.09.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    9.459
    Zustimmungen:
    1.630
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Das kommt drauf an wie viel Last runter kommt.

    Dachziegel sind Sau schwer und wenn es da nur zwei stützen gibt dann kommt da mal locker ne knappe Tonne runter.

    Bitte keine Experimente mit irgendwie ne baggerschaufel oder Traktor oder den Balken selbst irgendwie versuchen hochpumpen bzw. Spannungsfrei zu kriegen

    Da muss eine stütze rein !
     
  9. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    5.333
    Zustimmungen:
    1.424
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Gerüst und einige Spreizen/Steifen oder eine kleine Kammer um die Stütze und dort abfangenwie @msfox30 bemerkte( Schalungstützen mit Kopf/ Stützen Säulenstützen etc.). Ich würde dort gar kein Holz mehr verbauen, warum nicht Quadratrohr oder MSH zumindest im unteren Teil, feuervz + Farbe und von mir aus mit Holz dann weiter ( als Schiebling oder gesteckt ).
     
    simon84 gefällt das.
  10. #10 DonRon87, 17.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.2019
    DonRon87

    DonRon87

    Dabei seit:
    16.07.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Vollkommen klar. Sicherheit geht vor! Das Vordach ist eine komplette Holzkonstruktion mit Dachpappe oben auf. Das komplette Gewicht liegt aber dennoch auf diesem Balken, der Rest ist über 2 Seiten mit dem Haus verankert.

    Wisst ihr zufällig wer solche Arbeiten durchführt? Dachdecker/Tischler/Schreiner? Tue mich mit den Zuständigkeiten manchmal etwas schwer. Vielleicht sollte sich das mal ein Fachmann/frau vor Ort angucken. Wir machen zwar das Meiste nach besten Wissen selber, aber als Laie kommt man an manchen Punkten halt an seine Grenzen.
     
  11. #11 Fabian Weber, 17.09.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    5.420
    Zustimmungen:
    1.403
    Einfach en diesen Balken seitlich zwei Querbalken anlaschen und diese dann abfangen. Das kann ja dann auch locker in 50cm Höhe passieren.
     
  12. #12 simon84, 17.09.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    9.459
    Zustimmungen:
    1.630
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ist für diy ein gefährlicher tip

    Für einen Fachmann der es sich vor Ort ansieht mit der richtigen Schraubverbindung durchaus ein gangbarer Weg
     
    SIL gefällt das.
  13. #13 DonRon87, 18.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 18.09.2019
    DonRon87

    DonRon87

    Dabei seit:
    16.07.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Moin Moin, hab gestern Abend mal noch etwas gepuddelt weil ich wissen wollte wie der Balken ganz unten aussieht. Nach kurzer Arbeit bin ich dann auf eine Balkenstütze sammt Fundament gestoßen (siehe Bild). Es hat sich also schon mal jemand nen Kopf gemacht, weiß nur leider nicht wie weit der Bolzen im Balken sitzt.

    Problem durch das Auffüllen bleibt natürlich weiter bestehen.

    Gibt es eine Möglichkeit die bestehende Stütze irgendwie zu erweitern bzw. weitere Füße seitlich am Balken anzubringen und mit dem Fundament zu verankern? Dann bräuchte ich das Dach nicht abfangen.

    Andere Idee wäre einen Balken oben direkt am Stützbalken anzubringen und dann eine Dokastütze darunter zu spannen. Wüsste sonst nicht wie ich auf die 7m kommen soll. Frage ist halt nur ob es die Stütze und den Balken auseinander drückt. Wäre ja das gleiche Prinzip wie 2 Streichhölzer übereinander zu setzen und zu belasten.

    Edit: # Geisesblitz. Wäre es möglich unten am Balken eine Schalung bis auf ca. 40cm anzubringen, Flacheisen direkt auf den Balken bringen (natürlich über das geplante Erdniveau hinaus), ausgießen und entsprechende Gewindestangen oder ähnliches Quer durch Balken und Eisen zu treiben? Würde zwar trotzdem bedeuten, dass der Balken im Betonfundament nach und nach gammelt, aber dennoch von den Eisen und Gewindestangen gehalten wird. Möglich bzw. sinnvoll? Würde zumindest das Abfangen des Daches ersparen.
     

    Anhänge:

  14. #14 simon84, 18.09.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    9.459
    Zustimmungen:
    1.630
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Du kannst die Stütze ohne Probleme entlasten wenn du es richtig machst. Du brauchst keine 7m Stützen hier.
    Mach dir einfach ein paar Gedanken dazu (auch wie du es rückbaust wenn du das neue Stück unten einsetzt) oder lass es einen Fachmann machen.

    Mittig ein Loch bohren z.B. auf 50cm Höhe, M16 Gewindestange durch, Ausreichend dimensionierter und passender Pfostenträger verwenden, beidseitig kraftschlüssig verschrauben (Platten/zur Not große Beilagscheiben etc). Stützbalken links und rechts anbringen, Sicher mit dem Untergrund verbinden (Waschbetonplatte oder dicke Holzplatte), auf Spannung bringen (z.B. einkeilen)

    Erst wenn beide Stützbalken, egal ob parallel oder leicht gewinkelt, fest mit dem Untergrund verbunden und auf Stoss sind, die ursprüngliche Stütze entfernen. Dann entsprechend austauschen mit dem geplanten Ersatzteil.

    Und dann baust du eben die Hilfskonstruktion wieder weg.

    Randabstände beachten beim Bohren/Verschrauben !!

    Sollte jeder Dachdecker oder Zimmerer können. Ein Metallbauer eigentlich genauso.
     
    Manufact und SIL gefällt das.
  15. #15 msfox30, 18.09.2019
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    206
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Aber um das Loch käme drum rum, wenn er ob in 7m den Balken selbst abstützt - oder?
     
  16. #16 simon84, 18.09.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    9.459
    Zustimmungen:
    1.630
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Loch bohren oder 7 Meter stütze? Die Wahl fällt leicht
     
    Fabian Weber gefällt das.
  17. #17 DonRon87, 19.09.2019
    DonRon87

    DonRon87

    Dabei seit:
    16.07.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ich danke für die Hinweise/Ratschläge. War gestern Abend im Sägewerk ums Eck und hab etwas Material geordert. Hatte leider nix Gescheites mehr in der Scheune. Preislich liegen alle Ideen etwa gleich auf. Also egal ob lange Stütze oder mehrere kurze Balken. Haben uns für die lange Variante entschieden, da wir den Balken später anderweitig verwenden möchten. Arbeitseinsatz ist für nächsten Wochenende geplant.

    Melde mich dann nochmal ob das Dach noch oben ist.
     
  18. #18 msfox30, 19.09.2019
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    206
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Mach mal ein Foto, ob mit oder ohne Dach :-).
     
  19. #19 Diamand, 20.09.2019
    Diamand

    Diamand

    Dabei seit:
    24.05.2013
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    21
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Mönchengladbach
    Ja Fotos wären auch mir sehr angenehm da ich momentan Schwierigkeiten habe mir das Vordach in 7 Meter Höhe an einem Haus vorzustellen. Oder befindet sich das Dach an einem Gebäude wo man auch mit einem LKW drunter fahren kann und muss?
     
  20. #20 DonRon87, 20.09.2019
    DonRon87

    DonRon87

    Dabei seit:
    16.07.2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Naja, ist etwas schwierig zu erklären und klingt vielleicht schlimmer als es tatsächlich ist, aber das komplette Grundstück ist sowohl nach hinten als auch in sich abfallend. Dieser Zustand bzw. dieses Bild wurde durch den Abriss eines alten Wohnhauses mitten auf dem Grundstück noch verstärkt. Von der Straßenseite liegt noch alles auf Normalniveau und gibt das gewohnte Bild, aber auf der Rückseite wo auch der Eingang liegt steht man aktuell quasi schon im Keller wenn man vor dem Haus steht. Der Eingang ist auch nur über eine relativ hohe Treppe zu erreichen. Ich hoffe man versteht es einigermaßen. Daher auch der Plan mit dem teilweise Auffüllen des Grundstücks.

    Fotos gibts dann hoffentlich noch mit Vordach.
     
Thema:

Stützbalken vor Verwitterung schützen.

Die Seite wird geladen...

Stützbalken vor Verwitterung schützen. - Ähnliche Themen

  1. Stützbalken untelegt, kann man das so lassen? [erledigt]

    Stützbalken untelegt, kann man das so lassen? [erledigt]: Hallo, jetzt habe ich dann doch noch eine Sache entdeckt wo ich eure Meinung gerner dazu hören würde. Hier mal zwei Bilder: [ATTACH] [ATTACH]...
  2. Dachboden Stützbalken entfernen?

    Dachboden Stützbalken entfernen?: Hallo Bauexperten, vorab ich weiß, dass ich hier keine 100%ig Antwort erhalten kann, da mein Anliegen sehr wahrscheinlich doch durch ein...
  3. Wanddurchbruch mit Stützbalken

    Wanddurchbruch mit Stützbalken: Hallo Zusammen, die Wand zwischen Ess- und Wohnzimmer muss weg. Heute haben wir ein wenig Putz runtergemacht um zu sehen, was sich darunter so...
  4. Verwitterung komprimierter Dichtbänder

    Verwitterung komprimierter Dichtbänder: Hallo Fensterexperten, vor 3 Jahren wurden in unserem Holzfertighaus (Wandscheibe) neue Fenster eingebaut. Der Fensterbauer hat zwischen...
  5. Farbe blättert an der Giebelverkleidung ab

    Farbe blättert an der Giebelverkleidung ab: Hallo liebe Forenmitglieder! Wir haben im November 2005 unser konventionell gebautes Haus bezogen. Im Giebelbereich, an der Eingangsüberdachung...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden