SW-Abwasserkanal DN100 oder DN150?

Diskutiere SW-Abwasserkanal DN100 oder DN150? im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, unser Hausbauer und Tiefbauer planen das SW mittels einem DN100 Rohr abzuleiten. Laut unserem Abwasserverband ist das ok, empfohlen wird...

  1. #1 Bulla2000, 15. April 2011
    Bulla2000

    Bulla2000 Gast

    Hallo, unser Hausbauer und Tiefbauer planen das SW mittels einem DN100 Rohr abzuleiten. Laut unserem Abwasserverband ist das ok, empfohlen wird wegen der besseren Kontrollierbarkeit aber ein DN150 Rohr. Was würdet Ihr empfehlen und was wird "standartmäßig" sonst verbaut? Sind da große Mehrkosten zu erwarten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kaer1981

    kaer1981

    Dabei seit:
    16. Januar 2011
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    bei Ulm
    Wir standen vor kurzem genau vor der gleichen Frage und haben überall 150er genommen.
    Der Meter kostete bei uns ca. 1,-€ mehr gegenüber 100er.
    Als m.E ist da der Preis 2.rangig.

    Die werden schon wissen, warum sie 150er empfehlen.
    Kommt man da evtl mit einer Kamera besser rein!?
     
  4. #3 Achim Kaiser, 15. April 2011
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Um welchen Leitungsweg *von wo nach wo* reden wir da ?

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  5. #4 Bulla2000, 15. April 2011
    Bulla2000

    Bulla2000 Gast

    EFH, 4 Personen, 1 Bad, normales Klo mit Spareinrichtung, zentrales Abwasserrohr aus dem Haus. Von dort ca. 10m bis zum Übergabeschacht (von dort ght eine DN150 Leitung zum öff. Kanal). Gefälle 1%.
    Habe gelesen, eher schmaler, gerade bei Wassersparklosetts.
     
  6. Wieland

    Wieland Gast

    Der Durchmesser der Abwasserleitung richtet sich Standesgemäß nach den Anschluß-
    werten daher nach der anfallenden Abwassermenge aller vorhandenen Anschlüsse
    in Vollbetrieb, dazu gibt es zur Vereinfachung Tabellen.( Ansonsten Berechnung )
    Der Anschluss bei ein bzw.Zweifamilienhäuser auf die Kanalisation / Strasse /Haus
    ist in der Regel DN 150

    Grüße
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 15. April 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Und ich dachte immer, das Gefälle errechnet sich aus der Wassermenge und dem Rohrquerschnitt.
    Hab ich mich wohl geirrt.
     
  8. #7 Manfred Abt, 15. April 2011
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Geht beides, 150er ermöglichen in vielen Fällen Reparatur von innen. Ich würd 150er nehmen.
     
  9. #8 Schmitt, 15. April 2011
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2011
    Schmitt

    Schmitt

    Dabei seit:
    29. Juli 2007
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Meister + Techniker
    Ort:
    Bietigheim/Baden
    Benutzertitelzusatz:
    mfG. Schmitt
    :motzAber nur dann, wenn sichergestellt ist, dass die Spülmenge für eine ausreichende Schwemmwirkung der Fäkalien gegeben ist.

    Ist das, bei den heutigen wassersparenden Entwässerungsgegenstände, überhaupt möglich?:sleeping

    mfG. Schmitt
     
  10. Wieland

    Wieland Gast

    Bei zu groß bemmessenen Abwasserleitungen sind die Einwendungen von
    Meister Schmitt ernst zu nehmen.

    Wasser weg, Festoffe / Rückstände verbeiben im Rohr u.stauen auf !

    Grüße
     
  11. #10 Achim Kaiser, 15. April 2011
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Ich befürworte klar DN 100 bis zum Schachteintritt.

    Aber ich hasse die 1% Gefälle und das ständige Rumgegurke am Mindestgefälle.
    Wenn möglich sollten hier 1,5 bis 2% angestrebt werden.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  12. Wieland

    Wieland Gast


    Auch ein zu starkes Gefälle kann vollständige Spülung verhindern !!!

    Grüße
     
  13. #12 Manfred Abt, 15. April 2011
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ich sags mal so:

    DIN-gerecht gehts nur mit rechnerischem Nachweis, d.h. korrekte Ermittlung der Abflüsse, der minimalen und maximalen Fließgeschwindigkeit, der Einhaltung der zulässigen Füllhöhe und des Gefälles.

    Im nächsten Schritt machen wir noch Schleppspannungsnachweise für 150er Röhrchen.
     
  14. #13 Achim Kaiser, 15. April 2011
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Manfred,

    ist die Kanone nicht ein wenig zu groß für den Spatz ? ;)

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Manfred Abt, 15. April 2011
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Achim, eigentlich wollte ich genau das damit ausdrücken, war aber sehr verklausuliert.

    Also für den Fragesteller:
    • wenns DIN-gerecht sein soll dann muss es halt berechnet werden, besser wirds dadurch nicht unbedingt
    • es gibt Gründe für DN 100 und Gründe für DN 150
    • Achim kommt damit öfter in der Praxis in Kontakt als ich, er ist für DN 100, ich würde trotzdem DN 150 einbauen.
    • entsprechend meiner Erfahrung werden mögliche spätere Probleme aber andere Gründe haben als die Frage, ob DN 100 oder DN 150 eingebaut wurde
    • wirklich relevant: keine Unterbögen (Säcke) im Leitungsverlauf, geschmeidige Richtungswechsel
     
  17. Bulla2000

    Bulla2000 Gast

    Ok, dann lasse ich es bei DN100 mit 1% Gefälle. Hatte mir das eben auch so angelesen bei diversen Fachartikeln. Unterbögen werden nicht verbaut, Richtungswechsel 1x mit ca. 60 Grad über Kontrollschacht DN400. Arbeiten erledigt bewährte Fachfirma.

    Euch allen Danke!
     
Thema: SW-Abwasserkanal DN100 oder DN150?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sw dn 100

Die Seite wird geladen...

SW-Abwasserkanal DN100 oder DN150? - Ähnliche Themen

  1. Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal

    Kosten private Anliegerstrasse inkl. Abwasserkanal: Hallo zusammen, wir haben nun ein Objekt gesichtet, bei welchem auf einer Fläche von über 3.600 m² 7 Häuser errichtet werden sollen, inkl. einer...
  2. Fragen zur Rückstausicherung im Abwasserkanal

    Fragen zur Rückstausicherung im Abwasserkanal: Für den Abwasserkanal eines bereits seit Jahrzehnten bestehenden 6-Einheiten-Wohnhauses müsste evtl.eine Rückstausicherung im Abwasserkanal...
  3. Kosten Abwasserkanal

    Kosten Abwasserkanal: Folgende Frage: Es gibt zwei unbebaute Grundstücke und eine Strasse mit teilweise verlegten Kanal für das Abwasser. Beide Grundstücke sind...
  4. Unterirdisches DN100 Y-Ventil??

    Unterirdisches DN100 Y-Ventil??: Hallo, ich möchte das Regenwasser von der Dachentwässerung kurz bevor es in die Sickergrube kommt, nach Bedarf umleiten. Das DN 100 Rohr liegt...
  5. Sw Revisions spülschächte. Wieviel braucht man?

    Sw Revisions spülschächte. Wieviel braucht man?: Hallo ich hab mich gerade hier angemeldet und hab gleich mal eine Frage. Wie bauen ein 1,5 stockiges massivhaus 10x10m . Nun hatten wir gestern...