Styropor-Fassadendämmung runde Flecken - was tun?

Diskutiere Styropor-Fassadendämmung runde Flecken - was tun? im Sanierungskonzept & Kostenschätzung Forum im Bereich Altbau; Hallo, wir überlegen uns ein Haus zu kaufen, das bereits eine 10 cm dicke Styropor-Fassadendämmung hat. Die Dämmung ist lt. Aussage des Maklers...

  1. #1 neufeldalexa, 13. August 2012
    neufeldalexa

    neufeldalexa

    Dabei seit:
    10. August 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungswirtin
    Ort:
    Weimar
    Hallo,
    wir überlegen uns ein Haus zu kaufen, das bereits eine 10 cm dicke Styropor-Fassadendämmung hat. Die Dämmung ist lt. Aussage des Maklers erst 10 Jahre alt, weißt aber vor allem an den Giebelseiten ein "Leopardenmuster" auf. Wie kann man die (Algen/Schimmel?)Flecken beseitigen, damit diese nicht wiederkommen. Ein neuer Anstrich wird wohl kauf ausreichen. Bzw. wenn man die bestehende Fassade durch eine andere erstetzt (z.B. durch Poroton wdf Ziegelsteine), wie kann man vermeiden, dass die Flecken an der neuen Fassade sich bilden?

    Weiß jemand Rat?
    Danke im Voraus für die Antowrten. Ein Bild ist anbei.

    Gruß
    Alexandra
    Fassade.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 neufeldalexa, 14. August 2012
    neufeldalexa

    neufeldalexa

    Dabei seit:
    10. August 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungswirtin
    Ort:
    Weimar
    Weiß denn niemand wie man den Schaden beheben kann?
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Himmelsrichtung? Handelt es sich um eine Nordfassade?

    Ich würde die Fassade erst einmal reinigen, evtl. ein Neuanstrich.

    Auch daran denken, dass eine verputzte Fassade sicherlich keine Jahrzehnte überdauert ohne dass sie regelmäßig gereinigt wird. Nach 10 Jahren ist eine Verschmutzung also gar nicht so selten.

    Um was es sich hier handelt, das sollte man vor Ort begutachten. An Algen hätte ich bei dem Bild zuletzt gedacht.

    Gruß
    Ralf
     
  5. #4 neufeldalexa, 14. August 2012
    neufeldalexa

    neufeldalexa

    Dabei seit:
    10. August 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungswirtin
    Ort:
    Weimar
    Diese Flecken sind an beiden Giebelseiten anzutreffen (Nord/Süd-Ausrichtung). Nach einer Verschmutzung sieht es nicht aus. Da diese Flecken nicht flächendeckend auftreten, sondern überwiegend an den Stellen, an denen die Dübel in die Dämmung eingelassen sind. Meine Vermutung ist, dass es sich hierbei um Wärmebrücken handelt.
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 14. August 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ganz ehrlich? Ich seh auf dem Bild kein Fleckenmuster, nur eine nicht ganz saubere Fassade!
     
  7. #6 neufeldalexa, 14. August 2012
    neufeldalexa

    neufeldalexa

    Dabei seit:
    10. August 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungswirtin
    Ort:
    Weimar
    Ich versuche noch ein Foto hochzuladen und hoffe, dass man es jetzt besser sieht,.... es sind definitiv runde Flecken und keine reguläre Verschmutzung
     
  8. #7 neufeldalexa, 14. August 2012
    neufeldalexa

    neufeldalexa

    Dabei seit:
    10. August 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungswirtin
    Ort:
    Weimar
    habe das Foto hochgeladen, ist öffentlich gekennzeichnet.
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn ich mich ganz weit aus dem Fenster lehnen würde, dann könnte ich auf die Idee kommen, dass es sich um Schmutz vom Dach (Ortgang) handelt, der bei Regen auf die Fassade gespült wurde. Vielleicht haben sich da bei Regen/Wind irgendwelche Stücke gelöst die nun an der Fassade hängen.

    Denkbar wäre auch, dass an den besagten Stellen irgendwas im/unter Putz steckt. Ähnliche Effekte ergeben sich beispielweise auch wenn Leuchten (Alu o.ä.) an der Fassade montiert werden.

    Ich bleibe vorerst dabei, Algen stünden ganz unten auf meiner Liste.

    Gruß
    Ralf
     
  10. #9 neufeldalexa, 14. August 2012
    neufeldalexa

    neufeldalexa

    Dabei seit:
    10. August 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungswirtin
    Ort:
    Weimar
    Dazu ist das Muster m.M.n. viel zu regelmäßig
     
  11. #10 neufeldalexa, 14. August 2012
    neufeldalexa

    neufeldalexa

    Dabei seit:
    10. August 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungswirtin
    Ort:
    Weimar
    angenommen es sind Dübel, aber er ist nicht etwas was durchscheint, sondern tatsächlich Ablagerungen an der Oberfläche, die zudem auch noch verlaufen
     
  12. floauso

    floauso

    Dabei seit:
    25. Oktober 2011
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büromensch
    Ort:
    Hamburg
    Ich sehe auf dem Foto jetzt auch nciht wirklich viel und kann kein neues Foto sehen.

    Was ich aber vermuten würde ist, dass es sich um Dübelabzeichnungen handeln könnte. In einem Großteil der Fälle kann hier eine unsachgemäße Verarbeitung (bspw. zu tief gesetzt; zu dicke oder auch zu dünne Armierungsschicht...) oder falsch Dübel vorliegen. Muss aber nicht. Auch bei fachgerecht ausgeführter Dämmung können sich unter bestimmten Umständen abzeichnen. Bei der Südausrichtung würde ich das aber eher bezweifeln.
     
  13. #12 Ralf Dühlmeyer, 14. August 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Angenommen hilft Dir nicht. Die typischen Flecktarnmuster der Dübelung sind das nicht! Bei denen erkannt man die Halteteller 1a.

    Ob hier Dreck oberflächlich anhaftet, Einschlüsse im Putz auswaschen, Dübel rosten oder Tauwasser aus der Fassade nach aussen abläuft, kann man so nicht erkennen.

    Fachmenschen vor Ort holen, ggf mit langer Leiter und dann dicht ran ans Geschehen - DAS bringt Klarheit!
     
  14. #13 neufeldalexa, 14. August 2012
    neufeldalexa

    neufeldalexa

    Dabei seit:
    10. August 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungswirtin
    Ort:
    Weimar
    Das Foto finden Sie in meinem Fotoalbum, lies sich nicht anders hochladen.
    1. Wenn es sich tatsächlich um eine unsachgemäße Verarbeitung handelt, was kann man dagegen tun? Mein Größte Sorge ist, dass die (original) Wände feucht werden können.
    2. Wäre mit einer anderen Dämmung das Problem beseitigt?
    3. Und wie stark könnten die OriginalAußenwände durch diese Fassade beschädigt worden sein (insb.Verdübelung)?

    Vielen Dank für die Antworten.
     
  15. #14 Ralf Dühlmeyer, 14. August 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Verdübelung macht keine Schäden. Wenn Sie innen ein Regal aufhängen, fällt das Haus ja auch nicht zusammen.
    Ob die Dämmung durch falsche Verarbeitung durchnässt ist - vor Ort prüfen!
    Wenn durchnässt, dann kann auch das Mauerwerk feucht sein. Bei massiven Schäden wäre das innen zu sehen.
    Das WDVS müsste bei falscher Verarbeitung in jedem Fall runter. Dann könnte eine nasse Fassade auch abtrocknen.

    Wenn diese Flecke aus dem Aufbau heraus stammen, dann ist das eine unsachgemäße Verarbeitung bzw falsches/mangelhaftes Material.
    Das kann bei jedem System passieren bzw umgekehrt - bei mängelfreiem Material und fachgerechter Verarbeitung passiert bei keinem System etwas.

    Wie gesagt - mehr wäre Glaskugel. Alles weitere vor Ort.
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    An die Dübel glaube ich nicht, dann wäre das an allen gedübelten Stellen zu sehen. Zudem sind die meist komplett aus Kunststoff, das sieht anders aus. Selbst wenn einige Dübel nicht richtig eingeschlagen wären, könnte ich mir eine Verschmutzung wie auf den Bildern gezeigt nicht vorstellen.

    Wenn Nord- und Südfassade betroffen sind, dann stehen Algen kaum zur Diskussion, denn gerade an der Südfassade ist eine Algenbildung sehr unwahrscheinlich. Gemeinsam hätten diese beiden Seiten, dass es sich um Giebelseiten handelt, womit wir wieder bei meiner obigen Vermutung mit dem Ortgang wären.

    Ich glaube ehrlich gesagt nicht daran, dass es sich um einen Schaden am WDVS handelt, aber das kann man durch eine genauere Inspektion sicherlich feststellen.

    Gruß
    Ralf
     
  18. #16 neufeldalexa, 14. August 2012
    neufeldalexa

    neufeldalexa

    Dabei seit:
    10. August 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungswirtin
    Ort:
    Weimar
    Vielen Dank für die Antworten und die erste Einschätzung.
     
Thema:

Styropor-Fassadendämmung runde Flecken - was tun?

Die Seite wird geladen...

Styropor-Fassadendämmung runde Flecken - was tun? - Ähnliche Themen

  1. Fassadendämmung Abdichtung

    Fassadendämmung Abdichtung: Hallo Zusammen, ich brauche nochmal euren Rat. Bei mir wurde gerade die Fassadendämmung angebracht. Die Dämmung läuft keilförmig über die...
  2. Pflastern auf DDR Betonplatten - Was Tun?

    Pflastern auf DDR Betonplatten - Was Tun?: Liebe Foristen, wir suchen nach einer Lösung für den vorgefundenen Betonhof (siehe Bilder) aus DDR Zeiten. Ziel wäre eine optisch ansprechendere,...
  3. 1956 Altbau ohne Estrich / was tun?

    1956 Altbau ohne Estrich / was tun?: Hallo, Ich habe vor kuzem ein Reihenhaus von 1965 gekauft. Nun haben wir festgestellt dass das es im Haus keinen Estrich gibt. Ich moechte im...
  4. Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?

    Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?: Kann ich Laminat auf 4cm Styropor. Verlegen oder ist der Untergrund zu weich?
  5. Alter Kellerpool undicht. Was tun?

    Alter Kellerpool undicht. Was tun?: Guten Tag! Unseren alten Kellerpool aus Mitte der 70er haben wir schon seit Jahren mit einer Holzkonstrultion abgedeckelt. Durch die schweren...