Superfinish, Multifinish, Fill & Finish Light

Diskutiere Superfinish, Multifinish, Fill & Finish Light im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, könnte mir jemand erklären, wo der Unterschied liegt? YouTube-Videos nach zu urteilen haben sie ein ähnliches Look&Feel wie Rotband, MP75...

  1. #1 Putzgipshaft, 25.04.2023
    Zuletzt bearbeitet: 25.04.2023
    Putzgipshaft

    Putzgipshaft

    Dabei seit:
    25.04.2023
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    könnte mir jemand erklären, wo der Unterschied liegt? YouTube-Videos nach zu urteilen haben sie ein ähnliches Look&Feel wie Rotband, MP75 und Uniflott.
     
  2. #2 chillig80, 25.04.2023
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    7.162
    Zustimmungen:
    3.108
    Also diese dünnschichtigen Spachtel sind in den meissten Anwendungen wohl sehr ähnlich, das ist wie evangelisch und katholisch, da hat jeder so seine Steckenpferdchen und alle anderen haben vollkommen unrecht, werden zu Strafe in der Hölle schmoren, usw. weisstschon...

    Wenn es spezielle Anwendungsfälle/Untergründe sind, oder große Projekte im Profibereich, dann ist das schon eher relevant, aber ob der Privatmann seine zugeputzen Kabelschlitze nochmal mit X,Y oder Z überspachtelt ist regelmäßig eher egal bis ganz egal.

    Rotband und MP75 sind Gipsputze mit körnigen Zuschlägen und für die eher dickschichtige Anwendung gedacht, mit denen verputzt man, mit den Spachtelmassen spachtelt man, dass die Deppen auf Youtube nichts davon wissen ändert daran nix. Die streicheln dann ihre Wände sanft und meinen es habe den selben "Look&Feel", wenn die sich dann glücklich fühlen ists ja auch OK. Zufrieden muss man sein, der Rest ist zweitrangig.

    Uniflott ist ein Fugenspachtel für GK-Platten der gerne mal zweckentfremdet wird, was auch oft funktioniert, weil das hochvergütete Zeug das einfach gut verträgt. Anders herum wird's schwierig, wenn man zB irgend einen "Finish-Spachtel" für die GK-Fugen nimmt geht das nicht unbedingt gut, wenn es Brandschutz- und Schallschutzanforderungen gibt, oder es sich um sehr hohe/schwere Konstruktionen handelt, dann kann man da durchaus auch einen Totalschaden verursachen.
     
  3. #3 Hercule, 25.04.2023
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    3.232
    Zustimmungen:
    754
    Das geht tatsächlich gar nicht gut. Die Finish Spachtel sind eigentlich nur eine Art Dispersionsfarbe mit Kalkstaub. Die sind wirklich nur für sehr sehr dünne Schichten geeignet die dann gut schleifbar sind.
    Bei Trockenbau spachtelt man erst mit Uniflott Gips so gut wie geht fertig und dann mit Uniflott Finish eine dünne Schlussspachtelung. Das Zeug ist sehr cremig. Man bekommt bereits glatte Oberflächen und es füllt Imperfektionen sehr gut aus.
    Dann schleift man drüber und mit etwas Glück ist alles perfekt.
     
    Jo Bauherr gefällt das.
  4. #4 Putzgipshaft, 26.04.2023
    Putzgipshaft

    Putzgipshaft

    Dabei seit:
    25.04.2023
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Und Uniflott hat irgendwie was von Volma Arctic, also wohl russisch-orthodox.

    Damit ist die Frage auch geklärt da Rotband/Superfinish, MP75/Multifinish und Uniflott/Fill&Finish Light ansonsten den selben Zweck erfüllen, wenn auch Putzmörtel, Haftputz und Spachtelmaterial angegeben sind.

    Was wohl passiert wenn man alle drei zusammen nimmt, also MP75->Rotband Flächenglätter->Fill&Finish Light?
     
  5. #5 chillig80, 26.04.2023
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    7.162
    Zustimmungen:
    3.108
    Das mag dem Heimwerker der Kleinigkeiten macht so erscheinen, der Profi wär so trotzdem nicht überlebensfähig, es ist halt wie immer komplizierter.

    Wenn’s funktioniert bekommst bei der Einweihungsparty den goldenen Pfuscherorden am Bande, als einen Bierdeckel mit Klebeband direkt an den Kopf gepappt, wenn’s nicht funktioniert hast einfach nur Pech gehabt und musst alles nochmal machen.
     
  6. #6 Hercule, 26.04.2023
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    3.232
    Zustimmungen:
    754
    Uniflott ist kunststoffvergüteter Gips der sehr gut haftet und sehr hart und zäh wird.
    Die kunststoffvergütung ist etwa der gleiche Stoff aus dem auch Holzleim besteht.
    Die Hobby Gipser im Formenbau rühren sich Gips mit Leim selbst an um spezielle Eigenschaften zu erhalten.
    Deshalb sollte man bei Trockenbau so viel wie möglich mit Uniflott spachteln - vor allem die Übergänge. Und dann mit dem Finish (das ist wirklich wie Farbe mit Kalkstaub, weich, aber sehr einfach schleifbar im Vergleich zu Uniflott) die Imperfektionen spachteln.
    In Kombination erreicht man wirklich sehr schöne glatte Oberflächen die man nur noch mit Dispersionsfarbe streichen muss für ein perfektes Ergebnis.
    Noch ein Tip: nach dem schleifen immer mit einem leicht feuchten Schwamm staubfrei wischen. Farbe hällt nicht gut auf verstaubter Oberfläche.
    Gleiches gilt für geschnittene Stöße. Die Hersteller empfehlen sogar die mit Tiefengrund und Pinsel zu behandeln - mit normalen Wasser und Pinsel staubfrei machen reicht aber auch damit dann das Uniflott sich perfekt damit verbindet.
     
Thema:

Superfinish, Multifinish, Fill & Finish Light

Die Seite wird geladen...

Superfinish, Multifinish, Fill & Finish Light - Ähnliche Themen

  1. Knauf Fill & Finish Light

    Knauf Fill & Finish Light: Hallo Forumsmitglieder, ich hätte eine Frage zum Einsatz von sogn. Flächenfeinspachtel. Im Erdgeschoss wurden bei mir im Rahmen der Sanierung /...
  2. Multifinish richtig verarbeiten (glätten)

    Multifinish richtig verarbeiten (glätten): Ahoi, Würde gerne mal Tipps für die Verarbeitung von K*auf Multifinish bekommen. Hab mich jetzt mal an einer kleinen stelle Decke versucht...
  3. Knauf Multifinish Schleifen Körnung

    Knauf Multifinish Schleifen Körnung: Ahoi, Würde gerne mal wissen mit welcher Körnung Knauf Multifinish geschliffen wird , schleife alle Stellen wo möglich ist mit Maschine. Hab...
  4. Risse in Decke überarbeiten

    Risse in Decke überarbeiten: Risse in Decke überarbeiten In einem Klassenzimmer von 1894 stehen zwei gusseiserne Säulen, die eine 80qm-Decke mit Stuckrändern tragen (durch...