Sturmschaden am Dach - anstehende Dachsanierung

Diskutiere Sturmschaden am Dach - anstehende Dachsanierung im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, leider bin ich gezwungen nach dem letzten Orkan unser Hausdach 7-10 Jahre früher als geplant zu sanieren. Wir haben nämlich auch...

  1. HORST07

    HORST07 Gast

    Hallo,

    leider bin ich gezwungen nach dem letzten Orkan unser Hausdach 7-10 Jahre früher als geplant zu sanieren.
    Wir haben nämlich auch mehrere kleine Schäden erlitten und "leider" ist uns nicht das ganze BitumenDach (Schindeln) weggeflogen. Leider deswegen, weil speziell dort wo etwas auf dem Dach (montiert) ist (Schornstein, Dachluken, Bleche) der Sturm eine Angriffsfäche gefunden hat und die Schindeln angehoben hat und somit auch das Wasser nun seinen Weg findet, da die es nun an den Anschlussblechen nicht mehr dicht sind (denke ich). Leider lassen sich aufgrund der Vollverschalung nicht exakt die Stellen bestimmen, wo der Wassereinbruch stattfindet und zu alledem kann ich auch nur die 5-6 Stellen auf dem Spitzboden direkt sehen - da der Rest weiter unten ausggebaut ist - 1,5 Geschosser mit Anbau als Schleppdach - im OG läuft aber aus der Dachluke unterhalb der Trennbahn das Wasser....
    Nun will ich das Dach mit Ziegeln machen lassen, diese kämen quasi mit Konterlattung direkt auf die Bitumenschindeln, lt. Dachdecker kein Problem mit der Statik - sichere mich da aber separat nochmal ab.
    So nun meine eigentliche Fragen, aus denen eigentlich auch rührt, das Dach gleich mit Ziegeln machen zu lassen:

    1.
    Wenn das Dach jetzt "fachgerecht" repariert wird kommen nicht Schindeln aus Bitumen an den Stellen drauf, sondern es würde wohl an den Stellen Schweißbahn draufgemacht. Wie das dann aussieht, kann sich wohl jeder denken. Geht das technisch wirklich nicht, die Stellen mit neuen Schindeln zu decken bzw. hätte ich da nicht Anspruch gegenüber meiner Versicherung, den Ursprungszustand wieder herzustellen? Ich bekomme ja auch kein Blech über eine Beule in Auto geschweißt und muß damit leben ;)

    2. Viele der Schindeln liegen nun nicht mehr glatt auf, sondern sind wellig auf dem Anbau. Sei aber so laut Dachdecker kein Problem ebenso, das teilweise die Spitzen weggeflogen sind, bzw. der Bitumen rausgebrochen ist. Das sei auch so noch dicht.
    Sollte sowas nicht auch ausgetauscht werden?
    Ein warm machen vertragen die Schindeln aufgrund des Alters meiner Meinung nach nicht mehr so gut und irgendwo muss da auch ein Leck sein, weil seit dem Sturm da Wasser aus dem Rinneisen läuft..

    Das waren erstmal zwei meiner vielen Fragen, da ich die genauen Sturmschäden, die der Dachdecker erfasst hat erst noch bekomme...

    Gruß
    Horst07
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. HORST07

    HORST07 Gast

    Nachtrag Statik

    hatte gerade einen Statiker da - der sagte mir gleich, das das am Anbau mit Ziegeln nichts wird weil die Sparren dort viel zu dünn sind - beim Rest wäre das möglich :cry
    Nun brachte er mich von wegen Statik auf die Alternative Blechdach, weil es da fast unmöglich ist die Sparren dort auszuwechseln. Und es da auch schöne Möglichkeiten gibt. - gibt es da Meinungen zum Thema Blechdach?
    Ich höre da immer von toll bis niemals. Und der 1.Dachdecker meinte, das das im Endeffekt viel teurer sei als ein ziegeldach, wenn das schön Aussehen sollte...
    Gruß
    Horst07
     
  4. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Zu)
    1. Es ist nicht einfach, Bitumenschindeldaecher zu reparieren, da die Schindeln
    i.d.R mit einander verkleben sollen und es auch sind, es mag besser aussehen,
    mit Bitumenschindeln in der gleichen Form und Farbe zu reparieren, aber schoen
    ist es noch lange nicht. Gerade an dem Uebergang, an dem die neuen Schindeln
    unter die alten gefuehrt werden, entsteht bei verklebten Schindeln immer ein Schwachpunkt,
    der sich nicht zu meiner Zufriedenheit loesen laesst, deswegen moechte Dein Dachdecker
    dort Schweissbahn verwenden und liegt vermutlich richtig. Kapillaren an den Ueberlappungen
    lasse ich mal unberuecksichtigt, da ich von korrekter Ausfuehrung ausgehe.

    2. Ob Wellen oder abgebrochen "Spitzen" zu Leckagen fuehren, muss der Dachdecker
    vor Ort beurteilen, nicht wir von hier. Schindeldeckungen sind Doppeldeckungen,
    da kann an geeigneter Stelle schon mal was wegbrechen, ohne das was passiert.
    Schweissbahnen sind aus Bitumen, die Schindeln sind aus Bitumen und diese koennen
    homogen verbunden werden, auch bei schon etwas aelteren Schindeln, genauso wie
    ein neues Stueck Eisen an ein altes geschweisst werden kann.

    Zur Bedachung:

    Was mit Sicherheit ueber Dein Dach gesagt werden kann ist, dass es bisher Bitumenschindeln
    getragen hat und das auch weiterhin tun wird. Es gibt mittlerweile auch andere Schindelformen
    auf dem Markt, die auch nicht mehr ganz so billig aussehen wie die alten Formen.
    Stehfalzdaecher sind natuerlich schoener und langlebiger, keine Frage und stellen
    bei richtiger Hinterlueftung kein Problem dar.
     
Thema: Sturmschaden am Dach - anstehende Dachsanierung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sturmschaden altes dach

Die Seite wird geladen...

Sturmschaden am Dach - anstehende Dachsanierung - Ähnliche Themen

  1. Dachsanierung wegen Marderschaden

    Dachsanierung wegen Marderschaden: Hallo, ich weiß nicht ob ich hier auf meine Fragen eine Antwort erhalten kann. Ich suche nach Erfahrungswerten von mardergeschädigten...
  2. Anbau Dach

    Anbau Dach: Hallo, wir möchten einen Erker nachträglich anbauen.Er soll so ca 8m gross werden. Was für ein Dach ist am besten geeignet wenn man keine Ziegel...
  3. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
  4. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  5. Dach dämmen mit 2. Installationsebene

    Dach dämmen mit 2. Installationsebene: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung in einem 30 Jahre alten Mehrfamilienhaus. Aktuell hat das Haus eine Zwischensparrendämmung mit 15cm....