Suspensionsfarbe?

Diskutiere Suspensionsfarbe? im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo, kann mir jemand etwas zu diesem Farben-Typus sagen? mfg

  1. docno

    docno

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zahnarzt
    Ort:
    -
    Hallo,
    kann mir jemand etwas zu diesem Farben-Typus sagen?

    mfg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nein. Kenne ich nicht.
    Dem Wort nach wäre es eine Art grobe Dispersion, die deutlich stärker zum Trennen (Aausfallen) neigt.
     
  4. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Warten wir

    mal auf einen Maler..:)
     
  5. docno

    docno

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zahnarzt
    Ort:
    -
    ...war doch schneller als der wind...

    Ein Beispiel für die Suspension ist die Dispersionsfarbe, die aus Farbpigmenten (fest), Binde- und Lösungsmitteln (flüssig) besteht.

    Dispersion (lat. dispergere „ausbreiten, zerstreuen“)
    Unter Dispersion in der Farb- und Lackchemie versteht man ein Gemisch aus mindestens zwei Stoffen, die untereinander nicht oder kaum lösbar sind. Eine Dispersion entsteht, indem man einen Stoff möglichst fein in einem anderen Stoff verteilt.
    ( z.B. Dispersionsfarbe: Gemisch aus Farbpigmenten, Binde- und Lösungsmitteln) Das Gemisch kann durch Filtration, Zentrifuge oder Sedimentation wieder getrennt werden. Es gibt verschiedene Arten der Dispersion, wie z.B. die Suspension, ein heterogenes Gemisch aus einem Feststoff und einer Flüssigkeit, oder die Emulsion, ein heterogenes Gemisch aus zwei Flüssigkeiten, oder auch Gel, ein heterogenes Gemisch aus einem Lösungsmittel und Makromolekülen.
    [s. Emulsion; s. Suspension]
     
  6. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    ich kenn nur suspensorium :Brille
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Du

    Angeber:biggthumpup:
     
  9. #7 schwarzmeier, 3. Januar 2009
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    Die im Malerhandwerk verwendeten Dispersionsfarben und Dispersionslacke sind SUSPENSIONEN . Das Bindemittel dieser Beschichtungsstoffe ist als kleine Kunsstoffteilchen in einer wässerigen Lösung fein verteilt . Bei den Suspensionen sind an sich feste Teilchen in einer Flüssigkeit fein verteilt .****@SEPP ,das mit dem Suspensorium muss etwas tieferliegendes sein und Flüssigkeiten sollen dort in der Gegend auch vorkommen ..:mega_lol:
     
Thema:

Suspensionsfarbe?