Stützwand / Fundament am Hang

Diskutiere Stützwand / Fundament am Hang im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo. Ich habe ein Grundstück mit Hanglage das schon aufgeschüttet wurde, jedoch bis jetzt nicht abgesichert. An der Grenze soll das ganze jetzt...

  1. #1 AndiKA79, 24.01.2021
    AndiKA79

    AndiKA79

    Dabei seit:
    24.01.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.

    Ich habe ein Grundstück mit Hanglage das schon aufgeschüttet wurde, jedoch bis jetzt nicht abgesichert. An der Grenze soll das ganze jetzt abgesichert werden, später soll evt. mal auf der höheren ebene (60cm unterschied) gebaut werden. Überlegung ist jetzt da gleich richtig was hinzubauen das dann später als Grund für eine Betonplatte dienen kann um ein 2stöckiges Gebäude zu halten.

    Idee war jetzt.... fundament 80cm (oder besser 1m) in den Boden, ordentlich Armierung rein (gibts da ne faustformel wie viel kg pro cbm beton?)... und dann nochmal 60cm nach oben in 36er Betonschalseinten. Große Frage ist jetzt... welche Betonfestigkeit bräuchte man dafür.... und wären 80cm tiefgang ausreichend? Wie berechnet man so etwas?
     
  2. #2 simon84, 24.01.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    14.800
    Zustimmungen:
    3.064
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Prinzipiell keine schlechte Idee!
    Die nötige Gründung kann dir dein Statiker zusammen mit den Unterlagen vom Bodengutachten ausrechnen.
    Der Statiker kann auch ein Referenzgebäude mit üblichen Baumaterialien annehmen, wenn du dann "leichter" also z.B. mit HRB baust geht das natürlich trotzdem.

    Das "schwerste", also die größte Rolle spielen Aussenwände, Geschossdecken (Beton) und die Dacheindeckung.

    Eine Faustformal "x cm Beton reicht immer" gibt es nicht.


    Vorher würde ich noch klären ob du baurechtlich an der Grenze später überhaupt bauen darfst/kannst, also beidseitige Grenzbebauung ? Brandschutz ? Baugrenzen/Linien, Abstandsflächen, Bebauungsplan usw.
     
  3. #3 AndiKA79, 24.01.2021
    AndiKA79

    AndiKA79

    Dabei seit:
    24.01.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem ist dass ich nicht mal weiß ob da gebaut wird und es nur um eine 8 Meter lange strecke geht. Bodengutachten wird da deutlich zu teuer. Bauen kann ich dort, prinzipiell ist das geprüft. Soll mal ein Büro hin, das ganze mit Ytong oder generell Porenbeton, aktuell fehlt aber das Geld so dass erst mal nur Bürocontainer drauf kommen und dann mal schauen wie sich alles entwickelt. Ich will halt so viel wie möglich selbst machen.... beim thema Statik bin ich aber noch komplett unbewandert leider.
     
  4. #4 simon84, 24.01.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    14.800
    Zustimmungen:
    3.064
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Bodengutachten hast du doch für das Grundstück oder ? Ich meinte jetzt nicht dass man unbedingt speziell für den Anbau noch eins machen muss
     
  5. #5 AndiKA79, 24.01.2021
    AndiKA79

    AndiKA79

    Dabei seit:
    24.01.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Nein, habe ich leider nicht. Es ist ein recht großes Grundstück das ich inkl. Wohnhaus gekauft habe... auf einem Teil soll jetzt einfach noch ein Büro entstehen irgendwann und hierfür soll wenn es nicht zu teuer wird einfach schon das Steifenfundament für die Hangseite stehen... mit Baumarktmaterial und c25/30 beton sollte ich da mit unter 600€ hinkommen.... aber ich vermute die Festigkeit wird nicht reichen später und 2x machen wäre ja auch blöd :)
     
  6. #6 simon84, 24.01.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    14.800
    Zustimmungen:
    3.064
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Naja... bisschen Henne Ei Problem. Du willst bauen weißt aber nicht was und wann.... und es soll auch ein Streifen Fundament sein und keine bodenplatte. Was nützt es dir wenn du jetzt den besten beton beim Mischwerk bestellst und das Fundament doppelt so breit und tief machst und am Ende klappt es trotzdem nicht. Grade am Hang ist das ja noch mal bisschen Differenzierter zu berechnen.

    wenn du wirklich baust dann fällt doch der Posten mit dem „abreißen“ von 600 Euro Baumarkt Material überhaupt nicht ins Gewicht.
    Bodengutachten, Statiker, Architekt (oder sonstiger Planer) da reden wir doch schon locker von 5000 Euro ....

    also ich glaube persönlich würde ich es jetzt so machen dass es den Anforderungen entspricht und wenn du genau weißt was und wann du bauen willst würde ich es dementsprechend planen und dann bauen ....

    Oder kommst du später nicht mehr mit dem Bagger hin etc ?
     
  7. #7 AndiKA79, 24.01.2021
    AndiKA79

    AndiKA79

    Dabei seit:
    24.01.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    so gesehen stimmt das natürlich dass es nicht weiter ins Gewicht fällt.. auf der anderen Seite.... brauch ich nur 20cm mehr tiefe oder anderen Beton wäre es ja schade um die Arbeit :). Ran kommen ist weniger das Problem, ich hab in 5 Jahren mind. 200cbm Erde nur mit schaufel & schubkarren umgegraben und hin und her schoffiert, so ein kleiner graben ist da das kleinste Problem. Frage ist, welche Festigkeitsklasse dürfte sicher reichen.... ich nehme mal an C80/95 wäre überdimensioniert :). Wenn ich das richtig sehe macht das Preismäßig eh nur wenig unterschied.
     
Thema:

Stützwand / Fundament am Hang

Die Seite wird geladen...

Stützwand / Fundament am Hang - Ähnliche Themen

  1. Stützwand gebaut und was gilt jetzt?

    Stützwand gebaut und was gilt jetzt?: Wir haben eine Stützwand gebaut auf einem hangigen Grundstück, was über zwei der 4 Seiten auf eine Ecke zu abfällt. In dieser Ecke hat die...
  2. Welche L- bzw. Schalungssteine für 40cm Stützwand

    Welche L- bzw. Schalungssteine für 40cm Stützwand: Hallo zusammen, wir sollen mit unserem Garten ca. 40cm höher liegen als die Nachbarn bzw. zur Straße. Zum Nachbar würde ich gerne Schalungssteine...
  3. Stützwand mit Doppelstabzaun oder schmalen Gabionen

    Stützwand mit Doppelstabzaun oder schmalen Gabionen: Hallo ihr Profis ;) mein nächstes Projekt wird eine Stützmauer zwischen mir und meinem Nachbar sein. Ausgangslage ist, dass ich mit meiner...
  4. 2m hohe Stützwand

    2m hohe Stützwand: Hallo zusammen, ich baue derzeit ein EFH am Waldrand. Zum Wald hin fällt das Grundstück etwa 2m ab. Ich wollte jetzt eine Stützwand aus...
  5. Fundament für Stützwand

    Fundament für Stützwand: Hallo zusammen, im Zuge der Errichtung eines KG, soll auf dem Baugrundstück auch eine Stützwand von 1,60m Höhe errichtet werden. Ist hierzu...